Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema ADS Probleme oder generelle Beziehungskriese? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.958

    AW: ADS Probleme oder generelle Beziehungskriese?

    Da muss ich glatt schmunzeln. Wir sind doch schon einiges über 10 Jahre zusammen und mein Mann weiss bis heute nicht, wie ich meinen Döner gerne esse. Manches geht halt nicht in ein Männerhirn. Nimms also als Fortschritt an, dass er sich das zumindest meistens merken kann, wie du dein Wasser trinkst. Da wäre bestimmt gar nichts in seinem Hirn hängen geblieben, wenn du ihm fürchterlich egal wärst. Manche Dinge brauche halt länger. Und siehste, Brötchen und Frühstück kommt auch noch dazu. Auch das sind "kleine" Dinge.

    Bei euch ist es dann anders herum. Bei uns bin ich eher der Kuscheltyp. Ich habs immer als etwas für mich typisches angenommen, aber vielleicht ist es auch ein AD(H)S-Ding. Keine Ahnung. Das Nähe-Distanz-Problem taucht hier ja öfter auf, aber ich sah das eher im Zusammenhang mit anderen Kontakten. Da mag ich halt jemanden oder ich kann ihn nicht leiden. Dazwischen ist nur ganz selten was.

    Bisher arbeite ich noch an meiner Diagnose. Angemeldet bin ich zwar schon, aber der Termin lässt offenbar auf sich warten, wenn denn überhaupt noch einer kommt, aber das ist ein anderes Thema. Da aber AD(H)S-"Fälle" in meiner Familie schon aufgetaucht sind (Nicht alle diagnostiziert, aber so was von AD(H)S-typisch.), würde ich mich mehr als wundern, wenn ich es nicht hätte. Alle diese netten Problemchen weisen mehr als darauf hin. Da blinkt der Zeiger schon in Leuchtfarbe. - Demnach habe ich alles, was ich bis jetzt "gelernt" habe aus Foren, von Freunden oder einfach durch Versuch & Fehlschlag selbst herausgefunden. Das ist teilweise ein ziemlich harter und steiniger Weg.

    Ja, solche Männer kenne ich auch, aber mit solchen war ich eigentlich nie zusammen. Ich meine, wann würde ich dann zu Wort kommen?

    Frag mich jetzt bitte bloss nicht, was dabei rauskam, als mir das Wort "Gabel" nicht einfiel. Ich umschreibe die Wörter dann nett, was oft zur Erheiterung meines Umfelds beiträgt. Oft umschreibe ich es dann auch einfach mit "Ding" oder zeige im besten Fall drauf. Sagen wir einfach, das Hirn hakt da manchmal. Und ja, unter Stress wird das schlimmer. Da sind dein Partner und ich wohl nicht alleine mit. Das stufe ich selbst jetzt aber auch eher als kleineres Problem ein, auch wenn es manchmal nervig ist, so ist es doch wenig existensbedrohend.

    Das mit den Kindern ist eine schwierige Frage. Also bei uns zieht sich das familiär durch, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Meine Mutter ist ein Normalo und hat mich eigentlich recht gut gross bekommen trotz aller Anstrengungen. Damals war AD(H)S noch kein Thema und sie hat nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Mein Kind nun wieder ist auch betroffen und ich persönlich würde mir kein anderes wünschen. So ein wundervolles Kind, was oft etwas frech ist, aufgeschlossen, zumeist fröhlich, kaum je nachtragend, höflich, fürsorgend, loyal, oft fürchterlich schusselig und durch und durch liebenswert, würde ich nicht eintauschen wollen.

    Die meiste Erziehungsarbeit, kontrollieren der Hausis, Tränen trocknen usw. habe ich übernommen, allerdings höchst freiwillig. Auch wenn es manchmal anstrengend ist, es mal Krach gibt und auch das Ergebnis bestimmter Aufgaben nicht immer so aussieht, wie ich es mir wünsche (Das sehe ich aber als etwas grundstätzliches an und nicht unbedingt als AD(H)S-Problem.), so ist es für mich die lohnenswerteste Aufgabe, die ich je übernommen habe. Nun bin ich aber Mutter und nicht Vater. Und dann ist das auch noch von Mensch zu Mensch verschieden. - An deiner Stelle würde ich mich jetzt noch nicht unbedingt damit auseinander setzen. Da sind andere Sachen gerade wichtiger und wesentlich aktueller.

    Um es mal auf den Punkt zu bringen: Ad(H)Sler können, also durchaus Kinder auf- und erziehen. Allerdings muss ich sagen, ohne Hilfe hätte ich es bisher nicht so gut geschafft. Das hat schon einiges erleichtert, wobei ich mir jetzt nicht so viel habe abnehmen lassen.

    Da Kinder in der Regel einfordern, was sie brauchen (gut, manchmal geht es auch darüber hinaus ), brauchst du dir keine Sorgen machen. Egal ob alleine oder dann mit Partner, man wächst auch an den Aufgaben und das dumme ist, in die Zukunft sehen kann keiner. Es kann immer was "dazwischen" kommen und nur ein kleiner Teil hat da mit den AD(H)S-Problemen zu tun. Aber das ist nun einmal Leben. Dazu gehört durchaus auch Mut.

    So, ich muss Schluss machen, Mann hat Hunger.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADS Probleme oder generelle Beziehungskriese?

    Hey Chaosqueeny,

    danke für deine netten Antworten. Du hast mir sehr geholfen. Vorallem damit den anderen ein bisschen besser zu verstehen und auch zu sehen ob es evtl. ein ADS Problem ist oder nicht. Das war sehr aufschlussreich.

    Aktuell stehe ich grade allerdings ein bisschen neben mir, so wie es aussieht, war es das mit uns. Es gab wieder mal eine Grenzüberschreitung, die dann zwar mit einer Entschuldigung versucht wurde zu kitten und mit den Worten: "Ich hab nicht darüber nachgedacht", aber im Moment hab ich das Gefühl, das alles um mich herum zusammenbricht und ich einfach nicht mehr kann. Warum nur ist das immer die ultimative Entschuldigung für alles?

    DarkAngel,
    die versucht ein bisschen zu schlafen.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.958

    AW: ADS Probleme oder generelle Beziehungskriese?

    Das tut mir echt leid.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 2.09.2012, 03:25
  2. Probleme Freundschaften zu schließen oder mit Kolegen warm zu werden
    Von h1ld3 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 23:04
  3. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
  4. Frage -> Probleme auf Arbeit oder nicht?
    Von MArnautovic im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 21:42

Stichworte

Thema: ADS Probleme oder generelle Beziehungskriese? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum