Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst... im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 8

    Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Hallo Leute!

    Seit 1 1/2 Jahren bin ich (27) mit einem Mann (31) zusammen bzw kann man es eigentlich nicht ,,zusammen" nennen, denn eigentlich haben wir keine richtige Beziehung, weil ich ihn nie unter Druck setzen wollte.Was er für mich empfindet weiß ich eigentlich gar nicht, weil ich nie danach gefragt habe. Ich liebe ihn , aber ich weiß momentan nicht mehr, warum und wie es weitergehen soll. (wir kennen uns etwa 5 Jahre und waren vorher gute Freunde)

    Seit seiner Jugend war er süchtig nach allem, was ihm in die Hände kam, jetzt ist er seit einem Jahr clean. er ist seit er 15 war von psychologe zu psychologe gerannt, hat Antidepressiva probiert, Therapien begonnen und doch abgebrochen (lange Zeit hatte er die Diagnose manisch-depressiv) bis ihn letztes Jahr seine Psychologin auf ADHS hinwies, welches ihm jetzt auch diagnostiziert wurde,

    Er war vor 3 Monaten für 6 Wochen in einer Klinik, Ich war immer für ihn da, egal was war, hab ihm Zeit gegeben, bin auf ihn eingegangen, alles.
    Jetzt nimmt er Ritalin und ist wenn er unter Tabletteneinfluss steht ,,besser drauf"
    aber an seinem eigentlichen Problem (und auch meinem bzw. unserem) ändert das nichts:

    1. Er ist völlig egozentrisch, alles dreht sich um ihn.

    2. Gespräche sind völlig einseitig, er redet nur von sich, seinem schweren Leben, dass er alles tut und macht und keiner es ihm dankt (seine Eltern haben eine Autowerkstatt in der er hilft). er fragt NIE wie mein Tag war oder wie es mir geht.

    3. Er kann zwar weinen und davon reden wie scheiße alles ist, aber von Gefühlen (auch gegenüber anderen Menschen, wie Familie und Freunde) redet er nicht.

    4. Er kann sich nicht in andere hineinversetzen

    5. Er zeigt absolut kein Interesse für andere (erst dachte ich vllt ist das nur bei mir so und er will einfach nichts von mir aber nachdem ich darauf geachtet habe, interessieren ihn auch andere Menschen nicht, außer seine Eltern, aber auch nur dass es denen gut geht, in erster Linie finanziell).
    Interesse meine Freunde kennenzulernen hatte er nie. Über mein Leben, meine Wünsche, Ängste, Träume.....weiß er glaube ich nicht viel und fragt mich auch nie nach so etwas.

    6. Ich gebe ihm viel, es kommt selten etwas zurück

    7. Er sieht Fehler nicht ein. Meistens sind andere Schuld und niemals er

    8. Er wirft mir meine Fehler (ich bin ein sehr chaotischer Mensch und oft ein bisschen ,,durcheinander" ^^) vor auch wenn es meist Kleinigkeiten sind und versteht es nicht, wenn ich ihm erkläre, dass man wenn man jemanden liebt, ihn auch mit seinen kleinen Schwächen lieben sollte.

    9. generell sieht er nur die negativen Dinge an anderen

    10. Wenn er merkt, dass er im unrecht ist oder man es ihm sagt, lenkt er ab oder dreht es so hin, dass ich entweder doch Schuld bin oder mal ,,lernen soll ihn zu verstehen". Das sagt er generell oft.

    11. Ihr werdet euch jetzt fragen: Was findet die an diesem Kerl??? Er ist sehr sehr ehrlich, erzählt mir immer alles (was ich bei meinem ex nie hatte, der hat mich immer belogen und betrogen) und wir haben eine Art ,,Verbundenheit" (ich bin auch ein krasser Suchtmensch, habe auch viele ADS Symptome, wie er sagt)


    Nun habe ich in den letzten Tagen viel über Narzissmus gelesen und fast alles traf auf ihn zu. Nun frage ich mich, ob er vielleicht wirklich ein Narzisst ist. Wenn ja, dann kann er ja gar keine Empathie oder Interesse für andere empfinden und dann sollte ich mich glaube ich trennen. So wie es jetzt ist geht es nicht weiter...ich bin einfach nicht glücklich.


    Haben ADHSler auch oft narzisstische Züge?
    Und wie könnte ich herausfinden, ob er wirklich ein Narzisst ist?
    Irgendeine Idee wie ich testen kann ob er wirklich keine E>mpathie oder Interesse für andere hat?

    Wäre toll wenn mir jemand helfen könnte!

  2. #2
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Er könnte demnach auch ein Soziopath sein. Aber egal was genau auf ihn zutrifft, Fakt ist, dass er sich nicht für Dich interessiert. Ich würde die Beine in die Hand nehmen. Kein Mensch hat so eine Beziehung verdient.

    Generell denke ich nicht dass ADHSler narzisstisch veranlagt sind. Sie haben ja oft einen ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn. Alöcher gibts aber denke ich mal überall. Kann man wohl nicht über einen Kamm scheren.

  3. #3
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.985

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Was Du schreibst,kann in mehrere Kategorien passen,allerdings wirst Du nicht herausfinden,was er nun ist,oder nicht-Diagnosestellung ist nix für uns Laien.

    Egal,was da nun los ist,gesund klingt das absolut nicht und Abstand könnte sehr sinnvoll sein.

    p.s.sm Rande:weder Soziopathen noch Narzissten können kein Mitgefühl empfinden. Der Eine zeigt eine kalte Fassade,bzw."trainiert" sich über die Jahre an,andere nicht an sich heranzulassen,der Andere kann durchaus und,wenn's passt und nix kostet,tut er's auch. Ansonsten eher nicht.

    Nicht umsonst drückt sich der weibliche Narzissmus häufig so aus,dass er,von ahnungslosen Dritten betrachtet,mit dem sog. Helfersyndrom verwechselt werden kann und leidenden Menschen niemand glaubt-bei näherem Hinsehen verflüchtigt sich das aber ganz schnell...

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Hallo Chaosqueen,

    Ferndiagnosen von Laien sind die Pixel nicht wert, die sie auf dem Bildschirm einnehmen, aber beim Durchlesen deiner Liste von Punkt 1 bis 11 habe ich mich gefragt: was willst du mit dem Mann?

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Entschuldigung - das war hingerotzt.
    Was ich meine: egal, ob er nun NPS hat oder nicht - es ist unwahrscheinlich, dass jemand mit einem solchen Symptomkatalog sich zeitnah ändert.
    Störungs- oder Krankheitseinsicht scheint er auch nicht zu haben.
    Willst du dich platt machen lassen, auch wenns keine NPS ist?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Liebe Chaosqueen,

    also ich maße mir nicht an, eine medizinische Diagnose zu stellen. Allerdings sind die AD(H)Sler, die ich kenne sind z.T. sehr empatisch...

    Diagnose hin oder her....zieht dich das nicht eher runter? Und therapieren kannst du ihn bestimmt nicht, liebt er DICH auch oder braucht er nur jemand zum ausheulen ( er erzählt mir alles)?
    Zwei Suchtmenschen, wie du es nennst, das geht selten gut...

    Überleg mal, was das ganze mit DIR macht und nicht so sehr welche Probleme ER hat...

    LG

  7. #7
    salamander

    Gast

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    ein link zur co-abhängigkeit http://www.dhs.de/fileadmin/user_upl...gkeit_2005.pdf

    der rest ist eigenes recherchieren.
    sich zu verschleißen, wo nicht's gutes bei raus kommt, es von wiederholungsschleife zu wiederholungsschleife zu tun, sich nicht abwenden können, ist der teil einer co-abhängigkeit.

    was wer wie hat, spielt insofern eine rolle, dass es einen menschen kaputt machen kann, als der andere aspekt eines systems ist, jedoch kann einer alleine seinen part im system aufkündigen und gehen.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Warum willst Du wissen was er hat? Änders sich darurch was?

    Er tut Dir nicht gut
    Die Beziehung ist völlig einseitig
    Die werden nur Deine Fehler unter die Nase gerieben
    Deine Bedürfnisse nach Verständnis und Nähe werden nicht erfüllt
    Er verlangt von Dir ihn zu verstehen, obwohl er selbst kein Verständnis aufbringt
    Er gibt Dir das Gefühl immer im Unrecht zu sein
    ..
    ...
    ....
    Er tut Dir nicht gut

    Und das wird sich auch nicht ändern wenn Du jetzt zwanghaft veruchst noch mehr Versändnis für ihn aufzubringen und Dich noch mehr verbiegst und ihm zu liebe noch mehr erträgst.
    Das einzige was sich ändern wird bist Du, Du gehst irgendwann so langsam den Bach runter, weil er das Negative bei Dir abläd, Energie von Dir zieht und Dich dahingehend manipuliert, dass Du ein schlechtes Gewissen hast, wenn Du das nicht mehr möchtest.

    Egal welche Diagnose jemand hat, egal was er erlebt hat, wenn Dir jemand dauerhaft nicht gut tut, dann dreh Dich um und geh, und das ohne schlechtes Gewissen!!!

  9. #9
    salamander

    Gast

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    noch ein einwurf.


    wenn ich deinen post lese, dann kennst du den weg, den du einschlagen mußt, sehr genau.
    die darstellung seiner person, klingt danach, als suchest du eher bestärkung darin, ihn nicht einzuschlagen.
    die suche nach dem was er hat, scheint ein weiterer scheinbarer grund, bei ihm zu bleiben, weil solange an der stelle noch ungewißheit herrscht, brauchst du scheinbar(!) die entscheidung zu gehen, nicht zu treffen. das kommt einem ausweichmanöver gleich.


    Wenn ja, dann kann er ja gar keine Empathie oder Interesse für andere empfinden und dann sollte ich mich glaube ich trennen

    das ist ja nun nichts neues, dass gewisse fähigkeiten nicht angelegt sind, sowie du ihn beschreibst.

    dann solltest du dich, glaubst du, von ihm trennen.

    es gibt geschichten von frauen, die werden von den männern mit denen sie zusammen leben, in regelmäßigen abständen grün und blau geschlagen, manchmal auch krankenhausreif, und diese frauen bleiben bei ihren männern, weil es sie sozusagen von innen heraus "sprengen" würde, müßten sie sich eingestehen, egal welche ursache diesem verhalten zugrunde liegt, es wird sich NIE änderen, egal was sie tun, egal wie sie sich verhalten, Nie wird das verhalten anders sein, dem sie gegenüber stehen. sie werden über die zeit innerlich so zersetzt, dass am ende nichts mehr von ihnen übrig bleibt, und kein mensch in ihrem umfeld versteht, warum sie sich so einem menschen ausliefern, so sehr daran festhalten, dass dieser mensch es nicht so meint, wie er es sagt, wie er sich verhält.


    solltest und glaubst..., ja du sprichst auch von einer beziehung, die ihr zwei in deinen augen habt.


    es ist schon eine art von beziehung, aber ganz sicher keine, die man im herkömmlichen sinne, als beziehung bezeichnen würde, sondern ein abhängigkeitsverhältnis von einer zuwendung die es nie geben wird für dich, an dieser stelle, mit diesem menschen. dein bleiben in dieser verbindung, wird alleine durch die hoffnung aufrecht erhalten, dass sich dieser zustand irgendwann ändern wird, was NIE der fall sein wird.


    DU mußt DIR darüber klar werden, was für dich wichtig ist, was du bereit bist auszuhalten. so wie du schreibst bist du ja einiges gewöhnt, und es gewohnt, dich über jahre so richtig schlecht behandeln zu lassen. jedes fitzelchen ist ein bißchen anders, läuft damit schon unter besserung, was aber keine ist.


    Der typ an sich spielt gar keine rolle mehr in dem spiel. es geht nur mehr um dich, wieviel von dem, was du über jahre hinweg schon gewöhnt bist, du noch aushalten willst, und wie sehr du die grenze des "dich schlecht behandeln lassens von anderen" noch ausweiten willst, also nach unten hin ist da schon noch einiges möglich...


    du kannst wählen, zwischen ein ende mit schrecken und ein schrecken ohne ende. das sind deine optionen.


    wenn du dich für erstere entscheidest, und dich erholt hast, von dem was du hinter dir hast, so du es schaffst, dich zu von ihm zu trennen, in JEDWEDER beziehung, also auch NIX MEHR MIT FREUNDSCHAFT, geht es für dich um die frage: was in dir angesprochen wurde, dass du das solange mit gemacht hast, und was du brauchst, damit das nicht mehr ist und nicht mehr sein kann.
    Geändert von salamander (21.06.2015 um 16:08 Uhr)

  10. #10
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst...

    Klammera schreibt:
    Warum willst Du wissen was er hat? Änders sich darurch was?

    Er tut Dir nicht gut
    Die Beziehung ist völlig einseitig
    Die werden nur Deine Fehler unter die Nase gerieben
    Deine Bedürfnisse nach Verständnis und Nähe werden nicht erfüllt
    Er verlangt von Dir ihn zu verstehen, obwohl er selbst kein Verständnis aufbringt
    Er gibt Dir das Gefühl immer im Unrecht zu sein
    ..
    ...
    ....
    Er tut Dir nicht gut

    Und das wird sich auch nicht ändern wenn Du jetzt zwanghaft veruchst noch mehr Versändnis für ihn aufzubringen und Dich noch mehr verbiegst und ihm zu liebe noch mehr erträgst.
    Das einzige was sich ändern wird bist Du, Du gehst irgendwann so langsam den Bach runter, weil er das Negative bei Dir abläd, Energie von Dir zieht und Dich dahingehend manipuliert, dass Du ein schlechtes Gewissen hast, wenn Du das nicht mehr möchtest.

    Egal welche Diagnose jemand hat, egal was er erlebt hat, wenn Dir jemand dauerhaft nicht gut tut, dann dreh Dich um und geh, und das ohne schlechtes Gewissen!!!
    Meine Ansicht in andere Worte gepackt. Du hast ein eigenes Leben und eigene Probleme, kümmere dich doch erstmal darum dass es dir selber gut geht. Da ist meiner Meinung nach für den Typ dann kein Platz mehr.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ist er wirklich ADHSler oder vielleicht doch ein Narzisst?
    Von Chaosqueen89 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 13:29
  2. Hilfe!!! Habe ich ADHS oder nicht? Etwas verzweifelt ;_(
    Von repters im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 10:33
  3. Ich habe wieder Angst, habe ich kein ADS?
    Von sony im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 02:27
  4. Habe ich ADHS / ADS oder bilde ich mir das nur ein
    Von ultra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.02.2010, 01:18

Stichworte

Thema: Hat er ADHS oder ist er Narzisst (NPS)? Ich habe Angst... im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum