Seite 1 von 9 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 82

Diskutiere im Thema Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Für Versicherte bei den gesetzlichen Krankenkassen, die an einer chronischen Erkrankung leiden (hierzu zählt auch diagnostiziertes ADHS), gibt es auf Antrag bei der jeweiligen KK eine verminderte Pflichtzuzahlung (für Medikamente und Heilmittel etc.). Diese beträgt statt 2% hier nur 1%. Der Antrag ist vom behandelnden Arzt auszufüllen und gilt bei den meisten Krankenkassen für 2 Jahre. Danach muss er wieder neu gestellt werden.



    Chronische Erkrankung

    Unter einer chronischen Erkrankung versteht man eine länger andauernde, schwer heilbare Krankheit. In der gesetzlichen Krankenversicherung hat die Definition "schwerwiegend chronische Erkrankung" im Rahmen der Härtefallregelung Auswirkungen auf die Höhe der Belastungsgrenze des Versicherten innerhalb eines Kalenderjahres.
    Schwerwiegend chronisch Kranke, die wegen einer schwerwiegenden Erkrankung in Dauerbehandlung sind, haben grundsätzlich nur eine Zuzahlung in Höhe von maximal einem Prozent der Belastungsgrenze der jährlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt zu tragen (Chronikerregelung). Für die Inanspruchnahme der Chronikerregelung hat das GKV-Wettbewerbsgesetz seit dem 1. April 2007 strengere Anforderungen festgelegt.
    Der Gemeinsame Bundesausschuss hat in einer Richtlinie definiert, dass als schwerwiegend chronisch krank einzustufen ist, wer seit mind. einem Jahr lang wenigstens einmal pro Quartal wegen derselben Krankheit in ärztlicher Behandlung ist und zusätzlich eines der folgenden Kriterien erfüllt:

    • Es besteht eine Pflegebedürftigkeit der Pflegestufe 2 oder 3 nach dem SGB XI.
    • Es liegt ein bestimmter, auch durch die chronische Erkrankung verursachter Grad der Behinderung von mindestens 60 oder eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 60 Prozent nach den Maßstäben des Bundesversorgungsgesetzes beziehungsweise des SGB VII vor.
    • Wegen der vorliegenden Erkrankung ist eine kontinuierliche medizinische Versorgung (zum Beispiel ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung, Arzneimitteltherapie, Versorgung mit Heil-und Hilfsmitteln) erforderlich, ohne die nach ärztlicher Einschätzung eine lebensbedrohliche Verschlimmerung der Krankheit, eine Verminderung der Lebenserwartung oder eine dauerhafte Beeinträchtigung der Lebensqualität zu erwarten ist.
    Geändert von creatrice ( 2.11.2014 um 15:57 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Wichtig hierfür ist einerseits, dass man die Rechnungen alle sammelt.
    Der Antrag auf Befreiung von der Zuzahlung ist jedes Jahr aktiv neu zu stellen.
    Man kann dies auf verschiedene Weise lösen:
    - entweder man bezahlt die Rechnungen, bis 1% des Jahreseinkommens erreicht sind
    - oder man leistet eine Vorauszahlung von 1% an die Krankenkasse
    - oder man bezahlt alle Rechnungen und reicht sie danach gesammelt ein und bekommt den zu viel bezahlten Betrag zurück.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Ja, allerdings kann das mit der Vorauszahlung auch unterschiedlich ausfallen!

    Bei chronisch Kranken die z. B. dauerhaft im Rentenbezug sind und sich nachweislich an dieser Situation nichts mehr ändert ist das mit der Vorauszahlung in Höhe von 1% der gesetzlichen Zuzahlung kein Problem.

    Anders kann es jedoch aussehen wenn derjenige noch voll im Berufsleben steht und sich somit das Jahreseinkommen im Laufe des Jahres ändern (erhöhen) kann. Hier kann es durchaus vorkommen das je nach Krankenkasse die Feststellung des tatsächlichen Jahreseinkommens erst gegen Ende des Jahres auch stattfindet.

    Diese Aussage hatte ich auf meiner Krankenkasse erhalten als ich Anfang des Jahres die Vorauszahlung leisten wollte, das wurde bei mir so nicht akzeptiert. Argument: Durch Aufnahme von Arbeit oder Arbeitgeberwechsel kann sich die Höhe des bezogenen Gehaltes jederzeit ändern.

  4. #4
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Ich kann auf jeden Fall allen raten das auch zu machen.

    Ich habe im letzten Jahr alle Zuzahlungsbelege gesammelt (Physiotherapie wegen dem Kiefer, Zuzahlungen bei Medikamenten, etc.) und kam - dank auch geringem Einkommen - schnell über die Grenze und habe so dank des Antrags einiges an Geld zurück bekommen. Es lohnt sich auf jeden Fall und ist auch nicht schwer!

    Das Jahr über Quittungen sammeln, Formular ausfüllen und vom Arzt unterschreiben lassen (bei mir reichte sogar der Hausarzt) und mitsamt der Belege einsenden. Dann irgendwann später über Geld auf dem Konto freuen

    Interessant wäre auch zu sagen, dass das auch Rückwirkend geht. Ich warte immer bis ich im Januar die Gehaltsabrechnung mit der Jahressumme vom Vorjahr habe und reiche dann diese zusammen mit dem Formular und den Belegen ein.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Wer keine Belege hat, kann sich auch die geleisteten Zuzahlungen fur Medikamente von der Apotheke ausdrucken lassen.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.712

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Hallo,
    kann ich den jetzt noch bis Ende Dezember oder sogar Januar die Rechnungen einreichen?

    Dann habe ich eine Frage, also ich hatte damals als meine Kinder noch über mich familienversichert waren einen Betrag von ca. 43 Euro einmalig zu zahlen am Jahresanfang.

    Danach brauchten wir alle drei keine Zuzahlung mehr leisten. Allerdings gab es ja da noch die Praxisgebühren, so das es sich auch lohnte. Nun haben meine Söhne seit

    vorletztes Jahr eine winzige Halbwaisenrente 29,61 Euro pro Monat und sind dadurch bei der Krankenkasse als Renter selber versichert. Als ich die Befreiung beantragen wollte,
    sagte man mir, ich müßte im Jahr ca. 129 Euro (oder war das nochmehr) hinzuzahlen, meine Söhne müssen ca. 79 Euro zuzahlen, das habe ich nicht verstanden, es wurde mir
    auch einfach nur erklärt, so sind die Gesetze, da ich aber viel weniger Geld habe als vorher (915 Euro Rente monatlich) und keine ergänzende Hilfen mehr, verstehe ich das nicht.

    Ich bin heulend aus der Krankenkasse rausgelaufen und habe mich bisher nicht mehr darum gekümmert. Ich habe auch eine Schwerbehinderung von 80 % und bin EU-Renterin.

    Meine Söhne beziehen Schülerbafög. Wenn mir da einer irgendwie etwas zu schreiben kann, dann wäre ich sehr dankbar, bin ich Moment sowieso in schlechter Verfassung auch wegen der Finanzen.

    Gruß Paula

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Die Summe der Zuzahlung von dir müsste 219,60€ betragen, wenn du bei der Krankenkasse eine Chronikerregelung beantragst, oder das schon hast (was dir zusteht), dann sind es ca 109,80€. Das habe ich anhand deiner Rente errechnet. Für deine Söhne sind es 1% (als chronisch Kranke) oder 2% des Jahreseinkommens, Jahreseinkommen ist hier alles was sie zum Lebensunterhalt bekommen, also auch Sozialhilfe, hartz 4, Rente oder Gehalt.

    Die Zuzahlungen haben sich drastisch erhöht, ich hatte früher auch weniger, das wurde damals glaube ich anders errechnet. Ich als Hartz4 und chronisch krank habe auch irgendwas um die 106€.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Ich möcht hier auch noch mal kurz nachfragen, (ich hab mich in das Thema noch nicht anderweitig vertieft sorry, ist im Moment etwas schwierig, daher antworte bitte nur, wenn Du es aus dem Kopf heraus weißt, mach Dir ansonsten keine weiteren Mühen, das hat dann mein Part zu werden):

    Weißt Du, wie es aussieht, wenn man aktuell ohne Einkommen und über die Ehefrau familienversichert ist?
    Da ich voll erwerbsgemindert bin, aber aktuell keine EM-Rente erhalte (Klage läuft noch), bin ich aktuell auch ohne Einkommen.
    Aber ich schätze mal, dass dann das Einkommen meiner Frau als Berechnungsgrundlage gilt?
    Anyway, so oder so, ich denke das könnte sich lohnen, 1 x die Woche Physio und somit alle 6 Wochen den Eigenanteil dafür, die Rezepte für die Medikamente ...

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.712

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Liebe creatice,

    danke für deine Antwort, dann werde ich das mal versuchen zu beantragen, bei meiner Apotheke in Witten habe ich eine Kundenkarte, dort ist alles bei denen im Computer gespeichert. Dann suche ich noch die Quittungen raus von den Rechnungen von den anderen Apotheken und dann falls du das weißt, kann ich noch die Oesteopathiebehandlungen vielleicht absetzen, die Stunde kostet 77 Euro und die Kasse zahlt davon 60 Euro. Vielleicht bekomme ich was davon zurück.

    Dann falls es jemanden interessiert, ab Januar zahlt die TK nur noch 40,00 Euro Zuzahlung zur Oesteopathie, also wer wechseln wollte deswegen, erkundige sich lieber erstmal woanders.

    Ich sage Bescheid, wenn es geklappt hat, (wenn ich es nicht vergesse).

    Gruß Paula

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Die Rechnungen können 4 Jahre rückwirkend eingereicht werden.

    @fliegerlein Zuzahlungsbefreiung Krankenversicherung - Soziales & Recht - betanet Vielleicht hilft dir das schonmal weiter.

Seite 1 von 9 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Brief von Krankenkasse
    Von Susilein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 07:11
  2. kleine Abpackung nur erhältlich/ Zuzahlung
    Von creatrice im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 12:35
  3. Zuzahlung bin ein wenig verwirrt
    Von AntePortas im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2014, 14:53
  4. Ergotherapie / Befreiung von Zuzahlung
    Von soary im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 10:04

Stichworte

Thema: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum