Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    Hallo,

    ich würde mich gerne austauschen mit Frauen denen es vielleicht genauso geht wie mir...die aber in dem Prozess vielleicht schon weiter sind als ich...
    Ich bin sieben Jahre mit meinem Mann zusammen. Zwei Jahre Fernbeziehung und seit drei Jahren sind wir Eltern.
    Anfangs habe ich meinen Mann bewundert für seine Energie und er war durchweg immer positiv...Er war schon immer viel aktiver und ich habe mir anfangs nichts bei gedacht und konnte da auch besser mit umgehen...
    Seit Anfang des Jahres ist bei uns Ausnahmesituation. Mein Mann wurde durch die Arbeit krank (Lungenentzündung etc), musste was ändern...200 Bewerbungen und seit Juli neue Arbeit. Chef dort ist absolut kollerisch so dass er weiss er muss da schnell wieder weg und die Odysee geht weiter...
    Ich habe seit Anfang des Jahres kein Zugang mehr zu ihm. Er kommt mir total fremd vor. Ist nur unter Strom,hyperaktiv, kann nicht runter kommen...Wenn er im meiner Gegenwart ist könnt ich wegrennen, weil er nur am "Sprudeln" ist. Redet hektisch ohne Punkt und Komma...Keine keine 5 Sekunden ruhig sein...Flüchtet sich in Normalität wo keine ist und spielt zuhause Friede Freude Eierkuchen...Er kommt mir so unecht vor...
    Mich plagt auch das schlechte Gewissen weil ich ihm durch seinen Zustand keine Stütze sein kann so wie es eigentl. sein sollte.....ich kann einfach nicht auf ihn zugehen...

    Lg Luna78

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    Liebe Luna,
    was mir grad einfällt ist v.a.
    entschleunigen. Zeit lassen u aushalten, nichts fordern u die Dinge setzen lassen. Mehr hören als argumentieren, reden kann ein Ventil sein, ohne dass alles bare Münze sein braucht. Raum schaffen, dass vermeintliche Zwänge (Beruf etc.) nicht allein Besitz ergreifen. Luft entstehen lassen.
    Lg
    L.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    darf ich dich gleich mal fragen wie du auf adhs kommst?
    das was du beschreibst kommt auch bei anderen störungen oder erkränkungen vor.....
    und seine situation ist momentan doch sehr besonders.....
    Geändert von Butterblume ( 5.10.2013 um 07:18 Uhr) Grund: verwechslung

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    Hallo Loyola,

    danke für die motivierenden Worte...Ich bin auch nur so verzweifelt weil ich das Gefühl habe es könnte keinen WEg mehr zurück geben und ich mich immer weiter von ihm entferne...Das macht mir tierische Angst...Ich versuche es auszuhalten, aber muss dann eine Rolle spielen...Ich selbst bin in analytischer Therapie und auch diese kostet viel Kraft...dort habe ich eigentl. gelernt, dass reden der Schlüssel bzw das Ventil ist...Schlucken hat mein Zustand nur zusehend verschlechtert...deswegen hardere ich so sehr mit mir, da ich mich mitteilen möchte, aber merke dass ich in seinem Zustand von ihm dort nicht abgeholt werden kann...und somit die Kluft zwischen uns immer groesser wird...es ist wie ein unendliches Hamsterrad....

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    Hallo Butterblume,

    danke für deinen Beitrag...
    Ich habe mir das puzzle irgendwie zusammen gebastelt und bin mir einfach nicht sicher was es ist...
    Ich weiss dass er in der Kindheit n Raudi war, in der Schule Probleme hatte...Legasthenie, Störung im Unterricht etc...und laut seiner Mutter waere er faul gewesen und es hätte viel mehr Potenzial in ihm gesteckt...
    Seit wir zusammen sind hat er mehrere Arbeitsstellen durch...ist nirgends angekommen....
    Er kommt mir immer vor wie auf "Drogen"....wie er auf der Arbeit ist kann ich nicht beurteilen... ES ist zuhause nicht mal möglich in Ruhe zu essen...ER redet da soviel und ununterbrochen, dass ich mich wundere wie er sein essen überhaupt aufbekommt...sitzen wir dann endlich ab neun vor dem Fernseher will er mich masieren oder sonstiges...Wenn ich dann sage, lehn dich doch mal zurück und komm doch erstmal fünf minuten runter, dann sagt er, er wäre so, er bräuchte das nicht...Selbst sieht er aber durch die ganzen Strapazen total schlecht aus....Er kommt mir vor wie jemand im Wasser strampelt und er selbst weiss wenn er aufhört zu strampeln würde er unter gehen...
    Ich komme bei dem Tempo nicht mit und es ist für mich keine Lösung einfach deshalb immer auf Abstand zu gehen, weil der Druck im Kopf bei mir dann so hoch ist...andere sind froh um die Nähe des Partners und ich meide es...das ist doch nicht Sinn der Sache...:o( Weiss mir einfach keine Rat...

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    danke luna für deine ausführliche antwort

    so bekommt das verhalten deines mannes natürlich einen ganz anderen blickwinkel
    nun kann ich deine gedanken verstehen

    nach deinem ersten beitrag war das für mich nicht nachzuvollziehen





    ich glaub ich kann euch beide verstehen.....und kenne die phase in der er momentan steckt..... ist nicht einfach für euch beide

    alles liebe

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    Luna78 schreibt:
    Hallo Butterblume,

    danke für deinen Beitrag...
    Ich habe mir das puzzle irgendwie zusammen gebastelt und bin mir einfach nicht sicher was es ist...
    Ich weiss dass er in der Kindheit n Raudi war, in der Schule Probleme hatte...Legasthenie, Störung im Unterricht etc...und laut seiner Mutter waere er faul gewesen und es hätte viel mehr Potenzial in ihm gesteckt...
    Seit wir zusammen sind hat er mehrere Arbeitsstellen durch...ist nirgends angekommen....
    Er kommt mir immer vor wie auf "Drogen"....wie er auf der Arbeit ist kann ich nicht beurteilen... ES ist zuhause nicht mal möglich in Ruhe zu essen...ER redet da soviel und ununterbrochen, dass ich mich wundere wie er sein essen überhaupt aufbekommt...sitzen wir dann endlich ab neun vor dem Fernseher will er mich masieren oder sonstiges...Wenn ich dann sage, lehn dich doch mal zurück und komm doch erstmal fünf minuten runter, dann sagt er, er wäre so, er bräuchte das nicht...Selbst sieht er aber durch die ganzen Strapazen total schlecht aus....Er kommt mir vor wie jemand im Wasser strampelt und er selbst weiss wenn er aufhört zu strampeln würde er unter gehen...
    Ich komme bei dem Tempo nicht mit und es ist für mich keine Lösung einfach deshalb immer auf Abstand zu gehen, weil der Druck im Kopf bei mir dann so hoch ist...andere sind froh um die Nähe des Partners und ich meide es...das ist doch nicht Sinn der Sache...:o( Weiss mir einfach keine Rat...

    Was hält dein Mann von ADHS?
    Lg

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?

    Liebe Luna!
    Das hört sich in der Tat nicht leicht an.
    Hast Du schon einmal überlegt, Deinem Mann einen Brief mit Deinen Gedanken und Sorgen zu schreiben?

    Obwohl, Du schreibst ja, er sei Legastheniker..
    Dann bitte ihn vielleicht um ein Gespräch!? ...ohne TV oder Kind im Hintergrund. Vielleicht lädst Du ihn zum Essen ein und ihr findet einen Babysitter?

    Für mich liest sich das so, als sei ein evtl. ADHS nicht euer größtes Problem zur Zeit.

    Wenn er so weiter macht, könnte ein Burn -Out oder eben eine Depression folgen. Und eure Beziehung steht auf dem Spiel.

    Ich wünsche Dir alles Gute!

    Emely

Ähnliche Themen

  1. Mein Mann kann...!
    Von Karotte im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 12:02
  2. Mein Mann glaubt nicht an ADS
    Von Fuechsli im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 23:58

Stichworte

Thema: Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum