Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Reden... im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Reden...

    Ach ja...
    Das kommt mir schon alles sehr bekannt vor. Aber da fragt man sich irgendwann: wie viel Zeit soll man ihm geben? Abgesehen davon, dass die Beziehung mittlerweile eh beendet ist. Das es Menschen gibt, die, ob nun mit oder ohne ADS, anders sind, ist mir durchaus bewußt. Setzt da aber nicht trotzdem mal irgendwann ein Nachdenken ein? Wir waren jetzt 2 1/2 Jahre zusammen und er hat mich nie so richtig an sich rangelassen. Er hat zwar alles geplant (für zwei), schlußendlich immer selbst entschieden. Und er hat in der ganzen Zeit nicht über sich und seine Gefühlswelt gesprochen. Naja... nun ist es vorbei. So leid es mir tut, aber ich konnte so nicht mehr. Es waren zu viele Dinge vorgefallen und die Meinungen darüber gingen immer in verschiedene Richtungen. Ich bin im Moment einfach nur so traurig

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Reden...

    Hi Trinili,

    habe auch oft das Gefühl nicht am meine Frau (ADS-lerin) heranzukommen. Ich (glaub Normalo zu sein) versuche oft sie fragen, was sie denkt oder fühlt, sie blockt dann aber schnell ab. Vor allem seit dem sie Pillen nimmt, ist sie sehr gefühlskalt. Ich weiß nicht, ob es nur eine Phase ist... Seit dem sie weiß, dass sie ADS hat, arbeitet sie daran. Ich habe mich vorher damit gar nicht auseinander gesetzt. Ich versuche jetzt anderes zu reagieren (bin auch sehr impulsiv und zickig, wenn es nicht nach mir geht) und hoffe im Forum Hilfe zu finden.

    Gruß Tom4ik

  3. #13
    Lysander

    Gast

    AW: Reden...

    Ich möchte gerne etwas anmerken. Ungefiltert: Nicht alle Verhaltensweisen sind auf AD(H)S zurückzuführen. Es ist nicht alles nur ADS! Das Problem mit den schweigenden Männern ist ganz bestimmt keines, dass nur ADSler haben. Viele Frauen beschweren sich, dass ihr Partner nicht gerne über Gefühle redet.
    Gefühlskälte.... ich vermute mal, dass sie so wirkt, aber dass es innen ganz anders ausschaut.
    Was das Nachdenken über sich selbst angeht: Klar setzt das irgendwann ein. Selbstreflexion ist allerdings ein schwieriger Prozess, insbesondere wenn man seine eigenen Schwächen erkennen soll oder Verhaltensweisen ändern müsste. Das geht oft nicht einfach so durch Nachdenken. Manchmal bedarf es mindestens einer Therapie.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Reden...

    @tom4ik
    das ist schade aber zumindest arbeitet sie an sich. Das ist doch schon viel wert!! Bleib am Ball. Wenn man weiß, was Sache ist, kann man sich zumindest irgendwie drauf einstellen.
    Bei mir ist es ja nun der Fall, dass mein Exfreund mit allen möglichen über alles Mögliche geredet hat, aber mit mir nur über Banalitäten. Ich habe nie so richtigen Zugang zu ihm bekommen.

    @Lysander: natürlich ist nicht alles auf AD(H)S zurückzuführen und das Männer generell Schwierigkeiten damit haben über ihre Gefühle zu reden ist auch bekannt. Darfst Dich gerne an meinem anderen eröffneten Thread beteiligen Da gehts nämlich um genau das Thema. Änderungen.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Reden...

    tom4ik schreibt:
    Hi Trinili,

    habe auch oft das Gefühl nicht am meine Frau (ADS-lerin) heranzukommen. Ich (glaub Normalo zu sein) versuche oft sie fragen, was sie denkt oder fühlt, sie blockt dann aber schnell ab. Vor allem seit dem sie Pillen nimmt, ist sie sehr gefühlskalt. Ich weiß nicht, ob es nur eine Phase ist... Seit dem sie weiß, dass sie ADS hat, arbeitet sie daran. Ich habe mich vorher damit gar nicht auseinander gesetzt. Ich versuche jetzt anderes zu reagieren (bin auch sehr impulsiv und zickig, wenn es nicht nach mir geht) und hoffe im Forum Hilfe zu finden.

    Gruß Tom4ik
    Hallo Tom,

    ich denke, ich kenne dieses Gefühl - nicht an den Partner heranzukommen - auch sehr gut. Bei meinem Mann (ADSler) und mir ist es sehr ähnlich.Es fühlt sich an
    ... wie eine unsichtbare Mauer, die ihn umgibt. .Als unsere Beziehung noch frisch war habe ich gedacht es wird sich mit der Zeit schon ändern.

    Jetzt sind 5 Jahre ins Land gezogen und es ist ein wenig besser geworden. Über Gefühle mit ihm zu reden ist ganz schwierig wenn nicht gar unmöglich - für ihn ist
    beziehungstechnisch immer alles im Lot. Wenn wir eine Meinungsverschiedenheit haben - rede ich und er sagt nichts - was natürlich wenig bringt weil die Unstimmigkeit
    so nicht zu lösen ist.

    Es gab in meinem Leben schon einige Beziehungen und ich kenne auch schweigsame Männer - bei meinem LIebsten ist es irgendwie ganz anders - ich kann es
    nicht wirklich in Worte fassen - und das denke ich... ist das Gefühl von dem du sprichst...

    Das mein Mann ADSler ist habe ich erst im Laufe unserer Beziehung erfahren..(.bei seinem Sohn aus 1. Ehe wurde vor 15 Jahren AD(H)S diagnostiziert
    und er hat dann auch einen Test gemacht.) Eine Behandlung, Therapie oder Medikamente hat es nie gegeben -

    Für mich war dieses Thema auch Neuland - habe mich dann im I-Net *schlau gemacht* um besser verstehen zu können..was in einem ADSler vorgeht.

    Mir hat es sehr geholfen, weil ich seine Verhaltensweise nun besser deuten kann - was nicht heisst - das nun immer alles *rund läuft*...

    Ich nehme mich zurück ( was heissen soll..es geht nicht IMMER nach meinem Kopf ) .bei Dingen die für mich wichtig sind mache ich meinen Standpunkt
    aber schon deutlich klar und setze mich auch durch ...wenn's sein muss...

    Meine Ehe mit einem ADSler ist auf jeden Fall sehr abwechslungsreich - ihm fällt immer etwas Neues ein - sei es an Hobbies oder Basteleien usw. -
    und ich möchte meinen Liebsten auf gar keinen Fall gegen einen Anderen eintauschen..

    Lieber Tom.. - jede Medaille hat 2 Seiten - man sollte *das Große ganze* sehen und wenn das stimmig ist... dann ist die Beziehung perfekt..oder?

    Liebe Grüße
    Ilaiza

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Reden...

    Hi Ilaiza,

    danke Dir für die aufmunternden Worte. Mittlerweile hat sich unsere Situation etwas gebessert. Wir arbeiten beide stark an unserer Ehe. Haben uns ein paar Regeln gemacht. Die Hoffnung ist auf jeden Fall da. Wenn ich die letzten Wochen Revue passiere, weiß ich aber immer noch nicht woran ich bin. Mir kommt es vor, als wär bei Ihr alles phasenweise. Naja, wir stehen es durch.

    Viele Grüße
    Tom

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. EXTREEEM schnell reden
    Von Octoroo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 12:19
  2. Schneller denken als man reden kann...
    Von Tränenherz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 13:56
  3. Zu viel reden
    Von Krissi21987 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 20:53
Thema: Reden... im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum