Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 44

    Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Mal so in den Raum geworfen, die Frage.

    Denn mein Kumpel ist ein gutmütiger, naiver Trottel trotz eines sehr hohen IQs. Lässt sich reihenweise verarschen, rächt sich dann und gilt dann als das kriminelle *********.

    Hirnsuppe

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Okay, die Frage scheint zu schlampig gestellt zu sein. Es interessiert mich aber wirklich.

    Gutmütiger Trottel ist nicht böse gemeint, ich bin auch eine von der Sorte... hab aber selber kein ADHS und bei mir findet das ganze nicht so krass statt, weil ich zurückhaltender geworden bin.
    Mein Kumpel aber lässt sich anfixen von jedem, der mit einem Problem zu ihm kommt. Er ist zu jeder Hilfe bereit, steigert sich voll rein und überfordert die Leute teilweise damit, ohne es zu merken (hab ich den Eindruck). Er hat einen IQ von 170, andere kommen da einfach nicht mit. Als Beispiel: es soll ein Laden eröffnet werden und mein Kumpel wird um Hilfe gefragt, ein Detail betreffend. Es ist ihm aber unmöglich, das Detail gesondert vom Ganzen zu betrachten, was ich bestens nachvollziehen kann. Den anderen scheint es aber unmöglich, immer gleichzeitig das Ganze, seine Details und die Wechselbeziehungen dessen im Blick zu haben. Sie wollen lieber an Details rumdoktern und wundern sich dann, warum plötzlich das Ganze in Schieflage gerät.
    Mein Kumpel wird dann ungeduldig, die anderen nehmen ihn nicht ernst, das ist für ihn natürlich ganz schlimm (ich hab einen IQ von 140 und kann das auch bestens nachvollziehen), sie lehnen seine Hilfe ab, weil sie gar nicht kapieren, was er will und am Ende wird er mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt, er sei ein Spinner und habe heimlich Informationen gesammelt, um dem Laden zu schaden.

    Und dieses Szenario wiederholt sich immer, immer wieder.

    Kommt euch das bekannt vor oder hat es weniger mit ADHS als mit dem hohen IQ zu tun oder kommt da blöderweise beides zusammen?

    Hirnsuppe

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Hallo Hirnsuppe,

    also die einfache Antwort lautet: Ja ... sind sie

    Ich kann mich ebenfalls dazu zählen.

    Oftmals gelten ADHS- Betroffene als sehr hilfsbereit, bzw. sind das auch, aber sie schaffen es auch immer wieder, sich damit in Schwierigkeiten zu bringen ...

    Wobei der von Dir geschilderte Fall mir zumindest ein wenig bekannt vorkommt, wenn auch wirklich nur ein wenig.

    Meist ist es so, daß die Betroffenen immer gerne helfen wollen und zusagen, und das auch wirklich ernst meinen, aber dank iher zeitlichen Verpeiltheit (Stichwort Zeitblindheit und Exekutive Funktionen) das alles gar nicht auf die Reihe bekommen, weil der Tag gar nicht genug Stunden hat oder sie es anderweitig verpeilen und damit rwgelmäßig auf (verständlichen) Unmut ihres Umfeldes stoßen.

    Aber auch das, was Du schilderst, klingt für mich nachvollziehbar, denn mit ADHS ist auch eine "andere" Wahrnehmung verbunden, die von anderen nicht immer so verstanden wird/ werden kann.

    Und das ist wohl leider unabhängug von Intelligenz oder schlimemer, steigert sich vielleicht sogar noch, weil schon hohe Intelligenz andere überfordern kann, und wenn dann auch noch ein sprunghaft denkender Mensch dahinter steht, kann ich mir gut virstellen, daß das für andere schnell zum Overload führen kann.

    Meine Vermutung (und mehr ist das leider nicht) ist, daß hier wirklich beides zusammenkommt, die einerseits hohe Intelligenz plus die ADHS...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Oh, danke, endlich eine Antwort! Kannst du mir den Begriff exekutive Funktion erklären?

    Und kann ich von einer Möglichkeit ausgehen, sanft auf ihn einzuwirken, wenn ich merke, er überlädt sich wieder völlig in seiner Zeitblindheit?

    Das nächste sind dann die "Ausreden". Ich höre mir ne Menge Erklärungen an, wieso wie was und warum nicht geklappt hat und manchmal sind auch alle anderen schuld. Ich hör mir das halt an und denke mir meinen Teil, es bringt meistens nichts, meinen Kumpel widerlegen zu wollen, er versteigt sich dann noch mehr und das tut mir widerum leid, aber ich will nicht, dass er mir leid tut. Und ich weiss ja auch, dass er aus seiner Sicht recht hat, ich bin sogar in der Lage, seine Sicht zu übernehmen. Aber das nützt ihm nichts, denn die anderen sehen es anders und die sind in der Mehrheit.

    In seltenen Momenten ist er offen für sowas wie eine Analyse, welcher Umstand und welche seiner Fehleinschätzungen ins Chaos geführt haben, aber ich merke halt auch, er kann nichts draus lernen. Und ich will auch nicht, dass er hernach in einem Loch versinkt und sich selber die schlimmsten Vorwürfe macht.

    Hirnsuppe

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Hirnsuppe schreibt:
    Kannst du mir den Begriff exekutive Funktion erklären?
    Au weh ..... das wird schwierig, ...

    Ich versuche eine Kurzfassung .... ... nein ernsthaft, ... ich versuch's:

    Also gaaanz vereinfacht ausgedrückt sind die Exekutiven Funktionen (EF) die "höheren Handlungsfunktionen" eines Menschen.

    Sie haben nichts mit Intelligenz zu tun.
    Zu ihnen gehören solche Sachen wie eben die Fähigkeit zur zeitlichen Planung und Koordinierung von Handlungsabläufen.
    Zum Beispiel das Planen von mehreren, an sich von einander unabhängigen Handlungen, die auf ein bestimmtes, in einer zeitlichen Ferne liegendes Ziel ausgerichtet sind.
    EIn schönes Beispiel dafür ist zum eine Hochzeitsplanung. Da müssen alle möglichen Sachen auf diesen einen Tag hin geplant und koordiniert werden.
    Menschen mit normalen EF können sowas mehr oder weniger gut, während ADHS-Betroffene zwar einfache Hierarchien schaffen, aber bei komplexeren Sachen hörts dann schnell auf.
    Mir fällt es schon schwer beim Essen kochen die einzelnen Gerichte zeitlich so zuzubereiten, dass sie halbwegs gleichzeitig fertig werden, weil es mir einfach an jeglichem Zeitgefühl fehlt.
    Auch das Zusammenstellen der Zutaten und all solche Sachen ....

    Auch gehören zu den EF Selbst- und Fremdwahrnehmung.
    Das sind die höchsten der EF.

    Man kann sich das so vorstellen, dass die EF pyramidenartig aufgebaut sind.
    Die wichtigsten EF entwickeln sich zuerst und darauf aufbauend folgen die nächsten, bis am Ende die höchsten, also an der Spitze der Pyramide stehenden EF folgen.
    Generell gilt: Die (lebens-) wichtigsten EF entwickeln sich zuerst, darauf folgend dann die nächsten, weniger zum Überleben wichtigen etc.

    Die Entwicklung dieser EF ist bei ADHS-Betroffenen verzögert.
    Man geht generell von einer Verzögerung von etwa 30% aus.
    Bei einem menschen mit 30 Jahren beträgt das sog, "exekutive Alter" also etwa 21 Jahre.
    Ein 20-jähriger hat ein exekutives Alter von 14.
    Niemand würde von einem 14-jährigen erwarten, dass er z.B. ein Studium selbst koordiniert etc.

    Auch das Arbeitsgedächtnis (ein Teil des Kurzzeitgedächtnisses) ist Teil der EF, das ist eine Art kleiner Zwischenspeicher, den man z.B. braucht, wenn man mit mehreren Werten gleichzeitg arbeiten muss (Zwischensummen beim Kopfrechnen z.B.)


    Das ist jetzt nur ein winziger Abriss und wirklich nur eine Kurzfassung und ohne Gewähr darauf, dass ich auf die Schnelle jetzt alles richtig wiedergegeben habe, aber so im Groben kommt das schon hin

    Wenn Du Dir mehr darüber antun möchtest, kann ich Dir das Factsheet "The Important Role of Executive Functioning and Self-Regulation in ADHD" von Russell Barkley empfehlen.
    Leider in englisch, hier als PDF herunterladbar.

    Es gibt na klar noch etliche Werke mehr zu den EF, aber das hatte ich gerade zur Hand .


    Liebe Grüße
    Fliegerlein

  6. #6
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Fliegerlein schreibt:
    Die Entwicklung dieser EF ist bei ADHS-Betroffenen verzögert.
    Man geht generell von einer Verzögerung von etwa 30% aus.
    Bei einem menschen mit 30 Jahren beträgt das sog, "exekutive Alter" also etwa 21 Jahre.
    Ein 20-jähriger hat ein exekutives Alter von 14.
    Niemand würde von einem 14-jährigen erwarten, dass er z.B. ein Studium selbst koordiniert etc.

    Das erklärt so einiges.....

  7. #7
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Kurz: Ja! Ich bin grad erst wieder gegen die Zimmertür gerannt

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Hallo,

    unter diesem Link finde ich es gut erklärt. Punkte 1 bis 3 unter der Überschrift "was sind exekutive Funktionen".

    http://www.znl-fex.de/Fex_Broschuere.pdf

    Gruss

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein?

    Schöne Erklärung!
    Beim Lesen derselben ist mir auch gleich eingefallen ist, was ich noch hätte erwähnen sollen:

    In der Brochüre steht, dass der Entwicklungsprozess der EF bis etwa Mitte 20 andauert.

    Aufgrund der ADHS-bedingten Verzögerung, geht es bei Betroffenen langsamer und der Prozess geht bis etwa in die Mitte der dritten Lebensdekade, also bis Anfang bis Mitte Dreißig und erreicht letztlich auch nicht den gleichen Stand wie bei Nichtbetroffenen.

    Auch den Teil mit der Impulskontrolle hatte ich nicht erwähnt, ebenfalls sehr wichtig.

Ähnliche Themen

  1. Was gehört wozu?
    Von soognarf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2015, 23:01
  2. Klarheit durch [ ... ] - oder wie ich lernte, Trottel zu ärgern
    Von DELIRIUM im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 4.02.2015, 21:52
  3. Was gehört dazu?
    Von Parabel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 12:03
  4. was gehört zu ADHS,was zu Autismus?????
    Von bienle im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 21:20
Thema: Gehört es zu AD(H)S, ein gutmütiger Trottel zu sein? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum