Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Hallihallo,

    nachdem ich gestern fast meinen Laptop und damit auch meine Wohnung in Brand gesetzt hätte, möchte ich nur (wie sicherlich schon viele vor mir) hierauf hinweisen:
    Versicherungen, die gegen eigene (leichte) Fahrlässigkeit absichern, sind für unsereiner meist ein gutes Geschäft, auch wenn sie sich für andere nicht immer lohnen sollten.

    Sollte hier jemand AD(H)S haben und noch keine Haftpflichtversicherung besitzen: Ihr seid des Wahnsinns!
    Wäre mein Computer bei der Sache kaputt gegangen, hätte auch noch meine Computer-Versicherung (gegen selbstverschuldete Schäden am Computer) gezogen - so Versicherungen lohnen sich zwar für die meisten nicht, aber da wir solche Versicherungen im Schnitt öfter brauchen, sollte man das nochmal überdenken.

    Ich würde auch nochmal über eine Hausrat-Versicherung nachdenken, aber die wäre bei mir wohl tatsächlich zu viel des Guten, weil man da meistens nur ab 20000 Euro absichern kann und ich das bei weitem nicht in meiner Wohnung habe...
    (Studentin, Einzimmerwohnung)

    Liebe Grüße,
    Schneekind.


    PS: Da ihr euch wahrscheinlich fragt, was jetzt eigenltich passiert ist: Ich habe in meinem Bett Computer geschaut, bis um vier Uhr, war dann sehr müde.
    Also habe ich den Computer ausgemacht (dachte ich!) und ihn unter das Kissen gelegt (damit ich morgens nicht versehentlich drauftrete oder ihn aus dem Bett wegstoße oder so).
    Der Haken: Der Computer ist trotz meiner Eingabe nicht runtergefahren, als ich nach zwei Stunden aufgewacht bin, ist mir ein seltsames Geräusch aufgefallen.
    Unter dem Kissen war der Computer inzwischen so heiß gelaufen, dass ich selbst die Plastikteile nicht mehr mit bloßen Händen anfassen konnte.


    PPS: Wäre nicht das erste Mal, dass ich eine Mietwohnung fast in den Totalschaden getrieben hätte - mit ADHS kann sowas halt mal passieren.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Du hast schon recht

    Haftpflicht und Hausrat habe ich natürlich auch. Dank Hausrat kannst du evtl sogar im Hotel übernachten wenn deine Wohnung überschwemmt wird.(muss man aber im einzelfall dann sehen)

    Beides zusammen für 80 Euro im Jahr ist dann schon okay.

    LG
    MrBurning
    Geändert von HP_September ( 7.12.2014 um 18:01 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    jaja...die Haftpflichtversicherung...

    ...sobald ich arbeite...also wirklich! Spätestens dann.

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Haftpflicht sollte obligatorisch sein. Ich hatte meine persönliche Haftpflichtversicherung versehentlich nach Auszug aus der Ehewohnung mitsamt der Hausratversicherung gekündigt. Erst später ist mir aufgefallen, dass ich ja keine mehr hatte. Eine Hausratversicherung habe ich nicht. Diese lohnt sich bei mir nicht.

    Bei Trennung sollte man so fair sein, und den Partner weiter versichert lassen, bis dieser eine eigene Versicherung abgeschlossen hat.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Eine Haftpflicht sollte eigentlich Jeder haben, ob mit oder ohne ADHS.
    Allerdings hätte die in dem geschilderten Fall wenig genützt, die deckt nur Schäden an fremdem Eigentum und Gesundheit ab.
    Und wegen dem Hausrat sollte man sich nicht täuschen, richtet mal eine komplette Wohnung neu ein, da kommt schnell eine schöne Summe zusammen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    sunny1965 schreibt:
    Allerdings hätte die in dem geschilderten Fall wenig genützt, die deckt nur Schäden an fremdem Eigentum und Gesundheit ab.
    Ich wohne in einer gemieteten, teilmöblierten Wohnung - wahrscheinlich hätte die Haftpflicht sich mit der Brandschutzversicherung meines Vermieters irgendwie geeinigt.

    Zur Hausratversicherung: Ich glaube, mit meinen 20-jahre alten Möbeln und relativ dünnem Kleiderschrank komme ich höchstens auf 10000 Euro oder so.
    Aber ich werde mir das ganze wohl doch nochmal anschauen, nachdem ich jetzt gesehen habe, was für ein Tollpatsch ich bin - aber wenn ich wirklich nur ab 20000 Euro versichern kann, dann lohnt sich das bei mir nicht, so gefährdet bin ich dann doch nicht, dass der Versicherungsfall doppelt so wahrscheinlich wie bei anderen ist. (Erst dann würde sich ja eine überteure Versicherung wieder lohnen.)

    Und dann wollte ich noch einen Pflege-Bahr abschließen (lohnt sich sowieso sehr, wenn man mit 21 einsteigt), weil ich ja mit psychischer Erkrankung wohl auch eine (geringfügig) höhere Wahrscheinlichkeit habe, im Alter zum Pflegefall zu werden.

    Wenn ich ein Auto und Führerschein hätte, würde ich auch auf jeden Fall eine Vollkasko und Unfallversicherung abschließen - aber da ist das Eintreten des Versicherungsfalles derart wahrscheinlich, dass ich lieber auf den Führerschein verzichte.

    Joah, das ist halt immer so eine Sache mit den Versicherungen, man weiß nie, was kommt und was nicht. :-/


    Liebe Grüße
    Schneekind.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Wenn du das mit der Hausrat überlegst, solltest du bei der Berechnung beachten, dass diese den Neuwert erstattet. Im Gegensatz zur Haftpflicht, die nur den Zeitwert erstattet.
    Ich will aber Niemanden hier überzeugen, das muss Jeder für sich selbst entscheiden, wie hoch er bestimmte Risiken einschätzt.
    Nur keine Haftpflicht zu haben finde ich unverantwortlich und unsozial, weil evtl. auch der Geschädigte seinen Schaden nicht ersetzt bekommt, falls man nicht selbst zahlen kann.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Eine Haftpflichtversicherung kriegst du schon ab 29 EUR pro Jahr, es wäre völlig bescheuert das nicht zu machen!

    So billig ist es zwar nur mit Selbstbeteiligung (z. B. 150 EUR pro Schaden). Aber diese Versicherung schließt man auch nicht für Schäden in diesem Bereich ab, und wenn der Schaden darunter liegt ist es eh zu aufwändig die ganzen Formulare dafür auszufüllen.

    Für mich habe ich die Haftpflichtversicherung noch nie gebraucht, für eines meiner Kinder schon öfter.

    aber wenn ich wirklich nur ab 20000 Euro versichern kann, dann lohnt sich das bei mir nicht, so gefährdet bin ich dann doch nicht, dass der Versicherungsfall doppelt so wahrscheinlich wie bei anderen ist. (Erst dann würde sich ja eine überteure Versicherung wieder lohnen.)
    So darfst du nicht rechnen. Es kommt ja nicht auf die Schadenssumme an, sondern auf den Beitrag pro Jahr. Der ist natürlich von der Versicherungssumme abhängig, unterscheidet sich aber trotzdem stark je nach Versicherungsgesellschaft.

    Und einer der wichtigsten (und für dich vermutlich der einzig relevante) Einsatzzwecke einer Hausratversicherung ist die Fahrraddiebstahlklausel. Bei den meisten Versicherungen liegt die bei 1 % der Versicherungssumme, bei 20.000 € also nur bei 200 €. Du kannst natürlich auf 2 oder 3 % gehen, nur kostet das dann wieder zusätzlich.
    Geändert von 4.Kl.konzert ( 8.12.2014 um 20:44 Uhr)

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Schneekind schreibt:
    Und dann wollte ich noch einen Pflege-Bahr abschließen (lohnt sich sowieso sehr, wenn man mit 21 einsteigt), weil ich ja mit psychischer Erkrankung wohl auch eine (geringfügig) höhere Wahrscheinlichkeit habe, im Alter zum Pflegefall zu werden.
    Wahrscheinlichkeiten sind so eine Sache, und hier wird es leicht auch zynisch.

    Durch ADHS oder eine durch ADHS ausgelöste Depression kannst du zwar arbeitsunfähig, aber nicht unbedingt statistisch wahrscheinlicher pflegebedürftig werden.

    Das erhöhte Suizid-, Unfall- und Suchtrisiko der ADHS wiederum kann dazu führen, dass du Alter und Pflegebedürftigkeit gar nicht erlebst.

    Das höhere Trennungsrisiko macht wahrscheinlicher, dass du im Alter keinen Partner hast der dich pflegt. Wobei die Männer eh früher sterben.

    Aber ist auch alles Quatsch. Das Risiko pflegebedürftig zu werden ist hoch egal ob ADHS oder nicht. Also mach ruhig die Pflege-Bahr-Versicherung.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen

    Ich habe erst 1x die Haftpflicht, aber 3x die Hausrat gebraucht. Finde beides wichtig.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Versicherungen
    Von Brombadegs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 18:51
  2. Methylphenidat und die Erinnerung an Träume
    Von hupe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 23:35
  3. Versicherungen für ADHSler
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 2.05.2010, 16:49
Thema: Kleine Erinnerung: (Haftpflicht-)Versicherungen im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum