Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Regeln einhalten :-( im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 3

    Regeln einhalten :-(

    Huhu ihr Lieben,

    ich hoffe ihr hattet ein tolles Wochenende!

    Meine Freundin leidet an ADHS und sie nimmt seit ca. 2 Monaten Medikinet, eigentlich kommt sie damit ganz gut zurecht.
    Trotz allem gestaltet sich ein "miteinander Leben" manchmal schwer. Alles Dinge die falsch laufen, gehen immer nur auf mein Konto.
    Meine Freundin tut sich sehr schwer eigene Fehler einzusehen...und wenn sie es mal tut, hat sie immer eine super Ausrede ;-).
    Ich könnte manchmal echt an die Decke gehen.

    Meine Freundin hat auch dieses eine Problem, sie raucht abends ihren Joint (mittlerweile NICHT mehr regelmässig), aber seit sie Medikamente
    nimmt tue ich mich sehr schwer das zu akzeptieren. Ich habe Angst, dass sie Psychosen oder sonst irgendwas bekommt. Mir macht das wirklich ein
    komisches Gefühl. Ich will und kann es ihr nicht verbieten. Sie ist ja "groß". Reden nutzt da nix.

    Gestern gab es eine Situation die sehr an mir nagt. Sie sagte am Samstag zu mir, ich soll ihr bitte verbieten "zu rauchen", da es sonst wieder überhand nimmt.
    Naja leichter gesagt wie getan. Gestern Abend (wie so oft), natürlich das selbe Spiel, sie will sich was drehen. Ich sage: NEIN wir haben eine Abmachung.
    Irgendwie wird sie dann aggressiv und macht mich runter. Sprüche wie "ich bin erwachsen" muss ich mir anhören. Das Ende vom Lied war, sie raucht!!!!!!

    JA die Sucht halt:-(. Aber ich kann nicht mehr, ich bin wirklich am Ende. Nie wird was eingehalten, ich habe es satt! Ich bin zum schluss einfach nur an allem Schuld.

    Ich liebe sie sehr, aber ich bin einfach so wütend.

    Danke fürs lesen! Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben? Ich weiß mich nicht mehr zu verhalten.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Regeln einhalten :-(

    Hallo Gurke (komischer Nickname...O.o),

    ich habe sicherlich keinen großen Tip für Dich. Aber ich habe inzwischen die Erfahrung bei meinem Partner gemacht, dass er auch gerne sagt: "verbiete mir dieses oder jenes" oder "achte doch bitte darauf, dass..." und wenn ich das dann tue, dann gilt das nicht mehr. Ich kenne das auch, dass er dann aggressiv oder genervt reagiert und mich "abwertet", wahrscheinlich wohl um sich zu schützen.

    Ich sage daher schon vorher: "Du, wenn Du das oder das machen musst, dann mach es halt... oder wenn nicht, dann lass es. Ich bin nicht verantwortlich. "
    Und ja, mit einem Augenzwinkern. Ich appelliere immer an seine eigene Verantwortung.

    In einem anderen Thread kannst Du nachlesen, dass ich dann nur noch wirklich verzweifel, wenn es um das Schlafen gehen geht. ...weil er sich eben oft nicht an die Abmachungen hält.

    Ich setze vor allen Dingen meine eigenen Grenzen sehr stark. Also alles was für mich nicht tragbar ist. Nun kifft mein Freund glücklicherweise nicht... aber wenn dem so wäre, würde ich ihm immer und immer und immer (ja, das gebetsmühlenartige Widerholen mache ich so lange, bis er sagt: "Das hast Du mir schon gesagt. Ich weiß. Das nervt jetzt!") wieder sagen:

    "Ich möchte das nicht. Und wenn wir den Abend zusammen verbringen, dann lass es bitte. Wenn nicht, werde ich aufstehen und gehen."

    Bei uns gibt es die Situation, dass mein Liebster nie auflegen kann, wenn wir telefonieren. Außer natürlich er muss jetzt sofort auflegen, weil was anderes wichtiger ist. Aber wenn ich sage: "Du, ich muss schluss machen..." ignorierte er das manchmal bis auf alle Zeiten... Da hab ich mich oft sooo aufgeregt, dass ich irgendwann einfach aufgelegt habe. Er war dann total überrascht und entsetzt und manchmal tagelang wütend auf mich... Daher habe ich das mit ihm von Auge zu Auge besprochen: Wenn ich auflegen möchte, erkläre ich mich nicht! Dann möchte ich auflegen. Und wenn Du Dich dann nicht anständig von mir verabschiedest und Tschüss sagst, dann ist das Dein Problem. Nicht meines.

    Inzwischen klappt das. Ich sage am Telefon: Ich möchte jetzt auflegen! ... und manchmal ignoriert er es noch.. dann sage ich: sonst lege ich einfach auf. Sag mir Tschüss! ..und es funktioniert.

    Will sagen: Bleib bei Dir. Es ist ja tatsächlich so, dass Deine Partnerin selber entscheiden muss, ob sie abends einen raucht oder nicht... aber es ist nicht mehr nur ihre Entscheidung, wenn Du dabei bist und das nicht möchtest. Dann musst Du bei Dir bleiben. Entweder oder... aber mache das nicht mit.

    Du hast ja auch Bedürfnisse und Deine Grenzen. Und die Sorge mit der Psychose, die kannst Du ihr ja sagen... aber eben: sie ist erwachsen. Es geht nicht darum, was sie mit sich macht oder nicht... das ist faktisch auch IHRE Entscheidung. Aber wenn es was mit Dir macht, dann musst Du bei Dir bleiben.

    LG

Ähnliche Themen

  1. Vereinbarungen treffen und einhalten - wie kriegt ihr das hin?
    Von Sammi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 20:04

Stichworte

Thema: Regeln einhalten :-( im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum