Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Diskutiere im Thema Tips für soziale Kontakte im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Tips für soziale Kontakte

    Soooo.
    Ich schreibe jetzt erst weil das Thema nun auch bei mir abgekühlt ist.
    Folgendes ist passiert:

    Wir beide sind auf einer kritischen Internetplattform unterwegs, über die wir uns kennen lernten und über die auch das Treffen an dem besagten Wochenende stattfand.
    Ein Vorteil, wie ich finde, dieser Plattform ist, dass man dort nur anonym Beiträge schreiben kann. So geschah es dann eben auch das ein Thema über ihn eröffnet wurde und das was er an dem Abend tat. Man kann aber nicht beweisen wer dieses Thema eröffnet hat, auch wenn wir uns zusätzlich auf einem Teamspeak Server treffen und uns eben doch "persönlich" kennen.
    Es gibt aber eine Vermutung wer es war. Ich war es nicht. Er rief mich dann auf dem Telefon an und empörte sich über diese Leute die da einfach was schreiben. Die Geister die ich rief dachte ich mir da nur. Er diskutierte dann auch mit den Leuten auf dem Teamspeak Server und empörte sich ebenso über diese, die wohl auch alle fleissig an dem Thema mit schrieben.
    Ich dachte mir nur, ja da sind viele Idioten die auch viel Sch... reden wenn der Tag lang ist. Aber man kann sich nicht selbst aus der Kausalität heraus nehmen und behaupten das alle doof sind.
    Ich habe dann irgendwann auch in dem Thema geschrieben. Und zwar schrieb ich aus der dritten Person, das ich der fiktiven dritten Person leid täte weil er so lang auf mir rumtrampelte bis ich weinend nach hause fuhr.
    Darauf hin rief er mich an und empörte sich über diesen Beitrag und beschuldigte gleich wen anderen der Autor zu sein und das das ja ein unmöglicher Beitrag sei und die alle ja keine Ahnung haben und jetzt auch noch mich da mit reinziehen würden und und .... naja ihr kennt das.
    Ich tat erstmal unschuldig und nahm das in mir auf, widersprach ihm nicht.
    Das war etwa zu der Zeit als ich meinen letzten Beitrag hier schrob, in dem ich darum bat mir doch sanfte Tipps zu geben die ihn nicht so eskalieren lassen.
    Ich dachte mir aber auch, wenn ich ihm deutlich machen kann, das ich zu ihm stehe, dann wird er sich schon nichts antun. (Ja er setzte mich mal mit seinem Leben unter Druck, was ich mit dem Krisendienst konterte.)
    So sprang ich dann ins kalte Wasser und überwand mich. Ich schrieb ihm, dass mir das Chaos was ich bei ihm schon wieder anrichtete, wo die ganze Situation bereits abgeklungen war, leid tut, dass ich ihn irgendwo liebe, ich jedoch möchte, dass er weiss, dass ich den Beitrag über mich selbst schrieb.
    Dann stellte ich mich selbst auf unerreichbar um seiner Empörung zu entgehen bis er sich abgekühlt hatte, was nicht so ganz funktionierte.
    Am nächsten morgen machte ich mein Telefon wieder an und er rief dann auch bald an.
    Ich erklärte ihm das ich ihn irgendwo liebe aber das das schöne Gefühl sehr verdeckt wird von eben den Dingen die er so macht.
    Er war sehr empört und fing dann auch an zu weinen, ich gab nicht nach.
    Es schaukelte sich hoch und er legte am Ende einfach auf.

    Am Abend dann rief er an und sagte mir, dass er grad in meiner Stadt am Bahnhof angekommen sei.
    Mit gemischten Gefühlen ging ich los um ihn abzuholen.
    Wir trafen uns, er lächelte und sagte, lass uns doch nicht immer so einen Blödsinn machen.
    Ich nahm ihn in den Arm und alles war gut.
    Er kam dann noch kurz mit zu mir nach hause, wir hatten zwei schöne Stunden und es war wirklich alles gut.
    Dieses Gefühl hält bis jetzt an und ich hoffe das es so lang so bleibt wie möglich

    Auch wenn das alles sehr heikel ist und meine Methoden ja durchaus fragwürdig sind, so denke ich doch das das ganze irgendwo bei ihm angekommen sein muss. Ich hoffe, dass er von selbst auf die Idee kommt etwas zu versuchen zu ändern.
    Vielleicht werde ich aber auch soziale kontakte mit ihm meiden so lang er nicht versucht an sich zu arbeiten.
    Möchte aber ungern Druck aufbauen, den hat er so schon zur Genüge.
    Geändert von Isabaellchen (10.12.2012 um 15:05 Uhr)

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Tips für soziale Kontakte

    Na, das klingt doch schon mal nach einem Schritt in die richtige Richtung. Weiterhin alles Gute für Euch!

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Tips für soziale Kontakte

    Hi Isabaellchen,

    ich fürchte ich war in meinem Text vom 2.12. einfach zu viel, nun ja EMPÖRUNG

    ich habe nicht nur Verhalten von anderen wiedererkannt, viel schlimmer, auch eigenes - war mir dessen aber nicht richtig bewusst. mea culpa

    Schuld? oder Verantwortung!

    Schön dass die Mädels oben so treffende Worte gefunden haben. Vielen Dank!!!

    Vielleicht ist ein kleiner Trost für Dich, dass ich mit 36 so ganz langsam und in kleinen Schritten angefangen habe das Leben das das meine ist in den Griff zu kriegen und aktiv zu gestalten.
    So das es - mit reichlich Stolpern, Verirren, Zweifeln (auch mit ver-), Rückschlägen und anderen Erfahrungen, die das eigene Selbst stärken - wirklich mein Leben wird.

    Ach ja: Sich missverständlich auszudrücken und über alle Maßen viel in Aussagen und Handlungen Anderer hineinzuinterpretieren (eine Super-Kombi!) gibt es nicht nur bei ADHSlern.

    und zum Druck:
    hatte sehr viel Druck - hab dann vor 3 Jahren angefangen Dinge zu tun, die mir wirklich gut tun. Mit Menschen, die mir wirklich gut tun. In einer Atmosphäre die mir wirklich gut tut. Das hat den Druck soweit reduziert, dass ich nicht mehr mit fragwürdigen Methoden vor mir selbst weglaufen musste, na ja, nicht mehr so oft.
    Selbsterkenntnis ist eine sehr bittere Medizin aber sie wirkt.

    Alles Gute
    Geändert von ichwillleben (12.12.2012 um 02:31 Uhr) Grund: druck vergessen

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Tips für soziale Kontakte

    Ich hätte bereits damals die Notbremse ziehen sollen, mein leben ist nun nachhaltig zerstört und irreparable schäden werden mich mein leben lang begleiten. Never ever again

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Tips für soziale Kontakte

    Oh nein! Das tut mir leid für Dich.

  6. #26
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Tips für soziale Kontakte

    Hui! Tut mich leid für dich! magst du erzählen was los war?

    lg

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Keine sozialen Kontakte
    Von ledànqy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 00:57
  2. Freundschaften / soziale Kontakte
    Von Muck im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 2.04.2012, 01:07
  3. Kontakte kärnten
    Von xdeadswanx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 13:31
  4. Soziale Kontakte
    Von Birgit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 18:09

Stichworte

Thema: Tips für soziale Kontakte im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum