Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Diskutiere im Thema Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    adhs-Partner schreibt:
    Nur natürlich ist jeder Ausraster einer zuviel, nicht dass einer jetzt meint, dass ich meine alles happy laufen muss, bestimmt nicht, ich würde gerne nur zur die Extreme kappen, denn das sind extreme Belastungen für eine Familie.Unglücklicherweise ist sie eben stark von ADHS Betroffen, was die Sache nicht erleichtert.

    LG
    ADHS-Partner
    Auch Ausraster haben eine qualitative Seite - denk nicht, dass ich immer cool war oder bin. Allerdings ist meine Faulheit oder auch meine Organisationsfähigkeit meistens stärker .

    Aber ich mein das ernst: mal mit dem Shrink reden - sie kann an dem Punkt ein wenig medikamentöse Unterstützung haben. Streng genommen haben diese hyperfokusierten Aktionen ja was zwanghaftes - es gibt kein Entrinnen aus der Schleife oder dem Hamsterrad.

    Es heißt nicht, dass Medikamente das Problem völlig lösen, sie können aber einen Anstoß zum Innehalten erfolgreich machen. Das Blöde an diesen Hamsterradaktionen ist ja, dass die Betroffenen in den Momenten Affekt oder Gefühl mit Denken verwechseln.

    Dann kommen die Rationalisierungen bzw. das "Ja-Aber und Geht so nicht" usw. Da liegt eigentlich der springende Punkt, "Ja-Aber" kann mensch nur verlassen, wenn er es erkennt bzw. erkennen kann.

    Ich bin überzeugt, dass ihr es hinkriegen werdet.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Hallo,

    Du sprichst genau die richtigen Punkte an, an denen wir arbeiten, nur aus dem Hamsterrad aufzusteigen ist eine unheimlichen Anstrengung, genauer es erst mal anhalten und dann auch aussteigen.

    Da nämlich die Kinder ihr Hyperfokus ist und der hört unglücklicherweise nie auf, es gibt nie Pause oder Urlaub davon zur Erholung, die gefühlte Verantwortung bleibt immer.

    LG
    ADHS-Partner

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    adhs-Partner schreibt:
    Hallo,

    Du sprichst genau die richtigen Punkte an, an denen wir arbeiten, nur aus dem Hamsterrad aufzusteigen ist eine unheimlichen Anstrengung, genauer es erst mal anhalten und dann auch aussteigen.

    Da nämlich die Kinder ihr Hyperfokus ist und der hört unglücklicherweise nie auf, es gibt nie Pause oder Urlaub davon zur Erholung, die gefühlte Verantwortung bleibt immer.

    LG
    ADHS-Partner
    Puuuuh - das ist jetzt aber wirklich ne schwierige Konstellation.

    Ist natürlich schon klar, dass es grundsätzlich darum geht, gar nicht erst in das Hamsterrad einzusteigen - das allein ist schon ein enormer Kraftaufwand! Erst recht, wenn uns das zwanghafte Kreisen um ein Thema keine Ruhe lässt.

    Tja und Eltern bleibt mensch sein Leben lang, ist kein Beruf, der mit der Rente endet.

    Ganz platt würd ich natürlich auch mal ne kleine Auszeit für Deine Frau in Erwägung ziehen - da könnte der Shrink schon helfend eingreifen und vielleicht ne Kur (oder wie das heute heißt) vorschlagen und in die Wege leiten.

    Ach und ein bisschen muss ich auch mein Mitleid mit Deiner Frau aussprechen - es muss entsetzlich anstrengend sein, wenn sich eine Mutter im Dauerfokus auf ihre Kinder befindet. Kann mensch ja auch mal bemerken.

    Ich bin ziemlich einfach gestrickt und würde an der Stelle sagen, dass Deine Frau einfach gar nicht entspannen kann - da helfen Medikamente - wobei ich jetzt nicht an Beruhigungsmittel oder Neuroleptika denke.

    Oft liegt das Problem der Problemlösung ja darin, dass wir uns in unserer eigenen Fähigkeit zur Verhaltensänderung überschätzen oder auch überfordern.

    Mein Shrink würde in solch einem Falle sagen: Da muss den Patienten geholfen werden, alleine kommen sie da nicht raus. Dann würde er mit mir die Medikation besprechen usw.

    Pflegst Du eigentlich noch ein Hobby oder einen Freundeskreis außerhalb der Familie?

    Bringt ja nichts, wenn Du auch bald auf dem Zahnfleisch daherkommst

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Hallo,

    klar, ich habe für mich eine kleine Ecke im Leben geschafften, die es mir erlaubt, Ruhe zu finden und zum Glück haben wir ja auch schöne Tage in unserer Beziehung, die mich wieder auftanken.

    LG
    ADHS-Partner

  5. #25
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Hallo ADHS-Partner,

    ich schließe mich Waldsteinie an.

    Da muss den Patienten geholfen werden, alleine kommen sie da nicht raus
    Und wahrscheinlich bist nicht du derjenige, der ihr da raushelfen kann.



    Als meine Kinder noch zur Schule gingen, konnte ich mich niemals entspannen.

    Das auf dem ersten Blick sehr begabte Kind hatte keine Lust zu lernen,
    das andere Kind lernte viel und kam trotzdem nicht vorwärts.

    Ständige Angst, das etwas schief geht.

  6. #26
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.984

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Hallo,

    eine hoffentlich sinnvolle Idee:

    Eventuell wäre ja eine Art Einzelfallhilfe/ambulante Betreuung möglich?

    Geht natürlich nur,wenn das nicht rundheraus abgelehnt wird,aber hier könnte vielleicht ein Gespräch hilfreich sein?

    Auf die Art hätte Deine Frau Hilfe und Du ein wenig Entlastung. Zusätzlich gäbe es eine außenstehende Person,die auch eher eingreifen könnte,wenn ein Rauskommen allein nicht (mehr) machbar ist.

    Funktioniert bei mir jedenfalls häufig viel besser,als wenn eine Person die selbst nah dran ist versucht,einzugreifen.

    LG

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Hallo

    wie Nordfrau schon schriebt, ist die Situation mit Kindern nicht einfach, ständig die Angst, dass etwas schief geht. Zudem bringen die Kinder weitere Unruhe ins Leben. Was schlichtweg zum Platzen führt. Denn all diese Reize kann kein Mensch verarbeiten der unter einer Reizfilterschwäche leidet.

    Was wir gerade versuchen ist ein Verständnis für das Anderssein zu schaffen und zwar auf beiden Seiten, denn bis vor kurzer Zeit, ging sie noch davon aus, dass alle Menschen so reagieren wie sie, neudeutsch Psychoeducation so war der Vorschlag der Therapeutin.

    Hat jemand schon Erfahrung damit?

    LG
    ADHS-Partner

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Psychoedukation ist eigentlich ne gute Sache - eigentlich!

    Ich bin da ein wenig zurückhaltend, weil mich die Erfahrung auch gelehrt hat, dass es eben nicht immer wirklich hilft. Das hängt allerdings wohl von vielen Faktoren ab.


    Das Problem der Ausraster ist ja oft die nachfolgende Rationalisierung.

    1. kommt das geradezu zwanghafte Anhaften - das Kind ist schon zu spät für den Schulweg und die Mutter fragt immer noch nach der Promillerechnung - mit entsprechenden Reaktionen der Umwelt. Es möge mir niemand erzählen, dass die Kinder das alles so einfach über sich ergehen lassen usw.

    2. nach dem Zwang kommt das sich selbst nicht verstehen oder erkennen können. In der Folge wird rationalisiert, da kommen dann die interessantesten Gründe für dieses Verhalten heraus. Das kann fast schon komische Züge annehmen.

    Einen Ausweg gibt es natürlich nur dann, wenn Deine Frau wirklich erkennen kann, dass sie in dem Moment nicht rational handelt, sondern von ihren Affekten gelenkt wird. Meiner Meinung nach funktioniert Psychoedukation nur dann und zwar nur dann!

    Solange ein Patient nicht erkennen kann, wann ihm die Pferde durchgehen, solange kann meiner Meinung nach die Psychoedukation allenfalls an der Oberfläche kratzen.
    Geändert von Waldsteinie ( 1.10.2015 um 21:41 Uhr)

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Bei mir war Psychoedukation immer in die Therapien mit eingebaut. Ich finde sogar das sollte Standart sein.

    Nur wenn man genau über sein Krankheitsbild bescheid weiss, über typische Verhaltensmuster, typisches Fehlverhalten/-denken, kann man ( nagut ich, mir ging es so) erst erkennen was falsch läuft. Und auch unterscheiden was Krankheit ist und was Charakter oder auch Realität.

    Mir hat es sowohl bei ADHS als auch bei Depressionen sehr geholfen, auch um meine Grenzen, aber auch Möglichkeiten real abschätzen zu lernen. Gerade bei den Depressionen hat es mir z.B. auch sehr geholfen das ganze nüchtern auf der Neurochemie-Ebene zu sehen, das die Phasen endlich sind, und das es oft nicht so ist wie es scheint, sondern das meine Hirnchemie mir da ein Bild zeichnet. Sicherlich klappt das auch heute nicht immer punktgenau, aber es hilft schneller aus Situationen rauszukommen, und ich habe einen wesentlich besseren Zugang zu mir und meinen mentalen "Auswüchsen".

    Für mich war es genau umgedreht wie bei Waldsteinie, ich brauchte das Wissen um die Erkrankung, um überhaupt erstmal damit erkennen zu können.

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner

    Hallo Kirsche,

    mir war das auf jeden Fall eine Hilfe.
    Sehr interessant, wie Du das beschrieben hast.
    Grüsse

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Was sind denn die beklopptesten Aktionen die ihr gebracht habt?
    Von Arno Nühm im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 20:37
  2. War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex
    Von minzi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 5.01.2013, 00:10

Stichworte

Thema: Umgang mit Hyperfokus Aktionen beim Partner im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum