Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Beziehungsunfähig? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Beziehungsunfähig?

    Cheeki schreibt:
    Diese war 4 Jahre lang zusammen mit einem ADHS-Mann und trennte sich vor Kurzem von ihm. Sie sagte, sie begebe sich jetzt in Therapie wegen ihrem Ex und jeder Tag wäre eine Zeitverschwendung gewesen
    also erstens: sagen das auch viele Menschen nach Beziehungen zu nicht-ADHSL´ern, sei es aus Enttäuschung oder weil die Partner tatsächlich so übel waren


    und zweitens: wenn wirklich jeder Tag Zeitverschwendung gewesen wären, hätte sie kaum 4 Jahre gebraucht um das festzustellen....irgendwie muss sie davon

    profitiert haben, oder zumindest geglaubt haben, dass sie etwas finden könnte was sie braucht - aber das stellt sie dann vielleicht in der Therapie fest.

    ich glaube allerdings sehr wohl, dass es Gruppen gibt die wirklich beziehungsunfähig sind, Leute mit NPS z.B. aber da gehört das "seine Mirmenschen-plagen"

    quasi zu den Grundbedürfnissen

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Beziehungsunfähig?

    Black Rose88 schreibt:

    Ich denke das der Ex deiner Freundin schon in der lage war eine glückliche Beziehung zu führen aber ich würde das dass bei den beiden nicht geklappt hat nicht am ADHS festmachen denn das wird nicht der Grund dafür sein das es so gelaufen ist. Jede Beziehung heißt geben und nehmen und mit einem ADSler wie in meinem Fall erlebt man auch Höhen und Tiefen.

    Man sollte das nicht am ADHS/ADS festmachen.

    Ich bin der Meinung das sich deine Freundin einfach zu wenig mit dem Thema auseinander gesetzt hat.

    Ich war damals als ich meinen kennen lernte und er mir eröffnete das er ADS hat, Nächte lang im Netz unterwegs und habe mich mit anderen ADHS/ADSlern unterhalten und habe viel dadurch lernen können und bin daher auch hier unterwegs um meinen Mann noch besser zu verstehen.

    Nicht jeder ADHS/ADSler ist gleich aber man sollte sich auf jeden Fall die Mühe machen Ihn zu Verstehen auf Ihn einzugehen aber auch das man mal getrennt etwas von einander macnt.

    LG BlckRose88
    Ich finde Deinen Beitrag ziemlich cool und auch wie toll das bei Euch funktioniert

    Allerdings war es in meiner letzten Beziehung durchaus so, dass sie auch wegen ADHS auseinandergegangen ist. Also ADHS war sicherlich nicht der einzige Grund, warum es nicht geklappt hat. Aber einige Dinge innerhalb der Beziehung funktionierten nicht wegen meinem ADHS - es hätte aber dennoch funktionieren können, wenn ich das (in der Beziehung schon) gesehen und verstanden und mich dann auch damit auseinandergesetzt hätte.
    Und bei uns war es so, dass Sie sich mit ADHS auseinandergesetzt hat, aber das konnte "nichts bringen", da ich das eben nicht getan habe.

    Das wollte ich lediglich noch zu deinem Beitrag hinzufügen/anmerken.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    mucki0985 schreibt:

    Alles in allem würde ich deine Frage, ob ADHSler beziehungsunfähig sind mit einem ganz klaren "Nein" beantworten - wir sind sehr wohl beziehungsunfähig und ob Jemand beziehungsfähig ist oder nicht, hat garantiert nicht alleine mit der Tatsache zu tun, ob man ADHS hat oder eben nicht.
    Das muss ich korrigieren: ich wollte natürlich schreiben, dass wir sehr wohl BEZIEHUNGSFÄHIG sind

  3. #13
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.658

    AW: Beziehungsunfähig?

    Hallo,

    Ich kenne einige ADSler die seit Jahrzehnten glücklich verheiratet sind, auch wenn sie auch manche Krisen erleben. Von wegen Beziehungsunfähige ADSler...

    Auch unten nicht ADSler gibt es Menschen die nicht lange eine Beziehung halten können...

    Die Aussage deine ex zeigt mich eines: Mit dich war sie überfordert, aber es liegt auch an ihr...

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Beziehungsunfähig?

    mj71 schreibt:

    Die Aussage deine ex zeigt mich eines: Mit dich war sie überfordert, aber es liegt auch an ihr...
    Beziehst Du diese Aussage auf mich?!

    Ich glaube nicht, dass SIE mit mir überfordert war. Ich denke eher, dass SIE mit der Tatsache überfordert war, dass SIE mit "Haupt-Problem" alleine war und von mir in dieser Hinsicht keinerlei Unterstützung bekommen hat. Ich denke, dass SIE sich damit einfach alleine gelassen fühlte und einfach nicht mehr weiter wusste, da SIE "alles versucht" hatte und nicht mehr wusste, was SIE noch anders machen kann.

  5. #15
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.658

    AW: Beziehungsunfähig?

    Beziehst Du diese Aussage auf mich?!

    Ich glaube nicht, dass SIE mit mir überfordert war. Ich denke eher, dass SIE mit der Tatsache überfordert war, dass SIE mit "Haupt-Problem" alleine war und von mir in dieser Hinsicht keinerlei Unterstützung bekommen hat. Ich denke, dass SIE sich damit einfach alleine gelassen fühlte und einfach nicht mehr weiter wusste, da SIE "alles versucht" hatte und nicht mehr wusste, was SIE noch anders machen kann.
    Nein, ich habe direkt auf der Eingangpost geredet.

    Aber im Allgemein, wenn jemand sich trennt ist meistens weil er mit die Beziehung/der Partner irgendwie überfordert ist. Egal aus welche Grund.
    Geändert von mj71 ( 3.11.2017 um 16:14 Uhr)

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Beziehungsunfähig?

    Hallo Mucki0985

    da gebe ich dir vollkommen Recht. ADS/ADHSler sind sehr wohl Beziehungsfähig. Sie wünschen sich genauso eine Beziehung die Liebevoll Warmherzig ect. ist.

    Ich habe zum Anfang meiner Beziehung Nächtelang vor dem Internet gesessen und mich Informiert was ADS eigentlich ist. Habe mich viel mit dem Thema auseinander gesetzt. Mein Mann ist mir da auch eine sehr große Hilfe denn wenn er wieder einen Schub hat dann sagt er mir es frühzeitig und ich weiß aus meiner Erfahrung mit Ihm wie ich da am besten Reagieren muss.

    Ich kann nur den Rat geben geht auf euren Gegenüber mit ADS/ADHS ein, geht darauf ein was er sich wünscht aber auch Freiraum lassen das Sie sich auch mal wenn sie es brauchen zurück ziehen können und in Ruhe für sich sein können.

    LG BlackRose88

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Beziehungsunfähig?

    butterblume: ich finde stimmt jeder punkt

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.200

    AW: Beziehungsunfähig?

    Da es hier mehr um Angehörige von ADHSlern geht und auch Angehörige bereits in diesem Thema geantwortet haben und ich diese guten Beiträge nicht löschen möchte, wurde das Thema in den Angehörigenbereich verschoben.

    Jetzt können alle weiter mitdiskutieren



    Liebe Grüße
    Sunshine

  9. #19
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 324

    AW: Beziehungsunfähig?

    ADHSler sind meiner Meinung nach nicht mehr oder weniger beziehungsfähig als andere Menschen. Ich kenne auch leute ohne ADHS die alle halbe Jahr einen neuen Partner haben ( ich denke mal aus anderen Motiven).

    Ich selber feiere in 2 Wochen mein 5-jähriges mit meinem Freund, obwohl mir mal ein Psychologe sagte, dass bei Menschen mit psychischen Störungen etc. keine stabile Partnerschaft entstehen kann (was für ein ausgemachter Bullshit)

    Auch im Punkto Eifersucht kann ich sagen, dass nicht jeder ADHSler zwingend so ist, bei mir ist es definitiv das krasse Gegenteil. Wenn mein Partner es wollte würde ich sogar Polygamie begrüßen ( er ist aber nicht so angetan und ich respektiere das)

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Beziehungsunfähig?

    [QUOTE=Nightshadow;784420]im Übrigen ist niemand so eifersüchtig wie ADHS-Betroffene...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ...und in der forensischen Psychiatrie gibt es oft Fälle von Stalkern mit ADHS...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ...wie gesagt...das Spektrum reicht vom Schwiegermamas Darling bis zum stalkenden "Psychopathen"...[/]

    `zzzzzzzzzzzzz wieso wird soviel verallgemeinert und ADHS bezogen gedeutet ?

    Häufig werde ich mit Wohnanhänger gleich als Campingplatzfuzzi angequatscht - dabei habe ich mit den wenigsten etwas gemein, außer den Wagen vielleicht.
    Hatte mal riesen Streit mit diversen verschiedenen Platzanwohnern "weil die dachten ick gehöre dazu" (saufen bis der Arzt abwinkt und Fussball kieken, Fahne hissen und Sonntags mit der Nagelscheere Rasenkante schneiden, Auto waschen & polieren, schlecht reden über Leutz die nicht zugegen waren,etc.
    Das ist für mich "DER FEIND"

    UND die Giftspritze Eifersucht lasse ich garnicht erst in mein Herz oder das meiner Liebsten einziehen (da reden wir drüber) - denn im VERTRAUEN gibt es keinen Anlass für Misstrauen. Wer sich auch ein wenig selber mag - läßt dieses Gefühl garnicht erst zu.
    Ick hasse sowieso jede Vereinsmeierei und große Fresse mit Gruppenstärke - Ick will och nicht das einer von sich selbst auf alle anderen schließt (oder auch schießt)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Thema: Beziehungsunfähig? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum