Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    Hallo, es wurde sicher schon öfter thematisiert, aber da es bei mir gerade wirklich brennt:

    Welche Möglichkeiten habe ich, mir Hilfe bei finanziellen Dingen / Ordnung Papierkram und ähnliches zu holen? Wo kann ich mich hinwenden? Habe etwas von Betreuung und Sozialträger gelesen - wohin wende ich mich da? Macht ein Ergotherapeut Sinn? Gehe ich zur Krankenkasse? Wenn ich zu einem Anwalt gehe, der will Unterlagen sehen - die ich nicht finde. Schuldnerberatung ebenso. Beim Steuerberater war ich im Frühjahr - aber auch das hat nicht geklappt, weil ich mich wieder hätte kümmern müssen, was ich nicht geschafft habe.

    Ich schaffe es durch mein ADHS einfach nicht, mich um meine finanziellen Dinge zu kümmern. So haben sich durch falsche Steuererklärungen, von mir fehlende Anträge und ähnliches hohe Schulden angehäuft - nur weil ich mich nicht gekümmert habe. Ich schaffe es einfach nicht. Und die Dinge sind mittlerweile so durcheinander, dass ich keine Ahnung habe, wo ich anfangen soll. (Beispiel: Ich finde meine Steuerbescheide der vergangenen Jahre nicht. Diese würde ich aber benötigen, um der Elterngeldstelle zu belegen, dass ich das Elterngeld zu recht bekommen habe. Nun wollen die das ganze Elterngeld zurück. Obwohl ich gar nichts dazu verdient habe. Solche Sachen.) :-(

    Und nun hat das Finanzamt ein Insolvenzverfahren eingeleitet und ich soll bis Samstag Stellung nehmen. Ich hab keine Ahnung, was ich tun soll.

  2. #2
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    In einem solchen Notfall könntest Du beispielsweise eine rechtliche Betreuung beantragen. Ich weiß nicht, woher Du kommst, aber ich habe mich an die Betreuungsstelle meiner Heimat gewandt, die haben mich, bzw eigentlich uns weil ich noch ne ambulante Betreuung habe, dann beraten und das dringend gemacht!

    Schlussendlich habe ich dann “einfach“ den Kram so übergeben, wie ich ihn eben hatte...

    Dann gibt's noch den sozialpsychiatrischen Dienst der bei uns potentiell zumindest auch mal akut aushilft, wenn die Butze brennt. Deren Rechte und das Angebot sind aber von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden, also ACHTUNG, vorher informieren ist besser als hinterher aufs plöde Kleingedruckte hingewiesen zu werden...

    Mittelfristig wäre natürlich auch ne ambulante Betreuung ne Option, wenn Du auf dem Gebiet halt (noch) nicht ohne regelmäßige Begleitung klarkommst.

    Soo viele Möglichkeiten!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    luftkopf33 schreibt:
    In einem solchen Notfall könntest Du beispielsweise eine rechtliche Betreuung beantragen. Ich weiß nicht, woher Du kommst, aber ich habe mich an die Betreuungsstelle meiner Heimat gewandt, die haben mich, bzw eigentlich uns weil ich noch ne ambulante Betreuung habe, dann beraten und das dringend gemacht!

    Schlussendlich habe ich dann “einfach“ den Kram so übergeben, wie ich ihn eben hatte...

    Dann gibt's noch den sozialpsychiatrischen Dienst der bei uns potentiell zumindest auch mal akut aushilft, wenn die Butze brennt. Deren Rechte und das Angebot sind aber von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden, also ACHTUNG, vorher informieren ist besser als hinterher aufs plöde Kleingedruckte hingewiesen zu werden...

    Mittelfristig wäre natürlich auch ne ambulante Betreuung ne Option, wenn Du auf dem Gebiet halt (noch) nicht ohne regelmäßige Begleitung klarkommst.

    Soo viele Möglichkeiten!
    Vielen Dank. Wo ist denn diese Betreuungsstelle? Bei der Stadt? Ich finde sowas leider gar nicht.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    Was du auf jeden Fall machen solltest, auch wenn ich nicht weiß ob das was hilft: Beim Finanzamt anrufen und deine Situation schildern und um etwas Aufschub zu bitten. Wenn du einen *********mitarbeiter dran hast dann ruf einfach nochmal an.

    Zweiter Schritt ist alles, was du an Papierkram in irgend einer Weise in deinem Besitz hast, zusammenzusuchen und erstmal zu stapeln. Hol das Zeug aus jedem noch so verstaubten Karton wenns sein muss.

    Dritter Schritt ist, wenn es keine offizielle Stelle gibt bei der du dir Hilfe holen kannst (da kenne ich mich nicht aus, da musst du auf andere Antworten warten), alle Unterlagen ganz grob zu sortieren:

    - Müll (Werbung, Papiermüll, was auch immer auffindbar ist und zu 100% völlig unwichtig ist)
    - Rechnungen von inoffiziellen Stellen
    - eher unwichtige Post und unterlagen, welche aber trotzdem noch aufgehoben werden sollten
    - alle Unterlagen die mit dem Finanzamt zu tun haben (Anschreiben, Mahnung, Steuer etc.)
    - alle weiteren Finanzunterlagen (Bank, Versicherung etc.)
    etc. (was eben sonst noch so an Unterscheidungen notwendig sind)

    Mach dir ein Sinnvolles System. Geh nicht groß auf Inhalte ein, sondern mach dir einfach grobe aber ordentliche Haufen (je nach Menge ein kleiner Stapel, ein Ablagefach, Kartons) damit du zügig vorankommst.

    Wenn diese 3 Schritte erfolgt sind wird dir jeder einigermaßen soziale Mensch in einer entsprechenden Anlaufstelle (Bank, Versicherung, Finanzamt)behilflich sein. Sich durch Tonnen von Papiermüll zu wühlen will keiner.

    Absolute Ehrlichkeit und Offenheit ist erforderlich damit dir die Leute helfen.
    Falls du Hilfe von deiner Bank oder deiner Versicherung etc. benötigst, kann es natürlich sein dass du an den Falschen gerätst. Schließe auf gar keinen Umstand hin etwas ab. Wenn er dir etwas anbietet, dann lass das von anderer Stelle prüfen.

    All diese Dinge sind schwer durchzustehen wenn man alleine ist. Vor allem wenn man chaotisch ist, sich schnell ablenken lässt und evtl. sogar soziale Ängste oder Depression hat (ich kenne deine Situation nicht, aber sowas ist oft mit ausschlaggebend). Daher sollte wenn es irgendwie möglich ist eine zweite Person dabei helfen das alles zu erledigen und zu überwachen. Es muss jemand sein der konsequent und ehrlich ist. Wenn du sagst dass dir das peinlich ist und du es niemandem erzählen willst, dann spring über deinen Schatten. Die meisten Menschen helfen gerne und in deiner Situation ist Hilfe dringend notwendig. Erledige das alles so zeitnah wie möglich, am besten JETZT. Ausflüchte gibt es keine. Höchstens Kinder oder eine sterbenskranke Person.

    Tut mir leid wenn ich sehr direkt bin, aber ich wollte nicht groß um den heißen Brei reden.

    Ich hoffe du bekommst die Situation in den Griff und kannst das alles regeln.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    Jeder Stadt hat ja ein Bürgertelefon "Bürgercentrum / Bürgerbüro.....", die einen eine Auskunft geben woran man sich wenden kann.

    Birdy hat Recht, dass man vorsichtig seien muss, da es darunter auch einige schwarze Scharfe gibt, die einen abzocken wollen.

  6. #6
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    @Catwoman:
    Wie @spacetime schrieb, gibt es mittlerweile das zentrale Bürgertelefon. Nummer zu finden beispielsweise in den Gelben Seiten oder bei Onkel Guugel nach der Betreuungsstelle fragen, der ist bei sowas ja meist gern behilflich.Und wegen der “schwarzen Schafe“ musst Du Dir an DER Stelle direkt erstmal kein Kopf machen!

    Das gilt übrigens auch für den sozialpsychiatrischen Dienst Deines Heimathafens. Ich würde da vielleicht sogar zuallererst anrufen. Die sind mit Notfallterminen meiner Erfahrung nach sehr schnell an Deiner Seite.

    Wenn Du sonst noch konkretes wissen möchtest, kannst mich auch ruhig anpingen. Ich gebe mir auch die größte Mühe, fix zu antworten!

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    Was mir in diesem absoluten Chaos geholfen hat, ist bei Google ein Konto anzulegen und einen Scanner zu kaufen. Es gibt diesen Google Drive, da habe ich mir ganz viele Ordner gemacht. Diese lauteten zum Beispiel Krankenkasse, Finanzamt, Arbeitsstelle, Fotos, und so weiter.

    In einem nächsten Schritt, habe ich zehn herum fliegende Dokumente gescannt und diese in die unter Ordner eingefügt. Als ich mich dann wieder stark genug gefühlt habe, habe ich die nächsten zehn Dokumente gescannt. Letzt endlich über einen Zeitraum von bestimmt einem Jahr, habe ich das Gefühl, Ordnung in das Chaos gebracht zu haben. Es liegen keine Dokumente herum, wir sind fein säuberlich in den digitalen Ordner bei Google. Jetzt habe ich an jeden Ort der Welt mit Internet Zugriff auf wichtige Dinge.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 164

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    ich würde als allererstes bei der familie nachfragen. wenn es da keine hilfe gibt, ggf deinen doc fragen, ob er einen antrag auf rechtliche betreuung beim betreuungsgericht für dich stellt. (ich habe mich bislang nur mit der abwehr solcher anträge von raffgierigen klinikärzten beschäftigt).

    familie ist mmn. grundsätzlich gerade in finanziellen dingen immer die erste wahl. ich habe schon heftigste sachen mitbekommen, wie perfide gerichtlich bestellte betreuer ihre schützlinge ausbeuten können.

  9. #9
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    Ich vergas

    Eher längerfristig:
    Ambulante Betreuung läuft hier über das Amt für Familie und Soziales- Wiedereingliederung nach SGB XII.

    In manchen Bundesländern ist aber tatsächlich der sozialpsychiatrische Dienst der jeweiligen Stadt dafür zuständig.

    Wenn, wissen die das aber auch selbst. Also keine Panik!

    Ergotherapie kann Dir Dein behandelnder Arzt verordnen.
    Wenn Du eine Praxis mit Erfahrung im Bereich Erwachsenen-ADHS findest,

    ...(kann ich Dir aus eigener Erfahrung nur nachdrücklich empfehlen!)...

    ...hast Du eine -imho- der psychotherapeutischen VT gleichwertige Therapiemöglichkeit ohne lange Wartezeiten.

    Und -Kassenzulassung des/der Therapeuten vorausgesetzt-ist das Ganze für Dich bis auf eventuell ne prozentuale Zuzahlung kostenfrei.

    Heilpraktiker fallen hier selbstverständlich weg. Die, die ich kenne, haben jedoch ohnehin ihre (zumeist ideologischen) Probleme mit ADHS, von daher war das für mich kein Verlust.

    Wegen der gesetzlichen Betreuung:
    Na klar kannste da „in's Klo greifen“ sag ich jetzt mal so deutlich.

    Die liebe Verwandtschaft ist aber auch nicht unbedingt besser geeignet, unproblematisch oder gegen die Versuchungen des Machtmissbrauchs immun.

    Das ist immer eine einzelfallbezogene Entscheidung! Da kann ich nur dazu raten, das sogenannte Bauchgefühl, auch Instinkt genannt, im Laufe der Kennenlerngespäche mit gerichtlich vorgeschlagenen Betreuern sehr ernstzunehmen!
    Geändert von luftkopf33 (29.06.2017 um 12:50 Uhr)

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram

    Wende dich an die Betreuungsbehörde in deinem Amtsgericht.
    Du solltest aber die Dringlichkeit betonen und darum bitten, dass eine Eilbetreuung eingerichtet wird. Die ist vorläufig und wird sehr schnell eingerichtet. Sonst kann die Bearbeitung des Antrages Monate dauern und die hast du nicht!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe gesucht!
    Von Benutzer23 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.07.2015, 16:00
  2. Dringend Hilfe gesucht!!!
    Von Leocadie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 12:09
  3. Lesen von uninteressanten Sachverhalten / langweiliger Papierkram
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 10:34
Thema: Hilfe gesucht bei finanziellen Angelegenheiten / Papierkram im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum