Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 48

Diskutiere im Thema Möchte mein Partner unsere Beziehung noch? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Vielen Dank noch einmal für die aufbauenden Worte!!

    Ich glaube, dass ihm das im Endeffekt zu kompliziert und zu viel wurde, wobei er schon beim Beginn der Beziehung hätte wissen müssen, dass eine Beziehung nicht mal eben "so läuft", ohne etwas zu tun. Mein Gefühl sagt mir, dass er mich unbedingt wollte, die Situation unpassend war und er es dennoch probieren wollte. Als dann die kleinen Probleme zunahmen, hat er sich auf den ursprünglichen Zustand berufen, eigentlich ja gar keine Beziehung gewollt zu haben.

    Andererseits glaube ich, dass er insgesamt nicht richtig mit mir umgehen konnte. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich den Eindruck, seine erste vernünftige Freundin zu sein und er hat so oft betont, dass er nicht glauben könne, wie nett und toll ich sei und wie ich denn das ganze mit ihm mitmachen könne. Es ist dann immer wieder zu Situationen gekommen, in denen er sich mir gegenüber unglaublich schlecht gefühlt hat, nach seinen eigenen Aussagen "so ein schwieriger Mensch" zu sein.
    Eben hat er dann per WhatsApp ohne ein "Hallo" o.ä. gefragt, ob ich ihm noch mal meine Bankdaten geben könnte (obwohl er die Daten definitiv haben sollte ) da er mir noch Geld schuldet. Mich verletzt es leider so sehr, dass er noch nicht mals fragt, wie es mir geht, da wir seit der Trennung kein Wort mehr miteinander gesprochen haben.

    Na ja, was solls...es tut jedoch definitiv gut, hier die ganzen Dinge loszuwerden

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Geh davon aus, dass er die Daten nicht mehr hat. Das ist so ein AD(H)S-Ding, dass Zettel usw. spurlos verschwinden. Ich würde strikt behaupten, bei mir haben die Beine und laufen vor mir weg. Erst wenn sie ganz sicher sein können, dass ich sie nie wieder brauchen kann, dann tauchen sie vielleicht wieder auf. Das betrift u.a. auch Telefonnummern, Geburtstage usw., die man sich nicht gleich irgendwo abspeichert, weil man ja meint, man hätte später den Zettel auch noch ... der hat aber inzwischen das Weite gesucht.

    Warum er nicht mit "Hallo" begonnen hat, kann ich dir auch erklären, wenn ich zumindest auf mich schliesse. Wenn ich mit einer Begrüssung anfange habe ich meist vergessen, was ich wollte oder komme durch die Ablenkung auf ein ganz anderes Thema, die Alternative ist, dass ich so sehr damit beschäftigt bin, was ich jetzt machen will und dazu benötige (man nennt das auch Hyperfokus), dass ich alles andere vergesse. Das ist nicht böse gemeint, mein Gehirn fährt in solchen Situationen leider nur eingleisig. Menschen die mich gut kennen reagieren darauf oft mit einem Grinsen und antworten dann oft mit: "Ja, ich wünsche dir auch einen schönen Tag!" o. ä. ...

    Das könnte (und ich betone dabei das "könnte") also auch ein Grund sein, warum in der SMS nichts weiter steht und er auch nicht fragt, wie es dir geht . U.U. ist er einfach so darin verfangen, dass er dir das Geld zurückzahlen möchte und das keinesfalls vergessen will, dass sein Gehirn alles andere ausblendet. Wenn es so wäre dann erscheint es nur unhöflich, ist es aber nicht wirklich, weil es und damit auch er im moment einfach dazu nicht im Stande ist. Einem Brillenträger ohne Brille und mit -10 Dipotrien (was so ungefähr einem Aschenbecher entspricht) macht man ja auch keinen Vorwurf, wenn er etwas in 100m Entfernung nicht lesen kann. In diesem Fall wäre es wirklich das AD(H)S (Hyperfokus und vermutlich etwas Impuslvität), was man wirklich sehr schwer bis gar nicht "umtrainieren" kann. - Natürlich besteht daneben auch die Möglichkeit, dass er wirklich stofflig ist, dann wäre es unhöflich und verletzend.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Okay danke, jetzt fühle ich mich nicht mehr ganz so blöd :-)

    Ganz ehrliche Meinung: Ich sollte mich definitiv komplett zurückziehen und ihm bloß nicht schreiben("Wie geht's dir denn? bla), oder?

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 133

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Jo, vergiss den Typen ;-)

  5. #15
    Karisa

    Gast

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Ich denke, dass sein Verhalten eine Art Klarheit ist, nämlich die, dass er wohl wissend, mit der Frage "wie geht es Dir?" neue Hoffnungen bei Dir zu wecken, diese weggelassen hat um Dir eben keine Hoffnungen mehr zu machen.

    Gut finde ich, dass er seine Schulden begleichen will - mein Respekt.
    Das sehe ich aber auch als ein Zeichen von Achtung Dir gegenüber an, auch wenn es für immer vorbei ist. Er macht einen klaren Abschluss auch finanziell.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ja, lass los

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Ja, denke ich auch: Lass los!

    Siehe auch oben unter: Besinne dich auf dich selbst ...

    Du bist sicherlich ein ganz toller Mensch, der Achtung, Respekt und eine fürsorgliche Liebe verdient hat. Und genau das wünsche ich dir für die Zukunft: Einen Mann, der dir zu Seite steht, dich stützt und hält und dir nicht noch mehr Probleme macht. Bis du den gefunden hast oder er dich gefunden hat, habe Spass und arbeite an deinen "Defiziten" und lass dich nicht runterziehen.

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Björn123 schreibt:
    Hm, also das Zurückziehen in Konfliktsituationen, nicht gut über die eigenen Gefühle sprechen können und impulsiv Sachen zu sagen im Streit, die man so nicht meint, passt meines Erachtens zu den typischen ADHS-Verhaltensweisen, mit denen man speziell umgehen muss.

    Aber ich sage es mal so: Wer frisch mit jemandem zusammen ist, der reorganisiert in der Regel aus eigenem Antrieb seine Prioritäten so, dass der Partner doch das wichtigste auf der Welt ist, oder nicht? Und dann quasi zu sagen, "sorry, hab dich einfach vergessen" ist m.E. unreif, verletztend und auch nicht zu entschuldigen. Ich les das so, dass er eigentlich kein echtes Interesse an der Beziehung hat. Ich würde ihn ehrlich gesagt zum Mond schießen (und mal schauen, ob er wiederkommt). Denn auch ehrlich gesagt: Wenn dein Selbstvertrauen eher gering ist, brauchst du vermutlich in deiner Beziehung einen starken Partner, der dich aufbaut und verantwortungsvoll ist.

    Alles Gute ;-)

    moin,

    ich sehe das nicht so, das der partner das wichtigste im leben ist.

    bei mir steht ganz klar arbeit auf priorität nr 1.

    denn : mein partner zahlt nicht meine miete, zahlt mir kein gehalt, und bringt mir auch kein geld ein.

    was bitte istan dem satz : ''sorry hab dich einfach vergessen'' unreif uind auch nicht zu entschuldigen.

    warum solle man den satz überhaupt entschuldigen ?

    wenn er es einfach vergessen hat, und es dann so sagt, ist es doch einfach ehrlich von ihm, und das zeigt doch das er ihr vertraut hat.

    das das verletzend ist, mag sein, aber die wahrheit ist eben manchmal verletzend.

    ich würde einfach sagen, das es die ehrliche, direkte antwort auf eine frage ist.

    und wenn man anstatt der ehrlichen direkten antwort, eine verrschönerte antwort haben möchte, dann soll man eben keine frage stellen, wo man ne ehrliche antwort erhält, wenn man diese nicht verkraften kann.

    wenn sie ihn dann in der situation zum mond schiesst, dann kommt er garantiert nicht wieder.


    stitchi schreibt:
    Okay danke, jetzt fühle ich mich nicht mehr ganz so blöd :-)

    Ganz ehrliche Meinung: Ich sollte mich definitiv komplett zurückziehen und ihm bloß nicht schreiben("Wie geht's dir denn? bla), oder?
    moin,

    die frage ist doch wohl eher was du wirklich willst ?

    willst du um ihn kämpfen ? oder das feld räumen ?

    ich z.b. schreib in solchen situationen garantiert nicht, hallo wie gehts, weil ich mich ja getrennt habe, und einfach wissen möchte, ob das was ich über die andere fühle, erwidert wird.

    und wenn dann nichts kommt, sag ich mir, gut , kein intertesse da. dann kann es ja für sie nicht so toll gewesen sein, wie sie es immer gesagt hat.

    seh es doch einfach als eine art test an, das er testen möchte, ob du für ihn wirklich das empfindest, was du ihm viell öfter gesagt hast.

    viell hat er schon vielweiter geplant, und war sich einfach nicht sicher, ob du das mit ihm auf dauer durchhälst.

    dann trennt er sich, du interessierst dich aber für ihn, schreibst ihm wieder, und er merkt, das er dir doch wichtig ist.

    ich hab das bis jetzt immer so gemacht, nur das die frauen, die sich dann nicht mehr gemeldet haben, sofort geschichte waren, weil es mir gezeigt hat, das das ganze gerede, dann eben nur einfach blabla war.

    mir ist das relativ egal, was eine frau zu mir sagt, wenn sie dann nicht i den situationen danach handelt, ist sieweg.

    sagen kann man viel, nur wenn man etwas will, dann handelt man danach.

    wenn z.b. die frage kommt : willst du dich trennen ? dann sag ich instinktiv sofort : ja will ich. weil ich wissen will was dann als antwort kommt . auch wenn ich das im inneren natürlich nicht will.

    aber etwas vergleichbares machen mädels doch auch, werfen ein stück vom kuchen hin, warten bis man es nimmt, ziehen es wieder weg, werrfen es wieder hin, und schauen was passiert.

    jeder testet doch irgendwie. jeder möchte wissen ob es der andere genauso fühlt, und jeder möchte wissen ob man zusammenpasst oder nicht.

    gut bei en mädels die ich kennenlernte, war es nur in der anfangszeit so, irgendwann hat das dann aufgehört.

    ich persönlich teste da schon über einen längeren zeitraum.

    nicht viele mädels halten das lange durch, nur die die es durchhält, z.b. über ein jahr, die ist dann für eine lange beziehung perfekt geeignet. und für die kämpfe icvh dann auch, und bemühe mich.

    und mal ehrlich, was ist eine zeit von einem monat oder einem jahr testphase, für eine beziehung die man sich für einen längeren zeitraum einrichtet.

    was bringt es mir, mich nach 4 wochen testphase auf ein mädel einzulassen, wenn man nochvoll in der verliebtheitsphase ist, und so was wie alltag noch gar nicht erlebt hat.

    gerade der alltag ist doch wichtig. und ich will ja nicht ne beziehung haben für ein jahr, sondern für mehrere jahrzehnte.

    LG

    wenn er dir wirklich was bedeutet, dann kämpfe um ihn. zeig ihm das du die trennung nicht wahrhaben willst. zeig ihm das er dir wichtig ist.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Du testest aus, sie testet aus und nachher seid ihr beide wegen der blöden Testerei nicht mehr zusammen, obwohl ihr euch eigentlich nie trennen wolltet??? - Du weisst schon, wie sich das anhört, oder?

    Sorry, wenn ich das so sage, du weisst, dass ich sonst viel auf deine Meinung gebe, aber ich z. B. wäre kein Testobjekt, denn das Leben und Beziehung ist oft schon kompliziert genug, da brauche ich das wirklich nicht noch komplizierter zu machen. Und ich teste auch nicht aus - schon gar nicht mit der Frage, ob man Schluss machen sollte oder so etwas Gravierendes. Ich käme mir dabei wirklich blöd und veralbert vor und mein Vertrauen wäre erst einmal weg, weiss ich doch nicht, auf was für absurde Gedanken der Partner vielleicht doch noch kommt. Man erkennt auch anders, ob es einem Partner wichtig ist, mit einem zusammen zu sein, als ihn auf diese Weise auszutesten. Da muss man seine Beziehung echt nicht auf diese Art und Weise schädigen.

    Wenn ich einen Mann will, dann möchte ich einen, der gradlinig ist und sagt, was er meint und meint, was er sagt. Ich möchte nicht rumrätseln müsssen, was vielleicht dahinter stecken könnte oder der mir sogar abverlangt, seine Gedanken zu lesen. Ich habe genug Baustellen im Leben, dass ich da nicht noch eine eröffnen möchte. Wenn ich schon frage, dann möchte ich eine ehrliche Antwort und bitte auch nur ernstgemeinte Fragen - sonst frage ich nicht und möchte bitte auch nicht gefragt werden! Gleiches gilt für mich auch umgekehrt. Dieses ehrlich aufeinander verlassen können, ist mir persönlich wichtig, denn das ist für mich ein Grundbaustein einer Beziehung, was u.a. das Vertrauen ausmacht.

    Das der Beruf sehr weit oben steht, damit bin ich durchaus einverstanden, denn pragmatisch gesehen, hast du durchaus damit recht, dass das Geld zum (Über)Leben wichtig ist. Aber emotionell möchte ich doch als Partnerin ganz oben stehen.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin jetzt ein wenig hin- und hergerissen Einerseits denke ich: Wenn mir jemand sagt, dass er nicht genügend Gefühle hat, dann belasse ich es lieber dabei und quäle mich nicht selber. Andererseits: Ich bin mir meiner Gefühle zu 100% sicher (was für mich schon etwas bedeutet, da ich in früheren Beziehungen eigentlich immer unsicher war). Außerdem kaufe ich ihm seine Aussagen nicht ganz ab.

    Gestern habe ich mich sehr ausführlich mit einer Freundin über die ganze Sache unterhalten, die ihn auch kennengelernt hat. Ihrer Auffassung nach wollte er das ganze mit uns sehr und hat stets versucht, sich Mühe zu geben (sehe ich im Nachhinein auch so). Leider hat es an der Umsetzung dann teilweise gehapert, so dass er immer wieder auch unglücklich über sich selbst war. Dass er es eben nicht so hinbekommen hat, wie er wollte und mir nicht das entgegenbringen konnte, was ich wollte. Und genau dann habe ich gemerkt, dass er sich dadurch immer wieder ein Stück weiter zurückgezogen hat.

    Zudem hat er mich die ganze Zeit irgendwie auf so eine Art "Podest" gestellt und mir immer wieder gezeigt und auch deutlich ausgesprochen: "Was willst du eigentlich mit einem Kranken, wenn du so toll bist? Wieso machst du das ganze eigentlich mit? Ich verstehe das nicht..." Bevor wir zusammen gekommen sind, hat er bestimmt 10 Mal gefragt: "Bist du dir sicher, dass du wirklich MICH willst? Ich bin so schwierig..."

    Das war für mich alles natürlich Quatsch! Ich habe ihn nie als Kranken gesehen (zumal ich auch nicht von Anfang an von ADHS wusste und es erst nach 4 Monaten selber herausgefunden und ihn dann gefragt habe..). Im Nachhinein muss ich auch sagen, dass es besser gewesen wäre, es von vornerein zu wissen, denn so hätte ich in manchen Situationen bestimmt auch anders reagiert. Leider hatte ich bei manchen Dingen nicht so das Verständnis und konnte mir partout nicht erklären, warum er sich so verhalten hat, obwohl er angeblich soo verliebt war...

    Außerdem waren und sind meine Gefühle nach wie vor eben so stark, dass es mir wirklich egal ist, ob er ADHS hat oder nicht. Trotz der kurzen Zeit hatte ich mit ihm die schönsten Momente überhaupt und er hat mir oft zurückgegeben, dass es für ihn auch so war. Für mich ist er, trotz einiger Macken, der Mann, den ich bewundere und mit dem ich noch viel erleben möchte (bitte haltet mich jetzt nicht für bekloppt Manche denken sich jetzt wahrscheinlich: Vergiss den Kerl, der will dich nicht!)

    Meine Freundin hat mir nun den Rat gegeben, ihm und mir erstmal 10-14 Tage Zeit zu geben und ihn dann zu kontaktieren, denn es war wirklich nicht schön, wie wir auseinander gegangen sind. Er war für 5 Minuten bei mir, hat seinen Text gebracht und ich habe ihn weggescheucht.

    P.S.: @cleansman: Ich glaube, dass er in einigen Dingen, die du aufgeführt hast, genau deiner Meinung ist. Es gab sogar eine Situation, in der er am Anfang sagte "Ich glaube, wir sollten das beenden" und im Nachhinein eben genau meinte, dass er mich damit nur testen wollte. Keine schöne Sache, aber ehrlich gesagt, habe ich so etwas auch schon öfters in meinem Leben gemacht...

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch?

    ChaosQueeny schreibt:
    Du testest aus, sie testet aus und nachher seid ihr beide wegen der blöden Testerei nicht mehr zusammen, obwohl ihr euch eigentlich nie trennen wolltet??? - Du weisst schon, wie sich das anhört, oder?

    Sorry, wenn ich das so sage, du weisst, dass ich sonst viel auf deine Meinung gebe, aber ich z. B. wäre kein Testobjekt, denn das Leben und Beziehung ist oft schon kompliziert genug, da brauche ich das wirklich nicht noch komplizierter zu machen. Und ich teste auch nicht aus - schon gar nicht mit der Frage, ob man Schluss machen sollte oder so etwas Gravierendes. Ich käme mir dabei wirklich blöd und veralbert vor und mein Vertrauen wäre erst einmal weg, weiss ich doch nicht, auf was für absurde Gedanken der Partner vielleicht doch noch kommt. Man erkennt auch anders, ob es einem Partner wichtig ist, mit einem zusammen zu sein, als ihn auf diese Weise auszutesten. Da muss man seine Beziehung echt nicht auf diese Art und Weise schädigen.

    Wenn ich einen Mann will, dann möchte ich einen, der gradlinig ist und sagt, was er meint und meint, was er sagt. Ich möchte nicht rumrätseln müsssen, was vielleicht dahinter stecken könnte oder der mir sogar abverlangt, seine Gedanken zu lesen. Ich habe genug Baustellen im Leben, dass ich da nicht noch eine eröffnen möchte. Wenn ich schon frage, dann möchte ich eine ehrliche Antwort und bitte auch nur ernstgemeinte Fragen - sonst frage ich nicht und möchte bitte auch nicht gefragt werden! Gleiches gilt für mich auch umgekehrt. Dieses ehrlich aufeinander verlassen können, ist mir persönlich wichtig, denn das ist für mich ein Grundbaustein einer Beziehung, was u.a. das Vertrauen ausmacht.

    Das der Beruf sehr weit oben steht, damit bin ich durchaus einverstanden, denn pragmatisch gesehen, hast du durchaus damit recht, dass das Geld zum (Über)Leben wichtig ist. Aber emotionell möchte ich doch als Partnerin ganz oben stehen.
    moin,

    hört sich bescheuert an, das ist mir klar.

    ich hab das geschrieben, so wie es bisher war, ob das nun gut ist hab ich nicht gesagt. das icxh da was ändern muss, weiss ich auch.

    ich habe auch ein wenig hoffnung das sich einiges davon ändern wird, wenn ich ne diagnostik, therapie etc habe.

    nur kann ich das im moment niocht beurteilen. daher kann ich das nur schreiben so wie es bisher war.

    da hab ich die frage falsch verstanden, sry, natürlich sollte emotional die partnerin an erster stelle stehen.

    wobei sich das bei mir partnerin und tochter teilen.

    LG

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Beziehung zu einem Partner mit ADHS
    Von KamikazeEric im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 07:37
  2. Unsere Beziehung und ADS
    Von rainbow27 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 13:33

Stichworte

Thema: Möchte mein Partner unsere Beziehung noch? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum