Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis? im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 3.793

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    creatrice schreibt:
    Ich weiss nicht, ob es so gut ist das genaue was und wie gleich mit dem Vertreter der Versicherung zu besprechen.
    Also zu wessen Gunsten der agiert müsste ja eigentlich klar sein.
    Ich würde vorher mit einem Anwalt oder irgend einer objektiven Beratungsstelle sprechen (weiss aber auch nicht ob es das gibt), nur wenn du eben da schlafende Hunde weckst..... dann wird's schwierig. Zumal das Auftreten was denn alles gelten könnte und was man da angeben muss um Rente zu bekommen auch ein falsches Licht auf dich werfen kann.
    Da stimme ich zu, auch wenn ich geschrieben habe, dass sie mit ihrem Versicherungsfritzen reden solle.
    Ich würde das eher in einer Art tun, in der ich ihm sage, dass ich gerade andere Angebote vergleiche und gerne wüsste, wie genau denn das da nun ist.
    Dann reagieren die auch ziemlich schnell, weil sie ihre Felle wegschwimmen sehen.

    creatrice schreibt:
    Du hast es da im Versicherungsfall mit hinterlistigen Hyänen zu tun, nie gut an die ohne Strategie und doppelten Boden ranzutreten.
    Das kann ich nur voll und ganz unterschreiben ....

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 3.793

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    Hermine1977 schreibt:
    Also, das was Dir passiert ist finde ich nicht nur heftig, sondern auch fragwürdig seitens der Versicherung. Hast Du weiterhin Deine Beiträge bezahlt, obwohl Du garnicht mehr versichert warst? Also, nach meinem Rechtsempfinden müßten sie Dir ja die Beiträge ab dem Zeitpunkt zurückzahlen, wo Du selbständig wurdest.
    Ist nicht so ganz einfach erklärt.
    Durch den Wechsel vom Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit, hat sich das automatisch geändert.
    Das stand auch mit Sicherheit irgendwo in den Unterlagen, aber wenn man sich selbständig macht, dann hat man einfach andere Dinge im Kopf, viel zu viele, besonders wenn man ADHS'ler da ohnehin gnadenlosen Übersichtsverlust erleidet.
    Als ich dann 5 Jahre später wieder ins Angestelltenverhältnis zurückgekehrt bin, hat das schlicht keiner bemerkt.
    Ich hätte das ja ansprechen können, aber dazu hätte ich es ja wissen müssen und der Versicherungsberater ist ja nicht dazu verpflichtet und hats einfach verpennt.
    Kurz nach dem Ganzen hat der auch seinen Job hingeschmissen, das wusste ich damals auch nicht, von daher war es ihm vielleicht auch alles nicht mehr so wichtig.
    Aber formell hat er nichts falsch gemacht.
    Ich hatte auch immer was von Berufsunfähigkeit gelesen, aber wie sich herausstellte, war das nur eine kleine Zussatzversicherung, durch welche die Beiträge der Versicherung übernommen werden .... wie soll man sowas als Laie wissen, erst recht als ADHS-Laie??
    Aber letzteres wusste ich ja damals selber noch nicht.
    Ich kann damit also niemandem wirklich einen Vorwurf machen .... außer mir selbst, dass ich das hätte besser lesen und durcharbeiten sollen und eine Liste erstellen, mit Fragen und abzuklärenden Punkten etc ... also alles das, was ADHS'ler ja so super gut können ....
    Ich kann gerade mal 'ne Liste mit Backzutaten zusammenstellen...
    Die Schuld liegt letztlich also bei mir, das muss ich fairerweise eingestehen.
    Zumindest in diesem Punkt ... war halt Pech.

    Hermine1977 schreibt:
    Kann das dann heißen, dass ich in meinem Falle auf einen anderen akademischen Beruf ausweichen müßte?
    Gute Frage ....
    Ein Bauingenieur ist ja auch ein Akademiker ... aber man sollte schon auch das passende Diplom zum Fach haben ...

    Hermine1977 schreibt:
    Die Rente bei dieser Versicherung ist auf 1000 Euro festgelegt und würde mein jetztiges Einkommen somit nicht erreichen; also müßte ich mir die Differenz doch auch erarbeiten dürfen (sobald ich das kann)?
    Nicht unbedingt.
    Bei einer EM-Rente über die DRV ist es so, dass man eine bestimmte Summe auf die Rente hinzuverdienen darf und wenn diese Summe überstiegen wird, dann wird der Differenzbetrag von der Rente abgezogen.

    Sagen wir also, Du bekämst eine Rente von 1000 Euro und man erlaubt Dir, bis zu 450 dazuzuverdienen, dann würdest Du für den Fall, dass Du 650 Euro dazuverdienst, nur noch 850 Euro dazubekommen ....

    Wobei wie gesagt:
    Das kann bei privaten BU-Versicherungen komplett anders aussehen.
    Dort kann das durchaus ganz unabhängig sein und denen ist es egal, wieviel man dazuverdient und wieviele Stunden man damit verbringt.

    Mit meiner privaten Krankenversicherung durfte ich damals als Selbstständiger auch weiterarbeiten, wenn der Arzt eine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt.
    Das Geld für den Verdienstausfall hätte ich trotzdem bekommen.
    Das machen die, weil sie eh' wissen, dass man als Selbstständiger anders tickt und es nicht sein lassen kann.
    Nicht nur aus finanziellen Gründen, da können einem ja auch ganz schnell mal die Kunden weglaufen.


    Was übrigens gaaaaanz wichtig ist:
    Schau auf jeden Fall nach, ob Deine Versicherung überhaupt psychische Erkrankungen berücksichtigt!!!!

    Bei meiner Krankenversicherung damals war das z.B. nicht der Fall.
    Psychische Erkrankungen waren ausgeschlossen.
    Das war auch nicht die Teuerste mit den größten Leistungen und ich wusste das auch, hätt damals ja im Leben nicht gedacht, dass mir swas mal passiert.
    So gesehen war es ein wahrer "Glücksfall", dass ich zum Zeitpunkt des Burnouts schon wieder im Angestelltenverhältnis war, sonst hätte ich zwei Klinikaufenthalte selbst gezahlt und keinen Cent Krankengeld erhalten usw.

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.212

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    Nur mal als Beispiel..... selbst wenn es ein Fehler des Versicherers war das dir eine Versicherung mit Schwerhörigkeit aufgeschwatzt wurde, so hat die Versicherung allerhöchstens den Schaden das sie dir die Beiträge rückerstatten müssen, aber auch nur dann, wenn sowas nicht in ihren Klauseln steht, die du unterschrieben hast. Bestenfalls hat die Versicherung aber ohne Versicherungsfall jahrzehntelang Geld bekommen. Und das, dann ins grosse Verhältnis gesetzt...... von Hunderten oder Tausenden Versicherten....


    Meine Mutter hätte fast sowas unterschrieben (sie hat was chronisches am Bein), und die haben ihr mehrmals gesagt das spiele keine Rolle, ich glaube bei der Verbraucherzentrale (sie wollte wissen welche die bessere Versicherung sei) hat sie das dann erfahren wie es wirklich ist.
    Also ist vllt die Verbraucherzentrale auch in deinem Fall ganz gut?


    Ganz ehrlich, ich würde den Termin verschieben bis eine unabhängige Beratung war.

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    hallo Hermine danke fuer diese spannende fragestellung...in der politischen inklusionsarbeit erfaehrt man immer wieder von der gehoerlosenrkommunitz und deren bedarf an aerzten und psychotherapeuten, die gebaerdensprache sprechen...auf nem Cyborg festival war ich bei einem vortrag von Enno von Cyborgs berlin, der sein Leben mit dem cochlea implantat beschrieben hatte.Cyborgs in Berlin: Die Lobby der Mensch-Maschinen - Reportageseite - Tagesspiegel .als medizinerin kennst du das alles besser als eine Sozialwissenschaftlerin ...aber ich bin neugierig warum diese Alternativen https://cyborgs.cc/

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 342

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    Hermine1977 schreibt:
    Ich werde dann wohl bei dem Termin (da wird ein Fragebogen durchgegangen) wirklich nur die einzelnen Diagnosen nennen und den Rest anwaltlich beraten lassen..
    Üblicherweise ist es besser,sich zuerst anwaltlich beraten zu lassen bevor man irgendetwas macht. Kein Witz. Das is wie beim Schach, die Fehler bei den ersten Zügen bestimmen mitunter den gesamten Spielverlauf. Und bevor Du nicht beim Anwalt warst weißt Du gar nicht, wo das Spielfeld anfängt.

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 176

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    Fliegerlein schreibt:

    Ich würde das eher in einer Art tun, in der ich ihm sage, dass ich gerade andere Angebote vergleiche und gerne wüsste, wie genau denn das da nun ist.
    Dann reagieren die auch ziemlich schnell, weil sie ihre Felle wegschwimmen sehen.
    Die Felle wegschwimmen können ihm ja in bezug auf meine Person ja nicht, denn ich bin ein Mensch, der niemals irgendwelche Versicherungen abschließt. Weil ich genau weiß, dass ich deren "Deutsch" eh nicht verstehe, und so einen ganzen Vertrag kann ich auch nicht lesen. Was Dir da mit der Selbstständigkeit und dem verbundenen Verlust der Versicherung passiert ist, hätte mir sehr schnell auch passieren können in Deiner Situation - ich habe auch nur einen sehr schlechten Überblick. Ärgerlich drum!

    Bei den privaten Krankenversicherungen habe ich das auch erfahren, dass es da unterschiedliche Vertragstypen gibt, so dass bestimmte Erkrankungen wie z.B. die Psyche und auch bestimmte Behandlungsverfahren ausgeschlossen werden und man oft auch teils sehr hohe Eigenbeträge, selbst bei den versicherten Inhalten, bezahlen muß. Aber dafür sind die Tarife ja auch entsprechend gestaffelt. Ich hoffe, dass es bei dieser BU-Versicherung nicht so ist, da habe ich einfach keine Ahnung (den Vetrag habe ich mir auch noch nichtmal richtig durchgelesen, der muß mir eh übersetzt werden). Eine private Versicherung rentiert sich im Vergleich zur gesetzlichen nicht, es sei denn, man verdient sehr viel. Und ich darf mich noch nichtmal aus der gesetzlichen KV abmelden (Verdienst).

    Kann man die Versicherung kündigen, wenn sie nicht bezahlen wollen? Ich möchte, wenn mein Vater mal nicht mehr bezahlt, die ca. 66E im Monat für fehlende Gegenleistung nicht bezahlen; ich hätte diesen Vertrag auch niemals abgeschlossen.

    @creatice: Verbraucherzentrale hört sich gut an. Danke für Deinen Tip und den Hinweis, dass sie mir (bzw. meinem Vater) das Geld zurückbezahlen müssen, wenn sie mich bezüglich Vertragsinhalts betuppt haben sollten/der Fehler bei ihnen lag.

    @LaDulcinea: Ich beherrsche leider keine DGS; bin aber dabei, ein paar Grundzeichen davon zu lernen. Von Festivals habe ich leider auch keine Ahnung, bin eher ein zurückgezogener Mensch.

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 500

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    DaveR schreibt:
    Vielleicht sprichst Du schnell mit dem IFD. Die Gleichstellung (und damit z.B.auch der besondere Kündigungsschutz) gilt,so sie durchgeht,rückwirkend ab demTag der Antragstellung.
    Je nachdem, müsstest Du also eventuell schnell beantragen (das ist aber auch schnell gemacht, Du kannst bei der Arbeitsagentur anrufen und Dein Anliegen vorbringen,dann nehmen sie das auf und schicken Dir die Unterlagen,als Tag der Antragstellung gilt dann der Tag des Anrufs)
    Aber zur Sicherheit wäre halt -zumindest -ein kurzes Telefonat mit dem IFD ratsam,damit man eine vernünftige Beurteilung aller Umstände hinbekommt
    Wieso soll ich mit dem IFD telefonieren?
    Ich wüsste nicht mal welche Fragen ich hätte.

    Ich habe gestern meine Bescheinigung mit den 30 vom Amt bekommen.
    Habe gestern noch online das Formular der Arge gegoogelt und schon komplett ausgefüllt. Und nun fehlen mir nur noch die Anlagen die dort verlangt werden, nachweis der Therapie und die Bescheinigungen der Krankenkasse wann ich wie krank war.
    Und das habe ich per Mail bei meiner Krankenkasse gestern auch schon angefragt und per Telefon bei meiner Therapeutin das ich das nächste Woche direkt mit nehmen kann.
    Schneller geht es nun mal nicht

    Wenn ich die habe, schicke ich der Arge das ganze und schaue was dabei raus kommt
    Ich weiß gerade nicht warum es schneller passieren müsste, btw vor meinem Termin nächste Woche...
    Es ist doch egal ob es ab Montag gilt oder erst in 2 Wochen...

    Ich habe den Termin beim Sozialen Dienst in meiner Firma selber gemacht um mit der Dame über Versetzung Möglichkeiten und Chancen zu sprechen. Aufgrund Depression wegen Schicht usw...
    Was dann der Meister da möchte, weiß ich nicht. Entweder bekomme ich wegen Krankenstand einen auf den Deckel, oder er möchte generell mit mir reden wie es mir nun geht.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 342

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    Mein Eindruck war, aber offensichtlich hab ich mich getäuscht, dass Du Ärger in der Firma erwartest. Wegen des Meisters,bzw wegen seines Auftauchens..

    In diesem Fall wäre der Gleichgestellten-Status günstig wegen z.B.des erhöhten Kündigungsschutz, aber auch wegen anderer Unterstützungsmaßnahmen (welche genau wüsste der IFD)

    Dass Du den Termin selbst vereinbart hast relativiert das natürlich wieder. Ich ging davon aus,dass man Dich zwangseingeladen hätte. Aber so sind disziplinarische Maßnahmen ja nicht zu erwarten.

    Ich hab oft mit Leuten zu tun,die -wichtig:in großen Firmen, wegen Quote- Schwierigkeiten wegen Krankheit bekommen, daher bin ich da schnell im Alarmmodus.

    In solchen Fällen ist nämlich wichtig wann der Antrag gestellt worden ist,weil nach einer Kündigung hilft er zumindest in dieser Firma nichts mehr,deshalb würde man den Antrag telefonisch bei der Arbeitsagentur stellen.

    Wenn es aber so dramatisch gar nicht ist und Du dem Sozialdienst bei Euch im Haus vertraust kannst Du Dir Zeit natürlich Zeit lassen.Dann ist ja alles gut.

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.813

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    creatrice schreibt:
    Ich weiss nicht, ob es so gut ist das genaue was und wie gleich mit dem Vertreter der Versicherung zu besprechen.
    Also zu wessen Gunsten der agiert müsste ja eigentlich klar sein.
    Es kommt darauf an, ob es ein Vertreter der Versicherung ist oder ein Versicherungsmakler. Ein Versicherungsvertreter ist für eine einzige Versicherung tätig, z.B. für die Allianz. Ein Versicherungsmakler "verkauft" Versicherungen verschiedener Anbieter. Rechtlich unterscheiden sich daher die Pflichten von Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler. Ein Versicherungsvertreter ist "Auge und Ohr" des Versicherers und muss daher seiner Versicherung melden, wenn der Kunde falsche Angaben macht. Ein Versicherungsmakler muss das nicht. Ein Versicherungsmakler wird sich daher für das Wohl seines Kunden einsetzen und nicht für das Wohl der Versicherung.

    Hermine1977 schreibt:
    Danke für den Hinweis, dass ich da nicht allzuviel erzähle! Ich werde dann wohl bei dem Termin (da wird ein Fragebogen durchgegangen) wirklich nur die einzelnen Diagnosen nennen und den Rest anwaltlich beraten lassen. Dann halte ich mich mit den Fragen erstmal zurück.
    Davon würde ich dir abraten. Ich würde mir erstmal nur den Fragebogen aushändigen lassen und diesen dann zuhause ausfüllen. Lass dir bitte auch sämtliche Versicherungsunterlagen (inklusive Beratungsprotokoll, falls das damals engefertigt wurde) aushändigen und auch den Gesundheitsfragebogen, den du damals ausgefüllt hast. Und dann lies dir alles (!) aufmerksam durch, auch wenn dir das schwer fällt.
    Wenn dein Versicherungsmensch ein Versicherungsvertreter ist, der nur für eine einzige Versicherung tätig ist, dann würde ich das gar nciht mit ihm besprechen. Wenn du einen Versicherungsmakler hast, dann kannst du das mit ihm besprechen.

    Du musst herausfinden, wie die Schwerhörigkeit in deiner Berufsunfähigkeit abgesichert ist. Wenn die Schwerhörigkeit von vornherein ausgeschlossen wurde, d.h. du würdest aufgrund deiner Schwerhörigkeit keine BU-Rente bekommen, dann würdest du für alle Erkankungen, die sich aus der Schwerhörigkeit heraus ergeben, vermutlich auch keine BU-Rente bekommen. Das wäre sehr wichtig, wenn du das herausfindest, denn danach müsstest du deine Strategie ausrichten.

    Dann musst du schauen, ob deine Tätigkeit als Ärztin versichert ist, oder ob du als Akademikerin versichert bist, wie du das geschrieben hast. Es kann sein, dass sich nur die Beitragseinstufung auf Akademiker bezieht.

    Fliegerlein schreibt:
    Ich hatte auch immer was von Berufsunfähigkeit gelesen, aber wie sich herausstellte, war das nur eine kleine Zussatzversicherung, durch welche die Beiträge der Versicherung übernommen werden .... wie soll man sowas als Laie wissen, erst recht als ADHS-Laie??
    Aber letzteres wusste ich ja damals selber noch nicht.
    Das hört sich nach einer Altersvorsorge an. Die kann man mit einer BU-Zusatzversicherung koppeln. Wenn man berufsunfähig wird, dann muss man die Beiträge zur Altersvorsorge nicht mehr bezahlen. Im Pinzip hat man so eine Mini-BU-Versicherung abgeschlossen. Das wissen die Kunden nur nicht, wenn ihnen das beim Vertragsabschluss nicht erklärt wird.
    Mit ADHS hat das wenig zu tun. Als ich noch in der Branche tätig war, hatte ich einige Kunden, die beruflich sehr erfolgreich waren, kein ADHS hatten und die teilweise den größten Murks an Versicherungen abgeschlossen hatten. Die wenigsten lesen sich die Versicherungsunterlagen komplett durch, bevor sie sie unterschreiben. Ich habe teilweise Kunden dazu gezwungen wenigstens eine Nacht über größere Versicherungsabschlüsse zu schlafen. Für die meisten Menschen ist es einfach ein lästiges Thema.
    Und wer kein Honorarberater ist, verdient als Versicherungsvertreter oder auch als Versicherungsmakler nicht an der Beratung, sondern nur am Abschluss.

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.499

    AW: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis?

    Hallo liebe Chaoten,

    ich hab nun mal eine Frage dazu:

    Hat jemand einen Schwerbehindertenausweis mit dem Kennzeichen : H oder B oder G.

    Ich habe einen Bekannten der hat einen Ausweis mit dem Kennzeichen für eine Begleitung. Wie er denn bekommen hat ist ein Glücksfall gewesen,
    er hatte damals durch Mobbing Depressionen bekommen und eine Krankheit aus dem rheumatischen Formenkreis.

    Ich habe mal gehört es kommt auf die Ärzte an wie die was begründen und schreiben und die Hälfte ist einfach Glückssache welchen Sachbearbeiter man beim Versorgnungsamt hat.

    Schönen Jahresanfang noch wünscht euch Paula.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Schwerbehindertenausweis
    Von ADD im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.08.2014, 20:07
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 7.10.2013, 21:04
  3. Schwerbehindertenausweis beantragen???
    Von Heike im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 9.10.2012, 02:00
  4. Schwerbehindertenausweis
    Von Kaffeetante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.05.2011, 08:46

Stichworte

Thema: ADHS als Gesundheitsstörung im Schwerbehindertenausweis? im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum