Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Huhu ich hoffe ich bin hier richtig wenn nicht bitte verschieben danke

    Also zur Situation:

    Ich bin 24 und hatte für eine Weile eine Betreuerin (nicht gesetzlich) da ich in einigen Lebensbereichen, vor allem bei Ämtern etc leider Hilfe brauche, da auch nicht wirklich Familie da ist die unterstützen könnte und mein Partner beim besten Willen nicht alles für mich stämmen soll/kann...
    Ich wurde durch ein kleines "Sozialbüro" betreut, meine erste Betreuerin war klasse, motiviert und hat mir wirklich den Rücken gestärkt und mir da geholfen wo ich Hilfe brauche... Dann allerdings hat sie dort leider aufgehört und arbeitet mittlerweile woanders...

    Dann bekam ich eine neue Betreuerin, und das allein war schon schwer zu verkraften für mich... ( Meine alte Betreuerin hat mir allerdings schon ne ganze Zeit vorher bescheid gesagt und mich bei meiner ersten Begegnung mit der neuen Betreuerin begleitet da sie meine Problematik ja auch kannte)
    Und ihr Verhalten war wirklich unter aller Sau, muss ich leider sagen...
    Immer wieder angeblich Urlaub, keine Zeit, keine Anwtort auf Nachrichten usw...
    Als ich stationär in der Klinik war und sie mal endlich die Zeit hatte vorbei zu kommen, hatte ich einen wirklich schlechten Tag und lag im Bett rum, ich hatte ihr gesagt ich bin im Zimmer und sie soll bitte dahin kommen...
    Irgendwann bekam ich die Nachricht "bin jetzt da" was ich allerdings nicht sofort gesehen habe und ungelogen FÜNF Minuten später, wirklich fünf ich hab nachgesehn, kam dann die Nachricht "Sie sind wohl nicht da ich bin jetzt wieder gefahren"...

    Ich kam mir auf gut deutsch wirklich ver***** vor!
    Sie war weder am Zimmer noch hat sie bei den Schwestern nach gefragt...
    Tja das nur mal um aufzuzeigen wie unglaublich motiviert diese Frau war

    Irgendwann kam dann plötzlich die Info sie wäre nur noch über SMS und Anruf zu erreichen und nicht mehr über Whatsapp, somit hatte ich keine Möglichkeit mehr mich bei ihr zu melden, habe ich ihr auch gesagt, konnte nur ab und an mal ne SMS vom Handy von nem Freund senden...
    Nur leider hat sie sich fast nie gemeldet und ich stand dumm da...

    Und dann kam das dickste Ding:
    Nach etlichen von ihr abgesagten Terminen und dergleichen kam dann die Nachricht dass die Betreuung für mich ja keinen Sinn macht, ich nicht daran interessiert wäre mitzuarbeiten und keine Termine wahrnehmen würde und sie ja eh nur Taxi spielen müsste...
    Ich weiß nicht mehr zu 100% was ich geantwortet habe allerdings habe ich gefragt was diese Aussagen sollten und wieso ich mit meiner (ihr bekannten) Problematik solche Dinge vorgeworfen bekomme (z.B. mal nen Termin vergessen, Hilfe zu Amtsterminen und dergleichen zu kommen und begleitende Unterstützung dabei, Schwierigkeiten Telefonate zu führen, Probleme meinen Alltag zu regeln usw.) und wenn sie das so furchtbar störend findet dass ich nicht alles so kann wie sie will es vielleicht tatsächlich besser wäre das ganze zu beenden bzw sich mal zusammenzusetzen und das zu klären...

    Tja darauf kam dann mal wieder sie hätte Urlaub usw, kein Gespräch kam zustande...

    Und dann BUMM, kam ein Anruf von ihr: das Sozialbüro würde dicht machen, ich müsste mir nen neuen Betreuer suchen, auf meine Frage ob wir noch nen Termin machen können hieß es das würde keinen Sinn mehr machen, sie schickt mir ne Liste mit anderen Betreuern und das wars dann...

    Tja ich stand da wie vor den Kopf geschlagen, stehen gelassen mit etlichen Dingen die zu klären waren...
    Die Liste ließ auf sich warten und warten, auf meine Nachricht ob ich die denn jetzt noch irgendwann bekomme kam auch keine Antwort...

    Irgendwann kam dann die Liste, und da ich nicht genau wusste wann meine Bewilligung abläuft (das ist ja wichtig für eine neue Betreuung), hab ich auf gut Glück im Sozialbüro nochmal angerufen um nachzufragen...

    Dann die größte Überraschung von allen!!!
    Ihr Chef ging ran und ich bekam zu hören dass das Büro überhaupt nicht schließt, angeblich nur irgendwelche Fälle "verteilt" werden, und meine Betreuerin mich beim LVR ABGEMELDET hat weil ich ja keine Hilfe benötige und ja so oder so keine Termine wahr nehme und mich nicht gemeldet habe...
    Auf meine Aussage dass sie mir andauernd gesagt hat dass sie Urlaub hat und mich nicht melden KONNTE kam dann er hätte andere Informationen von ihr erhalten, und er klang richtig überheblich dabei...

    Wut im Bauch wie sonstwas...
    Hab dann beim LVR angerufen aus Angst dass vielleicht die Konsequenz ihrer Abmeldung ist dass ich keine neue Betreuung bewilligt bekomme da ich ja angeblich keine Hilfe bräuchte und außerdem wollte ich mich informieren ob ich beim LVR eine Beschwerde über das Büro einreichen könnte... Klar ohne Eltern oder sonstiger Familie die mir helfen könnte und mit ADHS, Asperger, Sozialphobie, Angststörung, PTBS und Panikattacken vom feinsten ist es natürlich vollkommen verständlich dass ich ABSOLUT keine Hilfe brauche

    Der Herr am Telefon war alles andere als hilfreich, geschweige denn freundlich und hat mit mir geredet als ob ich geistig doch ziemlich beschränkt wäre...
    Was sollte er denn machen und überhaupt... Hat mir dann die Nummer von meinem Fallbearbeiter gegeben, der hat sich allerdings bis heute nicht bei mir zurückgemeldet also

    Jetzt stehe ich also ohne Betreuer da, meine Bewilligung wurde beendet und ich hab furchtbare Wut im Bauch...

    SO nach diesem ellenlangen Text nun meine Frage:
    Habt ihr auch schon mal ähnliches Verhalten von Betreuern erlebt? Und weiß vielleicht jemand von euch wo man eine Beschwerde einreichen könnte? Ich will nicht dass noch andere Leute sowas mitmachen müssen, Menschen die einen Betreuer brauchen haben es ja so schon nicht leicht, da muss sowas nun wirklich nicht sein... Sich nen Dreck um den Klienten kümmern und dauernd behaupten man hätte Urlaub, sich nicht melden und dann auch noch an anderer Stelle (der LVR hatte tatsächlich als Begründung vorgelegt bekommen dass ich die Hilfe nicht nutzen würde und keine Termine wahrnehme) Lügen über einen Klienten zu verbreiten der DRINGEND Hilfe braucht, das ist wirklich unterste Schublade!

    LG Cat


    PS: Ein Lichtblick: Ich habe schon einen vielversprechenden neuen Betreuer gefunden aber der ganze Kram muss jetzt ja wieder neu gemacht werden von daher wird es wohl noch ein Weilchen dauern...

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    ich kenne einige die ärger mit betreuer haben

    für einige anwälte ist es eben ein guter "nebenverdienst". erschreckenerweise machen sich einige auch wenig gedanken darüber, wenn sie sich einen betreuer zur seite stellen lassen (ich rede nicht von wirklich schweren fälle).
    Geändert von spacetime (25.04.2017 um 18:41 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.088

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Da das ja nun keine Betreuerin nach BGB ist, würde ich deren Arbeitgeber anrufen und die Situation darstellen und um eine neue bitten.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Hey Danke für die Antworten...

    @Elwirrwarr das habe ich ja getan aber der hat mir kein Wort geglaubt und darauf dass ich gesagt hat sie hätte behauptet das Büro schließt meinte er ich hätte nur was falsch verstanden...

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.088

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Catlikesrain schreibt:
    Hey Danke für die Antworten...

    @Elwirrwarr das habe ich ja getan aber der hat mir kein Wort geglaubt und darauf dass ich gesagt hat sie hätte behauptet das Büro schließt meinte er ich hätte nur was falsch verstanden...
    Wer ist denn der Kostenträger?
    Der hat nämlich ein Interesse daran, dass die Hilfe gewährleistet wird. Die ehem. Betreuerin schien ja gut zu sein, das würde ich den Kostträger mitteilen und sagen dass du mit der neuen aus den genannten Gründen nicht klar kommst.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Ok ich hab mich vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt

    Mit Kostenträger meinst du den der die Betreuung bewilligt oder? Das ist der LVR... Der Herr dessen Nummer auf meiner Bewilligung stand fühlte sich nicht zuständig und meinte nur "ja was soll ich denn machen" und hat mir noch ne andere Nummer vom Fallbearbeiter gegeben der es aber irgendwie nicht für nötig hält dran zu gehen oder zurück zu rufen...
    Generell hab ich das Gefühl dass das irgendwie keinen so ganz interessiert aber wem glaubt man wohl eher nem "seelisch Behinderten" oder dem Betreuer der was gaaaaaaanz anderes sagt?

    Von daher hab ich NULL Ahnung an welche Stelle ich mich noch wenden soll
    Geändert von Catlikesrain (26.04.2017 um 04:18 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.385

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Catlikesrain schreibt:
    Ok ich hab mich vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt

    Mit Kostenträger meinst du den der die Betreuung bewilligt oder? Das ist der LVR... Der Herr dessen Nummer auf meiner Bewilligung stand fühlte sich nicht zuständig und meinte nur "ja was soll ich denn machen" und hat mir noch ne andere Nummer vom Fallbearbeiter gegeben der es aber irgendwie nicht für nötig hält dran zu gehen oder zurück zu rufen...
    Generell hab ich das Gefühl dass das irgendwie keinen so ganz interessiert aber wem glaubt man wohl eher nem "seelisch Behinderten" oder dem Betreuer der was gaaaaaaanz anderes sagt?

    Von daher hab ich NULL Ahnung an welche Stelle ich mich noch wenden soll
    meintest du lvr Informationen

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Ja genau sorry ich hab garnicht dran gedacht dass das nicht für alle ein Begriff ist sorry ich bin verpeilt

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Mal ein Update...

    Habe zufällig erfahren dass meine ehemalige Betreuerin sowas wohl schon mal gemacht hat und mittlerweile in dem Beruf gar nicht mehr arbeitet

    Tja da hat sich das Problem wohl von selbst gelöst...

    Euch allen noch mal danke

    Lg Cat

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.088

    AW: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer

    Catlikesrain schreibt:
    Ok ich hab mich vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt

    Mit Kostenträger meinst du den der die Betreuung bewilligt oder? Das ist der LVR... Der Herr dessen Nummer auf meiner Bewilligung stand fühlte sich nicht zuständig und meinte nur "ja was soll ich denn machen" und hat mir noch ne andere Nummer vom Fallbearbeiter gegeben der es aber irgendwie nicht für nötig hält dran zu gehen oder zurück zu rufen...
    Generell hab ich das Gefühl dass das irgendwie keinen so ganz interessiert aber wem glaubt man wohl eher nem "seelisch Behinderten" oder dem Betreuer der was gaaaaaaanz anderes sagt?

    Von daher hab ich NULL Ahnung an welche Stelle ich mich noch wenden soll
    das kann ich gut verstehen, das ist wirklich zum

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gesetzlicher Betreuer
    Von Schakalrider im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 8.03.2017, 18:22
  2. Hilfe ich weiss nicht mehr weiter
    Von Hecki74 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 22:06
  3. Ich weiß nicht mehr weiter... Hilfe!
    Von Brillo29 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 9.05.2015, 14:59
  4. Mehr Selbstbewusstsein durch Methylphenidat / Ritalin?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:18
Thema: Mehr Ärger als Hilfe durch Betreuer im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum