Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Feststellung der Arbeitsfähigkeit im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Hallo Chaoten,

    ich habe das Problem ,das ich mit einem 40 Stunden Job in meinem Bereich (Lager -Logistik) auf Dauer überfordert bin, was in den letzten 20 Jahren dazu geführt hat das ich ca alle 3-4 Monate meine Arbeitsstelle gewechselt habe da ich einfach mit dem "Stress" nicht zurecht gekommen bin, in meinem Berufsleben habe ich bestimmt schon bei über 50 Firmen gearbeitet, kein Witz.

    Ich habe auch schon eine Teilhabe am Arbeitsleben und stationäre / ambulante Therapien durchgeführt, die Teilhabe habe ich dummerweise im Juli 2012 abgebrochen da ich der Meinung war ich schaffe es jetzt "alleine".

    So das ging auch eine Weile mal mehr mal weniger gut.

    Im Moment bin ich wieder an einem Punkt wo ich mich auf der Arbeit durch den Vollzeitjob überfordert fühle und dadurch meine ADHS und die damit zusammenhängenden Begleiterscheinungen (Spielsucht/Depri/ usw.) mein Leben wieder total bestimmen und ich wieder das Gefühl habe die "Kontrolle" über alles zu verlieren.

    Nun meine Frage wo und wie,wäre es Möglich feststellen zu lassen inwiefern ich Arbeitsfähig bin, sprich in welchem Bereich für wie viele Stunden ???

    Liebe Grüße
    ChaosKater

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Das kommt drauf an wer für dich gerade zuständig ist. Entweder ist dies das Arbeitsamt, das Jobcenter oder die RV. Wenn du z.Z. in Arbeit stehst, würde ich zur Rentenberatung gehen und mit denen absprechen wie du vorgehen kannst, ansonsten halt das zuständige Amt.

  3. #3
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Also bei mir ging das ganze über das Jobcenter, die haben das anhand meiner Unterlagen bzw Diagnosen und Beurteilingen von meinem Therapieplatz entschieden

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Zufällig hat sich jetzt bei mir die Reha-Abteilung der Arbeitsagentur zurückgemeldet.
    Mir wurde angeboten, mich in die Vormerkliste mit aufzunehmen für eine "Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit" aufzunehmen.
    Ich habe es nach ganz kurzer Beschreibung angenommen.
    Ich ermittele allerdings noch selber, was so alles dahinter steckt...
    Mit blumigen Begriffen kann ich nämlich recht wenig anfangen.

    Es sieht halt danach aus, als ob das verschiedene Anbieter wohl im Auftrag der Arbeitsagentur oder des Jobcenters machen.
    Das Programm ist nicht stationär, aber dauert eventuell ein Quartal.
    Zu Anfang wird die Situation eingehend untersucht und ausgetestet.
    Wenn alles darauf hindeutet, daß man nicht für den ersten Arbeitsmarkt geeignet ist, dann wird gleich im Anschluß an diese Phase eine Zukunft auf dem zweiten Arbeitsmarkt (Behindertenwerkstatt im weitesten Sinne) angestrebt.
    Ansonsten geht es weiter, und man probiert sich in diversen betrieblichen Praktika aus.

    Das ganze soll einem vermitteln, wo die eigenen Stärken liegen, und wo es in Zukunft für einen lang geht.

    Mein erster Eindruck: scheint ganz ok, die Angelegenheit.
    Denn auch ich möchte gerne wissen, ob ich - weil mit Zeitdruck 100% inkompatibel - eine Zukunft auf dem ersten Arbeitsmarkt habe, oder nicht.

    Vielleicht fragst Du mal bei Deinem Berater nach?
    Ich muß dazu sagen: ich habe eine Untersuchung beim medizinischen Dienst der Arbeitsagentur, die Kontaktaufnahme mit der Reha-Abteilung und eine Antragsstellung auf Teilhabe am Arbeitsmarkt hinter mir.
    Womöglich steht Dir dieser ganze Rattenschwanz noch bevor...

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Bummel77 schreibt:
    Zufällig hat sich jetzt bei mir die Reha-Abteilung der Arbeitsagentur zurückgemeldet.
    Mir wurde angeboten, mich in die Vormerkliste mit aufzunehmen für eine "Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit" aufzunehmen.
    Ich habe es nach ganz kurzer Beschreibung angenommen.
    Ich ermittele allerdings noch selber, was so alles dahinter steckt...
    Mit blumigen Begriffen kann ich nämlich recht wenig anfangen.

    Es sieht halt danach aus, als ob das verschiedene Anbieter wohl im Auftrag der Arbeitsagentur oder des Jobcenters machen.
    Das Programm ist nicht stationär, aber dauert eventuell ein Quartal.
    Zu Anfang wird die Situation eingehend untersucht und ausgetestet.
    Wenn alles darauf hindeutet, daß man nicht für den ersten Arbeitsmarkt geeignet ist, dann wird gleich im Anschluß an diese Phase eine Zukunft auf dem zweiten Arbeitsmarkt (Behindertenwerkstatt im weitesten Sinne) angestrebt.
    Ansonsten geht es weiter, und man probiert sich in diversen betrieblichen Praktika aus.

    Das ganze soll einem vermitteln, wo die eigenen Stärken liegen, und wo es in Zukunft für einen lang geht.

    Mein erster Eindruck: scheint ganz ok, die Angelegenheit.
    Denn auch ich möchte gerne wissen, ob ich - weil mit Zeitdruck 100% inkompatibel - eine Zukunft auf dem ersten Arbeitsmarkt habe, oder nicht.

    Vielleicht fragst Du mal bei Deinem Berater nach?
    Ich muß dazu sagen: ich habe eine Untersuchung beim medizinischen Dienst der Arbeitsagentur, die Kontaktaufnahme mit der Reha-Abteilung und eine Antragsstellung auf Teilhabe am Arbeitsmarkt hinter mir.
    Womöglich steht Dir dieser ganze Rattenschwanz noch bevor...
    Moin Bummel!

    Hhhmmm
    interessant....
    Edit: Spam gelöscht,bitte beim Thema bleiben,"schlaue" und respektlose Sprüche helfen hier keinen weiter

    LG
    BoxwoT


    From underground
    Geändert von Atze (21.05.2015 um 23:03 Uhr) Grund: siehe Edit

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    @chaoskater:
    - wenn du eine Arbeit hast, ist dein erster Ansprechpartner dein Arzt. Der kann mit dir gemeinsam eine Einschätzung über deine Arbeitsfähigkeit treffen. Wenn ihr zu der Auffassung gelangt, dass du täglich mehr als drei, aber weniger als 6 Stunden arbeiten kannst, egal an was für einem Arbeitsplatz, dann kommt ein Antrag auf teilweise Erwerbsminderungsrente in Betracht. Je nachdem, was du dann hinzuverdienen kannst, kannst du dann bei deinem Arbeitgeber mit den Stunden runter gehen, wenn dein Rentenantrag erfolgreich war.

    Wenn ihr so nicht feststellen könnt, ob bzw. wie viele Stunden du arbeiten kannst, dann könntest du noch einmal einen Reha-Antrag stellen. Eine Reha wird erst 4 Jahre nach der letzten Reha wieder genehmigt, wenn die selbe Erkrankung dem Reha-Antrag zu Grunde liegt - außer deine Erwerbsfähigkeit ist in Gefahr. Dann gibt es Ausnahmen. Bei der Wahl der Reha-Klinik solltet ihr danach gucken, ob eventuell eine Arbeitsbelastungserprobung angeboten wird. Es gibt einige -allerdings sehr wenige - Kliniken, bei denen so etwas geht.

    Ob eine Arbeitsbelastungserprobung als Leistung zur Teilhabe bei einem bestehenden Arbeitsverhältnis geht, wenn man nicht Langzeit krank geschrieben ist, weiss ich nicht. Die Rentenversicherung muss dazu beraten, die Krankenkasse ebenfalls, falls dein Arzt es nicht vielleicht selbst weiss.

    Wenn du im Gespräch mit deinem Arzt zu dem Ergebnis kommst, dass du einen Antrag auf teilweise Erwerbsminderungsrente stellen möchtest, dann sollte dein Arzt eine gute Dokumentation deiner Krankengeschichte haben, sei es weil er dich behandelt hat oder weil du sie ihm erzählt hast. Scham ist da fehl am Platze. Probleme mit Sucht, Suchtdruck, Haushaltsbewältigung(saugst du Staub - wie oft: jährlich, monatlich, wöchentlich, täglich; dauert bügeln heute länger als früher, etc.), Freizeitgestaltung(triffst du dich von dir aus mit Freunden oder nur wenn die dich dazu drängen, gibt es überhaupt einen Freundeskreis). All das ist wichtig, um deine Belastbarkeit bzw. Leistungsfähigkeit feststellen zu können, gerade bei psychischen Erkrankungen.

    - bist du arbeitslos, solltest du deine Bedenken deinem zuständigen Arbeitsvermittler mitteilen. Der leitet dann die weiteren Schritte ein: zunächst die Begutachtung durch den eigenen Arzt, wenn es da Bedenken bezüglich der Erwerbsfähigkeit gibt, wird er dich auffordern, einen Reha-Antrag bzw. einen Rentenantrag zu stellen. Gibt es die grundsätzlichen Bedenken nicht, werden dann Maßnahmen wie von Bummel77 beschrieben, eingeleitet.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Trine schreibt:

    - bist du arbeitslos, solltest du deine Bedenken deinem zuständigen Arbeitsvermittler mitteilen. Der leitet dann die weiteren Schritte ein: zunächst die Begutachtung durch den eigenen Arzt, wenn es da Bedenken bezüglich der Erwerbsfähigkeit gibt, wird er dich auffordern, einen Reha-Antrag bzw. einen Rentenantrag zu stellen. Gibt es die grundsätzlichen Bedenken nicht, werden dann Maßnahmen wie von Bummel77 beschrieben, eingeleitet.
    Wer ist denn der zuständige Arbeitsvermittler, wenn man arbeitslos ist, aber nicht arbeitslos gemeldet, weil man noch in der Uni eingeschrieben ist (ich verdiene weniger als Grundbedarf)? Das Jobcenter oder das Arbeitsamt? Ich frag nur, weil ich grad mit dem Studium fertig bin und auch daran denke, eine teilweise Erwerbsunfähigkeit feststellen zu lassen - mehr als 6 Std täglich schaffe ich glaub ich nicht. (Ich könnt natürlich auch einfach direkt nur Teilzeit machen.)

    Und - das hier hab ich bei Wikipedia gefunden:
    Zusätzlich müssen die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein. Der Antragsteller muss in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung insgesamt drei Jahre Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit nachweisen
    Wenn ich nun ein Studium in den letzten 5 Jahren durchlaufen und höchstens hier und da mal einen Nebenjob gemacht habe, dann habe ich keinen Anspruch?

    Ich frag, weil ich mal gucken will, was so meine Möglichkeiten sind...

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Wenn ich nun ein Studium in den letzten 5 Jahren durchlaufen und höchstens hier und da mal einen Nebenjob gemacht habe, dann habe ich keinen Anspruch?
    Ja leider. Ich würde mal die Berufsberatung vom Arbeitsamt aufsuchen, was Jobperspektiven angeht, sind die deutlich fitter als die Jobcenter. Wenn du allerdings exmatrikuliert bist, würdest du Leistungen vom Jobcenter bekommen, wenn deine eigenen Einkünfte nicht reichen und du keinen Partner hast, mit dem du länger als ein Jahr zusammen lebst und der soviel verdient, dass es für euch beide reicht. Dann wäre auch das Jobcenter zuständig.

    Allerdings musst du wirklich vor Erwerbsminderungsrentenantrags tellung in den letzten 5 Jahren drei Jahre lang mindestens einen Minijob gehabt haben, aus dem Rentenversicherungsbeiträge gezahlt wurden. Solltest du vor dem Studium drei Jahre gearbeitet haben, dann sind dir eventuell durch das Studium Anwartschaften erhalten geblieben. Das müsste ich aber nachschauen...

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Feststellung der Arbeitsfähigkeit

    Wow, du weißt ja gut Bescheid.

    Exmatrikuliert werde ich erst ab Ende September sein. Zweitstudium, daher kein Anspruch auf Bafög, ebenso kein Anspruch auf Wohngeld, da Einkommen zu gering, aber auch kein Anspruch auf ALG II, da noch immatrikuliert. Kein Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente, da in den letzten 5 Jahren keine 3 Jahre gearbeitet - allerdings 10 Jahre studiert (2 Studien) und da auf jeden Fall mindestens 3 Jahre im Nebenjob gearbeitet, allerdings ist das nicht alles in den letzten 5 Jahren passiert.

    Naja, sonst mach ich mal ein eigenes Thema auf, geht ja nicht mehr nur um Erwerbsunfähigkeitsrente...
    Danke für den Tipp mit dem Arbeitsamt.
    Geändert von Chamaeleon (22.05.2015 um 21:53 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. keine Klinik-Kostenübernahme wegen fehlender arbeitsfähigkeit !?
    Von Anni im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 5.09.2013, 19:44
  2. Testung zur Feststellung von beruflichen Einschränkungen
    Von Fliegerlein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.05.2011, 16:48

Stichworte

Thema: Feststellung der Arbeitsfähigkeit im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum