Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Ich könnte nur noch heulen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Ich könnte nur noch heulen

    Spätzünder schreibt:
    ZU BEFEHL, mon general!!
    Ich bin mir sicher, dass Dein Beitrag eine wirklich große Hilfe für Fimama ist......
    Achtung! Augen geradeaus! Und Gleichschritt-Marsch!
    Als ich das schrieb, hatte ich geheult, die Überschrift passte ja und prompt fühlte ich mich ausgegrenzt. KEINE IRONIE
    Ich las auch erst jetzt die anderen Beiträge, dass es genug Aufforderungen gab. Nur kann ich die Konzentration derzeit nicht aufbringen.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Ich könnte nur noch heulen

    Ihr lieben ich werde unsere Beiträge die nicht zum Thema passen nicht löschen
    Wir werden jetzt zum thema zurück kommen

    Es war meiner Seits eine freundliche Aufforderung genügend Abschnitte zu machen
    Man muss nicht gleich unfreundlich werden deswegen
    Im Angehörigenbereich ist genau so viel Respekt den usern gegenüber wie im restlichen forum

  3. #13
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.578

    AW: Ich könnte nur noch heulen

    Fimama schreibt:
    Ok, man sollte hier nicht nur über seinen Partner herziehen.....

    Was kann ich noch tun. Soll ich mir immer wieder sagen, dass das ja nur die Krankheit ADHS ist, die noch nicht mal jemand wirklich feststellen will?
    Liebe Grüße
    Sabine
    Liebe Sabine,

    falls Du nochmal hier reinschauen solltest:

    Zu keinem Zeitpunkt hatte ich beim Lesen Deiner Zeilen das Gefühl,
    Du würdest über Deinen Partner "herziehen".
    Wie solltest Du denn Deine Not verständlich beschreiben können,
    ohne die Dinge anzusprechen, die Dich in diese Not bringen?

    Dass Du Deinen Mann liebst, klingt doch in jedem Wort, das Du schreibst, mit -
    anders wäre es ja auch kaum begreifbar, warum Du nicht längst schon Reißaus genommen hast.

    Wie immer gilt - jeder Mensch ist anders.
    Man sollte nicht von sich auf andere schließen -
    was es -mir jedenfalls- immer sehr schwer macht,
    irgendwelche Ratschläge zu geben - und seien sie auch noch so gut gemeint.

    Was ich Dir aber sagen möchte:
    Nein - Du solltest Dir nicht immer wieder sagen, dass das ja "nur" die Krankheit ADHS ist.

    Mögen auch manche Symptome Deines Mannes nach "typisch ADHSler" klingen,
    den typischen ADHSler gibt es sowieso nicht und ich kann Dir nur sagen,
    dass viele ADHSler, die ich kenne, sich nicht so verhalten wie Dein Mann.
    Vieles von dem, worüber Du berichtest, klingt für mich nicht zwangsläufig nach ADHS,
    sondern nach sehr ernsthaften anderen psychischen Problemen
    (die Du ja in Deinem Text auch selber benennst).

    Es ist immer besonders schwierig zu helfen,
    wenn keine Krankheitseinsicht besteht
    oder dies zwar der Fall ist,
    der Betreffende sich aber gar nicht helfen lassen will(kann).

    Ich glaube nicht, dass Du sehr viel mehr tun kannst,
    als das Du Deinem Mann genauso klar wie uns beschreibst,
    worunter und wie sehr Du unter bestimmten Dingen leidest,
    gerade weil Du ihn so sehr liebst.

    Und es geht dabei nicht darum, Druck auf ihn auszuüben,
    sondern klarzustellen, wie wichtig es für DICH ist,
    zumindest ein Interesse seinerseits daran erkennen zu können,
    etwas ändern zu wollen - was auch immer da überhaupt veränderbar sein sollte...

    So wie es ist, kann es doch -für Dich- nicht weitergehn....

    Es geht hier ja nichtum einfache Vergesslichkeit, Unkonzentriertheit, Desorganisiertheit oder ein bisschen Jähzorn dann und wann -
    Dein Mann scheint sich jeder Auseinandersetzung mit seinem gesamten SO SEIN zu verweigern.(was natürlich auch schon wieder "krankheitsbedingt" sein könnte...)

    Wie lange kann ein Partner damit umgehen?
    Ich könnte das nicht.

    Keine große Hilfe, aber....

    Alles Liebe für Dich und Deinen Mann

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. welches Medikament könnte ich noch ausprobieren ?
    Von Wintertag im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 5.12.2013, 21:39
  2. AS konnte weder diagnostiziert noch ausgeschlossen werden :-((
    Von Myamara im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 18:33
  3. 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 20:35

Stichworte

Thema: Ich könnte nur noch heulen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum