Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Kleiner Fortschritt im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    Kleiner Fortschritt


    Guten Morgen zusammen,

    ich bin ja nun erst wenige Tage hier im Forum, aber ich möchte jetzt schon mal eine großes DANKE loswerden.
    Alleine die vielen Beiträge hier zu lesen und mich teilweise mit Euch auszutauschen hat mir soooo viel gebracht !
    Erstens kann ich meinen Freund ein bisschen besser verstehen und damit auch "ertragen" (ihr wisst schon, wie ich das meine) und zweitens diese Gefühl nicht alleine in einer solchen Situation zu sein.

    Nun zu meiner heutigen Überschrift: Kleiner Fortschritt !
    Gestern ergab sich einfach die Gelegenheit mit meinem Freund erneut das Thema ADHS anzusprechen. Er war ganz entspannt und ich habe einfach mal den Versuch gestartet. Ich konnte endlich mal einen Artikel aus der Tasche ziehen (hab ich schon seit Wochen da drin) und ihm in aller Ruhe Passagen daraus vorlesen und diskutieren. Er hat sich alles in Ruhe angehört und vor allem angenommen ! Er hat ganz große Augen gemacht.......ihm ist wohl auch ein Licht aufgegangen und er hat sich in so vielen Punkten wiedergefunden. Besonders die Aussage, dass auch die Angehörigen damit schwer zu kämpfen haben und kein leichtes Leben an der Seite eines ADHS´lers haben, hat ihn nachdenklich gemacht.
    Ich habe ihm dann auch erklärt, wie es denn jetzt weitergehen könnte.
    Von wegen Neurologen suchen, der auch diese Diagnostik macht. Auch bei diesem "Vorstoß" blieb er ruhig.

    Ich werde das jetzt erst mal ein paar Tage bei ihm sacken lassen und ihm dann wohl anbieten einen entsprechenden Termin für ihn zu vereinbaren.
    Oder ist das schon zu Übergriffig von mir ?

    LG Ostsee-Kind

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.173

    AW: Kleiner Fortschritt

    Gut gemacht!

    Was war es denn für ein Artikel?

    Der aus der FAZ kürzlich?

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Kleiner Fortschritt

    Hallo Gretchen,

    das war ein Beitrag von der Webseite ADSH-Deutschland e.V. in dem auf sehr verständliche und anschauliche Seite die Symptome von ADHS bei Erwachsenen erklärt wurden, aber auch die positiven Eigenschaften von Betroffenen erwähnt wurden. Also Intelligenz und Kreativität und so.
    So langsam kann ich meinen Freund davon überzeugen, dass er nicht "bekloppt" ist (seine Worte!) sondern, dass es eher was neurologisches bzw. neurobiologisches ist. Ich glaube diese Bezeichnungen beruhigen ihn ein wenig. Ist für ihn halt einfach ein Unterschied zu "psychisch krank".................ich weiß ist albern, aber so sieht er das.

    Ich gebe ihm gerne folgendes Beispiel: Meine Schilddrüse produziert nicht genug Schilddrüsenhormone und deshalb muss ich die in Tablettenform dazu nehmen.
    Bei ADHS sind es eben Botenstoffe im Gehirn die fehlen.

    Oder ist das eine blöde Erklärung ?

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.173

    AW: Kleiner Fortschritt

    Ostsee-Kind schreibt:
    Hallo Gretchen,

    das war ein Beitrag von der Webseite ADSH-Deutschland e.V. in dem auf sehr verständliche und anschauliche Seite die Symptome von ADHS bei Erwachsenen erklärt wurden, aber auch die positiven Eigenschaften von Betroffenen erwähnt wurden. Also Intelligenz und Kreativität und so.
    So langsam kann ich meinen Freund davon überzeugen, dass er nicht "bekloppt" ist (seine Worte!) sondern, dass es eher was neurologisches bzw. neurobiologisches ist. Ich glaube diese Bezeichnungen beruhigen ihn ein wenig. Ist für ihn halt einfach ein Unterschied zu "psychisch krank".................ich weiß ist albern, aber so sieht er das.

    Ich gebe ihm gerne folgendes Beispiel: Meine Schilddrüse produziert nicht genug Schilddrüsenhormone und deshalb muss ich die in Tablettenform dazu nehmen.
    Bei ADHS sind es eben Botenstoffe im Gehirn die fehlen.

    Oder ist das eine blöde Erklärung ?
    Na da freue ich mich doch, immerhin bin ich dort Mitglied seit 24 Jahren.
    Das mit den Botenstoffen ist nicht ganz so, man nimmt an, dass das Dopamin zu schnell aus dem synaptischen Spalt wieder zurücktransportiert wird. Das Medikament Methylphenidat ist somit ein Dopaminwiederaufnahmehemmer. Viele therapieren sich übrigens mit Nikotin, was auf die Dauer nicht so gesund ist.

    Aber wichtig ist doch, dass es ihn ihm arbeitet.
    Wenn du noch Tipps für Lesestoff brauchst, gerne!

    Liebe Grüße
    Gretchen

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Kleiner Fortschritt

    Ach so......ok dann weiß ich es jetzt besser :-)

    Gerne lese ich mich weiter in das Thema ein, also immer her mit Links o.ä..

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Tip zur Gedächnissteigerung
    Von Henrike im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 8.03.2015, 17:51
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 17:39
Thema: Kleiner Fortschritt im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum