Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Diskutiere im Thema Muss man sich denn wirklich Testen lassen ? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Muss man sich denn wirklich Testen lassen ?

    Gretchen schreibt:
    Hey WOM, pass ein bisschen auf auf dich, die männlichen Wechseljahre stehen vor der Tür, wenn du so weiter machst,
    landest du auch in der Reha............!

    Gute Nacht
    Gretchen
    (uffpasse, mittlerweile gibts hier auch ein " Gretchen* "

    Also Gretchen, ich hab immer noch nicht so ganz rausbekommen, was Deine (lieben) Worte vermitteln wollen.

    Liegt aber vielleicht daran, das ich zum Thema Wechseljahre ja eh eine ganz spezielle Meinung habe:
    Wechseljahre betreffen Männer genauso wie Frauen.
    Frauen vielleicht aus hormonellen Hintergünden
    Männer eher aus psyschologichen Gründen


    Und glaube mir, ich kann mir aus Gründen meiner Vergangenheit keine Reha leisten,
    da hilft nur Selbsttherapie



    Wie kommst Du überhaupt darauf, diesen Satz zu schreiben ???


    ganz liebe Grüße
    Wom

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Muss man sich denn wirklich Testen lassen ?

    ich hab jetzt mal hie rund da und ganz bewusst hier gelesen
    und manches hab ich bestimmt überlesen

    klar ,meine impulskontrolle sitzt irgendwo "da drüben" in der ecke .......
    und so versuche ich mich zu beherrschen


    mich macht das ein und das andere n bischen wütend....aber da ich so wie du auch Wom,den starken verdacht habe
    dass hier ein ADHSler schreibt....übergehe ich einfach meinen impuls und wettere hier nicht los




    ich verstehe die diskusion nach wievor nicht
    wenn man denkt man braucht keine diagnose da man ja bestens zurecht kommt
    dann las ich es



    ich hab durch meinen verdacht und durch meine zwei diagnosen (ich wollte nicht so recht glauben dass ich adhs habe)
    genügend zeit gehabt mich mit mir zu beschäftigen
    in diesen zwei jahren hab ich erkannt dass ich sehr kontroliert bin
    dass meine tagestruktur nur deswegen funktioniert weil nichts dazwischen kommen darf
    urlaube oder freietage sind meistens grausam,chaotisch........mit depressiven zügen


    ich zapple nicht....aber ich tu auch alles dagegen
    und ich hab geraucht wie n schlott
    je nach lebensphase 20-60stück am tag



    heute...heute seh ich mein adhs und entdecke es doch immer und immer wieder


    ich finde es gut,dass du darüber nach denkst dass nicht nur deine frau sondern auch du adhs hast


    und ich finde wenn jemand denkt er braucht keine diagnose....dann einfach lassen


    ich für mich bin froh dass ich es bestätigt bekommen habe
    und dass ich so dann eine Therapie machen konnte in der das thema adhs ganz wichtig war
    so hab ich viel gelernt und begriffen


    mir war die diagnose so wichtig weil ich eben ne adhs-gerechte therapie wollte
    und ursprünglich auch medis (soweit kam es jedoch nie)


    Kennt übrigens jemand von euch einen Test, der zwischen ADHS und ADS differenziert?
    kann ich leider nicht beantworten




    liebe grüsse

  3. #23
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Muss man sich denn wirklich Testen lassen ?

    Hallo Butterblume

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Butterblume schreibt:

    mich macht das ein und das andere n bischen wütend....aber da ich so wie du auch Wom,den starken verdacht habe
    dass hier ein ADHSler schreibt....übergehe ich einfach meinen impuls und wettere hier nicht los
    Ich habe kein Problem mit Kritik, da ich manche Dinge auch öfters mal von einer falschen Seite betrachte.

    Mich würde da jetzt schon mal interessieren, wo etwas meiner Postings vorhanden ist, was DICH wütent macht.
    Ich mag hier eigentlich Niemanden verärgern oder sogar wütend machen.


    Ja, irgendwie komme ich selber auch dem Punkt näher, das eine Testung doch eher sinnvoller ist, als eine Eigenannahme.




    Nach den mittlerweile doch vielen Gesprächen mit meiner Frau, werde ich also do mal die ganzen Tests auf meinem Rechner ausdrucken,
    und mal ausfüllen.
    Da wir ja das Prozedere mittlerweile kennen, wäre dann der vorraussichtliche Tag der Diagnose-Verkündung irgendwann im Dezember




    Liebe Grüße
    Wom

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wo kann man sich in Augsburg Testen lassen?
    Von Lillemoor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.05.2012, 19:59
  2. Wie/Wo kann ich mich auf ADHS im Raum ES testen lassen?
    Von Nervzwerg81 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 10:41
  3. Auf ADHS testen lassen?
    Von mirten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 21:25
  4. Kann sich jeder mit Eigenverdacht testen lassen?
    Von Mila im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 20:51

Stichworte

Thema: Muss man sich denn wirklich Testen lassen ? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum