Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Ich glaub mein Freund hat ADS. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    So, nun berichte ich wie es beim Arzt war. Also aufgrund der Erläuterungen meines Freundes hatte auch der Arzt den Verdacht auf ADS. Er stellte noch ein paar weitere Fragen. Er wies aber auch darauf hin, dass es aufgrund seines Alters schwer ist, die Diagnose zu stellen und durchaus andere Krankheiten Ursache für seine Probleme sein können. Er überwies meinen Freund jetzt zu einem Spezialisten auf dem Gebiet. Einmal empfahl er uns Dr. Paulus aus Münster und Dr. Burner aus Quakenbrück. Beim ersten ist eine Wartezeit von 1 Jahr (!!), der zweite ist momentan im Urlaub. Super. Ich begebe mich nun auf die Suche nach weiteren Ärzten. Gibt es hier irgendwo eine Adressliste?

    Mein Freund ist total enttäuscht. Er hat wahrscheinlich gehofft das ihm der Termin beim Arzt jetzt akut helfen kann. Aber so schnell geht das ja alles nicht. Ich weiß auch nicht mehr was ich tun soll. Ich weiß das er verzweifelt ist und Angst hat, aber ich kann ihm nicht helfen! Ich war auch ehrlich gesagt ziemlich genervt und hab auch etwas überreagiert, aber bin doch auch kein Arzt. Ich bin doch auch hilflos. Jetzt sitzt er wieder in der Schule, über seinen Musterprüfungen und versteht nur Bahnhof und hat Angst um seine/unsere Zukunft.


    @Nervenkostüm: Deine Einstellung ist gut und in meinem Inneren teile ich sie auch, aber diesen Schritt zu machen.. Trennung. Das ist echt schwer. Habe das mit meinem Ex durch. Nach 8 Jahren Beziehung hatten wir uns getrennt. Das war so schwer. Aber ihn habe ich auch nicht mehr geliebt. Meinen Freund liebe ich noch. Und ich hab Angst um ihn. Hattest du die auch? Habt ihr zusammen gelebt? Wie kommt er jetzt damit klar? Wie kommst du damit klar? Ich weiß das ich alleine klar kommen kann. Habe geregeltes Einkommen, kann mir eine Wohnung allein leisten, aber nicht das Haus in dem wir momentan wohnen. Es ist mein Zuhause, unser Zuhause. Ich will nicht ohne ihn sein, aber ich glaub es wäre momentan das Beste. Habt ihr euch denn für immer getrennt oder glaubst du wenn er sein Leben halbwegs auf die Reihe kriegt könnte es wieder etwas werden?


    @Gretchen: Ja, ganz sicher, ein Coach wäre total hilfreich. Habe seit ein paar Monaten selbst einen. Auch ich brauche einen strukturierten Tagesablauf. Aber einfach weil ich verdammt viel zu tun hab. Habe neben meinem Hauptberuf noch eine kleine Firma, dazu dann noch Haus, Hobbys, Tiere, Familie, Partnerschaft, das wächst mir über den Kopf. Dank meines Coaches habe ich gelernt mir selbst Grenzen zu setzen und auch mal NEIN zu sagen. Ist nur die Frage, ob ein Mensch mit ADS für diese Art des Coachings überhaupt empfänglich ist!?! Es fällt mir total schwer mich in ihn hineinzuversetzen. Oft tue ich ihm bestimmt unrecht. Aber er nervt manchmal total.

  2. #12
    nervenkostüm

    Gast

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    hallo schutzengel,

    wie schon gesagt, ich liebe ihn immer noch und vermisse ihn wahnsinnig. aber die trennung jetzt ist das einzigst kluge was ich machen konnte.
    es geht ja bei uns auch nicht nur um mich. ich habe eine tochter, die ihn liebt und die jedesmal am boden liegt, wenn er wieder seine sachen packt und ohne ein wort zu ihr von hier verschwindet. das darf niemals mehr geschehen.

    ja, wir haben zusammengelebt. 3 mal sogar und jedesmal hat er die beziehung beendet und ist gegangen. hochzeit war bereits geplant und ist geplatzt.

    ich komme auch alleine klar, was die finanzielle lage betrifft, keine frage. wie ich mich sonst so fühle?
    traurig, weil es so sinnlos ist, weil wir als paar grundsätzlich sehr gut harmonieren.
    traurig, weil er mich in konflikten immer als feind sieht und meine hilfe stets mit füssen trat.
    traurig, dass er den mist gemacht hat, aber keinerlei einsicht zeigt und sich einfach nicht mehr meldet. aber das hat er nie. er hat nie gekämpft, er hat sich den gegebenheiten hingegeben. wäre ich nicht immer wieder auf ihn zugegangen, wäre schon lange zeit das thema mit uns durchgewesen.

    wie es ihm geht? ich weiss es nicht, wie oben erwähnt, wir haben keinen kontakt.

    für mich ist die beziehung so wie sie war beendet. es muss sich grundlegendes bei ihm ändern, dann wäre es möglich, dass ich einen neubeginn zulasse.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    Hallo Nervenkostüm,

    dann ist er doch noch sehr anders als mein Freund. Er würde nie seine Sachen packen oder einfach gehen. Die Hilfe die ich ihm anbiete nimmt er eigentlich immer an, nur leider lernt er aus seinen Fehlern selten bis nie. Immer wieder tut es ihm leid, immer wieder entschuldigt er sich dafür. Ich denke dann natürlich, warum tut er es, wenn er weiß das er mir damit weh tut UND die Beziehung gefährdet. Er sagt dann "habs ja nicht mit Absicht getan". Ich denk dann immer "wär ja noch schöner". Vergleiche ihn zu sehr mit dem was ich an seiner Stelle tun würde/getan hätte. Aber erstmal bin ich ja ne Frau, wir denken nunmal gaaanz anders als Männer und ich habe kein ADS.

    Wenn ein Kind da ist, sieht die Situation natürlich ganz anders aus. Da musst du nicht nur an dich sondern (und vor allen Dingen) an dein Kind denken. Du hast aufjedenfall den richtigen Schritt getan. Wünsche dir weiterhin viel Kraft. Trennungen sind immer sehr schmerzhaft. Kenne das nur zu gut.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    Laufe momentan wieder auf dem Zahnfleisch. Immer wieder Situationen wo ich misstrauisch werde, wo ich denke warum ich mir das überhaupt noch antue. Und er versteht nicht das er einfach mal ruhig sein soll. Mich einfach mal in Ruhe lassen. Heute bricht wieder alles auf mich ein und ich bin stark depressiv und will nur auf dem Sofa liegen, nix sehen, nix hören. Aber er hört nicht auf, immer wieder fragt er was er gemacht hat. Sag ich ihm dann meine Meinung ist ER beleidigt. Nun ist er ins Bett gegangen. Ich kann nicht mehr. Habe aber nicht den Mumm eine endgültige Entscheidung gegen ihn zu treffen. Ist ein glückliches Lebe mit einem (vermutlichen) ADSler überhaupt möglich?

  5. #15
    nervenkostüm

    Gast

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    och schutzengel, komm her, ich drück dir ma janz dolle

    er wird einfach verunsichert sein, da er ja grundsätzlich ein schlechtes selbstvertrauen hat und glaubt, es läge alles an ihm. meiner ist zwar anders wie deiner, aber dennoch sind sie beide sehr sehr anstrengend auf ihre art und weise

    wie ich dir schonmal sagte, du musst ganz dolle auf dich aufpassen.

    ich denke ja, ein glückliches leben ist auch mit nem adsler möglich, da bin ich fest von überzeugt. aber nur dann wenn er einsieht, dass er nen problem hat und an dieses arbeitet.
    es sind viele hier, die nen "schlachtplan" haben und ein fast normales leben führen können. es liegt auch immer an dem charakter des menschens, ad(hs) ist nicht alleine "schuld" für seltsame verhaltenszüge

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    danke, das kann ich grad gu gebrauchen.

    klar, man darf nicht alles auf ads schieben.

    theoretisch weiß ich was ich tun müsste, aber ich schaffe es nicht. ich schaffe es nicht ihm zu sagen das ich erstmal zeit für mich brauche. ich wäre jetzt gerne für mich eine ganze zeit. räumliche trennung. an weiß ja eigentlich genau was man tun müsste damit man glücklicher ist, aber das umzusetzen ist so schwer.

    eben wieder entdeckt: verstecktes bier. und ich hatte es heute doch so geahnt das was nicht stimmt. ich sehe es sofort wenn er nur ein bier getrunken hat. und er beteuert wieder er habe nix getrunken. da ich alle seine verstecke schon kenne hab ich im helmfach seines rollers nachgesehen.. bingo. angebrochener sixpack. und dabei sagt er er habe kein geld mehr. ich naive kuh habe ihm gestern auch noch zigaretten mitgebracht! ich sollte jetzt sofort meine sachen packen und fahren. aber wohin? zu meinen eltern? ich weiß nicht was ich machen soll. immer wieder die versprechungen das er nix mehr heimlich trinkt. und dann doch wieder. er lügt mir kackfrech ins gesicht. das ist doch so keine beziehung mehr.

  7. #17
    nervenkostüm

    Gast

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    jaja, die liebe liebe... die entscheidung kann dir kein mensch abnehmen, die musst du ganz alleine für dich treffen. niemand fühlt, was du fühlst, niemand sieht das in ihm, was du siehst.
    denn hinter all den dingen die dir an die substanz gehen, steckt für dich dennoch ein wundervoller mensch.

    mir fällt es auch nicht leicht, gar nix mehr zu machen. ich weiss aus sicherer quelle, das er grad masslos in sein unglück rennt, was das finanzielle betrifft.ich geb ihm maximal drei monate, dann hat er das genick gebrochen. es zerreist mich, aber, es liegt nicht in meiner verantwortung. ebenso liegt es nicht in deiner, ihn vom trinken abzuhalten. es ist seine baustelle und nur er kann die raupe fahren um alles platt zu machen, zu planieren, um anschließend schöne blümchen drauf zu pflanzen.

    er muss erkennen, dass er ein alkoholproblem hat. das lügen, tja, er schämt sich, aber das verlangen ist eben stärker.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    Wie verhält er sich denn in Streitsituationen? Ist er eher Impulsiv?

    Ich würde dir/euch raten noch einmal den Weg zum Neurologen/Psychologen zu gehen. Ich musste auch mehrere Monate auf einen Termin beim ADHS "Spezialisten" warten und das war für mich und meine Partnerin richtig schlimm. Der Psychologe hat mir nach mehreren Gesprächen ein Anti Depressivum verschrieben Moclobemid. Es hat zwar etwas gedauert bis es gewirkt hat, aber als es gewirkt hat, hat es mir richtig gut geholfen, gerade was Antrieb und Impulsivität angeht. Meine Freundin und mein engerer Freundekreis waren richtig begeistert vom neuen "daeh".
    Vom ADHS Spezi habe ich dann auch meine Diagnose bekommen. Da das Moclobemid mir allerdings nur in Teilbereichen geholfen hat, habe ich es abgesetzt und MPH ausprobiert. Aber auch das alleine hat nicht die gewünschte Gesamtwirkung gehabt. Seitdem ich Moclobemid und MPH zusammen nehme, geht es mir richtig gut und ich fühle mich sehr wohl, angetrieben, glücklicher, zufriedener, intelligenter und konzentrierter, Stärker in der Alltagsbewältigung, im Umgang mit Menschen, lustvoller (ja genau das), Stärker in der Wahrnehmung der Umwelt. Für mich hat ein ganz neues Leben begonnen und ich freue mich auf die Zukunft.

  9. #19
    nervenkostüm

    Gast

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    ach daeh, das ist schön, das freut mich total für dich. wie sehr hätte ich so ein feeling mir für meinen gewünscht *seufz*

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Ich glaub mein Freund hat ADS.

    hallo ihr lieben,

    hab jetzt den ganzen thread gelesen und ich denke mein Thema passt gut hier rein:

    Es geht um meinem Partner, wir sind seit 4 Jahren zusammen und wohnen zusammen.
    Ich glaube, er hat ADHS, denn die Symptome treffen weitestgehend zu und sein Vater, ein Psychiater meint es auch.

    Seit 1,5 Jahren ist er Student an einer Fernuni (Studienfach Psychologie). Vorher hat er Soziologie studiert und abgebrochen. Bald steht eine Prüfung an, er hat sich seinen Arbeitsplatz zu Hause eingerichtet um zu lernen. Die Prüfung hat er schon zum 3.mal verschoben, hat sich nebenbei noch für Informatik eingeschrieben, aber er macht nur sporadisch etwas für sein Studium. Stattdessen zockt er nächtelang Computerspiele und geht morgens erst schlafen. Er arbeitet seit Monaten nicht mehr mit der Begründung, dass er sich so besser aufs Lernen konzentrieren kann. Wenn er nicht Computer spielt recherchiert er nächtelang nach Hardware und verliert sich meiner Meinung nach in Details der Hardware von z.B. Grafikkarten.
    Er geht nur vor die Tür, wenn er sich in seinem Verein engagiert, was phasenweise bis zur totalen Verausgabung geschieht. Ansonsten ist er so gut wie immer zu Hause.

    Er fängt häufig Dinge an und führt sie nicht bis zum Ende.
    Er ißt unregelmäßig, d.h. wenn ich nicht da bin und koche, ißt er fast nur Süßigkeiten oder nichts.
    Alpträume und Stimmungsschwankungen hat er häufig. Kiffen hilft ihm seine Stimmungen auszugleichen.
    Den Haushalt bekommt er überhaupt nicht gebacken, obwohl wir die Aufgaben aufgeteilt haben.


    Zur Zeit haben wir wieder einen total konträren Tag/Nacht Rhythmus, d.h. wir sehen uns meistens nachts.
    Ich gehe seit 2 Jahren alleine in Urlaub, weil er meistens kein Geld dafür hat und uns abgesehen davon der Abstand auch gut tut.


    Das waren nur negative Aspekte, natürlich gibt es auch zahlreiche Positive, aber da er schon 30 ist, keinen Berufsabschluss hat und ich kein Ende dieser Phase sehe, wende ich mich an euch.

    Mir fällt es unheimlich schwer ihn auf eine Therapie anzusprechen, obwohl ich das in der Vergangenheit zwar bereits getan habe. Aber ich weiss nicht wie ich es anfange soll, weil ich schon viel zu lange zugeschaut habe.

    Ich mache mir Gedanken über unsere Zukunft, ob wir so jemals eine Familie gründen können bzw. ob ich mich dann hauptsächlich um das Kind, Geld, Haushalt kümmern muss.
    Bitte helft mir, um einen Weg zu finden, der uns weiter bringt.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Freund ist stinksauer auf mich
    Von Nicola im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 14:39

Stichworte

Thema: Ich glaub mein Freund hat ADS. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum