Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Beziehung geht kaputt-wegen adhs?? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Beziehung geht kaputt-wegen adhs??

    Gern geschehen

    Weißt Du, es ist keine "blöde" Frage - niemand kann alles wissen und wir sind alle hier, um uns selbst zu informieren, uns gegenseitig zu informieren und neue Dinge zu lernen oder kennen zu lernen. Außerdem natürlich um füreinander da zu sein.

    Insofern: immer raus damit und gut dabei fühlen!

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Beziehung geht kaputt-wegen adhs??

    Hi!
    Das mit dem Dazwischenreden ist echt ein Symtom , ich hab das leider auch, wenn ich mich auch noch so bemühe...und wenn ich es so krampfhaft versuche, dann bin ich so konzentriert, damit ich nicht wieder vergesse, was ich als nächstes sagen möchte (wenn ich nicht sofort darf, wenn es mir einfällt, auch wenn der andere noch nicht ausgesprochen hat), dass ich echt nicht mehr zuhören kann, was der andere sagt! Ich müsste echt Stichpunkte mitschreiben, den anderen reden lassen und dann gesammelt auf alles antworten. So ist aber ein wechselseitiges Gespräch nicht möglich.

    Mit einem ADS-ler sich unterhalten ist echt nicht leicht...und mir ist es auch oft peinlich und ich versuche mich dann zurückzuhalten, aber dann kann ich nicht mitdiskutieren. Und wenn ich dann in einer Runde dauernd zurechtgewiesen werde, die anderen doch ausreden zu lassen - obwohl ich schon nach 3 Worten weiss, was der andere meint - dann gebe ich irgendwann auf....
    Frag mal, deinem Freund geht es sicher genauso, auch wenn er sich noch so bemüht dir zuzuhören; es schwirrt soviel in seinem Kopf rum, dass manches einfach aus dem Speicher fällt; ausserdem habe ich neulich gelesen, dass Männer aufgrund der höheren Stimmfrequenz echt Probleme haben, Frauen länger zuzuhören, da gibt es wissenschaftliche Studien!! Die schalten dann einfach ab und können nix dafür.

    Zu den Therapeuten: Sucht euch einen guten; wenn er einen Wert hat, dann bekommt dein Freund eine Therapie (nach 3 Probestunden ob er mit dem Therapeut "kann") UND gleichzeitig Ritalin o.ä. Mit Ritalin werden die Beschwerden echt besser, man kann endlich zuhören, aufnehmen, sich konzentrieren und ist nicht so schnell frustriert, dass einem zum heulen ist. Ausserdem steigt das Selbstwertgefühl, da man endlich mal was gebacken kriegt und Struktur in den chaotischen Alltag ohne imense Anstrengung mit dem Konzentrieren. Ich selber habe diese Erfahrungen gemacht. Ich bin manchmal schon überfordert, eine Nummer zu wählen und mich vorzustellen und am Telefon zuzuhören, wenn sich neben mir einige Leute unterhalten, oder der Fernseher läuft, oder sonstige Geräuschkulisse da ist. Da wird man echt aggressiv, wenn man zum 5. Mal anfängt zu wählen und nicht weiterkommt...

    Wirst sehen, wie sich alles bessert, wenn er medikamentös mal eingestellt ist! Das ist allerding kein Heilmittel für alles, machmal würde auch die 3-fache Dosis nix an meinem Chaos im Kopf ändern...dann muss ich den Tag halt überstehen. Aber seit meine Kolleginnen Bescheid wissen, haben manche sogar Verständnis, wenn mal wieder "so ein Tag ist"...

    Am besten viel über ADHS lesen, dann kann man vieles besser verstehen...mein Freund will das auch nach 8 Jahren noch nicht so recht wahrhaben und meint oft, ich würde mich mit meinem ADHS rausreden wollen und einfach eine Entschuldigung für mein Verhalten finden wollen, wenn ich versuche, es zu erklären...das ist halt oft, wie wenn man einem Blinden Rot erklären wollte...der sollte mal mit einem 3mal so hohen Adrenalin-Spiegel leben müssen, mit zuwenig Dopamin im Körper, welches einen wieder auf den Boden bringt (wenn man gesund ist)! Ich erscheine meiner Umwelt oft total aufgeregt und auch aggressiv, fühle mich aber ganz normal!

    Ich wünsch dir mit deinem Freund alles Gute!

    LG Chaotenhexe

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Beziehung geht kaputt-wegen adhs??

    Sehr schön geschrieben, Chaotenhexe!

    Das mit dem Dazwischenreden habe ich auch; scheint allerdings aber nicht so häufig vorzukommen.
    Wegen Deiner Zeilen kam ich zu dem Gedanken, das, was Du sagtest, wirklich in die Tat umzusetzen. Manchmal muss man eben Tricks anwenden, um Probleme vorzubeugen bzw Symptome des ADS (oder welchen Defiziten auch immer) zu umgehen.
    Ich denke, wenn ich das nächste Mal in eine solche Lage komme, rufe ich wirklich kurz "Stop!", hole Zettel und Stift und notiere mir meinen Gedanken, ehe er verwischt.
    Oder man löst sich einfach von diesem "Krampf" und riskiert, zu vergessen, hört aber dem anderen zu. Wenn man dann wieder an der Reihe ist, kann man ja immernoch versuchen, sich zu erinnern (was auch oftmals gelingt, wenn der Gedanke bedeutsam war; wir bloß meistens nur befürchten, ihn nicht halten zu können (erfahrungsgemäß, vielleicht).

    Wenn ich mit meiner Schwester diskutiere und merke, dass sie auf dem falschen Dampfer ist, unterbreche ich sie auch oft und sobald ein "aber.." oder "nein, ich.." über meine Lippen kommt, hält sie den Atem an und wird furchtbar böse (so guckt sie dann auch - sie hasst das nämlich wie die Pest) und droht mir, nicht mehr weiter mit mir über das betreffende Thema zu reden oder diskutieren. Ich entschuldige mich vielmals und wiederhole, dass das nicht (böswillig) beabsichtigt war. Meistens geht's dann weiter und ich reiße mich zusammen... ich lasse sie erzählen, auch wenn es hin und wieder vergeudete Zeit ist (oder scheint) bekomme aber dafür das, was mir Zweck und wichtig war (zB das Gespräch).

    Als ADSler muss man wirklich lernen, gescheit Prioritäten zu setzen, sich anderen Leuten gegenüber ruhig und überzeugend zu erklären und ausreichend Kontrolle zu bewahren. Alles eine Sache der bewussten Reflexion und Trainings. Beziehungen sollten deshalb nicht scheitern. Man arbeitet doch immer für einen gewissen Wert, warum also dann nicht an sich selbst, an seiner Partnerschaft oder gemeinsam an einer x-beliebigen Konstellation zwischenmenschlicher Beziehungen? Das ist es allemal wert - und Fortschritte sind garantiert.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wie geht euer Umfeld mit ADHS um?
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 11:31
  2. Beziehung zu den Eltern
    Von Happy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 22:34
  3. Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 14:23

Stichworte

Thema: Beziehung geht kaputt-wegen adhs?? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum