Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Wie kann ich meiner Frau helfen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 13

    Beitrag Wie kann ich meiner Frau helfen?


    Schon lange weiß ich, dass meine Frau Probleme hat. Ihr Sohn (12) hat ADHS. Das ganze eskalierte bis sie jetzt die Trennung von mir möchte.
    Alles, aber wirklich alles was ich hier oder auch woanders im Internet lese, passt 1:1 zu meiner Frau. Doch sie sieht es nicht, schieb alles auf mich, und möchte mit mir ihre Probleme loswerden. Wortwörtlich sagte sie: „ich haben mich von meinem Problem getrennt“.

    Wer kennt eine solche Situation, wer kann mir wertvolle Tipps gegeben?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Wie kann ich meiner Frau helfen?

    Hallo Snoopy1964,

    mein Sohn (12) hat auch AD(H)S und ich kenne diese Probleme gut. Am liebsten möchte ich auch alles auf meinen Mann abwälzen. Aber ich habe vor zwei Jahren gemerkt, dass ich das Problem bin. Der Weg zum Psychiater ist sehr schwer - nicht jeder hat dazu die Kraft. Aber ich bin froh, die Hürde überwunden zu haben. Ich habe Hilfe und Unterstützung bekommen. Mein Psychiater nennt das "Speck auf die Seele geben" und ich fühle mich wie neu geboren. Bin viel toleranter geworden.

    Deine Frau wird nach der Trennung merken, dass du nicht das Problem bist. Sicherlich kannst du ihr dabei nicht helfen, sie muss selbst darauf kommen. Vielleicht kannst du vorsichtig steuern, ihr Tipps geben. Was ist mit dem Arzt, der den Sohn betreut?

    Viele Grüße und viel Glück.
    Potatofire

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Wie kann ich meiner Frau helfen?

    Hallo Potatofire,

    danke, wäre schön, wenn es so laufen könnte. Leider wiederholt ich das Ganze, war mit den Väter ihrer beiden Kinder nie anders, jedes Mal ist sie weit weg und hat die Vergangenheit verdrängt, mit einer falschen Darstellung der Historie neu begonnen.

    Momentan leider die Kinder sehr, Ronja (2), Olly (12) und Marcus (18 ).

    Liebe Grüße
    Reinhold

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Wie kann ich meiner Frau helfen?

    Hallo Reinhold,

    tut mir wirklich leid, vor allem für die Kinder. Die leiden darunter immer fürchterlich.

    Aber so wie sich das anhört, wird sie sich vorerst nicht helfen lassen. Ist anscheinend noch nicht soweit.

    Kopf hoch - nicht aufgeben!!!

    LG
    potatofire

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Wie kann ich meiner Frau helfen?

    Hallo snoopy,

    ich kann potatofire leider nur Recht geben.

    Ich würde Dir gerne etwas anderes schreiben, weil ich lese, dass Du Dich bemühst und es ist auch gerade für die Kinder nicht gut, vorallem wenn der eine Sohn ADHS hat. Er bräuchte Sktruktur, ein konstantes Umfeld und ich weiß von meinem Sohn, dass diese Kinder besonders sensibel sind und solche Trennungssituationen nur schwer verkraften.

    Es ist aber auch mit psychischen Problemen so, wie mit einem Alkoholiker oder Drogenabhängigen (entschuldige diesen krassen Vergleich), erst wenn der Betroffene selbst solch einen starken Leidensdruck hat und erkennt, dass er zum einen ein Problem hat und zum zweiten auch Hilfe annehmen will, kann ihm auch wirklich geholfen werden.

    Was vielleicht funktionieren könnte, um sie zum umdenken zu bewegen, versuch ihr klar zu machen, wie sehr die Kinder unter der Situation leiden. Als Mutter sollte sie das berühren.

    Ich drücke Dir und Deiner Partnerin die Daumen.

    LG Marvinkind

  6. #6
    Sunshine

    Gast

    AW: Wie kann ich meiner Frau helfen?

    Hallo Reinhold

    ich verstehe natürlich, dass Du in einer schweren Situation steckst, aber ich muss auch ehrlich sagen, dass es nicht unbedingt ADHS sein muss, auch wenn Du im Internet viele Sachen gelesen hast, die zutreffen.

    Eine Ferndiagnose ist unmöglich und einzig und allein eine Fachperson, die auf ADHS spezialisiert ist, kann sagen ob es zutrifft oder nicht.

    Es ist ja auch möglich, dass sie andere Probleme hat. Klar, man versucht das heraus zu finden, was der Grund für ihr Verhalten ist und da auch ihr Sohn ADHS hat, liegt die Vermutung natürlich nahe, dass sie es auch haben könnte.

    Ich hatte ja in deiner Vorstellung geantwortet, das es ja auch möglich ist, dass sie vielleicht sogar schon selbst erkannt hat, das ADHS auf sie zutrifft, aber kann es nicht akzeptieren. Und weil sie es nicht kann, schiebt sie ihre Probleme auf dich und wenn sie sich von dir trennt, dann hat sie sich auch "von ihren Problemen getrennt".

    Du hast geschrieben, dass die Situation eskaliert ist, wie ist denn das passiert? Hast Du ihr da gesagt, dass Du vermutest sie hat ADHS?

    Meinst du, Du könntest vielleicht noch einmal in aller Ruhe mit ihr reden, dass sie wenigstens zu einem Arzt geht, denn wie gesagt nur ein Arzt kann eine Diagnose stellen?



    Liebe Grüße
    Sunshine

  7. #7
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Wie kann ich meiner Frau helfen?

    Eigentlich möchte sie wohl von sich selbst weglaufen ..oder vor Ihren Problemen .
    Ich hab das auch nie verstanden ..bis mir dies mal eine im forum geschrieben hat .

    Ist auch problematisch hier viel zu schreiben ..wissen ja auch nicht um welche Probleme es geht
    und vielleicht hängt es auch damit zusammen ,weil sie sich einfach unverstanden fühlt ...bzw es wird auch wohl so sein das Du sie nicht verstehen kannst ...das Du nicht weißt wie sie sich fühlt.
    Vielleicht müßt Ihr Beide erst mal das eigentliche Problem finden und klären .

Ähnliche Themen

  1. wie kann ich meinem Partner helfen?
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 20:26
Thema: Wie kann ich meiner Frau helfen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum