Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    HALLO ihr lieben,

    mein partner hat adhs und ich möchte ihm helfen.
    lese unmengen an büchern aber kann ich irgendwie einen lehrgang machen, der mich quasi AUSbildet.?
    ich ecke immer wieder sehr mit ihm an und weiß oft nicht weiter,liegt es daran das ich mich zu wenig einfühle in ihn?
    ich gebe mir wirklich große mühe aber bin irgendwie echt verzweifelt.
    an manchen tagen sind wir uns so nah und dann wieder als würde er mich nicht wahrnehmen.
    habt ihr einen guten rat für mich?


    lg feinemilde

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: wie kann ich adhs coach werden?

    Hallo Feinemilde,

    bei den meisten Angeboten für Angehörige handelt es sich um Elterntrainings, wo es um die Erziehung von ADHS-Kindern geht.

    Die Lehrgänge für Coaching von Erwachsenen sind eher Fortbildungen für Menschen aus sozialen oder medizinischen Berufen. Natürlich gibt es auch Menschen, die aus privaten Gründen die Kurse buchen, diese sind aber nicht billig.

    Du kannst dich aber sicher an einen Therapeuten, Trainer oder Coach wenden mit der Bitte um Beratung. Es hängt ja sehr von deiner Wohngegend ab, welche Möglichkeiten es im Umkreis deines Wohnorts gibt.

    ich hoffe das hilft dir jetzt ein bisschen weiter

    lg
    lola

  3. #3
    Sunshine

    Gast

    AW: wie kann ich adhs coach werden?

    [Edit]: ahhh....lola war etwas schneller als ich, habe deshalb kurzerhand meinen Beitrag etwas abgeändert aber poste ihn jetzt trotzdem

    Hallo feinmilde,

    Ob solch eine Ausbildung für dich jetzt aber sinnvoll ist, weiß ich nicht so recht, denn die Ausbildungen kosten sehr viel Geld, dauert auch eine Weile und nicht immer ist es ratsam, wenn ein Familienmitglied/ Partner den anderen coacht, aber ich kann natürlich deine Verzweiflung nachvollziehen.

    Solche Ausbildungen dienen auch mehr dazu, das beruflich zu machen, denn nur für sich selbst wäre es mit Sicherheit ein ziemlich kostspieliger und zeitlicher Aufwand.

    Das was dir eher helfen würde (meiner Meinung nach), ist eine Paartherapie, denn wenn ich das so lese, geht es dir ja eigentlich "nur" darum, das euer Zusammensein wieder harmonisch ist oder?

    Ansonsten, kannst Du dir ja gern diese Seite mal als Beispiel anschauen, da steht wie so eine Ausbildung aussehen kann, damit Du dir mal einen Überblick verschaffen kannst :

    http://www.opti-mind.de/uploads/tx_t...ch_2010_01.pdf




    Liebe Grüße
    Sunshine

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    ok vielen dank euch erstmal.
    naja es geht mir vorallem darum, dass es ihm gut geht und ich dabei nicht dafür verantwortlich bin, dass er aus der fassung gerät.
    ich mache wohl vieles falsch, weil ich nur verurteilt und angepammpt werde im moment.

    dann werd ich mal weiter bücher lesen müssen

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    Hi finemilde,

    habe auch Zweifel, dass Du als Angehörige als Choach für Deinen Partner geeignet wärst. Nicht umsonst betreuen Ärzte und Therapeuten in der Regel keine Angehörigen. Soweit ich weiß ist für ein erfolgreiches Choaching und Therapie ein persönlicher Abstand des Therapeuten/Choaches notwendig, sonst geht es einfach nicht.

    Du kannst ihn als Partnerin viel besser unterstützen indem Du verstehst, was er wirklich nicht leisten kann, dass Du ihm aber konsequent und geduldig abverlangst, was für Euren Alltag wichtig ist, keine falsche Nachsicht und Mitleid zeigst und ihn vielleicht auch mal rausboxt, wenn es brennt. Das macht mein Mann mit mir und ich fühle mich auf diese Weise unterstützt, aber nicht gegängelt...

    Generell ist Choaching eine interessante Richtung. Wenn Dich das Thema interessiert, mach das ruhig, aber dann für Dich....

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    danke marta,

    deine worte machen sinn.
    das problem ist nur, dass wir nicht zusammen wohnen und daher meine zeit mit ihm begrenzt ist.wenn ich dann zu besuch komme, muss ich mich in den letzten wochen nur mit abwehrhaltung und schlechter laune von ihm beschäftigen.
    ich würde ihn dann so gerne aus diesem loch rausholen aber weiß nicht wie.
    wenn ich dann frage ob er reden möchte, wirds noch viel schlimmer und er schmeißt mich fast raus.
    ich hab keine ahnung,ich verstehe seine abwehrhaltung mir gegenüber nicht.
    das macht mir sorgen und ich versuche in jegliche richtung einen anker zu werfen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    Der Abstand ist vielleicht für Dich im Moment nicht schlecht. So kannst Du Dich zurückziehen. Macht er denn gerade eine Therapie? Warum ist seine Verfassung so schlimm? Ohne Reden wird es nicht gehen...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    er hat erst vor kurzem die diagnose erhalten und ist daher sehr durch den wind.
    er wartet jetzt auf die nächsten termine beim psychologen usw
    nur wir haben die letzten wochen nur geredet und waren uns sehr nah,haben uns fast blind verstanden.
    und jetzt nimmt er mich kaum noch war und wenn ich mich nicht melde passiert gar nichts.

    wenn wir uns sehen,hör ich immer nur.ich komme gut alleine klar ich brauche niemanden.

    was tage später wieder völlig anders sein kann,mir tut das voll weh

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    Es hört sich so an, dass Dein Partner möglicherweise in einer Depression steckt. Das hat in dem Fall dann gar nichts mit Dir zu tun. Aber er braucht dann dringend und schnell fachmännische Hilfe. Vielleicht ist es ja möglich, den Arzt zu informieren, damit es vielleicht schnellere Termine gibt.

    Du musst vor allem aufpassen, dass Du genügend Abstand hast, damit Du Dich nicht auch kaputt machst. Sehr häufig werden Angehörige in eine Depression mit reingezogen und brauchen dann selbst Hilfe...

    Es liegt nicht an Dir. Sei für ihn da, aber pass im Moment vor allem auf Dich auf. Wenn doch mal ein geeigneter Moment kommt, schildere ihm, wie sein Verhalten auf Dich wirkt, aber ohne Vorwürfe. Wahrscheinlich fühlt er sich sowieso schon völlig nutzlos und als einen Klotz am Bein.

    Muss jetzt leider los, schaue aber heute nachmittag gleich noch mal rein. Es kommen aber sicherlich noch mehr, die noch weiter Rat wissen. Halte die Ohren steif. Er ist ja schon in Behandlung....

    LG Marta

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen?

    weißt du das schlimme ist.
    ich kümmere mich im allgemeinen um seine arzttermine(WEIL ER DAS MÖCHTE).
    aber momentan soll und darf ich gar nichts tun.
    er lässt mich gar nicht an sich ran.
    das ist für mich so verletzend das kann ich gar nicht ausdrücken.
    einen tag wird man geschätzt und geliebt und dann ist man für wochen egal.
    klar , das stimmt.ich muss ihn in ruhe lassen das tue ich auch.
    mache ihm auch keine vorwürfe,versuche meine probleme weitgehend von ihm fern zu halten.d.h ich erwähne nicht wie sehr es mich wirklich belastet.
    gehe auch schon zu einem arzt der uns beide kennt und nehme schon medis zur beruhigung.
    ich bekomme nichts mehr hin,meine arbeit bleibt liegen,ich komme nicht mehr zur ruhe und kann gar nicht entspannen.
    mache mir nur noch sorgen.
    denn ertrage ich sein verhalten mir gegenüber nicht,dann gehe ich nach 1 -2 stunden wieder.
    habe dann aber das gefühl ihn alleine und im stich zu lassen.
    ich habe mich seit der diagnose so derart gefreut das jetzt alles besser wird und habe mich arg dabei vergessen.
    ich habe diese nähe und den blick in seine welt(NACH JAHREN BEZIEHUNGSCHAOS MIT IHM) völlig genossen und mich an diese rote linie zwischen uns gehalten.
    und jetzt stehe ich mit meinem herzen und meinem leben völlig alleine dar.
    das ist so komisch,ich kann dieses gefühl nicht beschreiben.
    ich fühle mich ver..scht und benutzt und allein gelassen.
    ich bin wohl nicht mehr reizvoll und toll genug.
    würde mich nicht wundern,wenn ich bald abgeschrieben bin und ich habe angst das er sich was sucht was ihn momentan reizt.
    obwohl er mich auch in den 5 jahren nicht betrogen hat ,aber dieses verlassen und zurückgeholt werden.oh ich bin verzweifelt.

    habt ihr einen tipp welchen gedanken ich greifen soll,wenn sowas passiert.
    denn er kann ja nicht und er ist eben so.das hilft nicht mehr.
    ich weiß nicht ob ich das mein leben lang ertrage.
    es gibt momente da könnt ich heulen und mach mir große sorgen, daß
    es immer so bleiben wird.
    dann ist familie und ruhe,vertrautheit und fallen lassen wohl nie möglich für mich.

    das macht mich alles so müde und ich sehe für mein alter sehr verbraucht und ausgelaugt aus.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. den partner unterstützen und selbst noch leben
    Von feinemilde im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 20:18
  2. Partner mit ADHS?
    Von Lizzy im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 12:47
  3. wie kann ich meinem Partner helfen?
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 20:26
  4. Unterstützen
    Von Happy im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 09:25

Stichworte

Thema: wie kann ich adhs coach werden, um meinen partner zu unterstützen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum