Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Betroffene-Angehörigen-Gruppe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    Betroffene-Angehörigen-Gruppe

    [Edit Sunshine]: verschoben aus dem Thread: Rüsselsheim / Mainz / Wiesbaden / Darmstadt / Frankfurt



    Also,

    als Stiefvater eines ADHslers (20) mit vermindertem IQ etc etc - für den ich nun seit Anfang des Jahres auch der gesetzliche Betreuer bin,
    und als Ehemann einer ganz besonderen Frau - (man erkenne den Komentar zwischen den zeilen, oder man liest sich meine Vorstellung durch)

    vermisse ich ebenfals eine Ortsnahe Austausch- und Unterstützungsgruppe.

    Nicht zu verstehen mit: "ich wünsche mir Hilfe, die bekomme ich da"

    Nein, eine Gruppe mit Gleichgesinnten, wobei ich aber auch gleichzeitig an die Lebenspartner apellieren würde (hab ja doch immer ein Wunschdenken)



    Wir leben kurz vor Darmstadt

    Ich sag es mal so, nach drei einhalb Jahren Beziehung in unserer Familie,
    wäre ich nun bereit, auch selber solch eine Gruppe zu gründen,
    da mir das Angebotene bei Weitem nicht ausreicht.
    Nach dem Motto:
    Nix muss, Alles darf (naja, fast Alles)
    Kein Zwang, aber klare Absprachen


    Wer zu faul zum Suchen ist:
    Hier mal zwei Links, welche mich bzw uns betreffen:

    https://adhs-chaoten.net/vorstellung...-zusammen.html
    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...rung-reha.html



    Vielleicht ist dass ja nun der Stein des Anstosses...
    Geändert von Sunshine (30.05.2013 um 16:17 Uhr) Grund: siehe Edit

  2. #2
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Rüsselsheim / Mainz / Wiesbaden / Darmstadt / Frankfurt

    Hallo Wom,
    vielleicht gibt es auch Gruppen von Angehörigen oder auch gemischte Gruppen von Angehörigen und Betroffenen. Ich selbst bin nicht an Treffen mit Angehörigen interessiert.

    Gruß
    Smaragdina

  3. #3
    Indigowoman

    Gast

    AW: Rüsselsheim / Mainz / Wiesbaden / Darmstadt / Frankfurt

    Hallo Wom,

    mit Spannung und wachsendem Erstaunen habe ich deine Texte gelesen. Wie schön, dass es noch ADSler gibt, die trotz der Schwierigkeiten ihren Humor nicht verloren haben. Wenn ich da so manch anderes Statement hier im Chaoten.net lese... Man wird mit der Zeit schon deprimiert, wenn sich alle so runterziehen lassen. Da freue ich mich, dass es solche Menschen wie dich und deine Frau auch noch gibt. Ich bin auch ein Humormensch (mag nur keinen schwarzen Humor oder geschmackloses, blödes Anbaggern), stoße aber leider auf wenig Resonanz. Viel zu viele sind zu ernst, denken nur an Arbeit und wollen sich nicht mal treffen, um lockerzulassen und mit Gleichgesinnten rumzublödeln.

    Wenn du eine Gruppe gründen würdest (sie kann ja für Betroffene und Angehörige sein, und dort kann der ein oder andere dann persönliche Kontakte schließen), wären sehr viele froh. Bis jetzt scheuen sich unglaublich viele ADSler, den ersten Schritt zu machen. Und wenn mal ein Treffen zustande kommt, verläuft das dann hinterher im Sande, weil sich die Leute nicht mehr melden. Das habe ich schon mehrmals erlebt. Darmstadt wäre mir allerdings zu weit weg. Dort gab es ja auch schon zwei Gründungsversuche, wo es dann nicht weiterging, wie man im Unterforum "ADS ADHS Erwachsene: Selbsthilfegruppen" (eins unter "Ortsgruppen") - Selbsthilfegruppe Darmstadt liest.

    Viel Spaß hier und hoffentlich großen Erfolg bei der Gruppengründung
    wünscht Indigowoman
    Geändert von Indigowoman (30.05.2013 um 12:43 Uhr)

  4. #4
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Rüsselsheim / Mainz / Wiesbaden / Darmstadt / Frankfurt

    Tja, mit solch Gruppen ist es immer schwer.

    Viele Reden und wollen, aber dann fehlt der letzte Mut, oder so.

    Das ist auch in anderen Bereichen, Lebenslagen, Hobbys oder so.

    Ich bin schon früher bei Elternabende angeeckt, da ich Derjenige war, der seinen Mund aufgemacht hat.
    War und ist mir aber wirklich Latte.

    Das Thema ADHS ist mir nun reichlich seit 3,5 Jahren bekannt, da ich in diese Beziehung recht schnell geschlittert bin.
    Und nei, ich habe es nicht bereut bis heute, und werde es wohl zum Glück auf Dauer auch nicht.


    In Darmstadt gab es wohl mal einen letzten Versuch eines Stammtisches vor einigen Monaten.
    Zu dem Zeitpunkt war bei uns hausintern aber da noch nicht die Entwicklung so weit, dass es greicht hätte.
    Plus die Wahl der Lokalität ;-)))

    Ich möchte hier auch nicht unter Zwang etwas bewegen oder erreichen.

    Fakt ist aber: ADHSler schein doch eher sich sehr gut mit anderen ADHSler zu verstehen, als mit wie Ihr immer sagt Normalos
    (was ich persönlich etwas daneben finde ;-) )
    Ausserdem fehlt auch irgendwie die Schnittstelle der Angehörigen.

    Also, der Sommer soll ja noch kommen dieses Jahr, so würde mir ein offenes Grillen o.ä. im Moment ins Auge stechen.
    Als Örtlichkeit würde ich auch die Mitte zwischen Frankfurt und Darmstadt irgendwie eher vorziehen.

    Mal sehen, ob noch weitere Wortmeldungen, Anregungen etc erscheinen werden die nächste Zeit.


    Sonnige Grüße

    Wom

  5. #5
    Indigowoman

    Gast

    AW: Rüsselsheim / Mainz / Wiesbaden / Darmstadt / Frankfurt

    Das Grillfest ist eine sehr gute Idee!

    Ich käme auch, auch wenn ich weiter dafür mit dem Fahrrad fahren müsste (war ja mal zu einem Termin bei einer Lebensberaterin in Darmstadt mit dem Fahrrad gekommen). Dann würde ich auch einen Salat mitbringen.

    Nur das Wetter müsste noch mitspielen. Wäre toll, wenn einer einen größeren Garten hätte... Aber in dem Fall an alle Interessenten: Gute Laune mitbringen! Über Sorgen kann man an jedem anderen Tag quatschen.

Ähnliche Themen

  1. Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen
    Von nervenkostüm im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 03:23
  2. Mit Erinnerungen von Angehörigen konfrontiert
    Von JustUs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 08:10

Stichworte

Thema: Betroffene-Angehörigen-Gruppe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum