Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Ich brauche Hilfe für meinen Bruder im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    Frage Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Ich bin neu hier und habe mich angemeldet, da mein Bruder ADHS hat und ich mich ziemlich hilflos fühle.
    Ich bin dringend auf der Suche nach einem Platz in einem betreuten Wohnen für ihn.
    Er hat ein ausgepägtes ADH-Syndrom. Ich habe schon verzweifelt rumgesucht und rumtelefoniert. Bisher konnte mir keiner richtig weiterhelfen.

    Er hat die Chance im Anschluss an eine Arbeitserprobung eine unterstützte Ausnildung als Gebäudereiniger (in Hamburg) zu machen.
    Dafür benötigt er dringend ein Umfeld, in dem er Unterstützung bei der Alltagsbewältigung erfährt.

    Er wohnte zuletzt bei seiner Freundin, diese hat die Beziehung kürzlich beendet. Dadurch ist er zusätzlich zu seinen Problemen auch nocht total psychisch abgestürzt.

    Nun ist er vorübergehend bei mir. Er kann bei mir dauerhaft leider nicht bleiben, da ich selber 5 Kinder habe und mit seiner Problematik überfordert bin. Bitte helft uns.

    Henni

  2. #2
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Hallo Henni,

    bist Du Dir sicher das er in ein betreutes Wohnen ziehen muss?
    Es gibt auch die Möglichkeit eines ambulant Betreuten Wohnens, das ist den Ämtern um einiges lieber, da es günstiger ist. Ausserdem müssen sich eure Eltern darauf einstellen dafür zur Kasse gegebeten zu werden (egal welche Form der Betreuung), da gibt es leider eine Regelung von unserer Regierung.
    Er könnte ja in eine WG ziehen und dort eben ambulant Betreut werden und wenn es Ihm so schlecht geht, würde ich euch raten über das 'Vormundschaftgericht eine rechtliche Betreuung anzuregen, haben wir für meinen Mann (wir haben Glück gehabt, Sie ist Anwältin und total klasse). Diese Betreuung kannst sogar Du anregen, aber es wäre besser wenn Dein Bruder einverstanden ist und es selbst tut, Du kannst Ihm ja helfen das es auch gut klappt.
    einfach beim Vormundschaftsgericht anrufen, sich mit der Betreuungsbehörde verbinden lassen, denen die Situation schildern und dann sollen die euch die Formulare zusenden.
    Wegen des ambulant betreuten Wohnens, wendet euch an den sozialpsychatrischen Dienst der Caritas, Diakonie oder ähnliches, die können euch weiterhelfen, auch was die Anträge für´s Vormundschaftsgericht betrifft.

    Ich hoffe das erschlägt dich nicht alles, wenn Du mehr wissen willst, melde dich ruhig nochmals bei mir. Wir haben das auch schon durch bekommen.

    LG Henrike

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Liebe Henrike (echt witzig, ich heiße auch so),

    danke für Deine schnelle Antwort! Ja, ich denke absolut, dass er mindesten betreutes Wohnen braucht. In einer normalen WG betreut zu werden, wäre kaum ausreichend. Mit der Einrichtung einer Betreuung hast Du grundsätzlich recht.

    Damit verhält es sich so, dass ich schon mal eine angeregt hatte. Diese sogar selbst übernommen hatte und als es mich überforderte, eine Berufbetreuerin weitergemacht hat. Diese Betreuerin hat sich nicht viel um ihn gekümmert und schließlich hat sie die Betreuung warum auch immer, ganz aufgegeben. Er war dann sogar froh darüber (weil er sich bevormundet/ kontrolliert vorkam) und hat nun keine mehr.

    Ich denke, dass eine gerichtliche Betreuung keinesfalls das ist, was ihm jetzt helfen würde. Sicher würde es nicht schaden, wenn es eine geben würde, aber dafür müsste er ja erst mal wieder einwilligen.
    Anlass zu einer Zwangsbetreuung sehe ich derzeit auch nicht.

    Ich meine bloß, dass ein Betreuer ihm nicht tagtäglich bei seiner Alltagsbewältigung helfen würde. Und das ist es aber, was er dringend bräuchte. Er braucht Fachleute, die ihn stützen, motivieren, unter die Arme greifen, Halt bieten, an die Hand nehmen und vor allem auch ihm helfen strukturiert zu leben (im Alltag). Gaaanz dringend.

    Er ist jemand, der sich zumüllt. Er braucht therapeutische Hilfe dabei, sein Leben und seine Wohnsituation in Ordnung halten zu können.

    Wo soll ich mit ihm hingehen? Wer kann uns spezifisch beraten? Wo gibt es Wohngruppen? Ich komme derzeit irgendwie nicht weiter.

    Im Internet habe ich eine Seite vom ADHS-Zentrum Hamburg gefunden, mich aber leider zu früh gefreut. Die Kontakt-Email funktionierte nicht und unter der angegebenen Telefonnunmmer meldete sich auch niemand.
    Andere Stellen vertrösten mich leiten mich an wiederum andere Stellen weiter, teilweise will man mich zurückrufen. Konkrete Hilfe? Fehlanzeige!

    Ich bin z.Zt. für jeden weiteren Impuls dankbar.
    Geändert von Henni (23.08.2010 um 14:17 Uhr)

  4. #4
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Habe es mit dem Begriff bei google eingegeben und gefunden (habe auch tel. angeklingelt und niemanden erreicht, nicht mal einen AB), dürfte eh nicht das sein was Ihr benötigt wenn ich es richtig sehe. Übrigens heiße ich richtig Heike, was sich aber von Henrike ableitet.
    Ich werde mich gern für euch erkundigen, wenn vorgestellt bist kann man dich auch persöhnlich anschreiben, dass wäre echt gut in dem Fall da man ja nicht alles im Forum schreiben möchte und sich so einen geschützen Rahmen setzen kann.

    LG Henrike

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Henrike schreibt:
    Habe es mit dem Begriff bei google eingegeben und gefunden (habe auch tel. angeklingelt und niemanden erreicht, nicht mal einen AB), dürfte eh nicht das sein was Ihr benötigt wenn ich es richtig sehe. Übrigens heiße ich richtig Heike, was sich aber von Henrike ableitet.
    Ich werde mich gern für euch erkundigen, wenn vorgestellt bist kann man dich auch persöhnlich anschreiben, dass wäre echt gut in dem Fall da man ja nicht alles im Forum schreiben möchte und sich so einen geschützen Rahmen setzen kann.

    LG Henrike

    Wie und wo kann ich mich jetzt vorstellen?

  6. #6
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Schau mal bei einigen Beiträgen steht hinten Vorstellungen neuer mitglieder oder so ähnlich, dort anklicken und einen neuen Beitrag zu Deiner Person eröffnen.
    Und wenn ich das System hier richt verstanden habe wird dann einiges mehr freigeschaltet sobald man das tut.

    Lg Henrike

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Ja okay, danke, habe es eben gefunden. Muss mich erst mal zurecht finden.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    In solchen Fällen suche ich nach unabhängigen Familienberatungsstellen um vllt erstmal überhaupt an Menschen zu kommen, die sich im Beratungs und Familienunterstützungsfeld auskennen.

    schau mal hier, können die evtl. helfen?

    Pestalozzi-Stiftung Hamburg

    Alles Liebe von der Elbin

  9. #9
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Hallo Henni, wollte mal nachfragen wie es jetzt bei euch aussieht,
    hat sich die Situation etwas verbessert/verändert?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder

    Danke, dass Du fragst, ich habe Dir eine PN geschickt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe... mein Bruder!
    Von Moni im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.11.2009, 00:00
  2. SOS Brauche eure Hilfe
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 23:56
  3. brauche Hilfe...
    Von human nature im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 11:44

Stichworte

Thema: Ich brauche Hilfe für meinen Bruder im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum