Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Grundsicherung und KFZ im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    ellipirelli

    Gast

    Grundsicherung und KFZ

    weiß jemand zuverlässig(!), ob man, wenn man (als EM-Rentner) Grundsicherung beantragt, offiziell und auf seinen Namen ein KFZ haben darf?
    Ich les die Infos so, das jede noch so alte Gurke ins sog. Vermögen zählt und verkauft (oder anderweitig "untergebracht" ) werden muss, jetzt wurde mir aber von verschiedenen Menschen erklärt, Auto könne behalten werden..

    ?!
    Danke

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Grundsicherung und KFZ

    Kann ich nicht beantworten:
    meines Wissens zählt aber alles zum Vermögen das als EM-Rentner ziemlich kurz gehalten wird (2500 €). Ich denke, dass ein Auto auch dazu gehört oder?

    Sicherlich kann man immer agumentieren, dass das Geld von Steuerzahler kommt, das andere in ihrer Arbeitslosigkeit gespart haben. Dennoch sollte man Menschen nicht bestrafen, die gut mit Geld umgehen können, und selbst von wenigen noch etwas sparen. Damit möchte ich sicherlich nicht sagen, dass das Geld viel ist - aber einige ist es halt wichtiger etwas zu sparen. Denen das gesparte wegzunehmen, während andere es ausgeben, das finde ich nicht in ordnung.

    Schon schlimm, dass viele dieses Land "plündern", die angeblich arbeiten, während andere ehrlich sind und durch Krankheit nun mal gewisse Defizite haben, und dennoch versuchen etwas von ihren wenigen zu sparen.

  3. #3
    salamander

    Gast

    AW: Grundsicherung und KFZ

    ja du darfst ein auto haben und behalten.
    ob ist vom alter des autos und dessen derzeitigen wert abhängig.
    muß du recherchieren, infos gibt's im netz.
    ich glaube - aber weiß es eben nicht sicher, der wert darf 4.000 euronen nicht übersteigen, ich weiß aber nicht wie alt es noch sein darf, wenn es diesen wert hat.
    steuer und versicherung, werden in solchen fällen vom staat auch übernommen, meines wissen's nach - so es noch aktuell ist.

    und in der sache, läuft auch grad was anderes, was ich interessant finde, zum abstimmen.
    das würden sich gegen den ganzen ämterwahnsinn in solchen fällen richten und mehr spielräume geben.
    nicht jetzt, nicht morgen, aber vielleicht als silberstreifen am horizont.

    klick mal rein https://www.openpetition.de/petition...olksabstimmung, wenn du magst
    Geändert von salamander (23.05.2016 um 20:18 Uhr)

  4. #4
    salamander

    Gast

    AW: Grundsicherung und KFZ

    da ist es 7.500 euro darf das auto noch wert sein. hier der link Hartz IV und Auto

    jetzt ist die frage, wie es sich bei em rente verhält.

    ansonsten würde ich in frauenbüros nachfragen, in münchen gibt es da mehrere wo frau sich hinwenden kann, die begleiten auch auf behörden im bedarfsfall. vielleicht gibt es ähnliches auch in deiner umgebung.



    Wer Hartz IV beantragt, muss zunächst seine Hilfebedürftigkeit nachweisen. Dazu gehört auch die Offenlegung des Vermögens, zu dem nicht nur Sparbücher und Bargeld zählen, sondern auch unter anderem Wertgegenstände, Wohneigentum und Fahrzeuge. Ob es sich dabei um verwertbares oder sogenanntes Schonvermögen handelt, hängt von verschiedenen Faktoren, insbesondere aber vom Wert des Gegenstandes ab. So kann jeder erwachsene Leistungsberechtigte ein angemessenes Fahrzeug haben, ohne das dies verkauft werden muss und auf die Hartz IV-Regelleistung angerechnet wird.


    AUTO WIRD NICHT AUF HARTZ IV ANGERECHNET


    Jeder in einer Bedarfsgemeinschaft lebende erwerbsfähige Leistungsberechtigte kann ein angemessenes Kraftfahrzeug besitzen, ohne dadurch eine Leistungsminderung befürchten zu müssen. Eine aktuelle berufsbedingte oder ausbildungsbezogene Notwendigkeit für den Besitz des Fahrzeugs ist dafür nicht erforderlich. Sofern das Auto als „angemessen“ eingestuft wird, zählt es zum Schonvermögen, das nicht auf die Hartz IV-Regelleistung angerechnet werden darf.



    Im SGB II wird an verschiedenen Stellen immer wieder auf die Notwendigkeit der „Angemessenheit“ beispielsweise bei der Unterkunft oder dem Hausrat hingewiesen. Auf die Nennung konkreter Werte verzichtet der Gesetzgeber dabei jedoch. Somit obliegt es innerhalb eines gewissen Ermessensspielraums dem Leistungsträgers zu entscheiden, was als angemessen gilt und was nicht. Im Fall des Kraftfahrzeugs hat das Bundessozialgericht in seinem Urteil vom 6. September 2007 (Aktenzeichen: B 14/7b AS 66/06 R) ein Auto bis zu einem aktuellen Verkehrswert in Höhe von 7.500 Euro als angemessen definiert. Seitdem gilt diese Höchstgrenze für Hartz IV-Bezieher.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Grundsicherung und KFZ

    Grundsicherung ist aber nicht Hartz Vier. Je nach Behinderung kann aber ein Auto als notwenig angesehen werden.

    Eine alte Gurke wird ja eher einen Wert von 600 als von 2.600 € (so hoch ist das Schonvermögen bei Singles) haben, die darf man so oder so behalten. Aber die laufenden Kosten eines Autos sind mit Regelsatz plus Unterkunftskosten die eigentliche Herausforderung!

  6. #6
    ellipirelli

    Gast

    AW: Grundsicherung und KFZ

    Danke.

    Grundsicherung ist tatsächlich was anderes als H4--- genau in solchen "Kleinigkeiten".

Thema: Grundsicherung und KFZ im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum