Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema gibt es im Norden eine Wohngruppe für Erwachsene? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 3

    Frage gibt es im Norden eine Wohngruppe für Erwachsene?

    Mein Sohn (29) hat ein spät diagnostiziertes und daher unbehandeltes ADHS. Um es kurz zu machen (ein wenig steht in meiner Vorstellung):

    er ist seit Jahren inhaftiert und kommt nur deswegen nicht raus, weil seine Prognose ungünstig ist. Das ist nicht verwunderlich, denn er ist damals (wieder einmal) falsch begutachtet worden und daher in den normalen Vollzug (satt Maßregelvollzug) gekommen. Was sowas schon mit gesunden Menschen macht, brauche ich sicherlich nicht auszuführen.

    Nun aber zu meinem Anliegen:

    nachdem ich lange mit dem Gutachter gesprochen habe, bin ich nun mehr oder weniger auf der Suche nach einer Wohnform für Erwachsene mit ADHS. Betreutes Wohnen hört sich irgendwie komisch an, kommt dem wohl aber nahe. Mir war bis vor kurzem nicht bewusst, dass es das für Erwachsene überhaupt gibt. Der Gutachter konnte mir da auch mit Adressen nicht wirklich weiterhelfen. Nun habe ich online versucht, etwas rauszufinden, leider nur mit mäßigem Erfolg.

    In Rickling gibt es wohl so etwas, allerdings sind die Erfahrungsberichte von "PatientInnen" nicht gerade ermutigend.

    Mein Sohn ist zudem Konsument von Cannabis und würde sicherlich in Freiheit auch anderen bewusstseinserweiternden Sachen nicht unbedingt abgeneigt sein.

    Damit er überhaupt nach der Entlassung eine Chance hat, benötigt er auf jeden Fall professionelle Unterstützung, denn das können wir als Angehörige nicht leisten.

    Ich hoffe, dass meine Ausführung erklärend genug ist, sonst bitte nachfragen.

    Einen schönen Tag wünscht

    die ratlose Mootsch

    PS: wir sind im Norden Deutschlands zu Hause, vielleicht gibt es etwas im weiteren Umfeld...
    PPS: wirklich kurz ist ja nicht geworden

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: gibt es im Norden eine Wohngruppe für Erwachsene?

    Hallo Mootsch ;

    ob es sowas wie betreutes Wohnen für erwachsene ADSler gibt kann ich dir nicht sagen, aber es gibt die Möglichkeit bei
    psychischer Erkrankung einen rechtlichen Betreuer gestellt zu bekommen, der deinen Sohn dann im Alltag unterstützt z. B.
    eine Wohnung anmieten, Haushalt organisieren, Ämtergänge erledigen usw. Ein Bekannter von mir (kein ADHS, aber eine psychische
    Erkrankung), der auch in Norden wohnt, hat so einen gestellt bekommen, als er von zu Hause rausflog.

  3. #3
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: gibt es im Norden eine Wohngruppe für Erwachsene?

    Hallo Mootsch,


    generell gibt es im Norden betreutes Wohnen auch für ADHS'ler. Es gab dazu auch schon Themen, siehe dazu den Link unten.

    Ich denke du solltest es mehrgleisig angehen, also mehrere Kontakte zeitgleich machen. z.B. ein "Facharzt für ADHS und Sucht" suchen, weiter noch ADHS-Selbsthilfeguppen und /oder die "Diakonie" (auch Suchtberatung) den "ADHS-Deutschland", Caritas, kontaktieren, auch noch in Frage kommen das "Persönliches Butget" und "Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben".

    Du hast einiges zu lesen und musst viele Kontakte machen, um selber zu schauen, überlegen welches der richtige, beste Weg für dein Sohn sein kann?


    Aber: Das wichtigste wird die Mitarbeit deines Sohnes sein... er muss es selber wollen und ein Problembewusstsein für sich und seine Situation entwickelt haben!?!


    Hier mal der Link, dort sind auch noch weitere Links zu ähnlichen Themen, klicke auch diese an. (siehe Beitrag von Spezi)

    Link:
    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...-adhs-ads.html

    ADHS - caritas.de

    ADHS-Deutschland - Home

    Diakonie Deutschland - Startseite


    Ich hoffe es hilft dir etwas weiter und du findest einige Antworten auf deine Fragen, wünsche weiter viel Erfolg


    und lieben Gruß.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: gibt es im Norden eine Wohngruppe für Erwachsene?

    Hallo Smiley,

    vielen Dank, ich schau mir das mal an. Letztlich bin ich nur die Informationsbeschafferin, denn mein Sohn kann das im Moment nicht so gut recherchieren (verständlich). Telefonate kann er dann sicherlich von dort über den Psychologen (Büro) führen.

    Er möchte sich das zumindest mal anschauen, es ist seine Entscheidung. Das weiß er auch. Er kommt sonst ganz gut klar, aber bei "zu vielen" negativen Erlebnissen kann er einfach nicht mehr und das ist halt in seiner Situation gar nicht gut. Er hat es eh schwer genug...

    Nun werde ich mal sehen, was die Informationen so hergeben - nochmal lieben Dank.

    @Bright eyes: an einen Betreuer habe ich auch schon gedacht, aber das wird er nicht akzeptieren. In den letzten Jahren ist er zu sehr fremdbestimmt worden und eigentlich hat er "vorher" seine Sachen bis zum Datum X ganz gut auf die Reihe bekommen. Dir aber auch lieben Dank.

    Grüße

    Mootsch

Ähnliche Themen

  1. Bettnässen als Erwachsene und ADHS - gibt es einen Zusammenhang?
    Von ClaireClaire im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 21:46
  2. gibt es eine adhsgruppe in bielefeld?
    Von dustdancer im Forum ADHS-Chaoten Ortsgruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.08.2013, 21:13
  3. Gibt es Kuren für Erwachsene mit ADS?
    Von Jaino1190 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 12:52
Thema: gibt es im Norden eine Wohngruppe für Erwachsene? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum