Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 40

Diskutiere im Thema Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    Guten Abend ..

    Dies ist mein erster Beitrag- ich hoffe, ich kann mein Anliegen richtig beschreiben...

    Mein Freund hat ein ADHS- als ich das vor mehr als 2 Jahren kapierte hatte ich nicht die geringste Ahnung, was das im Alltag heißt.

    Wahrscheinlich hat jeder hier andere Erfahrungen, aber ich blicke auf 2 wunderschöne, aufregende, mitreißende Jahre zurück.

    ADHS bedeutet für mich aber auch, mit meiner Kränkung umzugehen, wenn es Phasen gibt, in denen mein Freund mich nicht sieht (sehen kann), oder in denen er so viel Wut und Jähzorn in sich trägt.

    Mich belasten beide Dinge- aber mit seinen Wutanfällen kann ich glaube ich, weniger gut umgehen. Ich erschrecke mich so vor der geballten Wut, die in solchen Situationen aus ihm herausbricht, obwohl man ein paar Augenblicke vorher noch ganz verliebt war..
    Nach solchen Situationen ist für ihn die Welt schnell wieder im Lot, wohingegen ich tagelang brauche, um sie zu verpacken..

    Ich habe bisher auch leider noch nicht herausfinden können, wie ich ihm helfen kann, sich in solchen Situationen zu beruhigen. Und es fällt mir auch schwer, dann sachlich und zugewandt zu bleiben..

    Mich würde es sehr freuen, wenn hier vielleicht Jemand Tipps hat, wie man 1. Dinge nicht so persönlich nimmt, und 2. mit den Wutanfällen am besten umgeht..

    Ich möchte meinen Freund unterstützen, und ihn nicht allein lassen.

    alles liebe und tausend dank für eure antworten!!
    Anna

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    mir hat es schon "gereicht" als ich die überrschrift gelesen hab,um zu wissen um was es geht

    liebe annalu

    danke dass du uns von euch erzählst



    ich kenne diese momente die du beschreibst leider sehr genau
    nur dass ich in der rolle deines freundes bin

    diese ausraster,die anfälle sind der grund warum unsere beziehung immer wieder auf dem prüfstand war
    ich kann erst jetzt verstehen wie schlimm diese momente für meinen partner,für dich und für alle die es nicht kennen,sein muss



    glaub nicht das es ihm dabei gut geht
    es sind die momente in denen wir am angreifbarsten und am sehr verletzlich sind
    es ist der moment in dem ich eigentlich falle,in dem ich nicht weiß wohin mit mir


    eigentlich kann nur helfen dass ihr beide darüber redet und dass er so ehrlich wie möglich ist
    und was mir bzw uns geholfen hat.....ich hab eine therapie gemacht und hab gelernt wie ich mit diesen momenten umgehen kann


    hat er den mal eine therapie gemacht?
    wie geht er mit seinem adhs um?
    wie erklärt er dir seine anfälle?


    viele grüsse

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    Liebe Butterblume,

    Vielen Dank für deine Antwort. Es berührt mich sehr, was du geschrieben hast.

    Wenn seine Ausraster das "normale Maß" (was ich von ihm kenne) überschritten haben, hat er immer ein schlechtes Gewissen. Er entschuldigt sich, und ich glaube ihm auch wirklich, dass es ihm dann leid tut.
    Aber diese Ausraster bewirken eben auch, dass ich mich innerlich vor ihm schütze, weil ich nicht verstehe woher diese Wut kommt.

    Mein Freund selber hat sich glaube ich seit seiner Kindheit nicht mehr mit seinem ADHS beschäftigt. In seiner Familie ist er "eben schusselig , eben chaotisch, eben jähzornig".
    Aber er hat sich jetzt ein Buch bestellt, weil es in der letzten Zeit andauernd zu den "Gewittern" kommt.
    Und ich merke, dass er Angst hat, dass es mir reichen könnte. Aber ich möchte ihn einfach unterstützen, wenn es ihm offensichtlich nicht gut geht.
    Ich glaube, dass er sich so schämt wenn er im Alltag merkt wie das ADHS ihn beeinträchtigt. Ich würde mir sehr wünschen, dass er eine Therapie macht, allerdings glaube ich, dass der Wunsch erst noch "in ihm reifen" muss- ihm scheint das ganze Thema große Angst zu machen..


    annalu
    Geändert von annalu (26.01.2014 um 22:01 Uhr)

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    In seiner Familie ist er "eben schusselig , eben chaotisch, eben jähzornig".
    Aber er hat sich jetzt ein Buch bestellt, weil es in der letzten Zeit andauernd zu den "Gewittern" kommt.
    das freut mich zu lesen dass er erkennt ,dass er was unternehmen muss

    die ausraster,anfälle tretten im normallfall gehäuft auf wenn es einem nicht gut geht


    ich stand heute abend wieder kurz davor,dabei war ich nur hungrig und einfach überreizt
    ich reflektiere mich meistens dabei und bekom es dann in den griff,der weg dahin war lang und mühsam

    manchmal geht das jedoch nicht......manchmal kommt es so schlimm "über mich" dass......dass es einfach passiert und
    das schlechte gewissen ist so unendlich

    wobei mir mein partner beigebracht hat,dass es dann ok ist....wir reden darüber und dann ist gut
    in meiner familie war das anders.....da hat es mich ganz lange nicht losgelassen





    annalu schreibt:

    Vielen Dank für deine Antwort. Es berührt mich sehr, was du geschrieben hast.
    so ging es mir mit deinem ersten post



    Wenn seine Ausraster das "normale Maß" (was ich von ihm kenne) überschritten haben, hat er immer ein schlechtes Gewissen. Er entschuldigt sich, und ich glaube ihm auch wirklich, dass es ihm dann leid tut.
    ich denke du kannst ihm glauben
    es tut uns leid

    wobei ich inzwischen auch gelernt hab,selbst wenn ich noch nicht ganz verstehe was passiert ist......versuche ich mit den augen des anderen zu sehen


    ich habe von meiner therapeutin gelernt,was da für den anderen passiert......ihr werdet ja total überfallen von uns in dem moment
    du weißt ja garnicht was da in dem moment passiert
    und warum passiert es ?
    für nicht adhsler steht es ja in keinem verhältnis zu dem was vor einigen minuten noch war.......


    Aber diese Ausraster bewirken eben auch, dass ich mich innerlich vor ihm schütze, weil ich nicht verstehe woher diese Wut kommt.
    das ist verständlich annalu


    diese anfaelle zu verstehen ist sehr schwer
    wir können unseren impuls nicht kontrollieren
    wir haben manches einfach nie gelernt
    ich kom mir dabei so oft vor wie ein kind......müde,genervt,gestre sst......oft nicht mal wirklich dramatisches aber die folgen sind es......



    Mein Freund selber hat sich glaube ich seit seiner Kindheit nicht mehr mit seinem ADHS beschäftigt.
    ermutige ihn aber dräng ihn nicht dazu

    mein partner interessiert sich kaum für adhs
    ich hab längst auf gehört dass er sich dafür interessieren soll
    er hört mir zu wenn ich darüber erzählen und er respektiert mich so wie ich bin
    und das ist mit das wichtigste meiner meinung nach


    viele grüsse

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    annalu schreibt:
    Und ich merke, dass er Angst hat, dass es mir reichen könnte. Aber ich möchte ihn einfach unterstützen, wenn es ihm offensichtlich nicht gut geht.
    Ich glaube, dass er sich so schämt wenn er im Alltag merkt wie das ADHS ihn beeinträchtigt. Ich würde mir sehr wünschen, dass er eine Therapie macht, allerdings glaube ich, dass der Wunsch erst noch "in ihm reifen" muss- ihm scheint das ganze Thema große Angst zu machen..


    annalu
    ja diese angst hat man....die kenne ich zu gut

    heute hab ich die nur noch selten......aber ich weiß wie sehr ich bis vor kurzem noch diese angst hatte das er geht weil ich so "furchtbar" bin


    und durch kommentare durch unsere familien lernen wir ja auch dass wir nicht so wertvoll sind "du schussel" ist irgendwann super nervig
    und tut weh.......


    er hat möglichkeiten sich helfen zu lassen ,er hat anrecht auf therapien
    eventuel muss er sich nochmal testen lassen aber das ist nicht immer nötig
    je nach ob es aufzeichnungen gibt von seiner diagnose

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    .. ich frage mich einfach, ob er das, was er während seiner Ausraster sagt ernst meint- also ob das dinge sind, die er sonst auch denkt, oder ob diese Worte dann wie ein Ventil nur dem Spannungsabbau dienen..

    und ich weiß nicht, wie ich ihm helfen kann, sich nicht so zu schämen.
    Ich habe ihm gesagt, dass es nicht darum geht, dass er nicht mehr ausrasten "darf", sondern, dass man sich besser versteht, dass er sich selbst vielleicht auch besser kennenlernt, und zufriedener wird.

    mir tut es oft leid zu sehen, wie er sich mit aufgaben quält, die er einfach nicht leisten kann ( z.b. kochen nach komplizierten Rezepten, einkaufen ohne liste etc..)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    Diese "Gewitter" kenne ich nur zu gut.

    (Das Blümchen hat es ja schon klasse beschrieben. Ich senfe trotzdem noch mal dazu, was mir einfällt. )

    Aus eigener Erfahrung in der Kindheit, bis es zu einem Schlüsselerlebnis kam, was mich davon geheilt hat. Ich hoffe, dass er das nie durch machen muss. Mein Gewissen treibt mich dafür noch heute um.

    Und von meinem Partner, der leider auch schwer mit Gefühlen umgehen kann. Mir selbst half es, mich nicht in den Streit reinziehen zu lassen, nicht mit zu schreien, auch mal den Mund zu halten, das hat die Situation in dem Moment dann etwas entschäft. Wenn er "poltert" versuche ich wegzuhören (Ist nicht immer leicht.), aber es bringt ja nichts, wenn ich mich auch aufrege und wir dann Kampfhähne spielen. Mir hilft in solchen Momenten zu relativieren und mich ein Stück weit abzugrenzen. (Das ist leider ein ständiger Prozess und geht nicht von Heute auf Morgen.) Eine Weile später versuche ich dann mit ihm drüber zu sprechen.

    "Es tut mir leid", mag zwar wahr sein, aber reicht leider nicht aus. Für mich ist es wichtig, dass mein Gegenüber versteht, dass es mich verletzt und unserer Beziehung massiv schadet. Ich bitte ihn immer wieder um eine andere Wortwahl und gebe ihm bei Bedarf auch Beispiele. Aber ich weiss ja aus eigener Erfahrung, dass man den Jähzorn und die unermessliche Wut nicht von Jetzt auf Gleich ablegen kann. Wichtig ist an dieser Stelle auch die Art der Kommunikation. Wenn da Vorwürfe niederprasseln, dann ist das eher kein effektiver Weg das Ziel zu erreichen. Man selbst sollte sich vor Augen führen, das man mit diesem Gespräch ja was erreichen will und so dann möglichst auch die Worte wählen. Ich kann berichten, dass es über die Zeit wirklich besser wird.

    Bei einigen Menschen hilft es auch, wenn man aus dem Raum geht. Ich weiss nicht, ob er ein "Nachläufer" ist.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 793

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    Was ich hier lese kenne ich leider auch nur zu gut, ebenfalls aus der Sicht, die das Gewitter ablässt. Und leider trifft es nicht nur den Partner sondern auch die Kinder was mich noch mehr fertig macht. :-(
    Die Verbindung, dass das vorallem passiert wenn es einen nicht gut geht, kann ich bestätigen.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    Nein, aber er empfindet es als "Bestrafung", wenn ich aus dem Raum gehe.
    Ich versuche vieles nicht persönlich zu nehmen, aber es fällt mir wirklich schwer. Das der Mensch dem man sich so nahe fühlt so gegensätzliche Seiten hat..

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig?

    annalu schreibt:
    .. ich frage mich einfach, ob er das, was er während seiner Ausraster sagt ernst meint- also ob das dinge sind, die er sonst auch denkt, oder ob diese Worte dann wie ein Ventil nur dem Spannungsabbau dienen..
    nein er meint nicht alles so
    es ist eine überrektion die zu keinem verhältnis zu irgendetwas steht

    es ist nicht nachzuvollziehen,weil es in seinem kopf passiert






    [/UOTE]und ich weiß nicht, wie ich ihm helfen kann, sich nicht so zu schämen.
    Ich habe ihm gesagt, dass es nicht darum geht, dass er nicht mehr ausrasten "darf", sondern, dass man sich besser versteht, dass er sich selbst vielleicht auch besser kennenlernt, und zufriedener wird. [/QUOTE] du kannst ihm nicht helfen,genau sowenig wie du sein adhs ganz und gar verstehen musst

    sorry aber das ist meine meinung
    ihn unterstützen aber nicht in die helfer rolle verfallen


    hat mein gudster ne zeitlang auch versucht,schluss endlich gabs frusst von beiden seiten


    ihm mut zu sprechen,ihm sagen was er kann,ihm hilfe anbieten,ihm ermutigen dass er sich hilfe holen kann,soll,darf wie zb therapie usw




    wie er sich mit aufgaben quälteinkaufen ohne liste etc..
    naja das ist ja schon für nicht adhsler anstrengend

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente?
    Von GretaMarlene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 4.06.2013, 13:15
  2. VERZWICKT Ich glaub ich verhalte mich falsch brauche einen guten Rat von Euch
    Von Karina im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 8.07.2012, 16:41
  3. MPH richtig für mich?
    Von Hallo99 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 11:22

Stichworte

Thema: Ausraster wie ein Gewitter... wie verhalte ich mich richtig? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum