Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Also, ich könnte mir vorstellen, daß er Dich zwar liebt, aber andererseits einfach Angst hat, daß Du nochmal Schluß machen könntest. Ich glaube er weiß selbst nicht, wie er mit der Situation umgehen soll.

    Vielleicht hilft es ja, wenn Du ihm eine E-Mail oder einen Brief schreibst, was Du fühlst und was er Dir bedeutet, und er Dir wichtig ist.

    Vielleicht hilft es auch, erst mal nur eng befreundet zu sein und zu schauen, wie das funktioniert, ich könnte mir vorstellen, er muß erst wieder Vertrauen aufbauen.

    Kann auch sein, daß er momentan einfach überfordert ist. Ich drücke Dir die Daumen, daß doch noch alles gut wird!

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Das habe ich eigentlich alles schon getan (Brief, Mail). Dann kam er auch wieder mit fliegenden Fahnen, er hätte nicht gewusst, dass ich so denke und fühle und er war wieder Feuer und Flamme.

    Okay, dann habe ich wieder irgendwas gesagt (er hatte Valentinstag vergessen), was er wahrscheinlich in den falschen Hals gekriegt hat und weg war er wieder.

    Er kommt mir vor, wie ein kleiner Welpe, der sich riesig freut, wenn man ihm einen Knochen hinlegt und und sich unterm Sofa versteckt, wenn man ihn nur schief anguckt.

    Habe ihm auch vorgeschlagen, einfach nochmal von vorne anzufangen. Uns erstmal wieder wie zu Beginn zu daten und uns neu oder erstmals richtig kennenzulernen. Fand er gut, aber jetzt ist er ja wieder auf Tauchgang.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Letztendlich habe ich alles getan, was in meiner Macht steht. Denke ich jedenfalls.
    Geändert von scarlett ( 6.03.2015 um 17:38 Uhr) Grund: Zusatz

  3. #13
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Wie hat er dich eigentlich wissen lassen, dass er ADHS hat?
    Hat er denn eigentlich Lust, sich mal weiter zu entwickeln?
    Oder will er den Rest seines Lebens als einsamer Wolf verbringen.
    Man muss schlechte Erfahrungen ja nicht sein ganzes Leben lang vor sich hertragen.


    Ich bin leider in Sachen Beziehung keine Expertin, da ich die Partnerwahl schon als Teenager
    hinter mich gebracht habe. Auch falle ich selbst nicht gleich als ADHS-betroffen auf, bin eher
    "vorwiegend unaufmerksam" und wenig impulsiv.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Er hat`s mir einfach gesagt, so wie man erzählt, welche Hobbies man hat.

    Er WIRD als einsamer Wolf durch`s Leben gehen, weil ihn jede Frau enttäuschen wird - denn es ist normal, dass nicht alles immer Friede, Freude, Eierkuchen ist - und er ist nicht willens, mal über seinen Schatten zu springen.

    Wahrscheinlich ist er gar nicht beziehungsfähig, selbst die Beziehung zur Mutter seines Kindes ist wegen eines Streits um den Wohnort gescheitert. Er war sooo enttäuscht von ihr, weil sie nicht in sein Kaff ziehen wollte. Wie wäre es, sich mal auf die Mitte zu einigen?

    Bin im Moment in so einer Stimmung, als wäre ich ohne ihn besser dran.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    scarlett schreibt:
    Hallo zusammen,

    ich bin seit ein paar Monaten mit einem ADHS-Mann zusammen. Was diese Diagnose bedeutet oder bedeuten kann, war mir bis jetzt nicht klar.

    Anfangs war unsere Beziehung ein Traum. Ich hab mich noch nie so geliebt gefühlt und hab selten so einen empathischen, fürsorglichen und zugewandten Mann erlebt.

    Dann hatten wir aber einen handfesten Streit, in dessen Zuge wohl auch die ein oder andere ironisch-sarkastische Bemerkung von mir gefallen ist. Am Ende haben wir uns getrennt. Ich hab mich getrennt. Gar nicht mal wegen dem Streit, so allgemein gab es da ein paar Sachen, die aber gar nichts mit ihm zu tun hatten. Das war damals eben meine Baustelle.

    So, und nun beginnt das Dilemma. Wir haben uns in letzter Zeit wieder angenähert, aber ich komme nicht mehr an ihn ran oder vielmehr, er lässt mich nicht.

    Er meldet sich nicht oder sagt Treffen kurzfristig (1 Stunde vorher) unter eindeutigen Ausreden ab. Dann sagt er, er kann sich nicht mehr auf mich einlassen, die Trennung hätte ihm den Boden unter den Füßen weggerissen, seine Gefühle wären nicht mehr da.
    Als das das erstemal passiert ist, habe ich ihm gesagt, dass ich das verstehen kann und ich ihn nicht verlieren will, aber seine Entscheidung respektiere.

    Daraufhin änderte sich sein Verhalten urplötzlich um 180 Grad. Er wurde richtig redselig, sagte mir, dass er mich noch immer sehr lieb hat, dass ich für ihn einzigartig wäre, dass er mich auch nicht verlieren will...

    Wir haben uns dann verabredet. Sein Verhalten blieb dann auch konstant zugewandt mit Gute-Nacht-Kuss-sms und so weiter. 1 Stunde vor dem Treffen sagt er ab und taucht mal wieder unter.

    Dieses Spiel wiederholt sich jetzt das drittemal. Gesehen haben wir uns in der Zeit 2x.

    Ich hab jetzt viel über ADHS gelesen und vielleicht hat sein widersprüchliches Verhalten damit zu tun? Oder ist er "nur" ein Idiot? Wie soll ich mich denn ihm gegenüber verhalten? Einen "normalen" Kerl hätte ich längst in die Wüste geschickt, bei ihm hält mich irgendwas zurück. Ich will ihn nicht verlieren, aber wenn das so weitergeht, möchte ich auch keine Beziehung mehr zu ihm.
    moin,

    so mal nebenbei.

    der ton macht die musik. vielleicvht ist er einfach sehr sensibel, und jedesmal wenn du zu ihm was sagst, oder ihn auf was ansprichst, und dabei einen gewissen unterton in der stimme mitschwingen lässt, vielleicht auch unbewusst von dir, interpretiert er zu viel rein, und macht daraufhin dann dicht.

    wir haben hier viele themen über hypersensibilität. les dir die doch mal durch, viell erklärt sich dann vieles von alleine.

    ich hab die erfahrung, das frauen ( nicht alle) während einem streit, oder in einem gespräch, untertöne mitschwingen lassen.

    und das sind dannn jedesmal so kleine fiese nadelstiche.

    desweiteren kannst du davon ausgehen, das er bestimmt jedes wort auf die goldwaage legt, heisst, es genau so nimmt, wie du es sagst.

    in manchen streits kommen z.b. sätze wie : ich hab dich nie geliebt...etc...und da er das viell wörtlich nimmt, heisst das dann auch nie geliebt. was im nächsten moment schon das totale dichtmachen und zurückziehen bedeuten kann.

    sollte das in den situationern so bei ihm ankommen, ist es verständlich, das er sich dann abschottet, und zurückzieht. einfach um sich selbst zu schützen.,

    ich hab das auch immer gemacht, aber nach ein oder zwei tagen ruhe war für mich wieder alles in ordnung, und es in etwa so, als hätte es den streit nie gegeben.

    aber natürlich sah das die weibliche person anders, weil sich für sie nichts verändert hat.

    plant er lange voraus ?

    falls ja, kann es auch sein, das er sich schon richtig auf dich eingelassen hatte, und dachte, das du die frau bist die er haben möchte. und für ihn war alles ok.

    und dann kam der streit, und DU hast schluss gemacht.

    jetzt ist der traum zerplatzt, alles was er viell mit dir vorhatte dahinn, und alle pläne die er sich gemacht hat, kaputt. zerstört.

    innerhalb von viell einer stunde länge des streits, wurde alles zerstört. alles was man sich vorher aufgebaut hatte.

    wenn du jetzt wieder ankommst, wird ere sich jedesmal fragen, ob dann auch wieder bei einem kleinen streit, alles in die brüche gehen wird.

    und viell fragt er sich ob es dann überhaupt sinn macht, sich darauf einzulassen.

    ich mein, in den situationen wenn man miteinandere spricht oder schreibt, kann schnell viel gesagt werden, nur kommt es dannn auch sehr stark auf die wortwahl drauf an, und die stimme, bzw den ton der mitschwingt.

    und wenn das gespräch beendet ist, werden in seinem kopf, vielleicht, die ganzen wörter und sätze, und stimmungen in kombination mit den wörtern, umherkreisen.

    und wenn er dann irgendwelche ungereimtheiten findet, wird er anfangen zu zweifeln.

    zweifeln ob es richtig ist sich mit dir zu treffen. weil ja viell das ein oder andere wort, in verbindung mit deiner stimmlage, einen anderen eindruck hinterlassen hat.

    versuch doch mal, wenn du mit ihm redest, keine ironie, zu verwenden, und ganz ruhig und sachlich mit ihm zu reden.

    in der ich form.


    viell hilft dir der thread hier weiter :

    https://adhs-chaoten.net/angehoerige...n-koennen.html

    https://adhs-chaoten.net/angehoerige...hrungen-2.html

    LG

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Also, ich kann ihn verstehen. Bevor ich geheiratet habe, habe ich mich drei mal oder vier mal von ihr getrennt.

    Mal waren ihre Macken Schuld, mal meine, mal beides, oder mal was ganz anderes .... heute seit 9 Jahren glücklich verheiratet.

    Also mal was grundsätzliches: Du bist nicht seine Therapeutin. Du musst ihm nicht helfen. Diese Entscheidung muss er aus eigener Überzeugung treffen und nicht, weil er an deine Wunschentscheidung hingeführt wurde.

    Strategisch macht er es genau richtig: Er lässt dich zappeln und guckt mal nach, ob Du bereit bist, ihm hinterher zu laufen. Gleichzeitig hat er Zeit, sich seine Entscheidung zu überlegen. Läuft also alles tiptop.

    ... drum prüfe wer sich ewig bindet.

    Bleib an ihm dran, gebe ihm gleichzeitig etwas Zeit .... und dann mal gucken was passiert.

    Das 10. ADHS-Buch wird Dir deine Fragen nicht beantworten. Lesen ist Zeitverschwendung.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Puh, ja, so ähnlich, wie ihr das beschreibt, habe ich mir das schon gedacht.

    Aber damit verlangt man dem Partner (also mir) schon einiges ab. Ich laufe ihm derzeit hinterher, weil ich denke, in dem Fall ist es (noch) okay - er ist verunsichert - aber normalerweise sind das ganz miese, verletzende Spielchen, die man nicht spielen sollte.

    Was mich auch stört: Würde es andersherum laufen, würde er mir nicht hinterherlaufen. Hat er während der Trennung nicht gemacht, geht gegen seine Prinzipien. Aber ich soll alles schlucken, weil er ja so verunsichert/enttäuscht/beleidigt ist.

    Ich komme einigermaßen damit klar, weil ich relativ selbstsicher bin und in mir ruhe, aber irgendwann muss er ja mal damit aufhören, sonst funktioniert keine Beziehung.

    @krison: Wie hat dich deine Frau denn letztendlich überzeugt, dass sie die Richtige ist?

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    krison schreibt:
    ... drum prüfe wer sich ewig bindet.
    ob sich nicht was besseres findet.

    thorsten

  9. #19
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Beziehungen sind erst Beziehungen, wenn sich beide Partner aufeinander beziehen. Also in Beziehung treten.
    Um dies zu erreichen hilft viel reden. Es geht auch um die eigenen Belange und Bedürfnisse.
    Es geht auch um beider Belange und Bedürfnisse in der Partnerschaft und für sich jeweils alleine.
    Es geht um Ziele und ums 'Gemeinsam Wachsen'.
    Naja. Erst ist es die Liebe, die Schmetterlinge, der wilde Sex...
    Ist dies alles noch relativ neu, sieht man eher gelassen über die 'Fehler' hinweg.
    Sind dann aber nach einiger Zeit die Schmetterlingsflügel verkokelt, dann...

    Ich bin auch so ein 'Beziehungsangsthase', ein 'Einstundenvorherabsager'
    und ich weiß, wenn ich das mache, dann paßt die Beziehung einfach nicht.
    Da passt dann etwas nicht zusammen. Meist ist es das unbändige Klammern des Partners.
    Am Anfang der Beziehung ist das ja erträglich...also für mich sozusagen.
    Dann aber würde ja die Zeit kommen, in der man Verantwortu....(oh, mein Gott!)

    Nicht daß sich jetzt wer Sorgen um meine Beziehungen macht. Ich habe schon eine Beziehung die über Jahre gewachsen ist.
    Beziehungen sind nicht einfach. Es bedeutet viel Arbeit, Vertrauen und Selbstvertrauen.
    Naja. Und Beziehungen mit einem Tacker festzumachen, das funktioniert auch lediglich marginal.
    Wenn Partnerschaften einseitig verlaufen, dann kentern sie. Auf jeden Fall mit der Zeit kentern sie.

    Wie das geht, das mit dem 'Nichtkentern'?
    Wie gesagt. Reden, reden reden. Aber nicht aneinander vorbei reden.
    Miteinander...Lösungen und Standpunkte erörtern.

    Ich weiß wie das geht. Theoretisch. Aber es ist nicht leicht, manchmal.
    Ich weiß aber, dass es sich lohnt.
    In jeder Hinsicht...

    LG --hirnbeiß--

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar.

    Ich würde dir gern weiterhelfe, bzw hilfreiche Tipps geben.
    leider kann ich das nicht.
    Ich habe keine Ahnung was ich von meiner Umwelt respektive von einem Partner erwarte.
    ich weiß nur dass du Ziet braucsht um mit ADS klarzukommen, es zu verstehen. Das Ganze ist sehr komplex. Und Zeit ist für uns ein scheiß Problem. Wir wollen alles jetzt sofort direkt. gerne auch 120%

    Verusche vielleicht mal mit ihm zu reden. Konstruktiv. OHNE Vorwürfe. Wenn mir jemand mit Vorwürfen kommt bekomm er die volle und gnadenlose Packung ab. Ich fühle mich angegriffen und dann gehts rund.
    Auch wenn es mir im Nachhinein dann leid tut, bringt das alles nichts.

    Versuche sachlich ihm zu sagen, was du erwartets, mache ihm klar, dass du es verstehen willst. Wenn er so sit, wie ich und merkt, dass du INteresse an dem Bild hast, wird er reden. Ich persönlich fordere Sicherheiten udn Rückhalt ein. Das könnte ein Weg sein, ihm das so zu zeigen, dass er das von dir bekommt...

    Ich weiß es nicht. vielleicht widersprechen mir jetzt manche, ich habe es wenigstens versucht dir irgendwie zu helfen.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. komme mit der Therapeutin nicht klar
    Von Mäuschen03 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21.09.2014, 21:39
  2. Wie soll ich mich verhalten?
    Von Tarja80 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 10:43
  3. Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet
    Von steps1010 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 13:37
  4. ich komme schon wieder nicht klar
    Von tAktloss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 14:06

Stichworte

Thema: Wie soll ich mich verhalten? Komme mit seinem Verhalten nicht klar. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum