Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 84

Diskutiere im Thema Gesetzlicher Betreuer im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.718

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Ein Heimbewohner muss nicht viel Rücklagen bilden. Aber etwas schon, beispielsweise für die jährliche Zuzahlungsbefreiung oder für eine Haftpflichtversicherung.

    Mir kommen 59 € etwas hoch vor, aber aus reiner Willkür macht der Betreuer das vermutlich nicht. Wird dir möglicherweise das Geld vom Heim eingeteilt, weil es sonst nach wenigen Tagen alle wäre?

    Und was das Heim betrifft- steht denn ein geeigneteres Heim zur Verfügung? Und ist deine Unzufriedenheit primär auf dieses Heim zurückzuführen oder hättest du dieselben Schwierigkeiten woanders auch?

  2. #32
    Una


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Kosmokrat schreibt:
    @Una

    Bist du ernsthaft der Meinung, 50 € sind für einen Heimbewohner für einen ganzen Monat angemessen? Magst du mal erleutern, was du so zur Verfügung hast?
    Was ist schon angemessen? Ist Hartz IV angemessen? Ich habe eine ganze Zeitlang von diesem Betrag gelebt, und ja, es war elend knapp. Nach Abzug aller notwendigen Ausgaben inkl. Internet und Rücklagen für Klamotten, Anschaffungen/Reparaturen und den Fall x blieb mir kaum mehr als 50€ reines "Taschengeld" zum Verjuxen. Mit Nebenjob wurde die Lage dann etwas entspannter.


    [QUOTE=Elwirrwarr;736016] der Gesetzgeber hat sich ganz klar für den Satz von 109 € entschieden.
    50 € sind sehr wenig. Deshalb frag den Betreuer, was er von den verbleibenden 59,-- € bezahlt. Vielleicht bezahlt er Handykosten davon oder vergleichbares. Die Handykosten z.B. müssen nähmlich von den 109 € bezahlt werden.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    zu der Unterbringung kann ich dir nur raten, das du auch hier das Gespräch suchst.

    Elwirrwarr schreibt:
    der Betreuer soll ganz klar begründen, warum du nicht in einer Einrichtung zur Wiedereingliederung bist, sondern in einem Pflegeheim.
    Ich habe da so eine Vermutung: Wohnheime stellen höhere Mindestanforderungen an ihre Kundschaft als reine Pflegeheime, zum Beispiel die Fähigkeit /Bereitschaft, sein Zimmer halbwegs in Ordnung zu halten, an Therapien oder Arbeitsangeboten teilzunehmen etc. Und da scheint sich der junge Mann etwas verrannt zu haben: So lange er in dem Pflegeheim festsitzt, rührt er keinen Finger, und so lange er nichts ändert, hat er keine Chance auf eine bessere Unterbringung. Und der Betreuer denkt natürlich nicht daran, dem Kandidaten seine Lage bequemer als unbedingt notwendig zu machen und hält so viel wie möglich von dessen Taschengeld zurück.

    Das behauptet zumindest meine Kristallkugel. ;-)

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.718

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    der Betreuer soll ganz klar begründen, warum du nicht in einer Einrichtung zur Wiedereingliederung bist, sondern in einem Pflegeheim.
    Una schreibt:
    Wohnheime stellen höhere Mindestanforderungen an ihre Kundschaft als reine Pflegeheime, zum Beispiel die Fähigkeit /Bereitschaft, sein Zimmer halbwegs in Ordnung zu halten, an Therapien oder Arbeitsangeboten teilzunehmen etc.
    Nach allem was ich hier lese, befindet sich der Threaderöffner in einem Heim der Eingliederungshilfe und nicht in einem Pflegeheim.

    Das Aktivitätsniveau gefällt ihm nicht (eher ein pflegeheim für psychisch Kranke heißt es im Eröffnungsthread) und eben nicht die Altersstruktur. Das ist unbefriedigend, aber gibt es in der Umgebung etwas Geeigneteres und steht dort ein Platz zur Verfügung? Und, wie gesagt, liegen die Probleme vorwiegend am Heim?

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 195

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Wenn er mal ins Café, ins Kino möchte, vielleicht abends ein zwei Bierchen trinken, womöglich raucht er auch oder muss mal zum Friseur, hat Zuzahlungen für Medikamente zu leisten, öffentliche Verkehrsmittel. Mir fallen noch mehr Sachen ein. Das ist doch mit 50 € niemals zu machen. Selbst 109 € finde ich sehr wenig.
    Geändert von Kosmokrat (11.12.2016 um 13:40 Uhr)

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.870

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Sorry, wenn ich das so direkt sage, aber das ist eine Grund(ab)sicherung und nichts anderes!

    Viel Ausgehen, teure Hobbies und Co, das sind dem gegenüber aber Luxusartikel.

    Und da sein Betreuer auch die Gesundheitsfürsorge hat, wird er auch wissen, was ggf an diversen Zuzahlungen dafür zusammen kommen und dies berücksichtigen.

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    nein Handy kosten muss ich selber tragen das ist es ja, deshalb ist das ja so wenig und weil noch 3 euro konto gebühren drauf zu kommen

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    chaosQueeny (hoffentlich richtig geschrieben) mir stehen 107 euro zur verfügung die stehen mir auch zu das hat eliwirwarr ja schon gesagt und die zuzahlungen werden meines wissens von st georg bezahlt

  7. #37
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.870

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Mein Beitrag war eher ein Kommentar zum Posting davor.

    Ich kann mich nur anschliessen, setz dich mit deinem Betreuer zusammen und lass dir alles genau erklären. Ggf macht zusammen eine Liste, wo alle Ausgaben von dir aufgelistet sind (ggf auf die Monate verteilt) und wo du genau sehen kannst, was unter dem Strich für dich übrig bleibt.

    Hilfreich ist es, wenn du dazu alle Rechnungen und Quittungen vorlegen kannst, die du selbst bezahlt hast, bzw selbst bezahlst.

    Ggf könnt ihr euch vielleicht danach noch gemeinsam nach Alternativen umsehen, wo noch Kosten gesenkt werden können für die Zukunft. Kann man zB den Handyvertrag noch verändern oder anders wo günstiger bekommen usw usf.

    Und sprecht euch ab, wer von euch was bezahlt und auch im Auge behält. Du solltest dabei vielleicht mit kleineren Sachen anfangen, so dass du auch Erfolgserlebnisse verzeichnen kannst.

    Im Allgemeinen würde ich davon ausgehen, dass dir das Geld zusteht, das ist richtig. Tatsächlich wird dein Betreuer aber nicht ohne Grund Geld einbehalten. Davon ausgehend, dass er nicht ohne Grund die Vermögenssorge übernommen hat, denke ich, es fehlt bei euch auf die eine oder andere Weise an der Kommunikation und/oder am Miteinanander.
    Geändert von ChaosQueeny (11.12.2016 um 15:22 Uhr)

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.729

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Hallo schakalrider,
    In welcher Gegend wohnst du den.
    Da gibt es viele die in ähnlichen Situationen stecken.
    Ich glaube die meisten die nie in solcher Situation waren können das nicht richtig nachempfinden. Gute Heime und Betreuungseinrichtungen davon höre ich selten.

    Vielleicht kann ich dir per PN ein paar Beratungsstellen geben wenn du in NRW wohnst.

    Die Gesetze sind in den Bundesländern auch verschiedene und wer wieviel Geld bekommt, da habe ich im Laufe der Jahre mitbekommen, das es Unterschiede gibt.
    Der eine kommt gut mit seinem Hartz IV oder Mini Rente aus, der andere nicht.
    Eine Bekannte muss für ihre Rente nichts zuzahlen, doch mein Sohn und ich für unsere schon.
    Meine Brillengläser kosten pro Stück 300 Euro, andere haben nicht so schlechte Augen und kommen billiger weg oder können sogar im Internet Sonderangebote bestellen.
    Wenn du bestimmte Lebensmittel nicht verträgst, dann kann das auch teurer werden oder wenn du dich gesunder u d bewusster ernähren möchtest.
    Viele haben einen guten Bekannten Kreis und helfen sich gegenseitig bei Reparaturen oder irgendwas besorgen.
    Andere haben das nicht und müssen alles bezahlen wofür das Geld nicht reicht......

    Alles gute noch und fühl dich nicht schlecht weil du Arm bist.....Es hat keiner zu urteilen wieviel Geld wofür du ausgibst auch wenn du Mal was trinken gehst oder rauchst.

    Im Grundgesetz steht das man auch am öffentlichen Leben teilnehmen soll, das geht aber fast nie bei armen Leuten.

    Gruß Paula

  9. #39
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    ich wollte damals nichts schreiben, aber es fiel irgendwo eine Bemerkung a la "ich brauche das Geld für meine Fetische". kann natürlich auch einfach ein SLangausdruck sein, den ich nicht kenne. oder verbirgt sich dahinter irgendwas, was deinen Betreuer dazu veranlasst, dich vor irgendwas bewahren zu wollen ? ich sag mal harmloses Beispiel: an Zigaretten rankommen, obwohl dir dein Arzt diese streng untersagt etc? (von den weniger harmlosen Gründen rede ich jetzt mal nicht)

    Berufsbetreuer verhalten sich idR nicht ohne Grund so, ich habe irgendwie das Gefühl, es gibt einen guten Grund dafür, den wir nur nicht wissen. normalerweise interessieren sich nämlich gesetzliche betreuer nicht die Bohne dafür, was du mit deinem Geld machst. (ich hab beruflich gelegentlich mit jungen Erwachsenen mit gesetzlichem betreuer zu tun)


    in _dem_ Falle würde ich irgendeine zweckgebundene Variante empfehlen. Blödes Beispiel, aber ich bin Betreuuer meines Pflegefallvaters. Es gibt dort ein Konto und davon werden bestimmte Ausgaben getätigt.( es gibt da zB einen Einkaufsservice, Friseur etc kommt ins Haus, verschiedene Kosten laufen darüber). Wenn es, wie ich vermute, weniger darum geht, dass du Geld zurücklegst sondern eher darum, dass er "unkontrollierte" Ausgaben vermeiden möchte, dann schlage ihm einen Deal vor, in dem Handyausgaben, regelmäßige Ausgaben aller Art über irgendein "kontrollierbares" Konto laufen oder dir zurückerstattet werden, sobald du sie ihm nachweist ? er sieht ja, dass du tatsächlich beim Friseur warst etc. vielleicht auch eine Art Bankkarte, in der er sehen kann, was da abgebucht wird. Dann hättest du zwar weiterhin wenig Bargeld zur freien Verfügung, könntest aber mehr von diesen 109 Euro ausgeben. oder Haushaltsbuch mit Kassenbons Quittungen, du weist ihm nach, wie du dein Geld ausgibst und er gesteht dir mehr zu.

  10. #40
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Gesetzlicher Betreuer

    Selbst aus den hehersten Zielen darf der Betreuer das Geld nicht einbehalten.

    Gerade das Bsp wegen dem Arzt: es ist völlig unerheblich, was der Arzt sagt. Jeder Mensch hat auch das Recht zur Krankheit und damit auch zu rauchen, selbst wenn man zB COPD hat.

    Das Problem an unseren ganzen Hilfesystemen ist, dass die Betreuenden alle meinen, sie wüssten XYZ besser als die Betroffenen selbst. Dadurch behandeln sie diese von oben herab und entmündigen diese.

    Sofern kein Einwilligungsvorbehalt vorliegt (hab ich jetzt nicht nachgelesen) ist der Betreuer sowieso nur ausführender Gehilfe und daher müsste er auch auf Verlangen die 109€ gleich und voll ausgeben.
    Geändert von oracle.kid ( 8.01.2017 um 00:18 Uhr)

Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Einzelfallhilfe/betreutes Wohnen oder gesetzl. Betreuer?
    Von creatrice im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 17.01.2016, 14:47
  2. Frage zu gesetzlicher Krankenkasse und ADHS-Medis
    Von sayy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 05:31
  3. Wie bekomme ich einen Betreuer?
    Von Viking im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 17:40
  4. kann man den betreuer beim arbeitsamt wechseln?
    Von fachaela im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 17:06
Thema: Gesetzlicher Betreuer im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum