Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Besucher im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 6

    Besucher

    Ein fröhliches Hallo in die Runde.

    Wie schon in der Vorstellung angesprochen, überlegt sich meine Tochter (mein Mann ist nicht ihr Vater)ja, ob sie uns überhaupt noch besuchen will.

    Gründe:
    Sie ist im Beruf sehr eingespannt, in Verhandlungen geht es immer um Millionenbeträge, so dass sie bei mir Abstand vom Alltag will. Wir wohnen sehr ländlich, uns sie findet es hier einfach gut um abzuschalten, ja - wenn nur mein Mann nicht wäre.

    Sein Tonfall um mit mir zu sprechen, immer kommt man sich vor wie ein Kleinkind das von nichts eine Ahnung hat. Meine Tochter weiss, wie ich mich vor meiner Krankheit im Beruf und als alleinerziehende Mama durchgesetzt habe. Meine beiden Kinder haben eine abgeschlossene Ausbildung und arbeiten.

    Wenn es sich dann in die Runde setzt hat keiner!!! mehr eine Chance etwas zu sagen. Er redet ohne Punkt und Komma, ohne ein bestimmtes Thema, ...

    Dann seine Art, ohne ein Konzept seinen Tag zu gestalten. Er "rauscht" von einer Tätigkeit zur anderen, unterbrochen von ständig anderen Ideen, kein Ansatz den Besuch zu geniesen, einfach nur sich hinzusetzten und den Tag zu geniesen.

    Als Beispiel der letzte Besuch meiner Tochter.
    Noch am Vortag im Kostüm Verhandlungen über ein Investmentgeschäft, dann bei mir in Jeans im Wald beim Pilzesuchen. Sie braucht diese Momente um abzuschalten.
    Sie findet aber diese Ruhe nicht, da mein Mann ständig unterwegs ist und er einfach seine Klappe nicht halten kann. Es nervt einfach nur.
    Meine Tochter fragt sich inzwischen wie ich dies nur tagtäglich ertrage mit meiner eigenen Erkrankung, die viele Ruhepausen und Regelmäßigkeit braucht.

    Eine einverträgliche Lösung haben wir noch nicht gefunden, und wird sich auch nicht finden lassen. 500 km voneinander wohnend, meine Tochter im Beruf voll eingespannt und ich nur eingeschränkt reisefähig werden wir uns nur noch selten sehen.

    christine631

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Besucher

    christine631 schreibt:
    Wie schon in der Vorstellung angesprochen, überlegt sich meine Tochter (mein Mann ist nicht ihr Vater)ja, ob sie uns überhaupt noch besuchen will.
    Ich habe lange überlegt, wie man Deiner Tochter helfen kann. Sie scheint ja ihren Weg zu gehen und sehr erfolgreich zu sein. Daher glaube ich, dass sie daher Dir gegenüber mehr zu sagen hat als Dein Partner. Deine Tochter ist immerhin erwachsen und ist nicht mehr auf Dich angewiesen.

    Sie scheint eine Karrierefrau zu sein. Solche Menschen sind für uns immer ein rotes Tuch. Nicht, weil wir neidisch sind, aber das ist nun mal nicht unser Leben. Natürlich muss es solche Menschen geben, denn sonst würde unsere Wirtschaft nicht funktionieren, aber sie leben in einer anderen Welt. Fakt ist auch, dass solche Menschen nun mal nicht mit ADSlern klar kommen.

    Nun solltest Du Dir überlegen, wen Du lieber an Deiner Seite haben möchtest. Tochter und Partner, das geht nicht. Es sei denn, Deine Tochter kommt von ihrem Elfenbeinturm herunter und es kommt zu einer temporären Einigung, was das Zusammensein betrifft. Das geht und kann sogar Spaß machen. Aber Toleranz ist dabei das grundlegende Element (natürlich muss Dein Partner auch ihr Leben tolerieren).

  3. #3
    Lysander

    Gast

    AW: Besucher

    Lieber Steintor..... Ente oder Trente? Soll sie sich nicht mehr um ihre Tochter bemühen oder um einen Kompromiss? Die Wahl "Partner oder Tochter" kann es echt nicht sein! Das ist mir zu radikal! Kompromiss bedeutet, dass sich alle Seiten bemühen, nicht nur eine! Auch ein ADSler kann lernen sich nicht immer in den Vordergrund zu spielen.

    Liebe Christine, hast Du mit Deinem Mann schon einmal darüber gesprochen und zwar in klaren und eindeutigen Sätzen, am besten sogar wiederholt?! Auch wenn er ADSler zu sein scheint, kann dies kein Grund sein, Verhaltensregeln aufzustellen. Wie sollte sich denn Deiner Ansicht nach Deine Tochter bewegen?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Besucher

    Hallo!
    Meine Tochter ist trotz ihrer beruflichen Situation meiner Meinung nach noch immer sehr natürlich und kompromissbereit.
    Wenn es aber nicht mehr möglch ist, ein einfaches Gespräch zu führen oder sich in normalen Ton zu unterhalten ....
    Mein Mann erzählt ja ohne Punkt und Komma, und ohne Sinn für die momentane Situation.
    Es kommen Anektoden aus seinem Leben, für die sich keiner interessiert.

    Ich habe meinen Mann schon öfter darauf angsprochen, er schein aber nichts davon zu verstehen.

    christine631

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Besucher

    Lysander schreibt:
    Soll sie sich nicht mehr um ihre Tochter bemühen oder um einen Kompromiss? Die Wahl "Partner oder Tochter" kann es echt nicht sein!
    Das habe ich so auch nicht ausdrücken wollen, lieber Lysander. Entschuldige bitte, falls das so herüber gekommen ist. Mir schien, bei Lektüre des EPs, dass Christine631 die Werte ihrer Tochter als Maßstab gewählt und der Partner nicht an diesem Maßstab zu richten hätte. Das mag vielleicht eine Überempfindlichkeit meinerseits sein, dass ich erst einmal einen Text derartig interpretiere, dass sich ADSler an die Werte derer anzupassen haben, die kein ADS haben.

    Ich sehe noch nicht so richtig das Problem. Der Partner von Christine631 nervt mit seinem Gelaber. Aber ist er denn immer zugegen, wenn die Tochter anwesend ist? Kann ihn Christine631 nicht bitten, mal ruhig zu sein, damit sie sich mit ihrer Tochter unterhalten kann? In meinen Augen überreagiert die Tochter ein wenig. ADHSler sind schon sehr dominant (ich habe das H nicht und finde sie zuweilen schon sehr lästig). Aber man kann ihnen auch einen auf den Deckel geben, dass sie mal ruhig sind. Sich von ihnen abzuwenden ist in meinen Augen falsch.

  6. #6
    Lysander

    Gast

    AW: Besucher

    christine631 schreibt:
    Hallo!
    Meine Tochter ist trotz ihrer beruflichen Situation meiner Meinung nach noch immer sehr natürlich und kompromissbereit.
    Wenn es aber nicht mehr möglch ist, ein einfaches Gespräch zu führen oder sich in normalen Ton zu unterhalten ....
    Mein Mann erzählt ja ohne Punkt und Komma, und ohne Sinn für die momentane Situation.
    Es kommen Anektoden aus seinem Leben, für die sich keiner interessiert.

    Ich habe meinen Mann schon öfter darauf angsprochen, er schein aber nichts davon zu verstehen.

    christine631
    Das liest sich allerdings auch so, dass Dein Mann nicht nur Deiner Tochter auf die Ketten geht, sondern Dir ebenfalls? Wer hat denn mit ihm das größere Problem, Du oder Deine Tochter?

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Besucher

    Hallo!

    Ich, wir, jeder Besucher hat damit ein Problem.

    Wobei meine Tochter, ihr Freund und ich dann schon mal das Weite suchen, wenn er uns zu sehr auf den Geist geht.

    Er merkt das dann aber so überhaupt nicht.

    Meinen Mann darauf angesprochen, dass er sich mal etwas ruhiger verhalten soll, geht dies dann mal ein paar Minuten gut, dann haben wir das gleiche Problem wie vorher.

    Wie ein Kreisel, aus dem er nicht aubrechen kann.

    christine631

  8. #8
    Lysander

    Gast

    AW: Besucher

    Was ich nicht verstehe: Er ist doch nicht seit einiger Zeit so oder? Hast Du ihn nicht so wie er ist kennen gelernt und geheiratet?

Ähnliche Themen

  1. Horror Besucher ?!??!!??
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.04.2011, 07:20

Stichworte

Thema: Besucher im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum