Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Mein chaos Sohn im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 2

    Mein chaos Sohn

    Guten Tag.
    Ich wende mich an diese Gruppe, weil ich denke, dass es endlich Zeit wird von aussen Hilfe anzunehmen.
    Ich bin die Mama von einem 33 jährigen Mann,, bei dem seit er 2 Jahre alt ist, ADHS diagnostiziert wurde. Schon damals waren wir 2 Mal jährlich im sozialpäderatrischen Zentrum im Saarland stationär für 2 Wochen. Bis er 12 war. Damals wurde er auch auf Ritalin eingestellt, was wir aber schnell wieder absetzten, weil er es nicht vertrug. Er nahm immer mehr ab und sprach nicht mehr und schlief den ganzen Tag.
    Die Schule hat er mit Ach und Krach hinter sich gebracht, aber eine Ausbildung hat er nie beendet.
    Ich habe ihm immer wieder eine Chance gegeben, weil er ein lieber Mensch ist, hochintelligent...aber jedesmal fiel er wieder in das kalte Wasser.
    Vor 3 Jahren bin ich zu meinem Lebensgefährten nach Südfrankreich gezogen und habe ihm mein Haus zum Wohnen und instandhalte überlassen Aber fast täglich kamen Hiobsbotschaften aus unserem Dorf, von meiner Mutter, Freunden, Nachbarn, Behörden...( Strom abgemeldet, Gas gesperrt, Telefonrechnung nicht gezahlt, Chaos überall, Schulden...Hartz4 gesperrt usw). Also habe ich Frankreich den Rücken gekehrt, mich von meinem Freund getrennt und bin wieder zurückgekommen...Momentan räume ich mein Haus leer, ( Strom "leiht " er sich bei meiner Mutter mit einem 50 meter Kabel).
    Das Haus ist von oben bis unten voller Musikinstrumenten, alten Möbeln, Müll und Holz, und er kann sich von nichts trennen.
    Wir haben das Sperrmüll Auto für Freitag bestellt,,,
    Mein Sohn hat einen IQ von 130 und kann fast alle Musikinstrumente spielen, ist jedoch unfähig sein Leben in den Griff zu bekommen.
    Ich werde wieder in mein Haus einziehen und versuchen mit ihm zusammen zuleben ( er oben ich unten)..es steht eine Gerichtsverhandlung an wegen hohen Gasschulden.
    Das Problem ist: Mein Sohn sagt ständig dass er Depressionen hat, will aber keine Hilfe von aussen. Jedesmal, wenn ich ihn darauf anspreche blockt er ab und sagt, er wäre doch völlig normal!!!
    Wie kann ich ihm klarmachen, dass er Hilfe von Spezialisten brauch?...ich hoffe so sehr, dass es besser wird!!!

    Lieben Gruß Chris
    Geändert von ChrisFils (11.05.2016 um 10:34 Uhr)

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.520

    AW: Mein chaos Sohn

    Hallo ChrisFils,

    deine Frage ist sicher berechtigt. Allerdings denke ich, dass das Unterforum 'Fragen neuer Mitglieder zum Forum' nicht der geeignete Bereich dafür ist. Hier können nämlich nur Teammitglieder auf deine Fragen antworten.

    Deshalb schalge ich vor, das Thema in den Bereich Angehörige zu verschieben. Dieser ist im Gegensatz zum aktuellen Unterforum aber öffentlich lesbar. Deshalb werde ich ihn nur verschieben, wenn das für dich in Ordnung ist. Gib bitte kurz Bescheid.


    Viele Grüße

    Clown

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Mein chaos Sohn

    Hallo,
    vielen Dank für die nette Antwort..Sehr gerne könnt ihr meinen Beitrag veröffentlichen.
    Vielleicht oder sicherlich bekomme ich ein paar Tipps oder Anregungen von Gleichgesinnten

    Mit freundlichem Gruß

    Christiane

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Mein chaos Sohn

    Hallo Christiane,
    ich habe deinen Beitrag gelesen, wuerde dir gerne drauf antworten, bin aber heute zu k. O.

    Du kannst die Mods noch bitten, den Bezug zu ADS/ADHS auf "Angehörige" zu aendern. Denn es geht ja nicht um dich, sondern deinen erwachsenen Sohn.

    Bis bald mal, liebe Grüße
    Gretchen.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Mein chaos Sohn

    Hallo ,

    ich bin auch eine Saarländerin und mein Partner hat ADHS.

    Ich weiß nicht wie ich dir einen Tipp geben kann aber ich fühle sehr mit dir.
    Es ist so toll von dir was du für deinen Sohn machst und wie du mit ihm kämpft bzw für ihn kämpfst ich schätze dass ist oft nicht leicht...
    Mein Freund erkenne ich in deiner Mail wieder, er lehnt auch jeder ärztliche Hilfe noch private Hilfe ab. Es ist doch immer alles in Ordnung...
    Hat er Freunde die vlt. mal mit ihm reden könnten von der Mutter zu hören man macht Fehler ist für kein Kind leicht und ich denke vlt. buckelt er deswegen auch so, dabei meinst du es nur gut und willst dein Kind sicherlich schützen... Hat er eine Partnerin die mit ihm reden könnte oder dir zur Seite stehen könnte...
    Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe ihr werdet eine gemeinsame Lösung finden.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Mein chaos Sohn

    Hallo Christiane,

    das finde ich sehr schade, dass du deine Partnerschaft beendet hast wegen deinem Sohn.

    Nicht weil er es nicht wert wäre, ich glaube dir dass er ein lieber Mensch ist und du gerne viel für ihn tust, sondern weil es vermutlich nicht sehr viel bringt. Er braucht Hilfe, ja, aber es kommt darauf an ob er sie annimmt, und ob du da die richtige Person bist. Wenn du mit ihm zusammenziehst, machst du dich kaputt und für ihn ändert sich nichts. Außer dass er nicht rausfliegt und nicht verhungert, okay.

    Zunächst einmal:
    Damals wurde er auch auf Ritalin eingestellt, was wir aber schnell wieder absetzten, weil er es nicht vertrug. Er nahm immer mehr ab und sprach nicht mehr und schlief den ganzen Tag.
    Da stimmte vermutlich die Dosis überhaupt nicht. Dann kann es auch nichts bringen. Schade.

    Um nicht abzurutschen, bräuchte jemand wie er einen gesetzlichen Betreuer, der die Ämter- und finanziellen Dinge regelt was er nicht hinbekommt, und vielleicht eine eigene Wohnung. Wo du ihn gelegentlich aufsuchst, ja, aber besser nicht unter einem Dach, denn du brauchst auch dein Privatleben.

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Mein chaos Sohn

    Liebe Christiane,

    es tut mir leid, was du mit deinem Sohn mitmachst.
    Warum sich manche Menschen so entwickeln, kann man schlecht sagen.
    Aber lass dir gesagt sein, es ist kein Grund sich zu schämen oder sich die Schuld dafür zu geben.

    Ich bin auch der Meinung wie 4. Kl.Konzert, er braucht fremde Hilfe und eine medizinische
    Behandlung könnte ihn vielleicht in die Lage versetzen, seine Lage zu erkennen und ändern zu
    wollen.

    Hier ist "öffentlicher Bereich", also jedermann kann hier lesen, deshalb möchte ich nichts
    von mir schreiben, aber ich weiß wie schwierig solche Angelegenheiten sind und wünsche dir,
    dass es dir gelingt, aus dieser "stürmischen See" herauszukommen.

    Liebe Grüße
    Gretchen

Thema: Mein chaos Sohn im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum