Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Fragen zum Wohngeld im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 308

    Fragen zum Wohngeld

    Moin,

    ich habe zwei Fragen zum Wohngeld.

    Über den Wohngeldrechner möchte ich selbst einmal ausrechnen lassen ob ich einen Anspruch auf Wohngeld habe.

    Antrag Wohngeld:
    1. Zahlt das Haushaltsmitglied Beiträge zu einer gesetzlichen, öffentlichen oder privaten Kranken- und Pflegeversicherung?
    Kann ich dort meine private Zahnzusatzversicherung mit angeben?
    2. Zahlt das Haushaltsmitglied Beiträge zu einer gesetzlichen, öffentlichen oder privaten Rentenversicherung?

    Kann ich dort meine Riesterrente mit angeben?

    Wer kann mir eine Antwort auf meine Fragen geben?

    Viele Grüße
    Live

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 811

    AW: Fragen zum Wohngeld

    Gibt es da keine Erläuterungen zum Antrag? Zu Anträgen, die man auch im Internet findet, gibt es eigentlich auch immer Erläuterungen.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Fragen zum Wohngeld

    Ich würde dir, aus eigener Erfahrung sagen, ruf direkt beim Wohngeldamt(oder wie das in HH heißt) an... Dann weißt du, ob sich mit dem von dir angegebenen ALG die ganze Vorabberechnung überhaupt lohnt und hast, falls es sich lohnt, konkrete Auskünfte zum Onlinerechner

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.764

    AW: Fragen zum Wohngeld

    Ich würde nach verschiedenen Wohngeldrechnern googeln, das Wohngeldamt anrufen geht auch, doch ob sie die richtige Auskunft geben, das ist fraglich.

    Ich muß jedes halbe Jahr einen neuen Antrag stellen und jedes mal stellen sie immer mehr Forderungen und Fragen und was ich alles beanworten soll obwohl
    ich das teilweise noch gar nicht weiß, z.B. ob der Sohn noch weiter zur Schule geht ab Februar und ob er Kindergeld weiterhin bezieht.

    Dabei darf das Wohngeldamt gar kein Kindergeld berechnen. Ich verzweifel so langsam an diesen ständigen Wohngeldneuantragstellungen... ...

    Gruß Paula

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung nach Studienabbruch: Anspruch auf BAB oder Wohngeld?
    Von Cyanblau im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2017, 20:50
  2. Fragen über Fragen...zwischen Hoffnung und Frust
    Von Bloodredswan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2016, 23:11
  3. ADS was mach ich jetzt fragen über fragen
    Von Metalcowboy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 13:00
  4. Beantragung einer Reha-Maßnahme: Fragen über Fragen...
    Von dirk im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 18:21
  5. Diagnose gestellt bekommen - Fragen über Fragen
    Von Sailor24 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.07.2012, 21:56
Thema: Fragen zum Wohngeld im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum