Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 49

Diskutiere im Thema Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Meine Tochter macht mich irre ;-)

    Ja, bei mir gabs damals noch kein AD(H)S und von daher war ich halt "nur" ein liebes, braves Träumerchen. Dies allerdings meist nur aushäusig.

    Sei dir sicher, du bist nicht alleine! Das dumme ist, die fehlerlose Erziehung gibt es nicht, man kann sich immer nur bemühen. Ich stelle gerade anhand deines Beispiels beim Therapeuten fest, dass ich da auch was ändern muss. Man lernt halt nie aus, aber immer wieder dazu.

    Was das Gute ist, du hast eben bemerkt, wieviel ihr dein Lob und deine Anerkennung bedeutet. Damit lässt sich arbeiten. Nicht nur in Bezug auf dein Verhalten, sondern auch in Bezug auf Motivation für sie. Immerhin habt ihr offenbar ein gutes Verhältnis und das lässt doch für die Zukunft hoffen.

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Meine Tochter macht mich irre ;-)

    Hallo Zauberelfe

    zauberelfe schreibt:
    Gute Frage .
    Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Ja, ich glaub das ist gut. Man so eine Überschrift ist ja bald schwerer zu verfassen wie den Text

    DANKE MATZE


    habe den Titel entsprechend geändert.


    Gruß Matze
    PS: Danke an ChaosQueeny für die Erinnerung

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Gerne und danke dir! - Wieso kann ich mir eigentlich Sachen von anderen Leuten besser merken, als mein eigenes Zeugs?

  4. #34
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Das liegt vermutlich an deinem Gehirn -
    sich intrinsisch und extrinsisch motivieren (lassen).
    Ist doch gut, dass es andere Leute gibt, die was wissen......

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Danke Atze, hört sich gleich viel besser an

    Hey ChaosQueen, mir gehts aber auch so

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Na, dann könnte ja zumindest etwas bei mir normal sein.

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Heute hatte sie ihre 24 Stunden, war genervt von allem und jedem. Ihre kleine Maus hat sie wegen jeden Piep gleich angemotzt und ins Zimmer geschickt.
    Das sind so Tage mit denen ich nicht klar komme, denn mir tun die Kinder dann so leid.

    Wenn ich dann was sage heißt es nur:"mir egal....die nerven....alles sch...."

  8. #38
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    zauberelfe schreibt:
    Heute hatte sie ihre 24 Stunden, war genervt von allem und jedem. Ihre kleine Maus hat sie wegen jeden Piep gleich angemotzt und ins Zimmer geschickt.
    Das sind so Tage mit denen ich nicht klar komme, denn mir tun die Kinder dann so leid.

    Wenn ich dann was sage heißt es nur:"mir egal....die nerven....alles sch...."
    zauberelfe ich kann dich ja verstehn...... würde mich vermutlich auch nerven wenn ich es bei jemandem mit bekommen würde



    jedoch....jeder hat mal nen schlechten tag ,auch nicht adhsler!


    ja ich weiß,bei uns ist es immer n bisschen "extremer"


    ihr vielleicht n zettelchen schreiben mit dem hinweiß,dass sie es heute n bisschen übertreibt und dann die wohnung verlassen
    also dass du für dich abstand hast


    viele grüsse

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    Ich war gar nicht bei ihr, hab es von meiner Jüngsten die war da und durch 2 Telefonate mit meiner Tochter.

    Ich kann mit diesen "doofen" Tagen auch umgehen, aber eine zweijährige???? Das ist das was mich so schockt.
    Ich will da auch nicht immer zwischen funken, kann es auch gar nicht.

    Wenn sie ihre 24 Stunden hat, kann sie schon ml richtig abdrehen. Das ging auch schon mal so weit, das sie sagte sie habe keine Bock mehr auf die Kinder und wollte sie tatsächlich in den Kindernotdienst bringen.
    Ich bin in solchen Momenten einfach überfordert, vorallem wenn ich nicht schnell vorbei gehen kann um ihr die Kids mal ne Stunde abzunehmen.

  10. #40
    Lysander

    Gast

    AW: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?

    zauberelfe schreibt:
    Ich war gar nicht bei ihr, hab es von meiner Jüngsten die war da und durch 2 Telefonate mit meiner Tochter.

    Ich kann mit diesen "doofen" Tagen auch umgehen, aber eine zweijährige???? Das ist das was mich so schockt.
    Ich will da auch nicht immer zwischen funken, kann es auch gar nicht.

    Wenn sie ihre 24 Stunden hat, kann sie schon ml richtig abdrehen. Das ging auch schon mal so weit, das sie sagte sie habe keine Bock mehr auf die Kinder und wollte sie tatsächlich in den Kindernotdienst bringen.
    Ich bin in solchen Momenten einfach überfordert, vorallem wenn ich nicht schnell vorbei gehen kann um ihr die Kids mal ne Stunde abzunehmen.
    Liebe Zauberelfe, ich finde es sehr schön, dass Du Dich um Deine Tochter und um die Enkelin so sehr kümmerst. Wenn Deine Tochter sagt "Ich habe keinen Bock mehr auf die Kinder" spricht sie doch nur aus, was meiner Ansicht nach fast alle Eltern auch mindestens einmal fühlen, aber nicht aussprechen mögen, weil es missverstanden werden könnte. Man würde solche Eltern auch gleich mal in die Nähe eines schwarzen Vogels stellen. Du hattest ja selbst mal den Threadtitel "Meine Tochter macht mich irre". Das meine ich jetzt nicht böse, aber ich wette, dass Du auf Deine Tochter zeitweise richtig wütend warst oder? Ich vermute, dass Deine Tochter solche oder ähnliche Gefühle hatte: Überforderung, Hilflosigkeit, Wut, Selbstaggression.... sie hat es "nur" ausgesprochen.

    Beim Lesen der Schilderung all Deiner Bemühungen ging mir ein Gedanke durch den Kopf: Wenn Mama fast immer hilft, ist es auch "bequem". Ich bin zwar nicht für Druck oder Fallenlassen und möchte hier nicht missverstanden werden, etwaig "Hilf ihr nicht mehr". Ich frage mich, ob es manchmal nicht auch so sein könnte, dass Du zu bereitwillig rennst und tust und machst? Wenn ich immer mein Navigationsgerät angeschaltet lasse, dass mir den richtigen Weg präsentiert, habe ich keine Veranlassung mir die Straßennamen zu merken. Wenn mir immer jemand zu Hilfe kommt, habe ich auch nicht unbedingt die Veranlassung mir selbst zu helfen.
    Und irgendwie klingst Du so verzweifelt, ich hoffe für Dich, dass Du nicht eines Tages zusammenklappst?

    Das ist wirklich nur ein ungefilterter Gedanke von mir und er muss nicht mit Deiner/Eurer Realität übereinstimmen.

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Meine neue Kollegin macht mich irre
    Von Elwirrwarr im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 8.12.2012, 14:53
  2. Meine Tochter
    Von Lissy im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 20:55
  3. Hilfe...ich liebe meine Arbeit aber sie macht mich restlos fertig!
    Von Wilheminchen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 01:41
  4. Meine Tochter macht mir sorgen
    Von maju1960 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 16:16

Stichworte

Thema: Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum