Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    das sagt wohl vieles..... Kurz meine Geschichte.

    ich bin eine Ex - Partnerin von einem betroffenen Mann.

    Kurz dazu 2010 kennengelernt und lieben
    Mein Ex gilt als hochbegabt und außergewöhlich intelligent. Damals Waren mir dies Dinge wie ADS unbekannt.

    Hatte selbst mit mir zu tun.Er Abbruch Studium ich eigene Firma....
    Hab ihn dann zu mir geholt in mein Haus.
    Irgendetwas stimmte nicht mit ihm ist mir aufgefallen aber habe ich aus .... ignoriert.

    Nach 3 Monaten erster Streß mit ihm banales Anmeldeformular Arbeitsamt erwar dazu nicht in der Lage weil er Probleme mit Ämter vorgab. Ausrasten beschimfen schreien hochschaukeln völlig sinnfreies Gehabe hat er an den Tag gelegt.

    Naja Geschichte für mich. Dann habe ich zunehmend gemerkt das er immer austickte wenn sich nicht alles um ihn dreht und wendet. Ich habe nachgefragt bei Ihm. Wieder Streß mit abhauen und tagelangem wegbleiben. Ohne das ich was wußte.

    Ständig muste er sich profelieren und wollte hören wie toll er ist in allem.
    Ich habe mich völlig verausgabt für ihn bis ich nicht mehr mithalten konnte Leben nur nach seinen Vorstellungen ging nicht.

    Er lebte nur aus der Reisetasche entschied allein nur für sich und ich wurde krank dadurch.
    Die Beleidigungen gingen bis hin zu körperlicher Gewalt.

    Bin dann ausgezogen aus meinem Haus in eine Wohnung war so doof den Mietvertrag auf ihn zu schreiben damit er finanziell besser klarkam.

    Dann mußte ich in eine Klinik und er ging in eine neue Beziehung die keiner wissen darf......ich weis aber bescheid. Wir müssen zusammen arbeiten und ich schaffe es nicht Ruhe in alles zu kriegen.

    Jetzt weis ich das er hochgradig an ADHS leidet und sogar schon seine Mutter geschlagen hat.

    Ich weis nicht wie ich damit umgehen sollte bis heute nicht.

    Darum suche ich hier Rat im Angehöhrigenforum damit ich bis Jahresende durchhalte da zieht er zu seiner neuen Freundin entlich.............Weil die viel besser war als ich wie alle anderen Frauen auch immer waren . Lügen in unserer Beziehung waren seinerseit immer wieder Thema.....

    Nehme gerne jeden Rat an. Liebe Grüße Karina

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Hi, bin leider schon sehr müde....
    Also, schlagen geht überhaupt nicht, ich würde erstmal sagen, dass du die "Beziehung" die ja keine mehr ist,, erstmal schnellstens komplett kappen mußt. Der Typ muß sich Hilfe suchen, in einer VT, und MPH nehmen, unbedingt. Darüber gibts viele Infos hier im Forum. Er is ja intelligent, wie ich auch

    Du mußt lernen, dich solchen Menschen gegenüber abzugrenzen, das hat auch nicht unbedingt alles nur mit ADHS zu tun, solch ein mieses verhalten.

    So ein sehr extremes verhalten kenne ich nicht.

    Mein 1.Exmann hatte mich auch beschimpft und beleidigt, und ich hatte ihm geglaubt und mich selber für wertlos gehalten, weil ich von ihm wußte, er hatte studiert is hochbegabt und ich war der letzte Dreck. Aber geschlagen hat selbst der mich nicht.

    Das Ausrasten is impulsives verhalten, ganz klar, is bei Männern auch mehr als bei Frauen.

    Hast du selber schon mal einen ADHS-Test gemacht??

    Dieses Durchhalten kenn ich auch, das kann einen ganz schön zerstören. mach ich nie wieder, Schluß is Schluß, dann muß er raus, so schnell wie möglich, setz ihm ne ANGEMESSENE FRIST, max. 1 Monat, würd ich sagen..Frist bis Jahresende ist NICHT angemessen. LASS DICH NICHT AUSNUTZEN !!!

    Liebe Grüße Anni

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Liebe Anni, danke für Deine aufbauenen Worte. ich hatte schon auf den anderen Beitrag geantwortet.

    Er quält mich jetzt schon 2 jahre anderst kann ich das nicht bezeichnen würde ihn gern rausschmeißen lieber heut wie morgen. Da er sein Studium abgebrochen hat hatte ich ihm damals einen Lehrvertrag unterzeichnet. Damit er überhaupt etwas hat im Leben.

    Er hat das ausnutzen schnell erkannt.Ich weis das. Leider erpresst er mich mit seiner Tante die ist in Leipzig eine nahmenhafte Rechtsanwältin er dreht die Dinge so hin das ich bis jetzt immer den kürzeren gezogen habe .

    Ich hab ihn angezeigt und alles. Nix hat was genutzt die haben ihn immer wieder rausgeboxt aus allem.Jetzt bin ich soweit mein Gewerbe abzumelden um ihn los zu werden. Es hängt meine ganze Existenz an der Sache schlimm so etwas.Das Geschäft läuft gut und es wäre schade. Ich habe einen Geschäftspartner der sehr unter der Situation leidet aber mitbeteidigt ist an der Unternehmung.

    Mein Ex- Freund hat mich überall schlecht da stehen lassen in seiner Familie owohl die alle wissen was mit dem los ist. Habe damals einen Fehler gemacht und zu Beruhigungsmitteln gegriffen das hat er mitbekommen und dreht mir ständig einen Strick daraus.

    Medikamente lehnt er ab.Therapie auch.

    Im Gegenteil ich mußte mich behandeln lassen. Er hat mich aus meinem Freundeskreis in unserer Beziehung völlig isoliert und richtig schlecht gemacht.Stellt sich immer so dar als ob er nix dafür kann und ich die Schuldige bin.

    Meine Möglichkeiten sind sehr begrenzt ihn rauszuschmeißen bedeutet Gewerbe abmelden Existenz aufgeben das hat er schnell erkannt.

    Wenn ich arbeiten gehe gibt es nur noch Streß und böse Verletzungen weil er sich durch die neue Frau inspiriert fühlt und neu bestätigt.

    Sie ist ein komplett naives unintelligentes Wesen und glaubt an die große Liebe...dachte ich damals auch.Sie merkt nix mehr so ist sie fixiert auf ihn.


    Ich bin ineiner echten Zwickmühle siehst Du. Allen den ich das berichtet habe sagen das selbe rausschmeißen..... Nur wie können sie mir nicht sagen.Dazu kommt noch das er sich bei meinem Geschäftspartner derart eingeschleimt hat das er ihm mehr glaubt als mir.

    Allso ich könnte jede Hilfe gebrauchen aber wie ist die Frage. Ich gönne ihm echt keinen Lehrabschluß nach all dem.


    Nun ist guter Rat teuer ...... wäre schön wieder von Dir zu lesen....... Ich stehe echt da wie ein Depp. Genauso wie mein betrogener Kumpel.

    Ps.: in meiner Therapie die ich mache habe ich mich auf Adhs testen lassen das Ergebniss bekomme ich die Woche noch.

    Liebe Grüße und schönen Tag

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    na jetz bin ich ma gespannt, ob du auch adhs hast***** schicks mir unbedingt sofort per PN, ja, bitte. Deine Geschichte sieht echt richtig zumaus., mannomann.

    Du solltest vielleicht erstmal zu einer unabhängigen Rechtsberatung gehn, oder, besser noch, dich an die öffentlichkeit wenden, Frensehn, Presse, es gibt da ja so verschiedene Sendungen im TV, die in solchen Fällen Hilfe anbieten, das is ja wirklich extrem, ich denke mal, anders wirst du da nix machen können.

    Du mußt da schnellstens raus aus dieser Situation! In Hannover kenn ich einen sehr guten Anwalt für Strafrecht, aber bei dir in der Nähe leider nicht.

    Da gibts z.B. "Harry hilft" und diese "Akte" sendung mit Ulrich Meyer heißt der glaub ich, weiß nicht, obs so richtig geschrieben ist. googel mal!

    Ich war mal so doof und habs auch ewig ausgehalten, weil zu gutmütig.NIIIE WIEDER !!!

    Hat der Typ vielleicht ne falsche Diagnose bekommen? ADHS'ler haben normalerweise einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, so ein besch.... Verhalten ist eigentlich unüblich für jemand mit ADHS.
    Aber sich den falschen Partner zu suchen, und dann noch ewig auszuharren, is wieder typisch für ADHS

    Liebe Grüße Anni
    Geändert von Anni (10.07.2012 um 00:35 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Guten Morgen Anni,

    gestern war ich wieder arbeiten vorher brauchte ich 2 Tage für mich um mich zu erholen.

    Wie bist Du denn in dieses Forum gelangt hast du auch Ads??

    Oder hattest du einen Partner der betroffen war???

    Mein Ex - Partner war echt hinreißend am Anfang. Er hat sich so auf mich fixiert das er all meine Wünsche erfüllt hat.Wir haben nächtelang durchgequatscht und er hat sich sehr um mich bemüht damals war ich in Köln beschäftigt und er war sehr besorgt um mein wohlergehen.z

    Zum damaligen Zeitpunkt war ich schwer verliebt und er auch.

    Er hat mir erzählt das er noch nie eine Frau hatte mit der er intim war. Hatte aber schon 3 Freundinnen.

    Wir sind recht schnell zusammengezogen.Was ich damals komisch fand er wohnte mit seinem Vater in einer Studentenbude.

    Naja, nach 4 Monaten gabs den ersten Streß. Ich wußte damals nicht warum??? Es gab keinen Grund dafür.Mir ist nur aufgefallen das er ständig rumzappelte wenn er unter Stress stand. Beine wippen u.s.w. Sändig fühlte ich mich an dem Streit schuldig.

    Jedesmal wenn es Streß gab hat er sich hinterher entschuldigt und liebevoll umsorgt.

    Den 1. Schok hatte ich als er wegen einer Gebührenrechnung Fernseh Rundfung die er nicht bezahlte ( RG´zu bezahlen wurden ständig vergessen) die ganzen Radiogeräte zusammengetreten hat.

    Seine Familie wollte er mir auch nicht vorstellen. Die sei ihm egal was die denken ist ihm Latte er macht was er will war die Antwort.

    Überhaupt hatte er merkwürdige Ansichten war aber ok für mich.

    Habe mich immer um ihn gekümmert aber alles war falsch was ich tat.

    Mal war ich die wunderschöne und geliebte dann wieder der letzte Dreck und das fast jede Woche über 2 Jahre.

    Ich habe immer auf Verhaltensänderung gehofft weil ich ihn super gern hatte. Nix passierte ....... es wurde schlimmer wenn andere Frauen in das Spiel kamen.

    Andere waren alle doof aber er traf sich mit ihnen soviel zu Gerechtigkeitssinn. Ich hab gekämpft um Ihn wie eine Löwin und hab verloren.

    Ich versuche mit der Situation umzugehen aber es tut täglich wenn wir uns sehen neu weh. Er sagt er möchte jetzt heiraten und Kompromisse eingehen. Ich bin da sehr kritisch und hoffe das beste.

    Ich bin leider sehr verletzt worden und versuche einfach nur noch mit der Sache klarzukommen irgendwie.

    Es ist schwer für mich täglich zu hören wie genial die neue Parnerin ist und was ich doch für ein Fehlgriff war in seinen Augen.

    Ich kann echt aufmunterne Worte gebrauchen damit ich endlich einen Abschluß finde.

    Auch intrssiert mich ob es jemanden genauso erging und wie ich mich bis Jahresende verhalten kann hat bis er umzieht.


    Liebe Grüße Karina

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Hallo,

    ich habe hin und her überlegt ob ich hier auch etwas dazu schreibe. In vielen Punkten fühle ich mich genauso wie du Karina.
    Ich selber habe ADS und meine Fernbeziehung hat eigentlich ADHS,was sich nun rausstellte das er es selber nicht so ganz weiß.Seit einer Woche hat er schwere Depressionen und die sind mit extremen Wutausbrüchen und Aggressionen verbunden.Die ich dann abbekomme,denn auf Arbeit ist er ja ganz anders und reist sich zusammen.
    Ich habe das nach ein paar Monaten bemerkt das er oft einfach keine Reizschwelle mehr hat. Es reicht nur ein Wort und er tickt aus,beschimpft mich ,macht mich nieder.Dann lenke ich immer ein und gehe wieder auf ihn zu.So hat er sein RECHT und es ist wieder friedlich. Auch ich fühle mich immer schuldig an einem Streit,obwohl ich wirklich nichts dafür kann.Die letzte Woche ist es dann eskaliert. Er sagte er kann nichts mehr fühlen.Weder liebe zu mir ,noch ein anderes Glücksgefühl. Seine Liebe sei gerade erloschen,oder eingsperrt. Er zeigte mir dann Links über Depressionen,Mani.
    Nun hat er einen Termin bei seinem alten Therapeuten.Wenigstens merkt er das es ihm immer schlechter geht. Aber ich bin auch am Ende und gehe wegen ihm und wegen meiner etwas schlechten Vergangenheit auch zum Therapeuten. Er sagt er weiß das er mich liebt,aber ist in seinen Gefühlen gegangen.Kann sie nicht fühlen oder zeigen. Dies ist so sehr schmerzhaft für mich.
    Gerade aber fühle ich mich so alleine und nicht verstanden. Seine unbeschreiblich liebevolle Art ist verschwunden. Er hat mich auch so auf ihn fixiert.Ich bin noch nie im Leben so verliebt gewesen, geschweige denn habe ich so eine Liebe fühlen dürfen.Dies ist alles im Augeblick verlohren und ich habe selber mit mir und meinem ADS zu kämpfen. Da ich auch eine HSP bin drehe ich fast durch vor Schmerz und Hilflosigkeit. Ich habe ihm alles gegeben und habe nun niemanden mehr.
    Dennoch will ich nicht aufgeben,denn ich liebe ihn unendlich.Ein hin und her,wer weiß wie lange man so etwas kann.Wenn er mitbekommt,das ich hier in diesem Forum schreibe dann.........

    Ich wünsche Dir,dass du Dich so schnell wie möglich lösen kannst und das du wieder zur Ruhe kommst. Es ist nich einfach,aber es muss ja irgendwie weiter gehen.

    LG

    Sensilibi
    Geändert von Sensilibi (10.07.2012 um 14:05 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Hallo und guten Abend, danke für deine Antwort ,

    ich kann mir jetzt mit der Weile vorstellen wie Du Dich fühlst. Ich selber bin glaube ich zu Verantwortungsbewußt und dann habe ich ihn auch gern irgendwie versuche ich mit ihm auszukommen .

    Was ich nicht verstehe warum er nicht versteht das er so verletztend ist. Ist es ihm den nicht bewußt??? Ich gönne ihm seine neue Frau von Herzen Hauptsache ist doch er verletzt mich nicht mehr auf der Arbeit.

    Ich bin für ihn komplett an allem Schuld. An seinem Verhalten an allem. Macht er das mit mir weil er vieleicht bei ihr keinen Streit möchte und desshalb lässt der Dampf bei mir ab???? Ich hab keine Ahnung.

    Wie gesagt mir fehlt da jegliches verstehen. was zum Teufel hab ich ihm getan ???? NIX.... Im Gegenteil er glaubt mir nicht einmal das ich mich über das neue Glück an seiner Seite freue. Ich bin froh wenn es klappt und alles so gut passt. Komischerweise war das bei uns auch so am Anfang.

    So langsam komme ich darüber weg. Aber ich muß ehrlich sein ich habe mir einen Terapeuten gesucht um das zu verarbeiten.


    Ganz liebe Grüße Karina

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Hallo,

    ja ich denke er hat ein Muster und sucht immer einen neuen Kick. Das ist oft so bei ADHS´ler. Kenne ich selber auch. Und gerade an meinem jetztigen Partner. Vielleicht gibt es ihm genau diesen Kick eine neue Beziehung zu haben,dann noch vor deinen Augen. Leider sind viele auch sehr gefühlskalt,wenn man "abgeschrieben" ist. Einige ziehen ihren Kick ,den sie unbedingt meinen zu brauchen, aus extremen.
    Naja ich will hier sicher niemanden schlecht machen,aber ich selber kenne da einige die immer auf der Suche nach neuen Reizen sind. Sei es Süßigkeiten oder Streit,exessiv Sport oder oder. Es kann vieles sein. ADHS´ler fühlen teils auch keinen Unterschied zwischen "ich bin verliebt" oder ich kaufe mir einen neuen PC. Das ruft das gleiche Glücksgefühl hoch.So hat es mir mal ein ADHSér beschrieben. Das finde ich super hart!!
    Ich selber habe ja ADS angeblich,aber kann froh sein nicht unter diesen oben genannten Dingen so extrem zu leiden. Bei mir ist es eher Trägheit ect.
    Das Beste ist du beförderst ihn schnellstens raus,oder hälst dich was privates angeht einfach fern. Wenn das machbar ist,aber sonst wirst du immer unter ihm leiden.Zum Schluß kommt dann ignoranz. Auch das "ablegen" einer Person kann sehr kühl verlaufen und einen psychisch fertig machen.

    So nun hoffe ich mal ,dass mir keiner den Kopf abreist,weil ich sehr sehr offen war mit meinen Worten.

    Alles Gute dir Karina

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Danke Dir für die offenen Worte. Mir hilft das Forum hier sehr durch den Tag zu kommen.

    Werde mir hier bestimmt einige Tipps holen können.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend :-))

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe

    Karina schreibt:
    Macht er das mit mir weil er vieleicht bei ihr keinen Streit möchte und desshalb lässt der Dampf bei mir ab???? Ich hab keine Ahnung.

    Wie gesagt mir fehlt da jegliches verstehen. was zum Teufel hab ich ihm getan ????



    Ganz liebe Grüße Karina
    Das is im Grunde sch.. egal, der macht doch mit dir einfach,was er will!! Son Verhalten GEHT EINFACH NICHT ! Egal ob mit oder ohne ADHS. Vielleicht is der ja noch zusätzlich SChizo, aber das brauch dich ja ganich weiter zu interessieren, wieso weshalb warum, is doch sch...egal, er hat einfach nich so mit dir umzugehn!!!!

    schau dir nochmal an, was ich geschrieben hab bitte, ja, und schau dir ma meine Fotos an, auf meinem Profil !!!

    So bin totmüde jetz, gn8

    Liebe Grüße Anni

Ähnliche Themen

  1. Meine kleine Geschichte..
    Von Philo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 12:48
  2. Meine ADHS geschichte
    Von Aurisd4d im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 12:46
  3. Meine Geschichte....
    Von KingJames im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 20:12

Stichworte

Thema: Meine Angehörigen Geschichte wem ging es ähnlich mag nur wieder Ruhe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum