Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 64

Diskutiere im Thema Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Wir haben hier wohl einen klassischen Fall des 'Aneinandervorbeiredens'.
    Ich bin ebanfalls der Meinung, dass viele Missverständnisse in Bezug auf ADHS aus der Uninformiertheit der breiten Masse resultiert. Auch kann ich dir nur beipflichten und dich unterstützen, wenn du sagst, dass im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit noch sehr viel getan werden muss. Denn auch ich bin es jetzt schon leid, mich für meine gestörten Neurotransmitter ständig zu rechtfertigen.

    Nur ist das aber nicht Thema diese Threads. Als ich mir den Inhalt des Threads durchgelesen habe, hatte ich eher den Eindruck, dass sich die Angehörigen mit kleinen Sprüchlein den Alltag versüßen oder erleichtern wollten. Nicht mehr und nicht weniger. Dann kommt ein Betroffener und möchte den Angehörigen erzählen, dass halbseidene Weisheiten eh scheiße sind und sie sollen sich gefälligst Wikipedia Artikel durchlesen.

    So wie ich es im Forum mitbekommen habe, engagierst du dich ja für ein besseres Verständnis des ADHS in der Öffentlichkeit. Ich darf also davon ausgehen, dass du auch viel darüber liest und recherchierst. Jetzt stell dir vor, du hast einen Tag, wo es dir hundeelend geht und du brauchst Zuspruch und eröffnest im Forum einen Thread mit dem Titel "Aufmunternde Sprüche für ADHSler für den scheiß Alltag". Nun stell dir weiterhin vor, da kommt ein Angehöriger und schreibt, du sollst dich doch bitte mehr mit den Hintergründen der 'Störung' auseinandersetzen und aufhören hier rumzujammern.
    Angenehm ist das nicht.

    Also nochmal, ich finde auch, dass viel mehr aufgeklärt werden muss und auch hier können die Angehörigen eine große Rolle spielen. Ich denke aber auch, dass Angehörige auch mal das Recht haben sich auszukotzen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.

    Liebe und sonnige Grüße
    Absentia

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo Absentia,

    ich pflichte Dir zu 100% bei.
    Es gibt diese doofen Tage auch bei mir, und die sind so elend lange und dann helfen diese kleinen Sprüche sehr, mir auf jeden Fall.
    Der andere Blickwinkel kam nicht von einem Angehörigen sondern von einem Betroffenen,oder?

    Genau das Aneinandervorbeiredens ist ein Beispiel für das Internet, welchem ich sehr misstrauisch gegenüber stehe.

    Ich habe immer ein Ohr für Dich, denn ich kenne das, wie es einem als Angehöriger geht.

    Zumal, wir sind Menschen und keine Roboter und ganz wichtig: Keine Therapeuten.
    Wir haben als den nötigen Abstand nicht, wenn`s hei´ß wird.

    Also nun eine kleine Aufmunterung, was ja das Thema hier ist:

    Ich sende Dir

    LG
    Susa

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo Susa

    Danke für deine lieben Worte! Auch wenn ich eine 'Betroffene' bin, würde ich auf dein offenes Ohr ganz bestimmt zurückkommen wollen, denn je mehr Blickwinkel, desto besser!

    Liebe Grüße
    Absentia

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Gut, dass wir geredet haben.

    susa schreibt:
    ich leiste keine Aufklärungsarbeit mehr.



    Finde solche Menschen einfach nur oberflächig.
    [...]
    Ja schön, aber es gibt natürlich für die Selbsthilfe auch Foren für die Hysteriker, Zwanghaften u. die Depressiven u. alle andern Erscheinungsformen des alltäglichen Wahnsinns, wo man sich nicht unter dem Schein der Hilfeleistung für andere selbst betüttelt u. beguttelt u. denjenigen den Henker hinmalt, die sich für Aufklärung einsetzen. Soviel Klarheit muss schon da sein, damit nicht das AngehörigenGejammer noch mehr auf den Rücken echter Betroffener draufsattelt, als wären wir die Vorführdummen für alle Sonstigen, die es in ihrer Blindheit nicht geschafft haben, genauer bei sich zu sehen... Dann schlägts 13 u. mein Watschenbaum wird fallen, wenn das obligatorische gegenseitige Verständnis von Menschen auf der Basis von Menschwürde hier als Selbsthilfe für die Armen Opfer von ADHS-Betroffenen inszeniert wird. Am besten noch Motivation der Angehörigen nach der Art:

    susa schreibt:
    Mein Partner nimmt Medikinet adult [...] und sein kleiner Mann steht nicht zu ihm.
    Und dann hier den bringen, wenn es um Aufklärung geht?

    Geändert von Loyola ( 6.06.2013 um 14:02 Uhr)

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo Loyola,

    Menschen die Aufklärung möchten, kann man helfen, keine Frage.
    Aber Menschen, die Betroffene mit dieser Krankheit generell als blaumacher hinstellen, da ist doch jede Hilfestellung umsonst.
    Von daher spare ich mir meine Kraft für meinen Partner und denen, die mehr über die Krankheit wissen möchten.


    Ich bin hier im Bereich der Angehörigen, gehe davon aus, dass mich die anderen Angehörigen verstehen werden, da die wissen wie man sich fühlt.
    Ich habe ja auch keine Ahnung, wie sich ADHS anfühlt.

    Jeder soll jedem Respekt zeigen, von daher ist die Kopie mit dem kleinem Mann nicht schön und nicht fair.
    Ich suche hier Hilfe, den Austausch und keinen Streß.



    LG
    Susa

  6. #26
    Wom


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    @ Loyola

    Weisst Du, ich finde es etwas traurig, dass dieses Thema hier von Dir so zerschossen wird.

    Zum einen dürfen wir Angehörigen überall hier im Forum NUR lesen, und haben zwei kleine Bereiche für UNS als Angehörige.

    Ich habe nirgend etwas gelesen, das ein Angehöriger solche Dinge hier schreibt, wie Du sie immer wieder aufs neue betonst.


    Warum sind wir Angehörige denn hier:
    Um Euch schlecht zu machen ???

    Nein, wir suchen Gleichgesinnte, die uns Hilfestellungen gegen können, die uns trösten können, etc etc etc.
    Es geht darum, dass WIR hinter UNSEREN Partnern stehen, und an UNSEREN Beziehungen arbeiten WOLLEN, weil wir es auch müssen.


    Wenn Du mich fragst, mach einfach ein neues Thema auf, wo Du uns direkt fragst, warum wir hier sind - aber das haste bestimmt übersehen, dass es das sogar schon gibt.


    Sorry, ich möchte DICH damit nicht angreifen,
    aber, ich erwarte den Respekt uns gegenüber, den wir hier im Forum Euch gegenüber verpflichtet sind.



    Mir wäre es lieb, wenn dieses Thema nun gelöscht wird, oder als schlechtes Beispiel geschlossen wird.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo Wom,

    toll geschrieben.
    Ja, wir sind nicht ohne Grund oder aus Langeweile hier.
    Thema sollte echt geschlossen werden, gute Idee.

    LG
    susa

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Wom schreibt:
    @ Loyola

    Es geht darum, dass WIR hinter UNSEREN Partnern stehen, und an UNSEREN Beziehungen arbeiten WOLLEN, weil wir es auch müssen.
    Arbeitet an Euch, habt ihr genug zu tun!
    Wer Nachhilfe will, Einladung! Gern auch unter der Rubrik: "Motivationssprüche von Betroffenen für Angehörige"!

    Oder anders kann es ja auch heißen: "Hilfe mein Nicht-Betroffner Partner quietscht so seltsam...." oder wir malen was: "Hilfe, mein Stinkstino will nicht wie ich"

    Herzlich
    L.
    Geändert von Loyola ( 6.06.2013 um 17:06 Uhr)

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo
    auch hier gilt gleiches wie im anderen Thread,habt bitte etwas mehr gegenseitigen Respekt!

    Gruß Matze

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen

    Hallo

    susa schreibt:

    ich leiste keine Aufklärungsarbeit mehr.

    Finde solche Menschen einfach nur oberflächig.
    Loyola schreibt:
    Ja schön, aber es gibt natürlich für die Selbsthilfe auch Foren für die Hysteriker, Zwanghaften u. die Depressiven u. alle andern Erscheinungsformen des alltäglichen Wahnsinns, wo man sich nicht unter dem Schein der Hilfeleistung für andere selbst betüttelt u. beguttelt u. denjenigen den Henker hinmalt, die sich für Aufklärung einsetzen. Soviel Klarheit muss schon da sein, damit nicht das AngehörigenGejammer noch mehr auf den Rücken echter Betroffener draufsattelt, als wären wir die Vorführdummen für alle Sonstigen, die es in ihrer Blindheit nicht geschafft haben, genauer bei sich zu sehen... Dann schlägts 13 u. mein Watschenbaum wird fallen, wenn das obligatorische gegenseitige Verständnis von Menschen auf der Basis von Menschwürde hier als Selbsthilfe für die Armen Opfer von ADHS-Betroffenen inszeniert wird. Am besten noch Motivation der Angehörigen nach der Art:



    Und dann hier den bringen, wenn es um Aufklärung geht?

    also Loyola,ich finde es schon eine Frechheit wie Du durch Deine Zitatfetzen den Beitrag von susa aus dem Zusammenhang reist,das ist nicht fair!

    Matze

Ähnliche Themen

  1. Mit Erinnerungen von Angehörigen konfrontiert
    Von JustUs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 08:10
  2. Hilferuf einer adhs Angehörigen
    Von Lieberteddy im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 23:51

Stichworte

Thema: Motivationssprüche für Angehörige von Angehörigen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum