Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Diskutiere im Thema HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Hallo liebes Forum,

    ich habe vor 3 Monaten eine Frau übers Internet kennengelernt. Nennen wir sie Eva. Eva ist 28 Jahre alt, hat eine Ausbildung abgeschlossen, anschließend eine Bachelor-Studium erfolgreich absolviert und arbeitet seit knapp 3 in einer relativ guten Position.

    Die Kennenlern-Phase ist immer wieder von Stimmungsschwankungen geprägt. Hauptsächlich gekennzeichnet durch Phasen von enormer Anhänglichkeit und Empathie, gefolgt von Phasen, in der sie große Freiräume braucht. Sie ist sich dann plötzlich nicht mehr sicher, ob ich der "Richtige" bin und ist dann auch ziemlich abweisend, zeigt keinerlei Gefühle mir gegenüber. Sie sagt in diesen Situationen, was sie denkt, ohne Rücksicht auf Verluste (dann kann sehr kränkend und verletzend sein).

    Plötzlich ändert sich ihre Stimmung und Eva gibt mir das Gefühl, dass ich ihr wichtig bin. Sie sagt, dass sie mich lieb hat, sucht den Körperkontakt und ist äußerst kuschelbedürftig. In diesen Phasen kommt es auch meistens zu sehr befriedigendem Sexualverkehr.

    Sehr auffällig sind auch unsere "Diskussionen": es gibt gewisse Themen, da wird sie regelrecht zu einer kleinen Furie, sie versteht mich ständig falsch, verteidigt ihre Ansicht sehr aggressiv und extrem und ist nicht mehr zu beruhigen... auch dann nicht, wenn ich versuche, die Diskussion zu entschärfen oder zu beenden. Sie regt sich so dermaßen auf, dass es ihr anschließend richtig schlecht geht. Nach einer sicheren Zeit kann es sogar passieren, dass sie mir "gesteht", größtenteils meine Ansichten zu vertreten. Ich verstehe nicht, weshalb Eva dann in der Diskussion das Gegenteil vertritt.

    Noch ein paar Hintergrundinformationen zu Eva: sie verträgt keinen Stress, ist impulsiv, ungeduldig (einmal mussten wir eine knappe Stunde auf eine bestellte Pizza warten - sie äußerte dann Kommentare wie "jetzt habe ich keinen Hunger mehr" und wurde ziemlich ungehalten), vergesslich (Kurzzeitgedächtnis), fährt aggressiv Auto (zu schnell, fährt Vordermann so weit auf, schimpft ständig über das Fahrverhalten anderer Autofahrer), hasst es regelrecht, wenn ich ihr ins Wort falle (wobei sie sich nicht anders verhält), fängt in Stresssituationen plötzlich an zu weinen, Haushaltsaufgaben bereiten ihr regelmäßig Stress (Wäsche, Flurdienst usw.), plant oft zu viele Aktivitäten für den Tag ein (wenn dann nicht alles eingehalten werden kann, ist Eva schnell frustiert und gestresst), muss immer Recht haben...

    Wenn Eva an ADHS leidet, wie gehe ich am besten mit ihrer "Nähe-Distanz-Regulierung" um? Ich selbst bin ein sehr anhänglicher Typ, der möglichst viel Zeit mit seiner Partnerin verbringen möchte. Da ich auch ein wenig unter Verlustängsten leide, fällt es mir schwer, mit den Phasen umzugehen, in denen sie sehr viel Freiräume benötigt. Da in diesen Phasen wenig Bestätigungen oder Gefühle ihrerseits kommen, verstärken sich meine Verlustängste natürlich sehr. Wie soll ich in diesen Phasen handeln? Wäre sehr dankbar für eure Ratschläge.

    Vielen Dank schon mal vorab.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Zombie-Slayer

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Hallo Zombieslayer,

    ich habe mich selbst in deiner Eva wiedererkannt (sorry wenn ich darüber Schmunzeln muss)

    Ob ich ADSler bin oder Borderline oder beides das weiß glaub nur der heilige Geist oder sonst wer.

    Deine Frage ist ja soweit ich es oben lesen kann, wie du mit den Distanzphasen von ihr klar kommen kannst?
    Es ist so, ich bin normal was Beziehungen betrifft auch sehr anhänglich, habe schreckliche Verlustangst und möchte am liebsten alles über meinen Partner wissen, jedes Problem, sein ganzes Leben und am besten 24 Std lang seine Gedanken hören. Ich musste lernen dass eine wirklich gute Beziehung auch Freiräume braucht, dass permanente Kontrolle etc. auch nicht normal ist.

    Wie wäre es wenn du dir ein wenig zeit mit Eva nimmst, ihr das Gefühl gibst das du sie liebst wie sie ist und das du einen Weg finden möchtest mit ihren "Ausbrüchen" klar zu kommen.

    Ich habe auch solche Ausbrüche in einer Bez. und ich kenne meine Gründe dafür, aber ich von mir kann sagen das ich meinen Partner mehr liebe wenn er mir diese Ausbrüche genehmigt ohne Ärger zu machen. Ich möchte aber betonen das es sich hier nicht um sexuelle Sachen geht sondern einfach nur eine Art "frische Luft schnappen, raus gehen" handelt.

    Ich vermute diese enorme Nähe die sie mit dir genießt macht ihr dann plötzlich Angst. Wenn sie allerdings ständig bringt sie ist sich nicht sicher etc. das ist dann schon schwierig damit umzugehen.

    Ich merke während ich dir hier schreibe das meine Sicht auf das Ganze 2-geteilt ist, das gibt mir persönlich zu denken. Aber du fragtest ja nicht wie du sie los werden, sondern wie du mit der Situation umgehen kannst.

    Versuche mit ihr darüber zu reden, danach kannst du immer noch entscheiden was du tun willst.

    LG Fledermaus

  3. #3
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    kopiert aus deiner Vorstellung:

    Dies ist Sache deiner Freundin dies herausfinden zu wollen.

    Vielleicht hilft dir das weiter (Leseprobe von "Lass mich aber verlass mich nicht!) :http://www.beck-shop.de/fachbuch/les...xcerpt_001.pdf

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    zombieslayer schreibt:
    Hallo Eti,

    Danke für deinen Buchtipp... bin gerade dabei, dieses Buch zu lesen... aber richtige Ratschläge im Umgang mit ADHSlern kann ich bisher nicht entdecken...
    Frag sie was sie in einem solchen Moment brauchen würde….

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Hi Fledermaus,

    ich gebe ihr ja Freiräume... ich habe kein Problem damit, wenn sie sich mit Freunden trifft oder mal ein wenig Zeit für sich benötigt.

    Was mich halt ein wenig verunsichert ist die Tatsache, dass sie in diesen Phasen kaum Gefühle zeigt, sich wenig meldet. Dadurch verstärkt sich bei mir das Gefühl, dass sie mich vielleicht doch nicht lieb hat.

    Außerdem haben wir kürzlich 3 Wochen einen gemeinsamen Urlaub verbracht. Auch dort gab es Höhen und Tiefen. Und durch das "ständige" Beisammensein und zusammen einschlafen hatte ich mich schnell an diesen Zustand gewöhnt. Nun fällt es mir schwer, wenn wir uns 2 oder 3 Tage nicht sehen.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Mich würde gerade mal interessieren wie du "kaum Gefühle zeigen" und "wenig meldet" definierst.

    Hättest du da ein Bsp. bzw. kannst das genauer beschreiben? Wo beginnt für dich wenig, was ist wenig in deinen Augen?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    "Kaum Gefühle zeigen" bedeutet z. B., dass sie sehr distanziert ist... in "guten Zeiten" sagt sie mir auch mal, dass sie mich lieb hat oder nimmt mich in den Arm bzw. sucht sehr viel Körperkontakt und -nähe. Scherzt rum und zeigt mir, dass sie glücklich ist. In "schlechten Zeiten" ist sie sehr schnell genervt, sucht keinen Körperkontakt.

    "Wenig melden" ist vielleicht etwas falsch formuliert... es ist eher die Gefühlsebene. Wenn wir uns gut verstehen und Eva auf "Nähe gepolt" ist, erhalte ich z. B. SMS wie: "Muss an unsere Zeit auf ... denken... Das war schön...". In Phasen der Distanz fehlen solche Gefühlsäußerungen gänzlich... sie schreibt dann sehr sachlich und nüchtern.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Worauf ich hinaus möchte ist eigentlich die Frage "gibt sie zu wenig" oder "willst du zu viel"?

    Ich kann dich voll und ganz verstehen, dass auf jeden Fall, nur betrachte ich das ganze eben von beiden Seiten.

    Wenn du magst erzähle doch mal von eurem Urlaub. Ihr seid zusammen 3 Wochen weg gewesen? Flugreise oder Pension oder Ferienwohnung? Was habt ihr so unternommen? Ist sie dort ausgebrochen?

    LG

  8. #8
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    zombieslayer schreibt:
    "Kaum Gefühle zeigen" bedeutet z. B., dass sie sehr distanziert ist... in "guten Zeiten" sagt sie mir auch mal, dass sie mich lieb hat oder nimmt mich in den Arm bzw. sucht sehr viel Körperkontakt und -nähe. Scherzt rum und zeigt mir, dass sie glücklich ist. In "schlechten Zeiten" ist sie sehr schnell genervt, sucht keinen Körperkontakt.

    "Wenig melden" ist vielleicht etwas falsch formuliert... es ist eher die Gefühlsebene. Wenn wir uns gut verstehen und Eva auf "Nähe gepolt" ist, erhalte ich z. B. SMS wie: "Muss an unsere Zeit auf ... denken... Das war schön...". In Phasen der Distanz fehlen solche Gefühlsäußerungen gänzlich... sie schreibt dann sehr sachlich und nüchtern.
    Ich tue das wenn ich mich erholen und auftanken muss.
    Ich brauche diesen Pausenmodus. Ist für mich überlebenswichtig.
    Und mich nervt es wenn ich dabei gestört werde und reagiere dementsprechend.
    Mag es aber dann trotzdem oft, wenn mein Partner einfach nur neben mir, in seiner eigenen Welt sich mit etwas beschäftigt und an mich keinen direkten Anspruch (kein Ansprechen, Anspruch an Reaktion etc.) hat. Wenn er mich dann einfach in Ruhe lässt.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Hi Eti,

    genauso reagiert Eva auch... sie möchte in diesem Momenten nicht angesprochen werden, sich nicht äußern müssen oder gar diskutieren.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume

    Sorry, wenn ich trotzdem alles auseinander nehme, aber die Einzelheiten machen eben ein Ganzes.

    Dieser Freiheitsdrang hat oft was mit "Luft schnappen" zu tun, kann aber auch an der Bindungsangst liegen. Vielleicht merkt sie auch, dass in den Phasen des Zusammenseins es einfach schön ist mit dir, traut dem Ganzen aber nicht so. AD(H)Sler sind meist nicht gerade mit Wohlwollen überschüttet worden und angenommen und akzeptiert werden, muss auch erst mal gelernt werden. Manchmal kommt dazu, dass man sich fragt: Ist das Alles? Will ich das bis ans Ende meines Lebens? und dann bricht man aus. - Dazu kommt, wie Eti schon schrieb: Der Alltag kostet uns wahnsinnig viel Kraft und Energie und Auftanken ist lebenswichtig.

    Womit wir beim 2. Thema wären. Viele AD(H)Sler haben kein echtes Zeitgefühl. Zeit ist für uns sehr relativ. Was auch den geplanten Tag oft voll macht ... man denkt einfach, das wird man schon schaffen. Zeit ist für uns kein Wert, den man messen kann.

    Das schliesst auch mit ein, dass man sich nicht meldet, weil es einem noch so nahe ist und dazu kommt die Ablenkung durch das Neue, da vergisst man so was schon mal, was aber überhaupt nicht böse sein muss. Ich glaube nicht, dass es zeigt, dass sie dich nicht will oder braucht in dieser Zeit, eher das Gefühl von SIcherheit, denn du bist da, wenn sie zurückkommt. Du bist eine Beständigkeit in ihrem Leben, die sie so vielleicht noch gar nicht erfahren hat.

    Auseinandersetzungen sind auch so ein heikles Thema. Jeder von uns hat zumeist einen Triggerwert. Bei AD(H)Slern ist die Wortwahl daher oft sehr wichtig. Um nur einige zu nennen, aber Wörter oder Sätze wie: "Kannst du nicht einfach mal ...", "faul", "unorganisiert", "Fang doch einfach mal an ..." und viele mehr sind einfach Sachen, die wir zu oft gehört haben und davon mindestens 99,9% im negativen Zusammenhang. Da startet dann schnell mal eine kleine Rakete, die zum riesen Feuerwerk werden kann. Diesbezüglich kann ich dir nur raten, mal darauf zu achten, was du wie sagst. Und vielleicht kannst du sie in einem ruhigen Moment auch einfach mal fragen - wenn sie mit deiner Ansicht eigentlich übereinstimmt -, was sie so auf die Palme gebracht hat, was der Ausschlag dafür war. - Es ist also eher ein Wort oder eine Situation, die für sie so negativ behaftet sein kann und nicht unbedingt das Thema an sich. Viele wehren sich dann sofort mit Händen und Füssen und nehmen eine gegensätzliche Position ein. Impulskontrolle ist da auch so ein Stichwort.

    Ins Wort fallen, ja, das kann ich gut verstehen. Wenn man mir ins Wort fällt, ist sofort der ganze Gedankengang weg. Ich weiss, dass ich das bei anderen auch mache, aber Nicht-AD(H)Sler haben meist noch den roten Faden. - Nimms nicht so schwer, das ist eher nichts Persönliches.

    Über den Haushalt und wie schwer der ist, bzw. wieviel Energie der frisst lass ich mich jetzt nicht aus, das würde vermutlich furchtbar lang werden.

    Ein Patentrezept für den Umgang mit AD(H)Slern gibt es leider nicht. Das Stichwort hier ist allerdings Kommunikation in der Beziehung. Wer nicht redet, hat schon verloren.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nähe und Distanz oder besser.... Gar keine nähe!
    Von mads im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 20:45
  2. ADHS und Nähe / Distanz zu anderen
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 04:12
  3. Nähe / Distanz
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 23:59

Stichworte

Thema: HILFE: Leidet Partnerin an ADHS? Nähe, Distanz, Freiräume im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum