Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 64

Diskutiere im Thema Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Wom schreibt:
    oh - ich wills wissen
    weil ich kann es nicht wirklich erahnen -
    könnte ich an deiner stelle auch nicht. aber was genau er nun meint und was er in diesem thread gelesen hat,was ihn zu diesen worten veranlasst, wird sich dir hoffentlich auch ncoh erschließen bzw. er noch konkreter erzählen.

    Wom schreibt:
    also eine idee hätte ich - aber diese betrifft mich dann nicht
    vermute, oder besser hoffe, ich auch.
    lieber wom, denke bitte auch daran, dass du hier wie in dem anderen thread nicht der einzige schreiber warst. du bist nur jetzt der einzige, der weiter so tapfer diskutiert.

    lg
    mel
    Geändert von mel. (11.06.2013 um 00:57 Uhr)

  2. #42
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    mel. schreibt:
    könnte ich an deiner stelle auch nicht. aber was genau er nun meint und was er in diesem thread gelesen hat,was ihn zu diesen worten veranlasst, wird sich dir hoffentlich auch ncoh erschließen bzw. er noch konkreter erzählen.


    ieber wom, denke bitte auch daran, dass du hier wie in dem anderen thread nicht der einzige schreiber warst. du bist nur jetzt der einzige, der weiter so tapfer diskutiert.

    lg
    mel

    Zum ersten Absatz - das wäre mal wünschenswert, wobei ich zwischen dem, was er schreibt, und dem was er meint, und dem was er erreichen will - irgendwie keine gerade Linie finde, was dem eigendlichen Thema betrifft.
    Ich kann Ihn, nach dem ich einige seiner Posting gelesen habe schon ein wenig verstehen, aber da kann ich dann nur sagen - vergeutete Zeit (was wiederum Deinen zweiten Absatz beantwortet).


    Es gibt manchmal punkte, da sollte man einfach mal ruhig sein, und dieser Punkt ist vor einigen tagen schon gewesen.

    Und um ganz ehrlich zu sein, der Inhalt seiner Posts (die ja teilweise ja auch mich direkt betreffen - nein, mir ist es wirklich ein wenig egal, weil ich werde ihn ganz bestimmt auch von seiner guten und netten Art noch kennen lernen) war fehl am Platz,

    und man hätte dieses Thema im richtigen Zeitpunkt schliessen und löschen sollen -
    wobei es aber gleichzeitig auch aufzeiogt, wie wir uns verhalten auch gegeneinander.

    Und ich muss sagen, das ist eine gute Erfahrung für mich,
    dass hier wirklich auch mal im richtigen Moment die richtigen Worte von mehreren Usern und Mods geschrieben wurden.

    Hut ab - oder wo ist der gefällt mir button


    Und zu Deinem letzten Satz noch mals kurz - schau Dir meine NEUE Signatur an - da weisste Bescheid

  3. #43
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Wom schreibt:
    Es gibt manchmal punkte, da sollte man einfach mal ruhig sein, und dieser Punkt ist vor einigen tagen schon gewesen.

    Und um ganz ehrlich zu sein, der Inhalt seiner Posts (die ja teilweise ja auch mich direkt betreffen - nein, mir ist es wirklich ein wenig egal, weil ich werde ihn ganz bestimmt auch von seiner guten und netten Art noch kennen lernen) war fehl am Platz,

    und man hätte dieses Thema im richtigen Zeitpunkt schliessen und löschen sollen -
    wobei es aber gleichzeitig auch aufzeiogt, wie wir uns verhalten auch gegeneinander.
    naja, so möglich, finde ich es schon gut, wenn sowas dann auch noch geklärt werden kann und ein thema nicht sofort dicht gemacht wird.

    gute nacht
    mel

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Bei einigen Meinungsverschiedenheiten ist irgendwann der Punkt erreicht, wo es keinen Sinn mehr macht, noch weiterhin zu diskutieren. Ich denke, bei diesem Thread ist dieser Punkt erreicht. Denn eine Diskussion nur um des Diskusionswillens ist Unsinn und läuft ins Leere.

    Dabei geht es nicht einmal darum, dass ein Konsens erreicht wird und dem anderen die eigene Auffassung aufzuzwingen. Wenn ich aber merke, dass mein Diskussionspartner sich vehement gegen einen Perspektivwechsel wehrt, dann frage ich mich: Was soll der ganze Käse?

    Nun wurde schon von mehreren Usern und Mods mehrmals erklärt, dass es auch Angehörige gibt, die verantwortungslos sind und sogar teilweise die Betroffenen misshandeln. Auch wurde gesagt, dass jeder Verständnis und Nachsicht hat, wenn man bei solch sensiblen Themen auch mal übers Ziel hinausschießt. Resultat: Nada. Niente. Null komma nix.

    Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber ich befürchte, ab diesem Punkt werden sich die Beiträge inhaltlich nur noch wiederholen und das ist für mich dann keine erkenntnisreiche Diskussion mehr, weshalb ich es vorziehe, mich zum Inhalt der Auseinandersetzung nicht mehr zu äußern.

    Liebe Grüße
    Absentia


    PS: @ Mel, herzlichen Glückwunsch nachträglich! Bei dir steht ja neuerdings eine 3 davor, du hast es hoffentlich ordentlich krachen lassen
    Geändert von Absentia (11.06.2013 um 02:21 Uhr) Grund: PS

  5. #45
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Ihr mögt ja wirklich Recht haben,
    Aber
    Angriffe die mich betreffen lass ich ungerne im raum stehen.

    Und ich habe thread thread immer wieder nachgelsen, und irgendwie keinen.von euch erwähnten punkte erkennen.

    Wisst ihr, ich frage drei mal nach, und wenn ich dann immer noch keine antwort bekomme, dann frage ich mich, ob es sinn macht eine andere betrachtungsweise zu überdenken.


    Ich denke aber mal, es ging nicht um mich, und die meinung einiger über angehörige.kann ich mittlerweile sehr gut nachvoll ziehen.

    Ich habe es schon mal geschrieben:
    Denken- schreiben- lesen- auffassen.
    Da sind.mindestens drei möglichkeiten einer veränderung.


    Ich finde blöde, das es hier so schief gelaufen ist,
    Und auch noch.weiter breit getreten.werden.muss.

    Für meine begriffe, sollten.wir doch bitte unsere wenige energie für gute, motivierende, unterstützende themen nutzen.


    Vielleicht fühle.ich mich hier auch persönlich angegriffen, weil ich es zu persönlich sehe oder wirklich falsch.auffasse.

    Ich persönlich gehe auch in schlechten.zeiten den.weg, mir den mir schreibenen menschen gegenüber ein bild zu.machenm
    da lese ich sein profil, und schau.mirsseseine postings ein bissl.an.
    Dann kann ich ihn.ein wenig einschätzen und auch besser verstehen.

    Hier habe ich.den.eindruck, dass dies von loy.... nicht gemacht wird.

    Da steht.anzehöriger, und dann wrlird die.maschine geladen.

    Okay, lass ihn.seine gründe haben, aber ich habe ihn mehrmalsdden direkten.weg angeboten.

    Das finde ich aber im moment auch nicht wirklich schlimm, da ich ihn bestimmtnnoch besser kennen lerne, wenn er es denn zulässt.

    Und wie auch.schon mehrmalseererwähnt wurde, die menschen, um die es hier geht, sind doch.eh nicht mehr da, also was soll dann das weiterschreiben für ein thema, was wirklich aus meiner sicht mittlerweile für die füßer ist.

    Viele grüsse
    Wim

    Gesendet über mein sch..... smartphone- deswegen.diese merkwürdige schreibweise

  6. #46
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Mel,

    Auch aus südhessen nachträglich die besten glückwünsche und lass dir sagen, die drei vorne, die tut.nicht weh. Die tut weh, wenn sie nicht.mehr da ist. ..... lol

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo ,

    bin doch wieder da, lass mich doch nicht......
    Werde mich hier nicht mehr einmischen, da es keinen Sinn mehr hat.

    LG
    Susa

  8. #48
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    @ absentia und wom:
    dankeschön!!! glückwünsche gar nicht mal nachträglich. absentia, dir ist die 3 just in dem moment aufgefallen, wo sie hier erschienen ist. sehr aufmerksam. und danke wom auch für den "trost".
    und ja, krachen lassen werde ich es. werde bald abgeholt
    drum heute von mir auch keine langen texte....
    nur so viel
    Dabei geht es nicht einmal darum, dass ein Konsens erreicht wird und dem anderen die eigene Auffassung aufzuzwingen. Wenn ich aber merke, dass mein Diskussionspartner sich vehement gegen einen Perspektivwechsel wehrt, dann frage ich mich: Was soll der ganze Käse?
    da hast natürlich recht. vielleicht ist da auch mein drang danach, dass eben der perspektivwechsel gelingt und noch klar wird, wo hier welche dinge miteinander vermischt werden, wo solch eine vermischung nix zu suchen hat, auch einfach zu groß.....

    wom, ich denke, den text von absentia brauchst du nicht auf dich beziehen.

    liebe grüße
    mel

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Genieße auch die ruhigen Stunden, denn nur dann kannst Du in Dich hinein hören und erkennen, das es immer einen Ausweg gibt.

  10. #50
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    mel. schreibt:
    absentia, dir ist die 3 just in dem moment aufgefallen, wo sie hier erschienen ist.
    Tatsächlich? Da habe ich ja ausnahmsweise mal einen Volltreffer gelandet! Geburtstage von Freunden und Familie verpeile ich nämlich regelmäßig

    .
    vielleicht ist da auch mein drang danach, dass eben der perspektivwechsel gelingt und noch klar wird, wo hier welche dinge miteinander vermischt werden, wo solch eine vermischung nix zu suchen hat, auch einfach zu groß.....
    Den Drang kann ich sehr gut nachvollziehen, liebe Mel, nicht zuletzt deshalb, weil die Vermischung einfach nicht fair ist.

    wom, ich denke, den text von absentia brauchst du nicht auf dich beziehen.
    Genau

    Liebe Grüße
    Absentia

Ähnliche Themen

  1. Mit Erinnerungen von Angehörigen konfrontiert
    Von JustUs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 08:10
  2. Hilferuf einer adhs Angehörigen
    Von Lieberteddy im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 23:51

Stichworte

Thema: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum