Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 82

Diskutiere im Thema Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #61
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Viel Erfolg wünsche ich dir.

  2. #62
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    bei chronischkranken ist es 1% des einkommens und 3 jahre kann man geld zurückbekommen

    kann sogar sein das es 4 jahre sind
    Geändert von träum (19.03.2015 um 23:52 Uhr)

  3. #63
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Trine schreibt:
    Die Rechnungen können 4 Jahre rückwirkend eingereicht werden.

    @fliegerlein Zuzahlungsbefreiung Krankenversicherung - Soziales & Recht - betanet Vielleicht hilft dir das schonmal weiter.
    hoffe jetzt gibt es kein wirrwar

    http://www.betanet.de/betanet/sozial...g-675.html#ue2

  4. #64
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Hilfe, hilfe, hilfe ich bin frustriert.

    Heute war ich nun endlich bei der TK und habe alles zusammengehabt. Das hatte lange gedauert, habe es in der Stadtbücherei vorher noch über 1 Stunde sortiert, die Medikamentzuzahlungen von 2014 und auch schon die von 2015, hatte Rentenbescheid und Schwerbehindertenbescheid dabei.

    Zuerst konnte ich eine Sache bezüglich meines Sohnes klären, die positiv ausgegangen ist (seine Beiträge wurden seit September nicht gezahlt und er hatte schon Mahnungen und Androhung zur Vollstreckung).

    Nun zu mir, also ich bekomme gar nichts zurück, den meine Belastungsgrenze liegt bei 129 Euro lt. § 62 SGB V - Belastungsgrenze.

    Ich bin wieder fast heulend raus. Den ich hatte ja hier irgendwie gelesen, das es wenigstens ca. 70 Euro rum sein müssten oder? Also ich stehe mich schlechter wie Hartz V Empfänger und die die zu ihrer Rente ergänzende Sozialhilfe erhalten.

    Ich habe eine Rente von 920 Euro und zahle 505,00 Euro Miete. Der Strom ist auch ca. 130 Euro. Das andere will ich jetzt gar nicht aufzählen. Ach ja, doch, von Januar 2014 bis Juni 2014 habe ich 129 Euro Wohngeld erhalten und danach nur noch 25 Euro Wohngeld, obwohl wenn ich nachdenke, habe ich ab Oktober gar kein Wohngeld mehr bekommen bis heute.

    Wenn ich noch die Rundfunktgebühren voll zahle und Stromkosten bekomme ich auch keinen Zuschuss (bei Sozialleistungen werden wenigstens ca. 8,50 pro Person bei Wohnungen wo das Warmwasser über Strom läuft bezahlt (wären nochmal 16 Euro). Brille (ca. 700 Euro - Gleitsicht) zahle ich auch alleine.

    Also wenn ich alles umrechnen würde, obwohl ich das noch nie irgendwie geschafft habe, liege ich meiner Meinung nach unter dem Sozialhilfesatz.

    Ich war letztlich ja bei einer Beratung, doch der konnte mir auch nicht helfen, hat mir noch falsche Auskunft geben bezüglich der Rundfunkgebührenbefreiung (die ich nun doch nicht bewilligt bekam).

    Kann mir einer nochmal irgendetwas näheres dazu sagen? Bei meinem Sohn, der BAföG erhält, ein paar Monate keine ergänzende Leistung bekommen hat, er aber auch nicht mit dem Geld auskommt, da soll es angeblich 70 Euro Belastungsgrenze sein. Das verstehe ich nicht, er hat auch nicht mehr als einer mit Hartz V. Die Medikamente wie Ritalin, Cipralex und noch einiges anderes benötigt er dringend und als ich letzten Freitag da war, hatte er die Rezepte da und weil er zuwenig Geld bekam, diese nicht abgeholt.

    Ich war am Donnerstag, als ich bei ihm war und viele Briefe durchgesichtet habe, sofort mit diesen zum psychosozialen Dienst gegangen. Das wer der nette Herr, der kennt mich schon seit damals als ich nach Bochum zog. Doch irgendwie hat er genau wie früher geredet und geredet und ich glaube er kommt sich dabei ziemlich wichtig vor.

    Auf jeden Fall habe ich für mich jetzt eine Hilfe beantragt, ist mir egal, ich benötige eine Person, die jetzt endlich mit mir den Papierkram bewältigt und durchblick. Bin mal gespannt....... so jetzt schreibe ich in meinem Tagebuch weiter, ich habe irgendwie keine Lust mehr.

    Das hat mich heute fertig gemacht, jetzt kann ich auch nicht ins Krankenhaus, da muss ich auch zuzahlen und für 2015 bin ich höchstens auf 50 Euro und im Moment habe ich überhaupt kein Geld mehr.

    Danke wenn ich einer irgendwas weiss, ansonsten habe ich die Idee eine dieser Online-Petitionen zu erstellen, doch wie geht sowas?

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Ach Mensch! Was für ein Mist! Hast du denn auch wirklich den Chroniker-Satz berechnet bekommen, Paula? Das kann doch wirklich nicht richtig sein

  6. #66
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Hi Paula!

    Hast du schon mal Grundsicherung beantragt? Auch wenn du vielleicht zuviel Einkommen hast, kann es sein, dass du aufstocken kannst oder zumindest erhebliche Ausgaben über unabweisbare Bedarfe über das Sozialamt bekommen könntest. Die Chroniker-Regelung müsste 1% vom Brutto sein. Wenn deine Rente 920 € netto beträgt, legen die die Rente inklusive Kranken- und Pflegeversicherung zu Grunde...dann könnte da tatsächlich passen...

  7. #67
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Ich blicke im Moment nicht durch, ich war ja letzens bei einer Beratung von den Psychiatrie-Erfahrenen, dann war ich am Donnerstag bei der psycho-sozialen Beratungsstelle hier in Langendreer (hauptsächlich wegen meines Sohnes), da hat sich noch keiner gemeldet obwohl ich verzweifelt war.

    Am Montag habe ich einen Termin bei einer Arbeitslosenberatung in Bochum (da war ich mal vor 10 Jahren ganz am Anfang), dann habe ich gleichzeitig noch einen Termin bei einem sehr guten Berater in Witten, der hat allerdings selten Termine und der weiss solche Sachen auch.

    Ich werde nichts beantragen oder vorher machen, bevor ich nicht genau Bescheid weiss, ich habe ja auch den Rechtsanwalt gefragt, der sich mit Sozialhilfe und Arbeitsrecht auskennt, der blickt bei mir und meinem Sohn auch nicht durch.

    Wenn all diese Berater nichts wissen und mich blöde angucken bei meinem Durcheinander, wie soll ich den dahintersteigen, ich glaube ich kann keine Grundsicherung beantragen. Danke für euer Mitgefühl, doch ich glaube ich bin ein Sonderfall (also wir alle zusammen). Was mich fertig macht ist, das ich und meine Söhne nachweisen können, das wir alle was haben, also ich habe eine schwere ADS-Störung hat mir Herr Kaiser und auch vorher schonmal Herr Edel bescheinigt, da müsste man doch mal irgendeine gute Hilfe verlangen können.

    Was ist den eine Chronikregelung, keine Ahnung. Ich werde mal bei Günter Wallraff nachfragen, hatte mal die geheime Email-Adresse und er weiss vieles und ich hatte schonmal vor Jahren eine Freundin der ich die Email gegeben haben wegen eines Falles von kurdischen Syriern (eine Familie, die immer alle drei Monate Asyl beantragen musste und die Abschiebung drohte, obwohl zwei Kinder hier geboren waren). Da kam sogar einer vom Team Wallraff Undercover und der Prozess wurde an dem Tag verschoben. Nun dürfen sie ja hier bleiben.

    Doch ich habe vor, wenn ich eine Hilfe vom psychosozialen Dienst bekomme (die ich betragt habe) und diese Person wieder nichts tut, dann will ich das auch mal veröffentlichen. Ich bemerke, das ich mich immer für andere stark eingesetzt habe und viele durch meinen Ideen und Rennereien usw. Hilfe bekamen, (das ist auch in Ordnung) doch ich selber da stehe und niemand finde der mir richtig hilft oder mich beraten kann oder einfach nur moralisch unterstützt. Im Gegenteil eine Freundin hat mir letzlich einen Brief geschrieben, der mich stark belastet.

    Sorry für den langen Text hier, ich werde jetzt rüber zum Tagebuch gehen, ich werde den Brief dort schreiben, ich werde das sonst nicht los im Kopf..... Gruss Paula

  8. #68
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Ich habe mal oben geguckt, ich verstehe das aber nicht. Ich habe praktisch ein zu hohes Einkommen mit 920 Euro Rente, doch davon zahle ich ja die Miete.

    Wenn ich nun Sozialhilfe oder ergänzendes AlG II bekomme, dann wird das nur anders berechnet. Also einem der Hilfe erhält stehe im Monat 345 Euro zu oder ist das jetzt mehr? Davon ist die Miete dann schon abgerechnet oder wie ist das, ich habe bei diesen Anträgen noch nie durchgeblickt, da ich immer nur was ergänzendes für uns alle zusammen (also ich als Haushaltsvorstand) bezogen habe, sind mir die Berechnungen bis heute ein Rätsel.

    Wenn ich einfach normal nachdenke, dann ist das so: 920 - 505 = ähm 415 ungefähr, dann kommt noch das Kindergeld hinzu für meinen Sohn 183 oder so ähnlich und seine Waisenrente 30 Euro. Aber er hat ja auch ein Einkommen oder? Na ja, er hatte bis Januar BAfög erhalten, das fällt weg, dann bekam ich noch Wohngeld, das habe ich neu beantragt, waren nur 25 Euro, und dann blicke ich schon wieder nicht durch und die Beratungsstellen auch nicht.

    Das ist einfach eine Gesetzeslücke. Eingebrockt hat uns das der Vater der die Kinder nie kennengelernt hat und damals verschwunden ist, keinen Unterhalt gezahlt und und auch nicht so mal was gezahlt hat. Nun seit dem Tod vor 2 Jahren müssen wir diese dumme Halbwaisenrente beantragen, das sind nur 30 Euro pro Kind und dadurch sind wir alle nicht mehr familienversichert, sondern meinen 22 Jahre alten Söhne sind jetzt auch Rentern, also rentenversichert und darum fallen wir aus dieser Regelung heraus.

    Meine Söhne dürfen nicht auf diese Halbwaisenrente verzichten, da das BAfög-Amt und ja auch das Sozialamt dies als vorrangiges Einkommen verrechnet. Dadurch haben wir diese Nachteile. Das ist aber ungerecht, den was andere denken, wenn ich das erzähle, das die Kinder natürlich so um die 500 Euro Halbwaisenrente erhalten (warum und wieso). Nein der Vater hat fast nie gearbeitet und da kommen nur diese 30 Euro bei raus.

    Also wenn einer irgendwas weiss wie man das umgehen kann oder änderen wäre ich dankbar. Den durch diese blöde Halbwaisenrente haben wir erst all diesen Stress bekommen.

    Gruss Paula

  9. #69
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Hallo, da hab ich ja viel geschrieben. Oje, zwischenzeitlich war ich in einer Klinik in Blankenstein für zwei Wochen (Naturheilkunde). Dadurch bin ich jetzt auf jeden Fall über die 129 Euro Zuzahlungsgrenze.

    Ich habe 150 Euro für die zwei Wochen gezahlt und noch alle anderen Rechnungen von diesem Jahr dazugelegt (im Original, habe mir Kopien gemacht).

    Abgegeben habe ich das schon lange also ungefähr vor zwei Wochen. Bis heute habe ich noch nichts von der Krankenkasse gehört. Das ist ja irgendwie blöde, denn wenn ich mir jetzt Medikamente hole, muss ich ja wieder zuzahlen und dann die Quittung einreichen und dann wäre das ja ein erheblicher Aufwand.

    Morgen rufe ich mal an bei der Kasse, vielleicht haben sie mir schon was zugeschickt und durch den Poststreik hat es sich verzögert.

    Nun muss ich sehen wie es bei meinem Sohn ist, er ist ja auch chronisch krank und gerade in der Klinik, ich hoffe nicht, das er jetzt zuzahlen muss. Er erhält im Moment ALG II. Muss mal seine Quittungen suchen, die sind überall verteilt, hier in meiner Wohnung und auch bei ihm.

    Also dann, wenn ich was höre sage ich Bescheid. Gruss Paula

  10. #70
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung

    Hallo Paula, bisher gab es von den Krankenkassen die vorläufige Befreiung, da es etwa 14 Tage dauert bis du die richtige in den Händen hältst. Doch da haben sich die Apotheken beschwert weil einige nicht durchblicken. Es fehlen Daten auf der provisorischen Karte. Deshalb wurde die abgeschafft. Du kannst aber bei dringende Bedarf die KK informieren damit du das Geld nicht verschieden musst.
    Für deinen Sohn gilt die Härtefallregelung, ab rund 48Euro bezahltem Eigenanteil ist er nach der Vorlage der Quittung befreit.
    Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Brief von Krankenkasse
    Von Susilein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 08:11
  2. kleine Abpackung nur erhältlich/ Zuzahlung
    Von creatrice im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 13:35
  3. Zuzahlung bin ein wenig verwirrt
    Von AntePortas im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2014, 15:53
  4. Ergotherapie / Befreiung von Zuzahlung
    Von soary im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 11:04

Stichworte

Thema: Krankenkasse-Zuzahlung-Chronikerregelung im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum