Hallo, liebe Angehörigen.

Wie ihr sicher bemerkt habt, ist dieses Forum in allererster Linie eines für Erwachsene, die selbst von ADS oder ADHS betroffen sind.

Angehörige sind hier im Forum, speziell hier im Bereich für Angehörige, trotzdem Willkommen, aber beachtet bitte diese Hinweise:

In der Vergangenheit ist es hier öfters vorgekommen, dass Angehörige sich registriert haben, hier ihren Frust abgeladen haben und danach auf Nimmerwiedersehn verschwunden sind, während Derartiges seit Bestehen dieses Forums noch bei keinem einzigen selbst-Betroffenen vorgekommen ist, was einem entsprechend zu denken geben sollte.

Dieses Forum ist absolut nicht dazu gedacht, um sich hier lediglich von aufgestautem Frust zu befreien, sondern, auch für Angehörige, dazu, gegenseitig für bestehende Probleme entsprechende Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Verzichtet hier also bitte dringend auf die Aufzählung "negativer" Eigenschaften eurer Partner bzw. Freunde, denn diese sind den erwachsenen Betroffenen sehr gut bekannt und verursachen in vielen Fällen - vor allem ohne Behandlung - ein lebenslanges Leiden, wie es sich ein nicht-Betroffener niemals auch nur ansatzweise vorstellen kann.

Was auch sehr oft hier bei Angehörigen zu beobachten ist, ist, dass Beziehungsprobleme, wie die auch bei nicht-Betroffene in genau der gleichen Weise vorkommen, einfach auf das Vorhandensein - manchmal sogar nur auf das möglicherweise Vorhandensein - einer ADS oder ADHS geschoben und der oder die Betroffene oder möglicherweise Betroffene oder eben die ADS oder ADHS mehr oder weniger für alle bestehenden Beziehungsprobleme zum "Sündenbock" gemacht werden.

Beachtet bitte, dass zu einer Beziehung oder Freundschaft immer zwei Menschen gehören und in keinem einzigen Fall bei Beziehungsproblemen nur einer der beiden dafür verantwortlich ist.





Liebe Grüße,
Alex