Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema lektüre für angehörige im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    lektüre für angehörige

    liebe chaoten/-innen und angehörige,

    könnt ihr mir eine lektüre - optimalerweise erst mal ein flyer - für meine mutter und meinen mann empfehlen, die ihnen mein problem (das ja gar nicht diagnostiziert ist, aber egal... kommt noch) näherbringen?

    ich würde mir so wünschen, dass die beiden meine welt verstehen, mein empfinden einigermaßen nachvollziehen können.

    ich möchte den beiden ungern ein buch um die ohren hauen, sondern erst mal einen vertretbaren umfang. damit ich auch "erwarten" kann, dass sie es lesen.

    danke euch!
    outlaw

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 3

    AW: lektüre für angehörige

    Hallo,

    Warum denn nicht? Wenn du ihnen wichtig bist werden Sie das Buch lesen!!
    Ich hätte eine Empfehlung: Das A.D.S Erwachsenen- Buch
    Der Verlag heißt: ObersteBrink
    Ich habe es mir damals (2007) bei Amazone bestellt.
    Es ist sogar eine OptiMind- Checkliste drin, darin könnt ihr euch checken wie schwer ihr von den
    ganzen Symptomen betroffen seit.
    Ist nicht schlecht und bringt dich und evtl. auch deine Eltern weiter.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 3

    AW: lektüre für angehörige

    Hallo,

    hat von euch Chaoten schon jemand ne Schwermetallausleitung mit Süsswasseralgen (Chlorella Pyrenoidosa) probiert, sowie Spagyirsche Mittel nach Zimpel?
    War eine Zufriedenheit vorhanden?
    Weiß von euch noch jemand., was man ausser Schulmedizin,Psycho,Lichtthera pie,Audiotraining (Bineraul Beats) noch alles machen könnte.
    Ich sitz seit ca. 8Wochen mit Gelben Schein vom Psycho Zuhause und weiß nicht mehr weiter!
    Bin sowas von daneben und krieg nichts mehr auf die Reihe.
    Nun hätte ich nach 7 Wochen Auszeit in der ich mich nicht wirklich erhohlt hab (absitzen in den eigenen vier Wänden) nicht viel erreicht.
    Hätte von euch noch jemand ne Alternative?

    LG Steffis Freund

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: lektüre für angehörige

    hope88 schreibt:
    Hallo,

    hat von euch Chaoten schon jemand ne Schwermetallausleitung mit Süsswasseralgen (Chlorella Pyrenoidosa) probiert, sowie Spagyirsche Mittel nach Zimpel?
    War eine Zufriedenheit vorhanden?
    Weiß von euch noch jemand., was man ausser Schulmedizin,Psycho,Lichtthera pie,Audiotraining (Bineraul Beats) noch alles machen könnte.
    Ich sitz seit ca. 8Wochen mit Gelben Schein vom Psycho Zuhause und weiß nicht mehr weiter!
    Bin sowas von daneben und krieg nichts mehr auf die Reihe.
    Nun hätte ich nach 7 Wochen Auszeit in der ich mich nicht wirklich erhohlt hab (absitzen in den eigenen vier Wänden) nicht viel erreicht.
    Hätte von euch noch jemand ne Alternative?
    Hmm,

    das hat jetzt was genau mit diesem Thema (Bücher/Lektüre für Angehörige) zu tun?

    Erschließt sich zumindest mir nicht ganz.






    Viele Grüße,
    Alex

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 52

    AW: lektüre für angehörige

    "50 Tipps für den Umgang mit dem Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADS) bei Erwachsenen". Vom AdS e.V. (AdS e.V.) - kann ich gerne faxen (PN an mich) -> darf ich das? Keine Ahnung, im Zweifelsfall dem nächsten Obdachlosen eine kleine Freude machen.

    Verständlich ist auch "Zwanghaft zerstreut" <- allerdings ein Buch

    Kapitel 2: Was ist bei ADS anders? Kapitel 3: Wie denkt es sich mit ADS Kapitel 4: Wer denkt, dass er denkt (Aus dem Buch "ADS-das kreative Chaos" - von Walter Beerwerth)

    Am besten Du schleppst sie das nächste mal mit zu Deinem Arzt. Der kann das sicher in kurzen knappen Worten gut erklären. Meine Ärztin, die mit rollenden Augen von meinem Mann gefragt wurde: "Was hat sie denn nun schon wieder, wie lange dauert das und was können wir dagegen machen?" (ich hatte ihn bewußt mitgeschleppt, weil ich das einfach nicht in Worte bekomme), -antwortete: "Ihre Frau hat nichts, sie ist etwas. Und das erklärt ihre sämtlichen vorhergehenden Probleme. Ihre Frau denkt in anderen Strukturen. Dagegen kann man nichts machen, dagegen muss man auch gar nichts machen.
    Man muss nur ihre Eigenschaften, ihr Verhalten, das evolutionshistorisch begründet liegt, in der heutigen Welt ein wenig anpassen. Oft reicht schon das Wissen über die Tatsachen, dass das Leben einfacher werden wird."

    gruss

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: lektüre für angehörige

    Hallo

    Ich kann hier auch nur noch einmal auf unseren Bücher-Bereich hinweisen:

    ADS/ADHS Bücher

    Dort finden sich quasi alle relevanten und brauchbaren Bücher rund um ADS / ADHS (aktuell 74), vor allem eben zu ADS / ADHS bei Erwachsenen samt Rezensionen und Bewertungen unserer Mitglieder.






    Viele Grüße,
    Alex

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: lektüre für angehörige

    Hallo,
    Ich bin Partnerin eines Betroffenen,.
    Nach einer stürmischen u dann katastrophalen Beziehung folgte das Ende mit einem Knall.
    Jetzt nach 1 Jahr ohne kontakt haben wir wieder zu einander gefunden.
    Ich möchte lernen ihn zu verstehen.
    Mir haben die Bücher
    Zwanghaft zerstreut
    Lass mich, doch verlass mich nicht
    ADHS bei Erwachsenen,
    zumindest einen Einblick gegeben.
    Ob ich ihn jemals verstehen werde?
    Ich glaube das ist unmöglich.
    Aber ich möchte mit ihm leben,
    und arbeite daran ihn so zu akzeptieren wie er nun mal ist.

    Je mehr ich über ADHS erfahre, desto gelassener werde ich.

    Es gibt so viele positive Eigenschaften,
    die wir nicht betroffenen nicht haben und auch nicht erringen können, weil wir einfach zu normal sind.
    Die andere Seite, versuche ich zu akzeptieren,
    ich habe ja auch negative Seiten.

    Ob es funktioniert???

    Ich wünsche es mir und versuche anderen Mut zu machen

    liebe Grüße
    carmanmaus

Ähnliche Themen

  1. Wichtige Hinweise für Angehörige
    Von Alex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 15:31
  2. Wie läuft das...? Angehörige und Diagnosestellung
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 17:56
Thema: lektüre für angehörige im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum