Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Macht das alles Sinn? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 4

    Frage Macht das alles Sinn?

    hallo zusammen,

    ich habe mir nun schon einige beiträge durchgelesen, bin aber gänzlich neu auf dem gebiet adhs und hoffe auf eure tipps und vll auch erklärungen.

    zur sache: ich habe seit ca 2 monaten einen neuen freund (25). alles also noch sehr frisch. durch ein buch im regal habe ich recht schnell erfahren das mein freund adhs hat. ich hatte den eindruck ihm ist das thema unangenehm (das denke ich bis heute) und ich möchte ihn nicht unnötig darauf festnageln, deswegen weiß ich nicht viel von ihm darüber. er nimmt tabletten für die arbeit, in seiner freizeit wohl nicht. anfangs dachte ich die typischen merkmale passen gar nicht zu ihm, es sei alles nicht sehr ausgeprägt, aber desto mehr ich ihn kennenlerne, desto auffälliger wird es.

    zu beginn war er unheimlich bemüht, aufmerksam und versuchte alles, um mich zu erobern. da ich aus einer 10-jährigen beziehung komme, wollte ich eigentlich nichts festes, war jedoch sehr beeindruckt von ihm und lies mich darauf ein. (um es mal so kurz wie möglich zu halten) seit ca. 3 wochen habe ich jedoch den eindruck, ich lerne da einen ganz anderen mann kennen. er ist oft schroff, unaufmerksam, egoistisch... jetzt, wo er endlich hat was er wollte. und er wollte das unbedingt, dass es FEST ist und ich seine freundin bin, er sagte ich sei die erste frau in seinem leben, mit der er sich eine feste, seriöse beziehung vorstellen kann...... nun bin ich es und habe auch (verständlicherweise) dan anspruch so behandelt zu werden, aber er scheint es lieber machen zu wollen wie ER es will... letzte woche wollte ich mit ihm darüber sprechen. (bisher ging das immer, da kam das auch von seiner seite) aber an diesem abend weigerte er sich mit mir zu sprechen, unter dem aspekt, ich würde damit den ganzen abend ruinieren.... dabei wollte ich doch lediglich 1-2 sachen ansprechen... das ganze endete im großen streit. dinge die ich klar belegen konnte, wollte er null einsehen. da er mir wirklich wichtig geworden ist, habe ich mich sehr zusammengerissen und nachdem wir uns lange angezickt haben, haben wir gesagt: schluss, jeder hat sich ausgekotzt, jetzt ist gut und wir starten bei null.

    die woche haben wir uns selten gesehen, da ich viel um die ohren hatte.... das wochenende ging dann mit höhen und tiefen weiter. es fällt mir oft unheimlich schwer, mich an seine launen zu gewöhnen. ich nehme oft vieles direkt persönlich. ich merke, wie er sich bemüht, dinge zu verbessern, aber oft geht das nicht ohne einen witz darüber zu machen. für ihn scheint alles ok, er ist zufrieden mit uns. das ich sage er habe sich verändert wandelt er in ein „ich bin zickig und zu anspruchsvoll“ um. dabei bemühe ich mich, genau das nicht zu sein! ist so ein stimmungs/eigenschaftswechsel typisch für adhs?

    er liegt mir wirklich am herzen und ich möchte gerne einen gescheiten umgang mit ihm lernen, aber soll ich bei diversen macken immer auf durchzug stellen? spreche ich es an obwohl er es nicht hören mag? übertreibe ich? wie gehe ich mit adhs um?

    danke für eure antworten!
    Geändert von lan85 (11.07.2012 um 18:21 Uhr)

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Macht das alles Sinn?

    Naja. Erst einmal bist du hier angekommen. Am großen Bahnhof der Chaoten.
    Hier ist alles ein wenig anders gefärbt, als in anderen Bahnstationen. Hier ist es laut, lustig, ein wenig leise,
    ein bisschen weniger lustig. Du mußt den richtigen Bahnsteig finden.
    Aber hier gibt es ja viele Gleise und viel zu bestaunen.
    Du frägst dich unweigerlich, ob du mit den Passagieren hier zurecht kommst. Insbesondere mit einem, er dir am Herzen liegt.
    Das ist verständlich, einerseits. Das Beste wäre allerdings, wenn du dir ein 'Kursbuch' zulegen würdest.
    Die Information hier ist oft von verschiedenen Personen besetzt, mußt du wissen.
    Am Anfang kann es sein, daß du dich hier wie in einem Traum fühlst und alles etwas konfus an dir vorüberschwebt.
    ADHS, das verschwommene Bild als Klischee von Hardcore-Takern an die riesige Wand gesprüht.
    Da stehst du nun davor. Jetzt willst du es entschlüsseln, um den im Bild gefangenen Prinzen zu befreien, stimmts?
    Also. Typisch für ADHS ist in erster Linie schon mal gar nichts. Das sind alles Menschen, wie du und ich.
    Alle mit Macken und Zacken. Liebenswert bis 'seelisch verstümmelt'.
    So, wie im richtigen Leben halt auch. Nur mit ADHS halt, was immer das auch bedeuten mag.
    Aber du kannst dich ja hier umsehen. Du wirst bemerken, daß es hier keine Apotheke und keine Psychiatrische Praxis gibt.
    Ist halt nur ein riesiger Bahnhof. Nicht mehr, nicht weniger.
    Du kannst dir Passagiere herauspicken und denen Fragen stellen. Puzzleteile zusammensetzen, darauf herumtrampeln,
    um sie dann doch wieder aufzusammeln.
    Ihr seid ein Paar. Der Prinz, der im Bild gefangen ist und die Kuratorin, die ihn am liebsten herausschneiden würde.
    Aber denke daran,- wenn du es schaffst, ihn da herauszusägen, dann kann alles gutwerden.
    Das Bild jedoch, das wird nie mehr so sein wie es war.
    Ach ja. Beinahe hätte ich es fast vergessen. Es gibt ja auch noch dich -die Kuratorin- -die Mentorin-
    die am großen Bahnhof steht, das Bild mit ihrem Prinzen betrachtet und gedankenverloren ihre eigenen Belange fast...
    aber lassen wir das.

    Ich wünsche dir nach meinem Geseiere viel Glück, guten Austausch, und eine große Kiste voll Reflektion.

    LG --hirnbeiß--

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Macht das alles Sinn?

    danke für deine interessante antwort hirnbeiß.... ich glaub ich muss noch viel lernen....

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Macht das alles Sinn?

    Hallo Ian85,

    ich kann dich sehr gut verstehen. Im Prinzip mache ich gerade genau das gleiche durch. Auch ich bin erst seit 2 Monaten mit meinem neuen Freund zusammen, der an ADS erkrankt ist. Ich finde es ebenfalls ein wenig schwierig, dass er sich in der kurzen Zeit so wandeln konnte (von absolut aufmerksam zu egoistisch und manches Mal regelrecht genervt). Aber ich gebe dir auch noch die Hoffnung, dass sich das wieder ändert.

    Habe dir Erfahrung mittlerweile gemacht, dass diese "Gefühlszustände" sozusagen periodisch sind. Klingt doof, aber ist so. Wir Frauen haben ja auch schlechte Laune, wenn wir z.B. unsere Periode haben. Vielleicht nicht permanent, aber wir sind meist leichter reizbar. Ähnlich funktioniert das bei den Männern. Kleinigkeiten, die wir als völlig normal ansehen "Tja, dann ist das halt so." können sie völlig aus dem Gleichgewicht bringen und stinksauer werden lassen. Tagelang haben sie mit sich und dieser "Ungerechtigkeit" zu kämpfen. Und wer bekommt die miese Stimmung ab? Wer hat den Eindruck er interessiere sich gar nicht mehr für sie, weil er ununterbrochen von seinen Problemen spricht? Richtig, wir Partnerinnen, die halt nicht erkrankt sind und es dementsprechend nicht sogut nachvollziehen können.

    Ich versuche wirklich mich sehr intensiv mit der Erkrankung auseinanderzusetzen, aber ich weiß auch, dass nicht jeder Betroffene gleich "tickt". Das ist alles sehr individuell. Jedoch können Erfahrungen oder Charakterzüge ähnlich sein und es ist gut, sich hier darüber auszutauschen. Oft kommt da der "Aha-Effekt". :-)

    Für meine frische Partnerschaft wünsche ich mir momentan auch nichts mehr, als das ich sie nicht durch meine Unwissenheit zerstöre. Aber immer auf Durchzug stellen ist sicher nicht richtig. Offen über alles reden und ihm direkt Fragen stellen was er mag und was nicht, hilft. Mir hat hier jemand der selbst betroffen ist geraten, nicht alles mit mir machen zu lassen. Es gab den Hinweis, dass ADSler oft austesten wie weit sie gehen können, ähnlich wie kleine Kinder die ihre Grenzen abstecken. Und wenn ich darüber nachdenke, passt das sehr gut auf meinen Freund. Sicher auch auf deinen. Nicht jede Grenzüberschreitung mitmachen, so verliert dein Gegenüber den Respekt vor dir. Und mal ehrlich, das ist doch im Prinzip mit jeder menschlichen Beziehung so. Keiner mag sich unter Wert verkaufen und niemand möchte sich immerzu als Fußabtreter des anderen darstellen. Also nicht unbedingt eine "ADS-Macke".

    Nur bei Erkrankten ist denke ich der Drang des Austestens höher. Zumindest macht es bei meinem Freund den Eindruck.

    Ein Patentrezept habe ich selbst noch nicht gefunden, aber das gibt es nie für eine Beziehung, ob Betroffener oder nicht. :-)

    LIebste Grüße aus Niedersachsen

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Macht das alles Sinn?

    Bei uns gibts so Phasen auch alle Nase lang, wir haben beide ADHS.
    Teilweise hab ich Tage, da nervt es mich schon, wenn er auch nur ansetzt zum reden, rumerzählen, nörgeln ... überspitzt gesagt: atmet . Dann schwirr ich wieder um ihn rum wie die Mücke um die Deckenleuchte und alles ist wieder perfekt rosarot. Bei ihm ganz genauso.

    Ich denke mal, dass dieser Wechselzustand bestimmt auch daran liegt, dass wir unsere Gefühle einfach nicht so super unter Kontrolle haben. Wir sind eine Zeit lang total aufmerksam, der Partner ist das anbetungswürdigste Wesen unter der Sonne, wir tun alles, um ihm / ihr Freude zu bereiten ... und haben dann irgendwann ne kleine Phase, in der wir das Gefühl haben, dabei selbst zu kurz zu kommen. Dann gibts die volle genervte, egoistische Zimtzickenbreitseite.
    Wichtig dabei: "Ich will grad nicht drüber reden / nicht gestört werden / kurz meine Ruhe haben" heißt dann in der Regel auch genau das.
    Das dauert aber nicht lang und die Phase ist wieder rum - meist, weil man dann feststellt, dass die eigenen Gefühle objektiv gesehen total schwachsinnig waren - und die Anbetungswürdigkeit des Partners ist wiederhergestellt.

    ... so ist es zumindest, wenn ich mal ganz tief in mich reinhöre, bei mir / uns. Kann mir aber gut vorstellen, dass es für viele "unserer Art" zutrifft.

  6. #6
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Macht das alles Sinn?

    Oh ja, Kahless, das kenne ich auch! Es gibt Zeiten, da denke ich ich habe den tollsten Mann der ganzen Welt (meistens) und dann gibt es wieder Zeiten, da frage ich mich, wie ich mit dem A**** verheiratet sein kann und bin kurz davor, meine Sachen zu packen (selten). Vor allem, wenn er auf der Arbeit richtig Stress hat und ich das dann mal abkriege. Meist bin ich erst verwirrt, dann wütend und verletzt, dann rall ich, was das Problem wirklich ist und zieh mich zurück. Am nächsten Tag sieht die Welt wieder anders aus.

    Qapla'

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Macht das alles Sinn?

    hallo zusammen,

    eine nicht so schöne nachricht von mir, aber ich wollte auch nicht einfach sang und klanglos verschwinden.
    wir haben uns getrennt.

    meiner meinung nach war er nicht beziehungs und bindungsfähig.... ich hätte es mir so gewünscht und ich habe wirklich viel dafür getan, aber es ging einfach nicht.
    beendet haben wir es quasi gemeinsam. ich habe es zur sprache und auf den punkt gebracht, er hat es „zugegeben“.
    alles wirklich sehr sehr schade, es begann echt wie ein kleines märchen

    ich hoffe der schmerz zieht sich nicht allzulange.

    ich wünsche euch von herzen, dass ihr (und auch euer partner) kraft und mut habt, dass alles in eurer beziehung zu schaffen.

    alles liebe lan

Ähnliche Themen

  1. Alles was ein Normalo wach macht, macht mich müde und entspannt....
    Von LadyRedBull im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 19:46
  2. Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn?
    Von All Alone im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 1.11.2010, 21:58
  3. Alles auf sich beziehen, alles persönlich nehmen
    Von lola im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.07.2009, 00:57

Stichworte

Thema: Macht das alles Sinn? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum