Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Betreutes Wohnen möglich? im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    Betreutes Wohnen möglich?

    Hallo, ich bin 30 Jahre alt und suche dringend nach Unterstützung für zu Hause. Ich weiß dass es diese Möglichkeit gibt, aber nicht ob ADHS die Voraussetzungen dafür erfüllt.

    Geht mir nicht darum in solch einem Wohnheim untergebracht zu werden sondern, dass jmd zu mir nach Hause kommt, wie ein Coach, nur eben staatlich finanziert und mit Papierkram, Anträgen etc. hilft ohne das ich jedesmal allein damit total durchdrehe.

    Hat da jmd Erfahrungen damit?
    Suche speziell im Raum Frankfurt, Darmstadt etc. würde much aber über allgemeine Erfahrungen freuen.

    LG ItsMe

  2. #2
    Mei


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Betreutes Wohnen möglich?

    Also Grundsätzlich erfüllt ADHS die Voraussetzung dafür.
    Da müsstest du halt bei der in der Gegend schauen welche Programme angeboten werden.
    Ich habs derletzt bei mir versucht, aber leider sagte man mir, dass die zuständige Abteilung für psychische und soziale Probleme leider unterbesetzt und überlastet sei.

    Aber in deinem Fall klingt es eher so, als bräuchtest du eine rechtliche Betreuung, die dir bei solchen Dingen hilft. Für so Anträge, Papierkram, generell Post verwalten und dabei helfen, dass du Pflichten wahrnimmst etc. sind die zuständig. Wär das etwas?
    Da müsstest du bei deinem zuständigen Amtsgericht einen Antrag stellen (bei uns in BW wärs allerdings das nächste Notaramt). Solltest aber gut nachweisen können, dass du auf jemand anderes angewiesen bist (Diagnosebericht und generell Schwierigkeiten darlegen) und generell auch ausschließen, dass jemand anderes das machen könnte (Partner, Geschwister, ggf. Eltern).
    Leider lehnen die einen auch recht schnell ab, wenn sie die Meinung sind, dass jemand anderes im Umfeld den Part übernehmen könnte. Unser Antrag wurde letztes Jahr leider auch abgelehnt, weil ich da wohl nicht deutlich genug war.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Betreutes Wohnen möglich?

    Frag doch mal, ob dem örtlichen sozial-psychiatrischen Dienst oder den psycho-soziale Beratungsstelle in Deiner Nähe was einfällt, die kennen das lokale Angebot.

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Betreutes Wohnen möglich?

    Habe eben mit jmd vom betreuten Wohnen telefoniert, der meinte auch was von wegen Amtsarzt und Antrag beim Amtsgericht... Habe erstmal nächste Woche einen Termin mit ihm und bis dahin informiert er sich ob grundsätzlich bei ADHS so etwas mögluch ust etc.

    Danke euch für die Infos!

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.631

    AW: Betreutes Wohnen möglich?

    Also mir klingt es eher so, dass Du einen Coach suchst.

    Betreutes Wohnen ist eigentlich nur für Leute interessant, die von zu Hause ausziehen wollen; dies aber aus psychischen Gründen nicht schaffen. Das ganze nennt sich dann ambulantes betreutes Wohnen. Das heisst man wohnt in einer Wohnung und ca. einmal pro Woche schaut einer vorbei und nach dem rechten.

    Das klassische betreute Wohnen findet tatsächlich unter tagtäglicher Rundumbetreuung statt und ist verbunden mit einer Art von Beschäftigungstherapie. Dieses ist in aller Regel nur mit massivem psychischen Dachschaden zu erlangen. ADHS allein wird dafür schwer ausreichen. Da ADHS im Erwachsenenalter aber so gut wie nie allein vorkommt, dürfte es trotzdem eine Möglichkeit darstellen.

    Aber wie ich die Sache sehe, willst Du in Deiner Wohnung bleiben und nur eine Betreuung haben, bzw. einen Coach. Betreuung heisst nämlich hier, dass Du Deine Geschäftsfähigkeit verlierst, früher Entmündigung genannt, auch unter dem schönen Namen "der bürgerliche Tod" bekannt geworden. Und das suchst Du ja garantiert nicht.

    Das heisst für Dich: Du gehst auf keinen Fall zum Amtsgercht!

Ähnliche Themen

  1. Betreutes Wohnen?
    Von Danny01 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 00:49
  2. Betreutes Wohnen beantragen
    Von Hermine1977 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 22:10
  3. Betreutes Wohnen für ADHS / ADS
    Von Kappe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 12:41
Thema: Betreutes Wohnen möglich? im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum