Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Trennung endgültig???? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 6

    Trennung endgültig????

    Hi
    Meine Frau ist letze Woche zu ihren Eltern ins 200 km entfernte Frankfurt gezogen.
    Es ist nicht einfach zu beschreiben wie das gelaufen ist.
    Ich versuchs mal,da auch ich die Trennung wollte.
    Nur nun wo sie weg ist frage ich mich ob das alles so richtig ist.
    Ich geniesse auch irgendwo,dass sie weg ist,aber ich Frage mich auch,ob ich nicht so einfach die Flinte ins Korn werfen soll.
    Seit heute ist Sie Stationär in ein Krankenhaus,was eine vorbereitung auf ihre Kur sein soll.
    SIe bekommt volle EU-Rente mit 37(und die bekommt man nicht,wenn nichts ist)
    Gestern abend haben wir noch telefoniert,und sie versucht mir dann immer noch vorwürfe gegen mich anzubringen, ob sie sich selbst stärken wollte,und angst hat ihre gefühle zu zeigen,kann aber auch sein,dass ich nun ne einbildung hab.

    Jedenfalls schrieb sie mir die Nacht ne SMS,dass sie " Weg wäreund das würde auch so bleiben und ich sie nicht mehr anrufen sollte.
    Ich will sie ja auch nicht zurückgewinnen,aber ich will sie auf der anderen Seite auch nicht im Stich lassen.
    Ich denke Sie leidet,an der Trennung sehr,und macht es sich nicht einfach.

    Ist es ein Eigenschutz???
    Will Sie sich selbst etwas beweisen.
    Oder läuft sie einfach nur weg,und stellt sich nicht dem leben?



    Mhhh
    Was soll ich tun???
    Da ist wohl guter Rat teuer

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Trennung endgültig????

    Hi Sprachlos

    Wurde bei deiner Frau ein ADHS Dianostiziert oder nicht. Hat sie allenfalls schon Medis?

    Allgemein zu solchen Probleme. Schuldgefühle, deinerseit helfen deiner Frau nicht, meineserachtens. Lasse sie in Liebe Distanz nehmen und lasse ihr Zeit und lass auch dir Zeit, in dich zu schauen und zu fühlen was du empfindest . Deine Fragen sind sehr Interessant. Diese Fragen können letztlich nur von deiner Frau beantwortet werden. Eine Idee, bist du verheiratet kannst du mal am Behandelnen Arzt anrufen und nachfragen wie es ihr geht. Deine Anrufe, wie du beschreibst setzten sie unter Druck, was in dieser Situation schwierig ist für sie. Als Angehöriger ist manchmal auch gut, wenn man sich in solchen Krisensituationen selber Professionelle Hilfe holt. Also Mut zu deinen Gefühlen und euch als Paar viel Kraft.

    LG Malu

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Trennung endgültig????

    Hi
    Sie hatte 5 Jahre lang Trevilor 150 bekommen,und seit 6 Monaten etwas leichteres.
    Was vieleicht noch interesant wäre,dass ihr Bruder vor 6 Monaten im Alter von 33 Jahren verstorben ist(Drogen Alkohohl)am erbrochenen erstickt.
    Auch er war öfter in Behandlung.
    Und sie vieleicht nur wieder in ihr altes zuhause will,oder ihre Eltern um sich haben will.

    Fragen,Fragen,Frage.

    Sicher kann nur sie mir die Antwort geben,aber weis sie selbst die genaue antwort?(und nicht weil sie ADSH hat).

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Trennung endgültig????

    schwierig ,schwierig

    sie muß oder Ihr müßt wohl erst mal die Trennung verkraften können/akzeptieren können und für sie zumindest ist es wohl leichter einfach den Kontakt abbrechen zu Dir .
    Weiß jetzt auch nicht ob es so sinnvoll wäre den Kontakt aufrecht zu erhalten ,vorallem wo Du sie nicht zurück willst . (ausser Ihr habt ein Kind )

    Ich denke Du solltest das vielleicht akzeptieren das sie ihre Ruhe von Dir haben will .Du kannst Dich ja bestimmt über die Eltern oder Freundin informieren wies Ihr geht .Ansonsten wird es Dir bestimmt auch gut tun ,wirklich getrennte Wege zu gehen ,wirklich abzuschließen. Es wird wohl eine sehr sehr harte Zeit ,aber ich denke man muß es abschließen um wieder auf die Füße zu kommen und einen Neuanfang überhaupt machen zu können.

Stichworte

Thema: Trennung endgültig???? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum