Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Es kostet sehr viel Kraft im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    Es kostet sehr viel Kraft

    So, technische Probleme beseitigt, jetzt kann ich loslegen.

    Warum ich hier bin:
    Ich suche Rat, möchte lernen besser mit meiner Situation klarzukommen.

    Meine Situation:
    Ich bin verheiratet, wir sind beide Ende 40 Jahre.
    Meine Frau hat (sehr vermutlich) ADHS, der Endgültige Test wird erst im November stattfinden. Vortests haben dies aber schon bestätigt.

    Probleme:
    Meine Frau wird oft recht aggressiv. Weist man sie darauf hin, so versteht sie es nicht, bestreitet die Situation. Wird ihr Verhalten von weiteren "Zuhörern" bestätigt, so zieht sie sich zurück, ist nicht bereit über die Situation zu sprechen.
    Oft möchte sie für sich alleine sein. In diesen Situationen fühle ich mich als Partner zurückgesetzt.

    Ich möchte hier jetzt keine Liste der Problemsituationen erstellen, dies ist glaube ich auch nicht erwünscht. Ich würde aber schon gerne für vor allem die beiden oben genannten Situationen Tips haben, wie damit umzugehen.
    Es kostet einfach sehr viel Kraft, dauernd ein "anmotzen" zu ignorieren, oder bei ihrem Rückzug dies nicht auf sich persönlich zu beziehen, sondern der Krankheit zuzuschreiben.
    Wie gehen andere Angehörige mit solchen Situationen um ?
    Meine Frau weis wohl das ich darunter leide , und ich befürchte einfach das sie sich früher oder später trennen wird, nur um mich zu "retten". Sie versteht oft nicht das ich überhaupt noch mit ihr zusammen bin, da sie ihr Verhalten im allgemeinen schon kennt, nur in der Situation speziell dann eben nicht versteht.
    Auch weis ich nicht wie lange ich selbst noch die Kraft aufbringen kann, egal wie sehr ich sie liebe ...
    Es muß sich einfach etwas ändern.
    Geändert von Karamba ( 5.06.2013 um 14:29 Uhr) Grund: Tehnische Probleme

  2. #2
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Karamba

    erst mal herzlich Willkommen im Club.

    Das was Du schreibst, könnte von mir sein.

    Leider oder zum Glück gibt es da kein Buch voller Anleitungen.


    Auch wir erleben ofters mal Streitigkeiten - was auch völlig normal sein sollte in einer gesunden Beziehung.

    Es ist sehr schwer, da einen gesunden Mittelweg zu finden.

    Lese mal meine Vorstellung vor, da wirst Du schon sehen, Du bist nicht alleine in dieser Gefühlswelt.

    Ich für meinen Teil kann da nur ein paar Tips geben, wie ich bzw wir mit solchen Situationen umgehen.

    viel Gelassenheit (wenn sie z.b. nach 70 km feststellt, dass sie ihr Handy vergessen hat)

    niemals nachtragend sein (Streit sollte immer eine kurzfrsitige Sache bleiben, und nicht über Tage fortgeführt werden)

    Eifersucht oder Zweifel sind fehl am Platz (öfters fühl ich mich zurück gestellt, wenn sie anderen Menschen hilft, sich mehr mit denen beschäftigt etc.)

    Streit nach Möglichkeit nicht noch rausfordern

    Manchmal einfach das Gemachte oder Gesagte im Raum stehen lassen - es ist nicht immer alles so heiss wie es rüberkommt von ihr

    Feste Rituale in den Altag einbauen, wie z.b. immer nachts um punkt 0:00 Uhr guten Morgen mein Schatz, ich liebe Dich sagen
    Morgens nach dem Aufstehen sich liebevoll mal in den Arm nehmen - egal, was gestern war


    DU musst damit klar kommen, das Deine Frau etwas besonderes ist:
    ADHS hat auch sehr viele Vorteile.
    Sehe das Gute Verhalten bei Ihr, und versuche zu akzeptieren, dass die paar wenigen negativen Punkte doch nicht wirklich wichtig sind.

    Ich könnte auch noch nachschieben:
    Wir können froh sein, das nicht wir dieses tägliche Kopfkino haben, was unsere Frauen rund um die Uhr haben.


    Zur Zeit ist meine Frau in Reha - Erfolg mittelmässig.
    Auch damit habe ich ein Problem.
    Natürlich reden wir sehr viel auch über mich.
    Aber trotzallem, Sie bekommt täglich eine Karte geschickt,
    mit einem Grund, warum ich sie liebe
    (und das ist ganz schön anstrengend - nein nicht Gründe finden - jeden Tag zur Post zu rennen ;-))) )

    Dann hat sie einen Kalender bekommen - so gemacht, wie ein Adventskalender (okay bissl größer ca. 1,7 qm)
    In diesem Kalender steht drinne, was ich Ihr Wünsche.
    Das sind dann alles Kopfsachen z.B.
    Wünsche ich Ihr mehr Gelassenheit und solche Dinge.
    Es sind aber auch Wünsche drinne, die dann mich und mein Verhalten betreffen, wo ich genau weiss, dass sie das stört.
    Und daran sollte ich dann aber auch dauerhaft drann arbeiten
    Und es gibt Fenster, da muss sie etwas Eintragen.

    Und, Sie hat eine lange Schnurr mit ganz vielen Umschlägen.
    Dies sind Belophnungsumschläge, für jeden Tag einen Umschlag.
    Da stehen Dinge drinne die WIR BEIDE GEMEINSAM noch nicht gemacht haben oder auch extrem vernachlässigt haben wie z.B.
    Gemeinsam die Küche fertig Fliesen, Gemeinsam Schwimmen gehen.
    Also einerseits Tagesaufgaben, anderseits Entspannungsding.

    Was ich damit versuche auszudrücken hier:
    Meine Frau ist dank ADHS eine ganz besondere Frau.
    Probleme haben wir beide aber auch mit den Nebenwirkungen bzw. Nebenerscheinungen.
    Aber, wir können daran sehr gut arbeiten, da wir BEIDE sehr bemüht sind.


    Nachtrag:
    Sätze wie DU hast, Du wolltest etc sollte man versuchen aus seinem Wortschatz zu entfernen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Hallo Wom !

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Post.
    Kann dir in vielem zustimmen.
    Gestern hatten wir seit längerem mal wieder einen echt guten Tag.
    Ich habe mich sehr bemüht herrauszufinden was sie so agressiv macht und dann mit ihr zusamen daran gearbeitet.
    In ihrem Fall war es eine unerledigte Arbeit die wir schon lange vor uns hinschieben......tja, wir haben das in ca 10 Stunden Arbeit erledigt, und sie war beim Arbeiten wie ausgewechselt.
    Normalerweise ermüdet sie schnell oder wird nervig, aber da ihr diese Arbeit scheinbar viel bedeudet hat war sie super gut gelaunt, wir hatten Spaß, und es kamen auch einge sehr liebe Bemerkungen von ihr, die ich schon länger nicht gehört habe.
    Ganz Recht hast du mit "Du hast .." Kommentaren, die muß man dringend abstellen.
    Für mich ein Problem eigentlich, da ich weis wann ich im Recht bin . Ohne anzugeben, ich habe einen sehr hohen IQ, aber ich habe angefangen nicht zu korrigieren, nicht zu wiedersprechen, sondern zuzuhören, machen zu lassen. Auch wenn ich teils weis das es falsch ist. Aber was geschah ? Ich habe sie in Fehler rennen lassen, udn sie hat es danach zugegeben das es falsch war, und alles war sehr entspannt. Hätte ich mich durchgesetzt hätte sie das niemals eingesehen.
    Ich hoffe so sehr das es positiv weitergeht, ich will sie auf garkeinen Fall verlieren ....

  4. #4
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Darf ich mal höflich fragen, wie lange ihr zusammen seit ?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Darfst du
    Wir sind seit 10 Jahren zusamme, seit 5 Jahren davon verheiratet.
    Die ADHS Problematik tritt aber erst seit ca 2 Jahren so arg in den Vordergrund.
    Vorher wurde sie wohl wegen einiger anderen (gesundheitichen) Probleme nicht bemerkt.

  6. #6
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    sagt man nicht, der Mensch ändert sich alle 7 Jahre

  7. #7
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Spass bei Seite, das war mal wieder eine typische Wole Antwort, wenn er sich nicht beherrschen kann

    Ich finde Deine Antwort sehr interessant.

    Gleichzeitig sehe ich da aber auch ein paar Sätze, die mir aufstoßen könnten:

    Zitat: Ich habe sie in Fehler rennen lassen, udn sie hat es danach zugegeben das es falsch war, und alles war sehr entspannt.

    Was machste denn, wenn sie es danach nicht zugegeben hätte ?!?!

    Zitat: Ohne anzugeben, ich habe einen sehr hohen IQ, aber ich habe angefangen nicht zu korrigieren


    Wie habt ihr dass denn die letzten 10 Jahre so gehandhabt ?



    ______________________________ __________________
    Sorry, vielleicht bin ich heute Abend / Morgen ein bissl verschoben (eigenes Empfinden meiner ganz speziell heutigen evtl. Erkenntniss)


    aber ich wollte mein letztes Post nicht einfach so blöde im Raum stehen lassen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Danke für deine Mail. Mach dir keinen Kopf, alles in Ordnung, ich nehm so schnell nix krumm. War doch alles ok was geschrieben hast

  9. #9
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Ich muss Dir sagen, der Beitrag hat mich schon irgend wie so den Tag zwischendurch begleitet.
    Irgendwie habe ich aber noch nicht so ganz den Dreh, aus zu drücken, was ich meine.

    Mich wundert es ein wenig, dass Ihr 10 Jahre zusammen lebt, aber die Probleme jetzt erst auftauchen.

    Weisst Du gerade die letzten Tage ist mir persönlich sehr klar geworden, wie ICH MICH die letzten Wochen unter (für mich war es so) Extremsituation verändert habe,
    also mein Handeln und Reden, meiner Frau gegenüber. - Und ich muss Dir gestehen, es war nicht okay, was da von mir so kam.

    Ich konnte mir also nach dem Inhalt Deines Textes nicht wirklich vorstellen, dass die Probleme erst nach acht Jahren Beziehung aufgetaucht sind, ausser, Deine Frau war so lange eine Meerjungfrau - was bestimmt keine Krankheit sein wird


    Trotz allem, danke für Deine Rückmeldung, weil ich hatte da doch irgendwie so mein Problemchen

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Es kostet sehr viel Kraft

    Hallo Wom,

    die Probleme gibt es eigentlich schon immer , habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt, oder nicht richtig beschrieben.
    Allerdings war unser Leben die letzten Jahre sehr extrem ( es gab viele Probleme in unserem Umfeld, ob familär, gesundheitlich oder sonstwas) , da ist das garnicht so aufgefallen, bzw man hat vieles auf die Situation geschoben in der wir waren.
    Tja und heute ? Heute sind wir in ruhigerem Fahrtwasser, der Alltag ist eingekehrt. Dazu kommt das ich jetzt jeden Tag zuhause bin (vorher war ich die halbe Woche immer beruflich auf Reisen, meist im Ausland). Die Probleme kommen jetzt voll durch, bestimmen unseren Alltag. Dutzende male am Tag gibt es Mißverständnisse, Verständnisslosigkeit, kleine Ärgernisse. In der Gesamtsumme ein riesiger Berg Streß ....

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?
    Von empathie9 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 12:13
  2. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  3. totale verwirrung und hilflos mit sehr viel angst ....
    Von hexe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 21:52
  4. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40
Thema: Es kostet sehr viel Kraft im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum