Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema Den Geliebten an ADHS verloren im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    Trennung ist hart !!
    Ich habe einen Schüleraustausch in Argentinien und dort auch eine Freundin gefunden die ich mittlerweile 8 monate nicht gesehen haben ..
    Und vor 2 Wochen hat sie Schluß gemacht weil sie es nicht mehr ohne mich aushält ..

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    Liebe fox,

    mmmmmmmh
    ja versteh was du meinst,
    dass ist natürlich übel

    Eben dass kann dir keiner nehmen!
    Es ist ja auch gut,
    es erlebt zu haben

    Aber es ist natürlich kein trost......

  3. #13
    fox


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    es scheint, als wenn mein körper sein eigenes gedächtnis hat...

    auch, wenn ich rational denke, wenn ich daran denke, dass die trennung womöglich die bessere entscheidung ist, als das festhalten, so brauche ich nur die augen zu schließen und kann fast spüren, wie es sich in seinen armen anfühlt...

    es hat nichtmal etwas mit echter geborgenheit zu tun gehabt, denn letztlich wusste ich nie, wann ich auf ihn zählen konnte und wann nicht, wann er verstand, dass ich unterstützung brauchte und wann er es so gar nicht wahrnahm.
    trotrdem, wenn er mich in den arm nahm, so war es so viel besser als manch anderes.
    es ist keine echte hilfe, dadurch lösen sich auch keine probleme aber ich bin da wohl wie ein kleines kind, mir muss man nur das gefühl vermitteln, dass alles wieder gut werden wird und mich dabei ganz doll festhalten. es ist egal, ob das der realität entspricht oder nicht, meine emotionen bekomme ich so sortiert und das konnte bisher nur ER mir geben, kein anderer mensch seit ich teenie war

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    Liebe Fox,

    Schön dass, Du so empfinden kannst.

    (Grad hab ich flopsi unter einem anderen Tread geschrieben.
    Ihr geht es auch schon wieder besser, hab ich grad vernommen.)

    Dass ihr so eine intensive Zeit hattet,
    das kann Dir keiner mehr nehmen.
    Das trägst Du im Herzen!

    Auch ich denk an Dich und wünsch Dir ein stabiles Wochenende.
    Schau mal, was es bringt.

    Du bist schon gewachsen in und an dieser Situation.
    Du wirst jetzt ein Wiedersehen anders erleben,
    ihr seid schon auf einer neuen Ebene angelangt.

    Darin liegt auch eine Chance für Dich!
    Wir können uns nur aus Liebe füreinander
    und für uns selbst ändern.

    Ein Ende ist immer auch ein neuer Anfang.

    Alles Liebe Petra

    Du bist ja bei mir um die Ecke.
    Lass uns mal treffen, auf einen Tee/Kaffee
    falls Dir danach sein sollte?
    Schick mir ne PN

  5. #15
    fox


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    Hallo Artep,

    ich durchlebe momentan ein einziges auf und ab meiner gefühle.
    mein problem ist grad, dass ich ihn am WE wiedersehen werde, weil er seine restlichen sachen abholen soll. ich wollte damit für MICH den abschluss schaffen.
    wir hatten uns jetzt einen monat nicht gesehen. seit letztem WE steht der termin, seitdem bin ich durch den wind.
    einerseits will ich diesen abschluss andererseits, weiß ich doch, wie gut er mir immer getan hat und auch, wenn er keinen für mich spürbaren schritt zu einem UNS unternommen hat, so hat er mich doch immer, wenn er hier war, in denarm genommen. es hat sehr gut getan...

    aber dann ist er gegangen und man hat nichts mehr von ihm gehört.
    eine medik. therapie hat er abgebrochen, zu seiner verhaltenstehrapie geht er, wenn überhaupt, nur sehr unregelmäßig.
    für mich war das, als wenn er sich entschieden hatte: sich wieder vom ads beherrschen zu lassen, nicht mehr weiterzumachen an all dem, woran wir gearbeitet hatten.
    letztlich kann ich dann nur aufgeben und ihn loslassen...

    aber die erinnerung an unserer vergangene zeit ist da, die gefühle sehr intensiv.
    vorhin bni ich in die wanne gegangen, um dieses gefühl der kälte und die sehnsucht nach seinen armen loszuwerden. dabei hab ich immer wieder vor mich hingesprochen:
    "ich will dieses leben, wie wir es geführt haben, nicht mehr zurück!"

    irgendwie hat es geholfen.
    ich will am WE stark bleiben, nicht in seine arme sinken, weil es so gut tut. es wäre nur temporär und hinterher der absturz wieder viel zu hart.
    oft genug hab ich ihm gesagt, dass ich noch an unserer beziehung interessiert bin. er dürfte sich nicht abgelehnt fühlen, wenn ich seine umarmungen nicht erwiedere...
    ach, keine ahnung...
    ich will mir nur nicht mehr weh tun lassen und wenn er gar nichts mehr macht und sich nur in seiner arbeit oder in multimedialen welten verliert, mich/uns darunter verdrängt, dann kann ich es nicht ändern...

    irgendwann sind wir dann vielleicht auch "glücklich geschieden"

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    Hallo Fox,

    da ich morgen lange arbeiten muss
    wünsche ich dir jetzt schon
    für dass (schwere) wochenende alles gute

    liebe grüsse

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    hab versucht von deinem text etwas "raus zu schneiden"
    damit du weisst von was ich rede,
    aber bei mir klapppppppppttttttttt da nicht

    also ich wollte zu dem
    "ich bin da wohl wie ein kind,
    in den arm nehmen,
    mir d gefühl geben d alles gut wird"

    sorry nach so nem langen tag kann ich mir
    die einfachsten sätze nicht merken

    Dazu will ich dir nur sagen,
    dass ich das sehr gut kenne
    und ich glaub so geht es einigen....

    ich merke gerade dass es heute mit dem schreiben einfach nimmer geht
    sorry
    guna

  8. #18
    fox


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    hallo allesamt,

    er hat den auszug grad für heute abgesagt.
    irgendwann nächste woche dann...

    es scheint wie ein schrecken ohne ende...

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    Hallo Fox,

    das tut mir leid,
    dass er abgesagt hat
    und du nun noch länger
    mit diesem "noch nicht wirklich beendet" gefühl
    leben musst.

    Gut,dass er wenigstens abgesagt hat...

    Alles gute für dich
    und viel kraft weiterhin

    liebe grüsse

  10. #20
    fox


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Den Geliebten an ADHS verloren

    seit er den auszug verschoben hat, hänge ich total durch.
    immer wieder komme ich an den punkt, wo ich die welt nicht mehr verstehe...

    habe alte zeilen von ihm gelesen, darin nannte er mich seine "kleine", da wurden wieder die erinnerungen wach. wie oft war ich seine "prinzessin" oder seine "göttin", ettliche male am tag sagte er mir, dass er mich liebt und diese worte gingen von ihm aus, sie waren keine antwort auf worte von mir!
    kann das alles bei ihm erloschen sein???

    die vergangenen tage ging es mir gesundheitlich nicht gut und ich habe auch deshalb um so stärker mit meiner sehnsucht zu kämpfen gehabt. es hat immer so unglaublich gut getan, wenn er sich um mich gesorgt hat. es war immer schwierig für ihn, zu erkennen, wann ich wirklich hilfe brauchte, wann es mir nicht gut ging. viel zu oft bezog er negative regungen von mir auf sich, obwohl es meist nur banale kopfschmerzen waren o.ä.
    aber wenn er dann erkannt hatte, was eigentlich los war, war er sehr rührend.

    momentan stecke echt in dieser zwickmühle:
    einerseits will ich ihn zurück, vermisse ihn furchtbar, habe aber auch angst vor all den problemen, die wir hatten, zweifele auch immer wieder an seiner treue. habe dabei auch enorme angst, noch einmal auf ihn zuzugehen, weil er mich die letzten mal eigentlich nur abgewiesen hatte, sogar gelogen hatte, um seine ruhe vor mir zu haben...

    andererseits sage ich mir aus genau diesen gründen, dass es wohl besser ist, wenn unsere wege sich trennen. meine unsicherheit, was seine treue angeht, wird wohl immer bleiben, weil es dazu auch schon am anfang unserer beziehung anlass gab. es gibt so vieles, wo es vertrauenslücken gibt, eigentlich keine gute basis für eine beziehung...

    aber wir hatten an alledem gearbeitet, waren auf dem besten weg. keine riesen schritte, manchmal auch welche zurück aber im großen und ganzen ging es aufwärts...

    hin und her, auf und ab...
    die erinnerungen an die guten zeiten zermürben mich und ich möchte sie möglichst löschen können, damit es nicht mehr so weh tut.
    aber diese guten zeiten sind auch der grund, weshalb ich uns noch einmal eine chance geben würde, denke ich.
    aber was nützt es, wenn er sich selbst keine chance gibt, alles, was wir herausgefunden und erreicht haben, vergessen scheint?

    ich hab wohl einfach nur angst vor der noch ausstehenden begegnung, weil ich auch so vieles nicht verstehe. manchmal frage ich mich sogar, ob ich ihn noch einmal um eine aussprache bitte, damit ich frieden finden kann aber er konnte mir die ganzen letzten male nicht sagen, warum er gegangen ist und keinen versuch zurück unternommen hat. nur, dass es ihm jetzt ganz gut gehen würde. was sollte dann also so eine aussprache nützen?

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Den Geliebten an ADHS verloren im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum