Seite 5 von 14 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 136

Diskutiere im Thema Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Oh, so sehr lege ich nicht wert darauf, recht zu haben oder gar zu behalten. Ich wünschte mir wirklich mehr als einmal, dass es anders wäre und freue mich ehrlich jedes Mal, wenn ich doch widerlegt werde. Schade, dass es diesmal nicht der Fall war.

    Aber dieser Reiz des Neuen, das Kribbeln, das Unbekannte ... das kenne ich leider recht gut. Ich bin ja auch oft genug darauf reingefallen, wenn auch nicht in diesem Ausmass. Inzwischen bin ich sesshaft geworden und lebe nun deutlich ruhiger, denn die "Ruhe" im Neuen ist trügerisch, das kommt einem nur so vor, weil einen das nicht so belastet und man oft voller Energie steckt. AD(H)Sler brauchen oft doch deutlich länger bis sie "erwachsen" werden und auch mal die Folgen anschauen - möglichst vorab. Oft muss man bis dahin durch eine Menge Mist durch und manche lernen es auch nie ...

    Nein, nicht unbedingt wie ein kleines Kind. Aber so ein bisschen "das hat er jetzt davon / verdient". Ich grinse dabei ein bisschen, weil ich das durchaus von mir kenne. Die Gefühlspalette ist halt breit und wechselt sich auch schnell mal ab. Ich denke, das gehört zum Verarbeiten auch dazu. Es ist ja kein grader Schnitt, was die Sache erleichtert hätte ...

    Und auch wenn die Beziehung recht intensiv war, so wünsche ich dir, dass dein Partner, der auf dich passt, irgendwann vor deiner Tür steht. Diese Beziehung jetzt war ja gerade auch wegen dem Auf und Ab so interessant, spannend und intensiv, aber ich kann dir versichern, es gibt auch was anderes jenseits davon. Etwas Beständiges, was stützt, hält und da ist ... und auf eine ganz andere und eigene Art intensiv ist.

  2. #42
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Hallo ihr Lieben

    muss mich nun doch nochmal zu Wort melden, da ich nicht weiss wo ich es anders irgendwo erzählen soll. Die Situation lässt mir einfach keine Ruhe. Er ist nun 1 Monat weg. Letzte Woche Freitag hatte ich die einzigste Mal, seid er weg ist, Kontakt per Chat. Ca. 1.5 Stunden, dann musste er gehen (da seine Freundin gleich heimkommt). Er erzählte das es ihm gut gefällt da und er hat eigentlich die ersten 3 Wochen nichts weiter gemacht als gewandert und rad gefahren. Er hat sich offiziell dort angemeldet und darf nun 6 Monate im Land bleiben. Jobmässig hat er sich noch nicht viel orientiert und auch mit der Sprache läufst noch gaaaaanz langsam. Also auf Deutsch gesagt: Er hängt rum und macht nichts........bei dem ganzen See von Zeit, hat er aber scheinbar keine Zeit um sich mal ab und an bei mir zu melden. Nun hatte ich ihn diese Woche garnicht gehört und heut kommt dann so ein doofer Bericht, dass er nun auch kein Handy mehr hätte oder kein mobiles Internet sondern nur noch das WLan zu Hause und seine Freundin würde alle Tage von zu Hause arbeiten, darum kann er sich fast nicht melden. Was für ein Quatsch. Es gibt ja wohl überall Wi-Fi Hotspots die auch ihne SIM funktionieren und ausserdem muss die Freundin ja auch mal Duschen oder etwas anderes und hat man 5 Minuten für sich. Soll ich ihm das abkaufen? Und warum schreibt er mir das überhaupt. Tolle Freundschaft. 1 Bericht in 8 Tagen mit dem Inhalt das er nicht online könnte, da sie immer in seiner Nähe ist. Jaa, ganz toll. Zelebriert Eure Liebe 24/7..........mir gab dieser doofer Bericht nur einen Tritt ins Herz und ich frage mich so langsam was das soll. Entweder er schreibt mir oder will sich unterhalten, aber sich einfach garnicht melden?? Warum sagt er nicht einfach das er keinen Bock darauf hat?

    Was erwartet er, dass ich in die Luft springe weil er einmal die Woche 5 Wörter schreibt???? Wenn er es mit den anderen Freunden auch so macht, hat er bald niemand mehr ausser sie......scheint ja alles Friede, Freude, Eierkuchen zu sein dort......und ich bin eben vergessen. Dat tut verdammt weh nach 2 Jahren.........So, dass musste jetzt raus. Ich hatte nämlich soviel Lust um ihm zu schreiben: Fu** y**.................aber selbst das würde er nicht verstehen. Für ihn ist es selbstverständlich das ich immer lieb und froh bin und warte bis er sich meldet..........dann probier ich immer zu denken: Er hat ADS, aber das kann doch auch nicht der Grund für sein Verhalten sein........................es wäre einfach wenn er sagen würde: ich habe keine Lust mehr auf Dich

  3. #43
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Ich würde sagen, er denkt nicht ... er lebt im hier und jetzt und in ca. 6 Monaten wird er damit vor einem grösseren Problem stehen, was aber definitiv nicht deins ist und du auch nicht zu deinem machen solltest.

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Hallo Queeny

    ja das stimmt. Ich war gestern einfach wieder so frustiert das ich es hier rauslassen musste. Ich leide wohl an einem Helfersyndrom, da ich mir immer Gedanken mach wie es weitergeht bei ihm. Fast als ob ich seine Mutter bin (das mag er übrigens garnicht, wenn ich ihn so bemuttere). Von der anderen Seite, in den Zeiten in denen wir zusammen waren, fand er es immer sehr schön um "bedient und versorgt" zu werden (also mehr so: ich bring Dir nen Kaffee, ist dir kalt und willst Du ne Decke) sowas eben. ich bin eben ziemlich fürsorglich wenn ich jemanden mag. Ich würde sogar beinah sagen, überfürsorglich bis zum Verwöhnen hin. Es tut mir gut, wenn ich jemanden anderen gut tun kann......Naja, ein Ding hats ja. Ich denke wenigsten mal darüber nach was ich alles so mache wenn ich liebe und ob das wohl immer der richtige Weg ist. Ich sollte mich selbst besser gut versorgen statt immer an das Wohl der anderen zu denken..................das probiere ich auch.....

    Aber irgendwie lässt "er" mich doch nicht los.........ich denke schon wieder: was wird aus seinen Schulden, was passiert wenn er dort keine Arbeit findet.....ich frage mich sogar warum er sich so willenlos an "sie" anpasst......ist es "nur" um geliebt zu werden...............;ist es wirklich so, das man als ADSler denkt: ah ich hab jemanden gefunden der mich liebt und muss mich nun 1000%ig einsetzen das es so bleibt??? Weil so kommt es mir vor.............er gibt alles auf, Freunde, sogar seine Musik (früher spielte er jeden Tag GItarre), all sein Hab und Gut..................um ihren Lifestyle zu leben, der eigentlich garnicht seiner war, bis er sie kannte..............;beinah als ob er sie "kopiert"...........

  5. #45
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Schmetterlil schreibt:
    Ich sollte mich selbst besser gut versorgen statt immer an das Wohl der anderen zu denken..................das probiere ich auch.....
    Ja, ja und immer wieder ja! Vielleicht fällt es dir etwas leichter, wenn du dir mal überlegst, wie es denn deinem tatsächlichen Gegenüber (wenn es mal so weit ist) gehen würde, wenn es dir schlecht geht ... also erst du und dann die anderen. Das wird umso wichtiger, je abhängiger die "Anderen" von dir tatsächlich sein müssen - nicht sein wollen. Das mag zwar hart klingen, aber stell dir dazu einfach ein kleines Kind vor, dessen Mutter es nicht gut geht .... Man nennt so etwas auch gesunden Egoismus.

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Hallo Schmetterlil,

    zu deinem Eingangspost kann ich leider nur wenig sagen, auf mich wirkt es so, als würdest du ihn mit deinen Anforderungen ab und zu unter Druck sezten (nicht gegen dich, sondern aus der Beschreibung heraus).
    Bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich in Stressphasen absolute Ruhe brauche und keinerlei Umgang mit Menschen möchte. Ich ziehe mich dann für eine gewisse Zeit zurück, bis ich mich besser fühle und gehe dann von Selbst auf meine Lieben wieder zu

    Auch das urplötzlich müde sien kenn ich. Meistens kommt das an Tagen, auf denen viele Einflüsse unkontrolliert auch mich einprasseln. Dann könnt ich von einen auf den andern Moment ins Bett fallen.
    Auch das mit den "Standardantworten" kann ich verstehen In manchen Situationen weiss ich einfach nicht was ich sagen soll. Und bevor ich nichts sage, greife ich auf Standardsätze zurück ^^ (die ich aber von Zeit zu Zeit variiere ;-) )

    Was deine Zweifel bezüglich des Wahrheitsgehalts angeht, vermute ich, dass du dir zu viele Gedanken machst und es ihm unter Umständen (trotz aller Widrigkeiten) gut geht.
    Was deine Sorgen angeht, wenn er sich länger nicht meldet... das würde ich als typisches ADS-Symptom sehen, dass er einfach vergessen hat sich zu melden, weil sien Fokus abgeschweift ist.
    Ich melde mich teilweise über ein halbes Jahr nicht bei guten Bekannten und miene Mama schickt mir regelmäßig Sms ob ich noch lebe :-P

    Deinen Wunsch seine Mauer zu durchbrechen sehe ich als sehr kritisch an.
    Wenn du etwas erzwingen willst geht das nur nach hinten los und stellt dich vor eine noch größere Mauer.
    Auch wenn deine Ungeduld bezüglich des verständnisses nachvollziehbar ist, gib ihm die Freiheit so offen zu sein wie er möchte. EIne Freundschaft verpflichtet nicht.
    Vor allem nicht einem durch negative Erfahrungen geprägtem Menschen gegenüber.

    So sehr du ihm helfen möchtest, gestehe ihm zu selbst zu entscheiden was gut und schlecht ist. So schwer es für dich ist, dass er sich auch gegen dich entscheidet.
    Das Leben ist dafür da Erfahrungen zu sammeln, so wie er jetzt Erfahrungen mit Liebe sammelt, musst du jetzt Erfahrungen mit deinen eigenen egoistischen Wünschen machen (klingt negativer als es gemeint ist ;-) ).

    Ich kenne das Alles-oder-Nichts-Prinzip als ADHS Symptom und meistens verfliegt das nach einiger Zeit wieder.
    Nutze diese "Freizeit" um dich mit dir zu beschäftigen. Du wirkst sehr besitzergreifend (eifersüchtig). befrage dich, was du in der Freundschaft für Bedürfnisse (Nähe, Vertrauen, Verständnis) befriedigt hast und wieso du dir diese Bedürfnisse nicht selbst erfüllen kannst ("bevor du jemanden andern liebst, musst du dich lieben...").

    Viel Erfolg bei deiner Reise zum Verstehen ;-)

    Viele Grüße
    Ravenfeather

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Danke Ravenfeather und alle andere natürlich auch! Es stimmt, ich bin wohl zu besitzergreifend, kontrollierend auch. Das habe ich selbst schon festgestellt. Somit hatte es die letzten 2 Monate auch sein Gutes, dass er "weg" ist. Ich kann ja nicht immer mailen und tagelang abwarten. Was das angeht sind meine Erwartungen zurückgeschraubt. Ich schau eben täglich die Mail nach, und wenn er sich nicht meldet ist es halt so. Ich hab dann auch nicht mehr das Bedürfnis um zu schreiben und zu fragen etc.........es soll ja Freundschaft sein und keine Verpflichtung. Ich höre ihn um die 1-2 Wochen, wenn er mal Zeit hat zu schreiben (immernoch heimlich, an Momenten wo die Freundin nicht da ist.....). Naja, auf jeden Fall erreicht mich nun letzten Freitag, aus heiterem Himmel eine zweizeilige Nachricht (wie immer sehr kurzgefasst): Ich komme demnächst auf Besuch, gibt Dir noch Bescheid. Muss mich kurz halten, "sie" ist zu Hause.........zu 95% ziehe ich wieder zurück um wieder in D zu wohnen........................ .;;âhm ich war erstmal baff.......die Begründung war: Gesundheitsprobleme wegen dem kalten Klima......weiteres weiss ich nicht, da er danach nicht mehr geschrieben hat.....Weiss auch nicht ob ich das nun gut oder schlecht finde. Und ich muss sagen, der Grund: Gesundheitlich......kommt mir auch spanisch vor, da er die letzten 2 Monate nie ein Wort darüber verloren hat. Aber ich kenne ihn ja auch, und weiss dass er nie jemanden verletzen will........deshalb wahrscheinlich auch die Gesundheitsgründe......ob seine Freundin es weiss das er zurükc will?

    Naja, wurscht. Ob er nun zurück kommt oder nicht....ich habs nicht in den Händen und ich weiss auch das er wechselhaft wie das Wetter ist :-) und diese Woche wahrscheinlich wieder schreibt das er dort bleibt.....trotzdem liegt mir: "hab ich es doch gesagt" auf den Lippen, aber ich werde den Teufel tun und mich über seine Entscheidungen äussern. Es fällt mir nun leichter hiermit mit mehr Abstand um zu gehen........endlich hab ich mal einen Moment in dem ich fühle das ich nicht verantwortlich bin für die Zukunft.....nicht für seine, ihre und auch nur in Massen für meine. Es kommt wie es kommen soll ...............ich bin zu allem bereit ( haha, ist das nicht Clowns und Helden, 1986, Ich liebe Dich :-))...............

    Es ist schön das ihr mit mir mitfühlt...........;ich habe übrigens Diagnose: HSP.......falls ich es noch nicht erwähnt habe und habe mich eingelesen und gesehen das HSP und ADS viele selbe Eigenschaften haben. Das ewige Nachdenken und Gedanken die sich im Kreise drehen, über, warum, wann, wer , wie, was, warum nicht...hätte, habe ich, soll ich.....pfff anstregend

  8. #48
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Aha ....

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    warum bist Du so geschockt Queeny?

  10. #50
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?

    Mehr erstaunt. Das er so schnell zurück möchte, hätte ich nicht erwartet. Ich hatte gehofft, du hast noch etwas mehr Zeit, dich in deinem Leben ohne ihn einzurichten.

Seite 5 von 14 Erste 12345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alles immer wieder vergessen?
    Von SnowWhite im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 17:42
  2. schiebt ihr auch immer gern alles auf die lange Bank?
    Von susiprincess im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 3.05.2013, 21:03
  3. Warum immer alles Schwarz sehen?
    Von Stefanus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 19:32

Stichworte

Thema: Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum