Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema den partner unterstützen und selbst noch leben im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    Ausrufezeichen den partner unterstützen und selbst noch leben

    hallo ihr lieben,

    ich brauche mal dringend euren rat.
    mein freund ist anfang 40 und es wurde erst jetzt die adhs diagnose bei ihm gestellt.
    er sagt selbst er habe sich schon immer anders gefühlt(SELBST IM KLEINKINDALTER).
    seine familie hat zu ihm keinen kontakt und niemand hat sein leben lang wirkliches interesse an ihm gezeigt.
    seine bisherigen exfreundinnnen haben ihn immer kontrolliert und an der kurzen leine gehalten,da eher in vielen dingen sehr offenherzig ist.
    ich dagegen bin ganz anders und ein ehrlicher mensch und muss je.desmal für die altlasten büßen
    er flirtet gern ein wenig(auch wenn ich dabei bin)würde aber nie weitergehen so sagt er.
    naja ich komme mal zum wesentlichen.
    unsere beziehung geht knapp 5 jahre und er hat sich in der zeit c.a 30 mal von mir getrennt.
    ich wäre nicht perfekt genug (und zähle mir 2 fehler auf)für ihn und er müsse sein leben nicht an mich verschwenden, weil ich ihn ja eh nicht verstehe.
    UND er sowieso sein leben lang alleine war und daher auch besser alleine klar kommt.
    für mich brach jedesmal eine welt zusammen und ich konnte über tage nicht arbeiten,nicht essen und auch schlecht schlafen.
    nach einigen tagen war für ihn alles vergessen und er meldete sich und meinte schatz gehen wir essen?als wenn nichts gewesen wäre
    GANZ EHRLICH da frage ich mich was ist da los??
    ich habe mir alle vorhaltungen zu herzen genommen und mich selbst in behandlung begeben, da ich dachte ich sei nicht beziehungsfähig.
    nun hat sich die lage etwas entspannt wir leben wie in einer beziehung,allerdings ist er wie er sagt single.
    seine stimmungsschwankungen sind sehr sehr schlimm.
    wenn ich ihn besuchen fahre (50km)entfernt freue ich mich natürlich,doch wenn er grade z.b zuviel zucker in seinen kaffee getan hat.werde ich mit worten wie z.b was willst du jetzt?war ja klar so eine schei.. passiert auch nur mir begrüßt.
    da ist meine laune dann ebenfalls schlecht.
    ich sitze dann teilweise stunden ohne worte neben ihm und fühle mich sehr gehemmt und unwohl,kann aber auch nicht fahren weil es in 10 minuten ganz anders aussehen kann.es kann wochen entspannt und harmonisch ablaufen,da könnte ich sofort mit ihm eine familie gründen.
    und dann wieder nur schlechte laune.

    könnt ihr mir bitte sagen wie ich mich da verhalten kann oder soll?
    es geht langsam auch an meine psyche und ich hinterfrage ob es das ist was ich gesucht habe.
    seit tagen reden wir kaum und nichts funktioniert und er ist ja eh single.doch in ruhigen momenten bin ich wieder seine einzige und traumfrau.
    bald bekommt er seine medikamente aber wird es dann wirklich besser.

    danke euch eure feinemilde

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    hallo feinemilde!

    Ich kann dich so gut verstehen aber auch ihn , weil ich ja auch betroffen bin. in meinem Fall haben wir beide ADHS und es ist eine on off freundschaft wo immer latent das wort beziehung in der luft liegt . Aber ich habe beim lesen echt einige Deja Vus gehabt.. bezüglich der ständigen Kritik nicht gut genug zu sein oder dass er single ist. Wenn ich sage lass uns freunde bleiben, wollte er es auch nicht aber zu einer beziehung hat es auch nicht gereicht. Auch das gefühl der verunsicherung ist ständig da, was habe ich schon wieder falsch gemacht und genau wie du bin ich immer geblieben und habe gehofft es wird besser, was es auch meistens wurde und dann habe ich auch uns gesehen, familie und liebe und schwupps zwei drei tage später und alles ist anders.

    Es hat mich so fertiggemacht, dass ich letzten sommer einen nervenzusammenbruch hatte, dann diagnose adhs...., dann habe ich den kontakt abgebrochen, obwohl wir zusammen studiert haben, also nicht so einfach....ich war dann auch wieder eine weile stabil. vor zwei monaten das ganze wieder von vorne. Treffen die selbe launenhaftigkeint, wie du sagst in einem momennt ist es der himmel nur um dann wieder verstoßen zu werden... um ihn hat sich auch keiner je gekümmert er war immer allein uns seine ex haben ihn auch beschissen und ich musste mir immer wieder anhören, du bist wie meine mutter oder wie meine ex, vollkommen ungerechtfertigt.

    ich kann es nicht erklären, aber ich habe beschlossen solange er keine medis nimmt, sich nicht helfen lässt und nicht schätzt was er an mir hat, will ich nicht mehr. Die Frage ist ob er zurückkommt, bis jetzt ist er es immer... aber ich will nicht dass er wieder von vorne losgeht weißt Du.

    Ich kann Dir also nichts weiter raten als was ich bis jetzt gesagt habe nur das du nicht allein mit dem problem bist. Wir haben wieder vor zwei wochen den kontakt abgebrochen, das problem ist das gleiche, ich weiß dass er mich liebt und das macht ihm angst... aber ich kann so nicht mehr weitermachen, nein das geht einfach so nicht weißt Du?

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel kraft und kann nur sagen, bitte schaue auch auf dich wie du dich dabei fühlst okay

    Lg Erin

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    danke erin,


    es ist schonmal gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.weißt du ich habe oft das gefühl ich wäre schuld.dann wird mir vorgeworfen ich wäre verklemmt und gehemmt obwohl er mich dazu gemacht hat.
    ich meine klar,es sind immer zwei daran schuld,wenn ich es nicht mit mir machen lassen würde,wärs nicht so.
    ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich merke das ich mich weiter in mein schneckenhaus zurückziehe.denn mal ehrlich wie soll ich bedingslos lieben und vertrauen,wenn mir mindestens einmal in der woche gesagt wird..ich bin single und liebe dich nicht.
    aber dann bin ich kurz sehr betrübt und dann hoffe ich wieder.
    nur das problem ist,ich nehme ihn ernst.ich kann nicht da stehen und über solche sachen hinwegsehen oder es mir nicht zu herzen nehmen.
    dann versöhnt man sich das wirst du kennen und man macht wieder ein stück mehr zu seinem herzen auf(WEIL MAN DENKT ENDLICH WIR HABEN ES DIESMAL GESCHAFFT)um dann wieder die volle breitseite zu kriegen.
    es dauert noch c.a 2-3 monate bis die medikamente eingestellt werden und überhaupt rausgefunden wird welches für ihn passt.

    aber und bitte sei ehrlich wird es wirklich besser wenn er medikamente bekommt oder muss ich mich damit abfinden das ich wenn ich bei ihm bleibe mein leben lang nicht zur ruhe komme,immer dasein sollte und eigentlich nicht so locker leben kann wie ich mir das für mich vorgestellt habe.
    langsam aber sicher habe ich angst davor,denn eigentlich waren wir uns auch nie so nah wie seit der diagnose(JETZT WIEDER FERN).

    ich liebe ihn wirklich und bin auch gerne da,aber solangsam opfer ich mich auf und bekomme von ihm fast täglich verbal einen leichten oder starken arschtritt verpasst.dieses sich nah sein und sich fallen lassen und leicht fühlen in einer nacht,so verbunden sein wie noch nie,so daß nähe oder jede berührung fast weh tut und am nächsten morgen wie eine fremde behandelt werden..
    MIT SEINEN WORTEN:ich brauche zeit für mich und wenn du mich richtig soweit hast das ich weich bin und dich von herzen liebe,wirst du mich eh verlassen und ich stehe dann dumm da...denn was reizt dich dann noch?HALLOOOO
    das sind dinge die ich leider trotz vieler adhs bücher nicht verstehe.
    ich habe ja auch gefühle , möchte geliebt und verstanden werden und zweifel mittlerweile daran ob es überhaupt irgendwann möglich ist.

    ach ja und da du selbst betroffen bist..was denkst du ..liebt er mich wirklich??


    DANKE SCHONMAL

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    lieb feine milde!

    das kann ich dir leider nicht beantworten, obwohl vieles dafür spricht, dass er es tut. Ich glaube es bei ihm eigentlich auch, obwohl du wirklich eine beziehung auch körperlich hast....., bei ihm kommen noch sexuelle probleme hinzu..... was auch nicht toll ist...,also da gibt es auch noch andere faktoren die dagegen sprechen, das wir je zusammen sind. Er kritisiert auch ständig meine figur obwohl ich seit wir uns kennen 44 kg abgenommen habe, was dir vielleicht eine vorstellung davon gibt, wie anstrengend unsere freundschaft oder was auch immer war, ich meine natürlich habe ich sport gemacht und toll abgenommen, aber was soll ich sagen eben auch kummer......., das hauptproblem ist wohl bei uns beiden die tatsache, dass er es nicht wahrhaben will, bei dir versucht er es ja wenigstens.....lol...

    zu den medis: ich weiß nur ich bin mit den medis stabiler, ein bißchen und auch nicht immer. ich habe aber hier freunde gefunden, das hilft mir würde ihm vielleicht auch gut sich hier auszutauschen und ich glaube nach der richtigen einstellung der medis sucht noch jeder hier..., also bei mir war es prozess mit vielen fehlschlägen ..........Habe ich bei ihm auch immer geglaubt weißt du, aber es ist halt so... wenn er nicht will (ich habe ihm den link hierher schon hundert mal geschickt) hilft hopfen und malz nichts...

    ja und lieben tue ich ihn auch von ganzem herzen und ich wünsche mir ein leben mit ihm, aber nicht mehr um jeden preis weißt du...lol das habe ich ihm geschrieben, wie er mich mal wieder auf der strasse hat stehen lassen:

    Es tut mir leid wenn ich dein leben so kompliziert mach anscheinend sind wir doch nicht gut füreinander auch wenn ich dich so gern habe, manchmal ist das nicht genug ich lasse los, weil du tust mir nur weh und das habe ich nicht verdient ich hoffe du findest jemanden der für dich da ist und dich lieb hat, weil du brauchst das genauso wie ich und ich habe es satt dein punching ball zu sein pS: ich bin nicht der psycho von uns beiden.....

    das war eine nachricht von tausenden, dann wochen funktstille, dann kommt er wieder lieb daher unter irgend einem vorwand. bähhhhhhh....

    ich weiß nicht ob dein leben stabil mit ihm sein wird solange er sich den problemen nicht stellt. Tatsache er muss den schritt machen, er muss den weg gehen, da kann ihn keiner zwingen und ihm auch keiner helfen....

    vielleicht hilft es wenn du nicht gleich verfügbar bist, wenn er wieder mal gemein war, ich will es in zukunft so halten... habe ich mir fest vorgenommen meine schmerzgrenze nicht weiter zu ignorieren, vielleicht kommt er auch nie mehr ich weiß es nicht, aber wenn man jemanden wirklich liebt muss man auch bereit sein, ihn gehen zu lassen.....aber auf keinen fall mach dich zum opfer, dass habe ich mein ganzes leben lang gemacht......und ziehe die grenzen liebe hin oder her.

    ich habe immer ausreden gesucht entschuldigungen für ihn wenn er gemein war, er hatte einen schlimmen tag es geht ihm nicht gut, das wird schon besser wenn ich sitzen bleibe und ausharre, aber weißt mir gehen die ausreden langsam aus, wo bleibe ich , ich habe auch probleme und ich habe auch ein leben auch sorgen und umso mehr du dich für ihn aufopferst umso mehr wird er dich als selbstverständlich nehmen immer weiter gehen....

    irgendwann über kurz oder lang muss er sich entscheiden ob er dich will oder nicht, aber auch dass kannst du ihm nicht abnehmen weißt du..... ich wünsche Dir auf jeden fall das ihr einen weg findet, bei mir ist es noch so offen .......kommt zeit kommt rat





    .....

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    och,ok das klingt alles sehr ähnlich.
    du ich wiege 54 kg und bin in seinen augen acuh nicht perfekt..
    naja so ist das eben,da rackert man sich ab und trainiert und dann kommt..ja ein bisschen geht aber noch,perfekt sieht anders aus
    zur zeit will er über sein adhs nichts hören und versteht auch gar nicht warum ich mich überhaupt damit beschäftige.
    denn es ist ja seine geschichte und nicht meine.
    gut,verletzt mich mal wieder aber so ist,ist ja völlig normal das man sich das antut.
    so versuche ich noch zu verstehen und nachsicht zu haben und wie du schon sagst vor anderen leuten und meiner familie entschuldigungen und rechtfertigungen zu haben.
    in deinem fall ist es natürlich krass weil ihr beide betroffen seid,hut ab,dass du so auf dem damm bist.
    darf ich fragen welche medikamente du bekommst?
    ICH WÜNSCHE DIR AUCH ALLES GUTE

    und ich bin mir sicher,dass auf dich ein wundervoller mensch wartet der soviel geduld und liebe für dich übrig hat wie du für ihn..

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    Hej, auch das kenne ich

    Er weiß, dass er ADHS hat, aber er will lieber ein hypersensibler mensch sein, was ihm natürlich kein schwein glaubt zumindest ich nicht... sensibel auf sich selber, aber aushauen kann er aber hallo. weißt Du bei uns liegen auch sonst noch welten dazwischen ich meine ich bin in einem braven bezirk aufgewachsen, er in einem schlimmen, da kann er sich noch so bemühen, er hat eine schöne sprache, aber wenn er sauer ist, was öfter vorkommt macht er jeder hafenkneipe alle ehre bähhhhhhhhhh.....und ich war es vorher nicht gewohnt, wenn jemand so mit mir redet...(naja, mein vater kann das auch, aber ich habe mich immer fürchterlich geniert für ihn, ganz ehrlich.... )und meine freunde haben ihn alle als nicht gut genug für mich befunden und ich habe ihn verteidigt, aber letztlich kann ich das nicht mehr, wenn er sich so benimmt.

    Darum ging auch unser letzter streit, weil er mich unbedingt davon überzeugen wollte, dass wir nur hsp (hypersensibel) sind und hat mich dort natürlich sofort geoutet und gefragt, was denn die verbindung zwischen adhs und hsp sei, worauf die menschen doch allen ernstes meinten, adhs sei eine modeerscheinung für eltern die ihre kinder ruhig stellen wollen und ob ich denn ritalin nehme, weil das eine droge ist , dabei haben die keine ahnung wie das ist. was auch deine frage hoffentlich beantwortet: ich nehme ritalin und hin und wieder aspirin (habe oft kopfschmerzen bin wetterfühlig).........und ich bin in therapie......als psychotherapie, aber diese schritte musste ich auch alleine setzten und wenn er es nicht wahrhaben will, ich habe ihm das buch von cordelia neuhaus geborgt ohne erfolg jedoch, er hat es aufgeschlagen und gemeint, das klingt zu sehr nach krankheit und das glaubt er nicht..., dabei erklärt das buch vieles gib halt noch nicht auf vielleicht wird es ja noch.....

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    ok ich danke dir.
    das gute ist ja das wir seine termine gemeinsam besuchen und er auch zugibt an diesen tagen das er mich braucht.und mir dann auch mal verbal dankt,es fällt ihm sehr schwer danke zu sagen,das zeigt er dann lieber mit dem essen oder einem gefallen.
    ich finde es sehr krass und widersprüchlich das man einen menschen so sehr lieben aber minuten später auch fast verfluchen kann.(DU WEIßt wie ich das meine).
    bis zum nächsten termin ist es noch wochen hin aber ich hoffe sehr das sich bis dahin die lage wieder etwas entspannt.

    oder ich zumindest lerne anders damit umzugehen,denn ich leide mittlerweile auch psychisch und physich darunter.kopfschmerzen,bin unruhig und mache mir nur noch sorgen,weil ich immernoch jede beleidigung auf mich selbst beziehe und dann das adhs vergesse und alles für voll nehme.
    wünsche dir dann ein schönes wochenende und danke für deine zeit

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    gerne jederzeit,

    so bleibt halt niemand mit seinem problem allein.

    nimm einfach rücksicht und dass mit dem nicht danke sagen können, kenne ich, er meinte mal er sage nur zu arschl......danke. Er hat auch immer andere Gesten........aber das nervt lol...
    also ich hoffe er findet seinen weg zu dir... und dass es dir hauptsächlich dabei gut geht.....


    und heute habe ich beschlossen, mal auszugehen und spass zu haben, nach langer zeit.....lol......

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    das klingt doch gut,dann lass es dir mal gut gehen und schwing das tanzbein
    ich versuche mal noch weiter zu lesen.
    ich hätte so gerne einen lageplan , damit ich irgendetwas habe woran ich mich halten kann.
    ich werde erstmal versuchen mit mir nebenbei ins reine zu kommen und es dann irgendwie nicht mehr ernst zu nehmen beziehungsweise diese verbalen attacken nicht an mein herz kommen zu lassen.denn ich bin ja auch eigentlich nicht gemeint,am nächsten tag oder in einer stunde hat er es nämlioch wieder vergessen und eh nicht so gemeint.
    nur bin ich leider nachtragend und kann schwer vergessen.also am besten ohrenpropfen rein und ab durch die mitte,
    und vorallem mich und mein leben nicht von seinen launen abhängig machen.

    ich danke dir du hast mir ein bisschen geholfen.

    dir viel spaß heute abendlenk dich ein wenig ab.

  10. #10
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: den partner unterstützen und selbst noch leben

    Hallo feinemilde ...zum Thema weil Dein Freund sich schon 30 mal von Dir getrennt hat .
    Vielleicht kann Dir dieses Thema etwas weiterhelfen : http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...rd-werfen.html

    dann schreibst Du ,sagt er :ich weich bin und dich von herzen liebe,wirst du mich eh verlassen und ich stehe dann dumm da...
    ---> er hat Angst vor der Liebe zu Dir ...er ist wohl sehr oft sehr tief verletzt worden ...vielleicht auch deswegen ständig diese Trennungen und die Abneigung die er Dir oft zeigt .Kann es wohl auch nicht begreifen das es mal irgendjemand gibt der es wirklich ernst meint,bei ihm bleibt ,ihn wirklich liebt

    Hoffe er macht von sich aus eine Therapie und geht dann auch auf die Bindungsangst ,den Beziehungsproblem an ...... und nimmt evtl Medis .

    An Dich ,ich denke Du mußt jetzt echt entscheiden ,entweder Aus für immer oder bleibst bei ihm und gehst durch dick und dünn ...kannst Du Dir vorstellen für immer mit ihm zusammen zu bleiben .
    Also wenn Du bei ihm bleiben willst ,dann bitte halte durch und gib nicht auf ....

    Wenn nicht mal seine Familie zu ihm Kontakt hat ,nicht mal die Mutter ...wer weiß bestimmt fühlte er sich als Kind schon von allen ,auch von seiner Mutter ungeliebt
    ...niemand interssiert sich für ihn ...meinte er bei Exfreundinnen er wird geliebt ,hat Vertrauen geschafft und genau dann haben sie ihn verlassen .
    Klar das er da denkt ,warum soll es bei Dir anders sein .....er möchte sich nur selbst schützen ...deshalb hat er Angst sich zu sehr in Dich zu verlieben

    ich wünsch Euch alles alles Gute ....es ist wirklich sehr traurig ,ich hoffe Du / er schafft es

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützen
    Von Happy im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 09:25

Stichworte

Thema: den partner unterstützen und selbst noch leben im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum