Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Freundin ADHS und Sex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    Freundin ADHS und Sex

    Hallo liebe Community,

    seit nun mehr als 2 Monaten bin ich meiner Freundin zusammen. Sie hat mir vor kurzem erzählt, sie leidet unter ADHS.Ich kenne mich mit dem Thema nicht so gut aus, habe aber ein wenig dazu gelesen und erkenne viele Symptome in ihr wieder. Meine Frage an euch bezieht sich aber auf den Sex: ich habe gemerkt, dass sie teilweise süchtig danach ist, dass nachemsie Sex hat, sie total gelassen ist, was sie sonst nie ist..... nun meine Frage: ist es normal, dass sie andauern Lust auf Sex hat und andauernd kommt? Könnte es was mit ihrer "Krankheit" zu tun haben? Sie wird wohl bald auf Medikamente eingestellt (keine Antidepressiva, nur was für die Konzentration), wird sich in der Hinsicht was ändern? Könnte es sein, dass sie z.B. keinen Orgasmus mehr bekommt oder die Lust nachlässt?

    Danke im Voraus

    LG

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Hallo Josh85

    Dies ist ja Dein erster Beitrag hier also erstmal Herzlich willkommen hier im Forum.

    Nur zu meinem besseren Verständniss:
    Deine Freundin hat ADHS,Du selber aber nicht und Du hast bei Dir auch nicht den Verdacht ADHS zu haben?

    Falls Du magst kannst Du Dich hier noch vorstellen.


    Gruß Matze

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Atze schreibt:
    Hallo Josh85

    Dies ist ja Dein erster Beitrag hier also erstmal Herzlich willkommen hier im Forum.

    Nur zu meinem besseren Verständniss:
    Deine Freundin hat ADHS,Du selber aber nicht und Du hast bei Dir auch nicht den Verdacht ADHS zu haben?

    Falls Du magst kannst Du Dich hier noch vorstellen.


    Gruß Matze
    Danke!

    Nein, ich habe kein ADHS, da bin ich mir sicher. Meine Freundin hat ADHS. Hat es aber erst seit kurzem erfahren.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Josh85 schreibt:

    Meine Frage an euch bezieht sich aber auf den Sex:

    ich habe gemerkt, dass sie teilweise süchtig danach ist,
    herzlichen glückwunsch?

    Josh85 schreibt:

    dass nachemsie Sex hat, sie total gelassen ist, was sie sonst nie ist.....
    so ziemlich jeder mensch ist gelassen nach dem sex... hat was mit der hormonausschüttung zu tun..
    kennst du doch von dir selbst auch oder nicht?

    Josh85 schreibt:
    nun meine Frage: ist es normal, dass sie andauern Lust auf Sex hat und andauernd kommt?
    das mit dem kommen ist von frau zu frau unterschiedlich.
    das mit der lust auf sex genauso.
    nun.. adhler sind anfälliger für süchte; sex, alkohol, drogen(rauchen, trinken was auch immer),
    das könnte aufjedenfall ein grund sein, muss aber nicht.
    es gibt auch so haufenweise nymphomaninnen in der welt, die nicht alle unbedingt adhs haben, also auch
    etwas was von mensch zu mensch unterschiedlich ist.


    Josh85 schreibt:
    Könnte es was mit ihrer "Krankheit" zu tun haben?
    adhs ist keine krankheit.
    adhs ist eine aufmerksamkeitsdefizit und hyperaktivitätsstörung.

    siehe auch
    Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstöru ng - Wikipedia

    Josh85 schreibt:
    Sie wird wohl bald auf Medikamente eingestellt (keine Antidepressiva, nur was für die Konzentration), wird sich in der Hinsicht was ändern? Könnte es sein, dass sie z.B. keinen Orgasmus mehr bekommt oder die Lust nachlässt?
    ritalin, mph ect nehm ich an. in der hinsicht, dass sie nicht mehr 10 mal am tag sex will und 10 mal am tag kommt?
    das kann dir glaub ich keiner hier sagen, denn dazu müsste man frauenarzt sein oder deine freundin "genauer" kennen.
    versteh, wenn ich ehrlich bin deine frage auch nicht so wirklich.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Ah ok,dann hast Du das mit dem "Interessiert/Eigenverdacht sicher falsch verstanden bei der Regestrierung,ich lasse das auf "Angehöriger" ändern,kein Problem

    Wir haben hier extra zwei Bereiche für Angehörige, wo Du dich auszutauschen kannst und auch alle deine Fragen stellen kannst.

    Dieser hier ist öffentlich, d.h. jeder kann da lesen:
    Angehörige von Erwachsenen mit ADHS

    und der ist nur zu sehen, wenn man sich vorgestellt hat und freigeschaltet ist :
    Treffpunkt für Angehörige


    Bitte auch nur dort schreiben, fragen und diskutieren, weil die anderen Bereiche ausschließlich für die Betroffenen gedacht sind. Allerdings, beantworten dir auch die Chaoten in den Angehörigen Bereichen deine Fragen und schreiben da auch immer ihre Sichtweisen und Erfahrungen. Auch versuchen sie immer zu erklären, was in ihnen vorgeht, es findet also in diesen beiden Bereichen ein Austausch zwischen Angehörigen und Betroffenen statt, wogegen im Rest des Forums, nur Betroffene sich unter einander austauschen. Ich wollte dir das gern nur kurz erklären, damit es keine Missverständnisse gibt.


    Ich wünsche dir eine hilfreiche und angenehme Zeit in unserem Forum




    Gruß Matze

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Freundin ADHS und Sex

    herzlichen glückwunsch?
    ...wofür?



    so ziemlich jeder mensch ist gelassen nach dem sex... hat was mit der hormonausschüttung zu tun..
    kennst du doch von dir selbst auch oder nicht?
    Ja, das kenne ich. Aber bei ihr ist die Anspannung ein Dauerzustand.





    adhs ist keine krankheit.
    adhs ist eine aufmerksamkeitsdefizit und hyperaktivitätsstörung.
    Ich weiß, deshalb habe ich es ja auch in Anführungszeichen geschrieben,

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Hallo

    deine frage ......

    ja könnte sein es gibt adhsler die mit sex ihren stresspegel runterfahren und deshalb eventuell ein verlangen nach mehr da ist
    wie bereits erwähnt ist das gefühl der entspannung danach ohnehin bei jedem so
    wenn es dich nicht überfordert ist es doch ok warum das jetzt aus einem anderen blickwinkel sehen


    ach jo und ich denke nicht das medikamente (wenn es ein medi auf grund adhs ist) sich da was ändert
    bei mir hat sich diesbezüglich nix verändert

    mache dir nicht so viele gedanken

    und ganz wichtig redet drüber das zeigt ihr das du verständnis hast und es keinen unterschied macht ob sie adhs hat oder eben nicht

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Hallo und .

    Zu Deiner Frage:
    Ja, das ist durchaus nicht untypisch für ADS-Betroffene.

    Der Grund ist auch "relativ" einfach ("relativ" kursiv und in Anführungszeichen, weil bei ADS eigentlich nix einfach ist...):

    Der Höhepunkt bewirkt u.a. einen hohen Dopaninausstoß und genau das ist eine der Stellen, an denen sich die Störung auswirkt, nämlich am Dopaminhaushalt.
    Das bewirkt, dass ein ADHS-Gehirn sozusagen mal "resettet" wird, runterfährt und zur Ruhe kommt.

    Wie schon geschrieben, ist das auch bei Nicht-ADS'lern der Fall und ohnehin schon normal, aber bei ADS'lern ist das doch etwas anders und daher kann es schon dazu kommen, dass man sich diesen Zustand öfter herbeiwünscht ...
    Und außerdem macht's ja auch Spaß und tut gut und ist auch mal eine Art von "Selbstmedikation", die ohne Risiken und Nebenwirkungen ist, zumindest solange man sich auf einen Partner beschränkt oder Schutzmaßnahmen ergreift,
    (ein Punkt, bei dem viele ADS-Betroffene dann wieder Probleme bekommen, ebenfalls sehr syndromtypisch und dann mit sehr unschönen Konsequenzen, ... die Statistiken über ungewollte Schwangerschaften, erworbene Krankheiten etc. sprechen da für sich und sind bei ADS'lern um einiges höher, als bei Nicht-Betroffenen, aber das ist ein anderes Thema und soll Dir auch keine Angst machen etc., sondern nur Hintergründe erklären).

    Im Grunde genommen ist das also alles ok und gut, solange es für Dich ok und gut ist ... genieße es und freu Dich, ihr damit auch helfen zu können .

    Inwiefern sich durch die Medikation etwas ändert, ... das wird die Zeit zeigen.
    Generell ist es aber so, dass die Medikamente gegen Abend ohnehin ihre Wirkung verlieren, aber auch mit sollte der Spaß nicht zu kurz kommen.
    Im Gegenteil, für mich gesprochen kann ich sagen, dass es mit Medikamenten eher besser und schöner ist, denn damit tanzen die Gedanken im Kopf nicht ständig umher und ich kann es deutlich bewusster genießen, statt permament abgelenkt und nicht bei der Sache zu sein.


    Kurz zu den Begriffen Krankheit und leiden oder eben nicht,...
    Es gibt genug Betroffene, die ihre ADS nicht als Krankheit empfinden und das ist auch ok so und es gibt genauso auch solche, die nicht darunter leiden.

    Insofern könnte man auch statt den Begriffen "leiden" und "Krankheit", auch einfach nur "haben" und "ADHS" oder ggf. "Störung" schreiben, denn das wäre die korrekte Bezeichnung.
    Das "S" in ADHS steht für "Störung" und stellt keinerlei (Ab-)Wertung dar, sondern ist lediglich ein Wort, eine Definition, eine Beschreibung, mehr nicht.

    Natürlich ist ADS per Definition formell betrachtet eine Krankheit, denn sowohl in der DSM als auch der ICD wird keine Gesundheit diagnostiziert, aber wie gesagt:
    Viele Betroffene empfinden das nicht so und das ist wichtig zu wissen und zu respektieren, denn das kann sie schnell triggern und unangenehme Reaktionen/ Gefühle auslösen.

    Das aber nur zur Info, denn die Welt der ADS'ler zu erkunden bedeutet auch festzustellen, dass wir ein etwas anderes Maß an Empfindungen haben und teilweise sehr spontan und emotional reagieren können, was Nicht-ADS'ler dann häufig verwirrt und irritiert und zu Reaktionen führt, die widerum die Situation eskalieren lassen können .... wir sind da einfach etwas mehr auf der emotional angreifbaren Seite .

    Liebe Grüße
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (21.10.2014 um 12:59 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  9. #9
    Lysander

    Gast

    AW: Freundin ADHS und Sex

    Dieser Post, lieber Fliegerlein, gefällt mir sehr. Der ist richtig schön und ich hatte Spaß beim Lesen. Ich nicke Dir zustimmend zu.

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. Im aktuellen Heft freundin - Artikel über ADHS bei Erwachsenen
    Von Lillemoor im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 22:28
  3. Meine Freundin hat ADHS und ich geh langsam kaputt
    Von manolo im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 8.12.2011, 21:24
  4. Freundin Beziehung
    Von Lazy3 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 20:18

Stichworte

Thema: Freundin ADHS und Sex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum