Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Meine Frau hat ADHS im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 1

    Meine Frau hat ADHS

    hallo zusammen,
    meine frau (mitte 40) hat adhs. wir sind seit 2 jahren zusammen, und seit 2 monaten verheiratet. in diesen 2 jahren hat es extreme schwankungen in unserer liebe gegeben. wie ich sie kennengelernt habe, war sie noch mit einen deutlich älteren mann verheiratet. sie hat sich von ihm getrennt und ich bin dann in ihr haus eingezogen. sie hat einen 7-jährigen sohn, der auch adhs hat. unsere liebe verlief sehr liebevoll und auch glücklich bis vor genau einem jahr. sie verlangte von jetzt auf gleich das ich ausziehe, denn sie wolle wieder mit hrem exmann zusammenleben. ich war wie vor dem kopf gestossen, weil sie diesen mann doch eigentlich, tja..wirklich hasste. aber er scheint doch eine väterliche natur zu besitzen und auch ein sehr dickes bankkonto. das war auch der grund warum sie zu ihm zurückwollte. es ging 3 monate hin und her und letztlich musste ich ausziehen. ich hatte eine wohnung gefunden und bin ausgezogen. in dieser umzugszeit ist sie mit ihrem sohn und ihrem exmann in urlaub gefahren. aus ihrem urlaub rief sie mich an und sagte mir das sie nicht zu ihrem exmann zurück kann, weil sie ihn nicht wirklich liebt, und auch auf luxus verzichten kann. ihre liebe zu mir war ihr wichtiger. ich bin dann wieder zurückgezogen. es fiel mir nicht so leicht, auch wg meiner familie und auch meinen freunden, die es nicht verstanden, aber meine liebe zu ihr war größer.
    in der nachfolgenden zeit haben wir eine sehr gefühlsvolle und liebevolle zeit miteinanderverbracht. wir haben sogar vor 2 monaten geheiratet und alles schien in einem happyend zu enden.letzte woche dann wieder die wandlung und alles geht wieder von vorne los. sie möchte die scheidung einreichen, sie kehrt zu ihrem exmann zurück, und ich soll ausziehen, am besten sofort. leider trinkt sie auch regelmäßig alkohol (1 flasche wein am tag), ausserdem leidet sie unter depressionen und nimmt medikamente dafür ein, dasselbe gilt auch für ihre adhs.
    ich liebe meine frau von herzen und würde alles für sie tun, auch für meinen stiefsohn, zu dem ich auch ein sehr enges, liebesvolles verhältnis habe. ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll. meine kraft ist irgendwann zu ende.
    Geändert von Niluin (15.08.2012 um 10:01 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Meine Frau hat ADHS

    Hallo mein Lieber

    Stimmungsschwankungen, auch so extreme sind bei ADHSlern nicht ungewöhnlich. Es hilft nur da nur eines:

    - sei konsequent
    - droh nichts an, was du nicht auch hälst
    - sag ihr klar, welche Konsequenzen ihr Verhalten hat
    - zieh die Konsequenzen dann auch durch
    - bezieh klare Positionen

    Das sind eigentlich die Tips, die ich dir geben kann. Ich bin übrigens auch ADHSlerin

    Elwirrwarr

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4
    Hay, ich kann mich da nur anschliessen. Manchmal muss man die nötigen Konsequenzen bzw. Die Handbremse ziehen.

    Natürlich sollte man Rücksicht auf Erkrankungen nehmen, aber man darf auch nicht alles damit entschuldigten, und muss sich deswegen nicht alles gefallen lassen.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Meine Frau hat ADHS

    hallo niluin


    ganz ehrlich? mir fehlen die worte
    wenn ich sowas lese bekomme ich.....also rotes tuch und so......


    mit adhs hat das nach meinem geschmack relativ wenig zu tun
    also bis auf einen punkt: handeln ohne über die folgen nach zu denken


    wie die zwei anderen auch sag ich nur:
    las dir nicht alles gefallen


    bei uns,war es so dass mein adhs sehr schnell "guten tag" zu meinem freund sagte
    und nach vier monaten wars ganz schlimm und zwischen durch auch immer wieder
    aber wir finden den weg immer wieder zusammen

    und er setzt mir grenzen und ich weiß,
    wann ers ernst meint


    und das ist wirklich wichtig


    wünsche dir alles denkbar gute


    Niluin schreibt:
    hallo zusammen,
    meine frau (mitte 40) hat adhs. wir sind seit 2 jahren zusammen, und seit 2 monaten verheiratet. in diesen 2 jahren hat es extreme schwankungen in unserer liebe gegeben. wie ich sie kennengelernt habe, war sie noch mit einen deutlich älteren mann verheiratet. sie hat sich von ihm getrennt und ich bin dann in ihr haus eingezogen. sie hat einen 7-jährigen sohn, der auch adhs hat. unsere liebe verlief sehr liebevoll und auch glücklich bis vor genau einem jahr. sie verlangte von jetzt auf gleich das ich ausziehe, denn sie wolle wieder mit hrem exmann zusammenleben. ich war wie vor dem kopf gestossen, weil sie diesen mann doch eigentlich, tja..wirklich hasste. aber er scheint doch eine väterliche natur zu besitzen und auch ein sehr dickes bankkonto. das war auch der grund warum sie zu ihm zurückwollte. es ging 3 monate hin und her und letztlich musste ich ausziehen. ich hatte eine wohnung gefunden und bin ausgezogen. in dieser umzugszeit ist sie mit ihrem sohn und ihrem exmann in urlaub gefahren. aus ihrem urlaub rief sie mich an und sagte mir das sie nicht zu ihrem exmann zurück kann, weil sie ihn nicht wirklich liebt, und auch auf luxus verzichten kann. ihre liebe zu mir war ihr wichtiger. ich bin dann wieder zurückgezogen. es fiel mir nicht so leicht, auch wg meiner familie und auch meinen freunden, die es nicht verstanden, aber meine liebe zu ihr war größer.
    in der nachfolgenden zeit haben wir eine sehr gefühlsvolle und liebevolle zeit miteinanderverbracht. wir haben sogar vor 2 monaten geheiratet und alles schien in einem happyend zu enden.letzte woche dann wieder die wandlung und alles geht wieder von vorne los. sie möchte die scheidung einreichen, sie kehrt zu ihrem exmann zurück, und ich soll ausziehen, am besten sofort. leider trinkt sie auch regelmäßig alkohol (1 flasche wein am tag), ausserdem leidet sie unter depressionen und nimmt medikamente dafür ein, dasselbe gilt auch für ihre adhs.
    ich liebe meine frau von herzen und würde alles für sie tun, auch für meinen stiefsohn, zu dem ich auch ein sehr enges, liebesvolles verhältnis habe. ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll. meine kraft ist irgendwann zu ende.

Ähnliche Themen

  1. ADHS/ADS Fachmann/frau
    Von Löwenherz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 13:30

Stichworte

Thema: Meine Frau hat ADHS im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum